Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 08:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 00:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2012, 08:11
Beiträge: 28
Bild

Kurz vor Weihnachten war es wieder einmal soweit, es musste ein neuer Bausatz her...
da es mir ja bekanntlich die 1:24 Modelle von Revell angetan haben und das HLF und das TLF schon fertig in der Vitrine stehen, war nun das LF 20/16 an der Reihe.
Wenn man im Internet nach diesem Fahrzeug googlet, trifft man ja auf sehr unterschiedliche Meinungen, die meisten jedoch beklagen sich über die Änlichkeit zum HLF.
Nun ja, ich wollte es trotzdem haben. Von vorn herein habe ich mir vorgenommen, einige dinge zu ändern, bzw. an meine Ideen anzupassen. Ich ging also in Lüneburg zu meinem Modellbauladen des Vertrauens und kaufte mir das LF 20/16...
Zuhause wurde dann gleich der Karton aufgemacht und die Teile wurden inspiziert. Besonders interessiert war ich an der TS, die auch schon auf dem Produktfoto im Geräteraum G1 abgebildet war. - Endlich mal etwas neues. - Ansonsten sind tatsächlich alle Geräteräume und auch die Mannschaftskabine indentisch wie beim HLF. - Na gut, ein bisschen mehr Dachbeladung ist vorhanden: 2 Sauglängen und ein Monitor.
Als ich jedoch die Bögen durchgeschaut habe fiel mir auf, dass alle Neuerungen die das neue LF 20 beinhaltet, auf Extra Bögen gegossen sind. - Heißt im Entdefekt:
Hydraulikaggregat, Spreizer, Hebekissen... also alles was beim HLF in G1 ist, ist auch beim LF 20/16 mit im Karton. Wer also nochmal plant ein HLF zu bauen, ist mit dem LF Bausatz gut beraten.
Nun aber zurück: Ich machte mir nun also neue Pläne für die Geräteräume... vllt. könnte man ja den Hydrauliksatz im G2 unterbringen... diese Möglichkeit habe ich schon bei einigen Realfahrzeugen gesehen... - Wohin dann aber mit dem Stromerzeuger? - Lösung hatte die BF Osnabrück. Der Eisemann kommt in G4...
Genug der Theorie, jetzt gehts ans Basteln...


Ich habe die Aufnahmen wärend des Bauens mit meinem Handy fotografiert, daher bitte ich euch, die teils schreckliche Qualität zu entschuldigen. Das Fertige Fahrzeug habe ich dann mit meine DSLR fotografiert ;-)

Viel Spaß beim anschließenden Baubericht:

Bild
Viele Teile die Auf den Zusammenbau und den Pinsel warten

Bild
Der Karton... - bei dem Anblick vergeht mir immer soein bissen die Lust - noch sooo viel zu tun

Bild
es geht los mit dem Fahrgestell

Bild
Erste Kleinteile für das Fahrgestell

Bild
Bereit zum einbau - alle Teile für das Fahrgestell sind fertig

Bild
Alles drin - nun erstmal trocknen lassen

Bild
Die Reifen und Felgen können aber schonmal zusammengebaut und angepinselt werden

Bild
und anschließend auf das Fahrgestell

Bild
wie ich ja in anderer Stelle hier im Forum schonmal angedeutet hatte, sollte das LF 20/16 eine Konturbeklebung erhalten. Vorbild für das Design ist das HLF der FF Laboe. In mühseliger Kleinarbeit habe ich auf der Arbeit stundenlang kleine Klebesteifen geschnitten, und im Abstand von 0,4 mm geklebt...

Bild
Arbeitszeit nur für die Kabine etwa 7 Stunden. - Danach war ich aber auch fix und alle...

Bild
Die abgeklebte Karosse in der Lackierkabine - großes Bangen, hoffentlich klappt alles... - erst mit Revell Basic Color grundieren, dann mit Revell Leuchtgelb drüber...

Bild
fertig lackiert...

Bild
seit ihr gespannt?

Bild
Und das Ergebnis - dieses Foto war auch schon im anderen Thema "Konturbeklebung selbst gemacht" zu sehen

Bild
nun konnte es mit der Innenausstattung los gehen - die Innenrahmen der Ablendlichter in der Stoßstange habe ich versucht schwarz zu malen, das ging in die Hose...
zurück blieben schwarze Schlieren, hauptsächlich rechts... da musste ich was machen...

