Aktuelle Zeit: 24.04.2018, 04:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 14:30 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Hallo,

hier ist mal wieder ein Modell von mir, Vorbild ist der neue GW-Rett aus Düsseldorf: http://www.truckenmueller.de
Das Modell basiert auf dem Kibri Unimog 5000 und der Aufbau stammt von Herpa.

Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Das Modell ist noch nicht ganz fertig, ein par Kleinigkeiten fehlen noch.

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 14:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2007, 22:19
Beiträge: 694
Schönes Modell. Gefällt mir richtig gut. Woher hast du die Bordklappen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 14:52 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Die Klappen stammen von dem Herpa Feuerwehr TGL mit Pritsche und Ladeborwand.

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 15:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2008, 20:27
Beiträge: 178
Das Modell sieht (wie sein Vorbild) richtig gut aus , gute Arbeit!!

_________________
FF Offenbach-Waldheim - Die Wilde 13!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 17:20 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 12:06
Beiträge: 1237
Hi,

total genial - echt super umgesetzt...

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 19:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 16:57
Beiträge: 478
Ein schönes Teil! Find ich richtig Klasse umgesetzt! :D

Aus welchem Kibri-Bausatz stammt den der U5000 :?: Hab schon gesucht, aber nix gefunden....

_________________
Noch kein Profi, will aber viel lernen! Drum gebt mir Tipps und Tricks!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 19:31 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Hallo,

erstmal danke für die positiven Kommentare.

Für Alle, die das Kibri Modell noch nicht kennen:

Hier ist ein Bild von der Verpackung und vom Kühlergrill. Ich finde besonders gut, das es aus zwei Teilen besteht, so entfällt das Lackieren wie zB. bei dem Roco Unimog.
Außerdem hat der Kibri Unimog die etwas erhöhte Dachversion und keine Dachluke.
Bild Bild Bild

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 19:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1284
Der is ja ma nett der "kleine"- :lol: Da werd ich ma bei meinem Händler ma schaun, ob der ihn hat.

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 23.07.2010, 21:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:07
Beiträge: 2168
Hallo Jannis,

tolles Modell. Sehr gut ins Modell umgesetzt. :D
Nur weiter so.

Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 15:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:30
Beiträge: 874
Hallo Jannis,

super umgesetzt das Original, eben nur in anderer Farbegebung. Dein Modell finde ich auch richtig klasse.

Woher kommt denn der Traversenkasten?

Ich hab mir das Kibri-Fahrzeug plus den Kibri-Waldbrand-Tanker auch schon besorgt und würde an das TLF aus Düsseldorf rangehen, wenn ich denn Zeit hätte :-) Sind ja allesamt super Vorbilder, die RW sehen ja wohl identisch aus.

_________________
Grüße aus Fallersleben (Stadt Wolfsburg)
der Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 16:13 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Hallo,

ich bin mal gespannt, ob weiter Unimog's folgen werden.
Der Kasten ist eigentlich eine Kühlanlage von einem Herpa-Koffer + DS-Decal :D

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 18:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2007, 11:54
Beiträge: 2258
Hallo Jannis,

schönes Modell, gefällt mir gut. :)

Gruß Falk

_________________
Eine Übersicht über die Fahrzeuge der BF Falkeneck, WF Falk & Söhne und die Falkenecker Organisationen mit Sonderrechten findet man unter: viewforum.php?f=114


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 20:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15826
Schönes Auto, Jannis! :D

Verrat uns doch mal, welchen Herpa-Aufbau genau Du verwendest hast; sieht aus wie ein "normaler" LF 16/12-Koffer. Und was hast Du mit den Rolläden gemacht? Die sind "nur" gekürzt, oder?

Jedenfalls hab ich mir gerade dreimal die 18271 im MiWuLa-Shop geordert.... :mrgreen:
Gruß, Jürgen

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 21:18 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Danke für Eure Antworten.
Anleitung zum Nachbau 8) :

Grundmodelle:
- Kibri Unimog 18271
- Aufbau: Herpa 2-teiliger Aufbau vom Ziegler LF
- Pritsche: Herpa MAN TGL

Als erstes habe ich das Fahrgestell und das Fahrerhaus gebaut, wie nach der beiliegenden Anleitung. Dann habe ich bei dem Herpa-Aufbau die unteren Traversenkästen mit einer Säge entfernt und die untere Kante weggeschliffen, um Platz für die neuen Klappen zu schaffen. Diese stammen von der Pritsche des Herpa MAN TGL. Man kann natürlich auch Plastikplatten verwenden oder andere Klappen nehmen, aber für die Nicht-Lackierer ist dies eine der besten Möglichkeiten. Ich habe die Klappen von der Pritsche abgetrennt und auf die Größe der Geräteräume angepasst. Die Rolläden vom Aufbau wurden ebenfalls angepasst, indem ich sie einfach nach oben hin gekürzt habe. Anschließend habe ich die Rolläden und Klappen angeklebt und den Aufbau auf das Unimog-Fahrgestell geklebt. Der Aufbau bekam noch eine neue Dachbeladung und einen Lichtmast. Das Fahgestell wurde noch mit Staukästen versehen.

Falls noch Fragen entstehen, einfach nochmal nachfragen. Viel Spaß beim Nachbau :D

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kuppe: GW-Rettungsmaterial
BeitragVerfasst: 24.07.2010, 21:28 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 735
Update:
Die Dachbeladung wurde nochmal etwas geändert:

Bild Bild Bild

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de