Bild
fertige Innenverkleidung

Bild
und zusammen gebaut, vorne kam noch ein "BOSCH" Koffer hinzu, darin ist der Akkuschrauber für Türöffnungen ;-) - der Koffer stammt aus dem HLF Zubehör

Bild
als kleines Extra sollten auch noch Haltestangen für die PA Träger in die Kabine. Hierzu habe ich Q-Tipps genommen, das Watte-ende abgeschnitten, grundiert und gelb lackiert... (links im Bild)

Bild
und wieder ein Hella RTK QS der mein LF ziert. - Allerdings sind im Bausatz auch 2 Töpfe enthalten, so wie beim TLF.

Bild
Nun konnte also die Inneneinrichtung mit der Kabine zusammen geführt werden, die Fenstergummis wurden gemalt, sämtliche Anbauteile angeklebt, Decals angebracht und die Konturbeklebung verfeinert. - Über die schwarzen Schlieren an der Stoßstange kam eine Seilwinden abdeckung. Entstanden ist die aus Patex Powerknete. Es war ein Experiment, aber ich finde es ist gelungen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Haube wurde rot lackiert und anschließend mit Anthrazit "dreckig" gemacht.

Bild
hier nochmal von der Beifahrerseite

Bild
Nun kam die Außenverkleidung für den Aufbau zum Lackieren, relativ unspektakülär ;-)

Bild
Aus dieser Patex Powerknete entstand die Seilwinde... - nun ein neuer Plan. - neben dem Stromerzeuger ist Platz... Ein Notfallrucksack soll her... - aus Knete!

Bild
In Kleinarbeit baute ich einen Notfallrucksack, aus insgesamt 9 Einzelteilen. Alles selbst geformt. Auf der Arbeit habe ich dann dieses Bild ^^ gezeigt... keine konnte sich vorstellen was das sein sollte. - Ich war sehr enttäuscht, war aber von meinem Plan überzeugt.

Bild
Da soll er stehen - Der Notfalrucksack

Bild
Dann ging es mit dem Bepinseln los, wieder zuerst grundiert um anschließend mit leuchtgelb perfekte Ergebnisse zu erzielen

Bild
ist es jetzt zu erkennen? - Es soll ein PAX Wasserkuppe V sein...

Bild
Hier einmal in Szene gesetzt vor dem bereits fertigen HLF

Bild
nun entstehen nach und Nach die Geräteräume, da dies ja jedes mal gleich ist, spare ich mir einzel Schritte ;-)

Als kleines Extra habe ich mir für mein "Mega" LF 20/16 etwas überlegt, eine 2. Schlauchhaspel am Heck würde das "Ding" noch gigantischer aussehen lassen...
Ich habe also eine nette Mail an Revell geschrieben, ob es denn möglich wäre, weitere Teile nach zu bestellen... Zurück kam: "Sie haben nicht aufgelistet welche Teile Sie benötigen!!! außerdem haben Sie keine Lieferanschrift genannt!!!" - Alles klar ;-) sympatische jungs da bei Revell... Ich habe also aufgelistet was ich benötige, u.A. 2 Heckstoßstangen, eine 2. Haspel uvm. nachdem ich alle Teile nummern aus der Anleitung raus gesucht habe, ging die E-Mail raus... (vor Weihnachten) - wenige Stunden später eine automatische Mail: "Wir haben ihre Nachricht erhalten und werden diese bearbeiten" - Na denn los dachte ich mir...
Im neuen Jahr, knapp 3 Wochen später dann plötzlich ein Biref von Revell: "Gerne senden wir Ihnen die angeforderten Teile" - 6€ inkl. Porto war mir das auf jedenfall Wert! - da habe ich keine Sekunde überlegt. - 4 Tage Später waren die Teile da.

Ich hatte also vor aus 2 Stoßstangen eine zu machen, da ich ja eine weitere Aufhängung benötige... Ich habe also alles fleißig zersägt und wieder zusammen geflickt, mit Spachtelmasse Stoßkanten ausgebessert und anschließend abgeschmirgelt...
Das Ergebnis seht ihr hier:
Bild
Die Länge beträgt 9,5cm. Ich habe mich mit der Optik am Vorbild orientiert und Maß am HLF genommen.

Bild
Am Fahrzeug sieht das ganze dann so aus - Ich konnte es kaum abwarten - es musste einfach Spitze aussehen! - Beim ersten Versuch die Haspeln anzubringen ist jedoch die Stoßstange in der Mitte zerbrochen... - Neu zusammen geflickt und verstärkt ging es also in die 2. Runde.

Nun geht es zum fertigen LF 20/16 - Ich lass die Bilder mal für sich sprechen.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

So das wars... - Mein Bausatz vom LF 20/16 - Als kleinen Bonus noch meine 3 Schätze:

Bild

Ich hoffe euch hat der Baubericht gefallen und ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Modell geben. Wenn ihr Fragen zum Bau oder Einzelheiten habt, schreibt mir gerne. - Ich freue mich außerdem sehr über Lob aber selbstverständlich auch über Kritik. Eigentlich über jedes Kommentar unter diesem Thema ;-)

Vielen Dank,
euer Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 17:30 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:30
Beiträge: 844
Hallo Basti,

Danke für den schönen Baubericht und Deine ganz persönlich erlebten Momente daraus - das macht es lebendig und lässt sich aus meiner Sicht dadurch super gut lesen. Auch wenn s vielleicht ein bissel viel Text sein könnte :-)

Dein LF ist super geworden, auch wenn ICH die Konturbeblebung sicherlich anders umgesetzt hätte, so sieht sie auf den Bildern doch sehr gelungen aus. Die Fotos vom fertigen LF sind echt gut geworden, auch die ein oder andere Perspektive sieht echt richtig gut aus. Alles in allem hast Du Dir mit Modell und vor allem diesem Posting hier sehr viel Mühe gemacht - und das sollte auch entsprechend gewürdigt werden :-)

Ganz besonders toll finde ich das Foto Deiner 3 Schlingelmänner nebeneinander. Hast Du HLF und TLF eigentlich auch schon einzeln vorgestellt?!

Könntest Du vielleicht vom Dach des LF noch ein Foto dranhängen - ich z.B. habe bis zu Deinem Baubericht hier nicht gewusst, dass ein Werfer auf dem Dach im Bausatz beiliegt. Danke.

Müßig ist es zu erwähnen, dass ich ein wenig neidisch auf die kleine Flotte bin. Hab alle 3 auch zu Hause, leider immer noch UNFERTIG. Oder auch Gott sei Dank? Weil es schon auch durch Dein Posting wieder kribbelt in den Bastel-Patschehändchen :D

_________________
Grüße aus der Autostadt Wolfsburg
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 23:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2008, 19:31
Beiträge: 329
Hallo Basti,

ein Super-Modell ist das geworden! 8) Zwar ist 1:24 überhaupt nicht mein Maßstab, aber Du zeigst, was man aus dem schon nicht schlechten Revell-Modell mit Phantasie und Geduld machen kann. (Einzig bei den "Police-Gaps" könnte man vielleicht nochmal über eine andere Lösung nachdenken - beim nächsten Modell natürlich, diese hier sind ja bombenfest).

Hast Du mit der Airbrush oder mit Sprühdosen lackiert? Welche Farben und Farbtöne hast Du verwendet? Und - gibt es Einzelvitrinen in dieser Größe? :wink:

Viele Grüße
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 23:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2012, 08:11
Beiträge: 28
Moin Throsten und Thorsten,

Ich habe dann nochmal für euch beide einige Fotos geschossen ;-) - Auch mit der vernünftigen Kamera.

Nochmal vielen Dank dass ihr soein Interesse an meinen Modellen zeigt, das freut mich wirklich sehr! :-)

Nun zum ersten Thorsten ;-)
Für dich habe ich die bestellten Fotos vom Dach ;-)
Bild Bild Bild Bild

Also auf dem Dach ist gegenüber den anderen Modellen einiges dazu gekommen, 2 Sauglängen, ein Dachmonitor, in der Kiste dabei vermutlich ein Kupplungsschlüssel. Ich vermute dass dieser "Höcker" das Stativ für den Monitor ist, so würde ich das zumindest deuten. Dann noch ein relativ undeutsames ding... ich habe es als Schlauch gedeutet, aber nach den Vorgaben von Revell in Rot lackiert. Dann ist da noch diese Alu-Stange mit dem roten Ende... Also, ich vermute mal dass das eine Schaumzumischanlage für den Dachmonitor sein soll. So habe ich sie nun zumindest bemalt. - So vermute ich, dass das Alurohr die Wasserleitung aus dem Tank ist, und dieser Abknicker, bei mir rot, ein handelsüblicher Zumischer ist. - zugegeben, das ding ist im gegensatz zum "Schlauch" ziemlich lütt... - Dann guckt natürlich noch das Ende vom Flutlicht am vorderende des Daches raus. Außerdem befindet sich eine 4 Teilige Steckleiter und die 3 Teilige Schiebleiter da oben. - Ich hoffe ich konnte dir ein stück weiter helfen. Wenn du gern weitere Bilder hättest, sag einfach bescheit. Wir kriegen alles hin ;-)

Nun zu Thorsten 2. ;-)

Auch an die vielen Dank für deinen Zuspruch :-)
Also ich habe "alle" Teile mit Airbrush bearbeitet. Das heißt, alle großen Teile, oder sehr fummelige Teile. So habe ich z.B. die Kabine, die Seitenverkleidung, die TS und u.A. auch die Leitern mit Airbrush lackiert. Die Leitern und die Auflagen sind einfach zu anstrengend... das alles mit dem Pinsel bearbeiten, da wird man ja wahnsinnig ;-) - beim HLF habe ich das noch so gemacht. Es sieht aber gegenüber den gepinselten flächen auch um längen besser aus. - Außerdem habe ich das abkleben für mich entdeckt ;-) mit einem einfach Abklebeband von Tesa lässt sich so ziemlich alles realisieren... (siehe Konturbeklebung) Aber auch die Trittflächen der Leitern habe ich dank Tesa so gleichmäßig hinbekommen.

Zum malen mit dem Pinsel aber auch für die Airbrush Arbeiten habe ich ausschließlich Revell Aqua Color Farben benutzt. Dazu immer Revell Aqua Color Mix.
Farben waren hier natürlich einige im Spiel, aber ich zähle mal so die interessantesten auf:
36131 - Feuerrot: Kabine, Trittstufen Leiter, TS, Haspel
36199 - Aluminium: Aufbaudach, Leiterteile, Gerätefächer
36191 - Eisen: Überall da, wo Alu auf Alu liegt und der Kontrast verloren geht. z.B. Leiterauflage, Mulden in G3, Werkzeuge in Fächern
36312 - Leuchtgelb: Eine geniale Farbe, sogar ein bisschen Fluoreszierend, benutzt für: Schläuche, Konturbeklebung
36112 - Gelb: z.B. für Atemschutzflaschen
36350 - Lufthansablau: für die Sitze in der Mannschaftskabine, Einbaupumpe
36188 - Ocker: Alles was Holz ist, das "Holzbraun 36382" ist mir zu dunkel
36139 - Dunkelgrün: Werkzeugkisten (BOSCH)
...dann gibt es noch viele viele mehr ;-) Insgesamt war ich bei knapp 30 verschiedenen Farben...
Tipp ist auf jedenfall: Nicht immer an die Vorgaben von Revell halten, sonst wird es ziemlich eintönig.
Und: auf jedenfall jedes Teil bemalen! - Ich habe einige Bilder bei Google gesehen, die dann z.B. die Geräterächer in dem original Plastikgrau gelassen haben....... -.-

So nun noch zum Thema Vitrinen ;-) - Kurz und knapp, ich habe mich noch nie mit Einzelvitrinen beschäftig, bei mir stehen sie so:
Bild
Die Rückenschilder "Feuerwehr" und "Fotograf" werden in kürze durch die Fahrzeug bezeichnung ersetzt. Dann steht da: "LF 20/16" und "HLF 20/16" sowie "TLF 16/25"
Unter den großen kommen dann meine Hamburg Modelle ;-) die aber in 1:87...

Ich hoffe ich konnte einige Fragen beantworten :-) - Ich freue mich über jede Weitere :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 01:30 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 15:57
Beiträge: 478
Hallo Basti,

wirklich ein super Modell was du da gezaubert hast :shock:

Und erst der ausführliche Bericht :arrow: Klasse :!:

Da bekommt man richtig Lust mal dem Maßstab 1/87 untreu zu werden. :roll:

Nur die Haspeln machen den Anschein als ob sie etwas runter hängen.....

Gruß
Fabian

_________________
Noch kein Profi, will aber viel lernen! Drum gebt mir Tipps und Tricks!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 01:46 
Offline
User

Registriert: 09.01.2013, 23:43
Beiträge: 6
Hallo zusammen !

Als ersters Mal ein ganz ganz großes Lob an Basti zu diesem wirklich tollen Modell !

Hut ab !!! :!:

Da ich auch nebenbei an einem 1/24 Modell baue ... und zwar den Simba 8x8 von Revell hab ich mich auch mit dementsprechenden Vitrinen beschäftigt ... und bin schlussendlich wieder bei meinen Stammvitrinen-Hersteller hängengeblieben .... und zwar http://www.sora.de

Hier kannst du dir Plexiglas-Vitrinen bestellen - und zwar in der größe, wie du sie benötigst ... hab mir von dieser Firma schon 2 Vitrinen für meine H0 Modelle bestellt .... und ich kann nur sagen - vom feinsten ... sind Steckelemente und schauen echt klasse aus...

Da ich im Moment in der Arbeit bin, kann ich euch leider im Moment kein Foto posten .... reiche ich aber gerne nach, wenn ihr wollt

LG

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 01:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2012, 08:11
Beiträge: 28
Vielen Dank auch euch beiden für das Lob! - Es freut mich wirklich sehr! - Stendig gehe ich mal wieder hier ins Forum, schaue ob jemand was neues geschrieben hat und siehe da! :-)

Also zu den Haspeln: Ja leider... - Ich kriege das Problem auch nicht in Griff... Schon beim HLF hängt die eine sehr, nun beim LF das gleiche Problem... festkleben kommt jedoch nicht in frage, dann lässt sich der hintere Geräteraum nicht mehr öffnen bzw. schließen... :-/ also muss man wohl oder über darüber hinweg sehen...

An den Vitrinen wäre ich sehr interessiert, wenn meine Modelle aus dem Schrank mal ausziehen müssen, wäre ja eine neue Bleibe sehr interessant, also immer her mit den Bildern ;-)

Viele Grüße, Basti


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 08:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:30
Beiträge: 844
Thorsten Erbe hat geschrieben:
Hast Du HLF und TLF eigentlich auch schon einzeln vorgestellt?!
:?: :?: :?:

_________________
Grüße aus der Autostadt Wolfsburg
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 09:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 15471
@ Thorsten:
Schon mal mit der Suchfunktion probiert? :wink: :idea:

@ Thomas:
Sebastian hat geschrieben:
An den Vitrinen wäre ich sehr interessiert, [...] also immer her mit den Bildern
Dafür haben wir sogar einen eigenen Thread -> viewtopic.php?f=34&t=7777

_________________
Bild Alle Jahre wieder... Bild
Ein Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
Bild
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 10:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:30
Beiträge: 844
@ Jürgen: Danke :-) Aber TLF fehlt ?!

_________________
Grüße aus der Autostadt Wolfsburg
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 10:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2012, 08:11
Beiträge: 28
von mir hätte es nun auch den Link gegeben.
viewtopic.php?f=129&t=12546

Vom TLF habe ich noch keinen, aber das lässt sich ja ändern ;-)

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 12:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:30
Beiträge: 844
Bitte. Gern.

_________________
Grüße aus der Autostadt Wolfsburg
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 13:09 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4282
Dann möchte ich mich hier mal den ganzen Lobhudeleien anschließen:
Einfach klasse, was Du aus dem Bausatz gemacht hast, Sebastian! :D
Mit sehr viel liebe zum Detail - Respekt!

Ein wenig schade zwar, dass Du nicht auf meinen Vorschlag zum Ausbessern ein paar der gelben "Pflaster" eingegangen bist, aber andererseits, im harten Einsatzalltag dürften die in Wirklichkeit wohl auch mit der Zeit genau so aussehen - also von daher: Passt schon. :mrgreen:

Zu den "Tröten" in der QS wollte ich gerade leise Zweifel anmelden, aber ich habe tatsächlich ein Vorbild dazu gefunden (wenn auch in einer QS mit durchgehend geschlossener weißer Blende) - sowas hätte ich echt nie erwartet. :lol:

Dann hau mal rein, was den Bericht zum TLF angeht, der muss noch kommen, da führt jetzt kein Weg mehr dran vorbei! :wink:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 22.01.2013, 22:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2012, 08:11
Beiträge: 28
Vielen Dank auch an dich :-)

Also zu den Tröten: ;-) da gab es natürlich auch ein Vorbild, wie schon bei der Konturbeklebung das HLF Laboe. Hier ein Link, auf dem man auch gut die Presslufthörner erkennt. http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrze ... 01#/182649 (Mit der selben QS Version wie bei mir) - Dennoch finde ich es sehr schön, dass das Modell so genau inspiziert wird :-)

Ich hatte an einigen Stellen am Geräteaufbau versucht die Gelben striche auszubessern, leider ohne Erfolg. Das Gelb deckt nicht über z.B. Rot... und da habe ich mich an deine Worte erinnert ;-) - war halt mal ein Ast im Weg... wenigstens die Blaulichtkappen sind noch heile ;-)

Zum TLF Bericht sage ich mal: "Geht los" ;-) ich denke zum Wochende lässt sich auch der realisieren.

Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Revell-LF 20/16 von Basti
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 16:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4282
Hi Sebastian,

da ich bei BOS nur recht kleine Bilder zu sehen bekomme, habe ich mich mal "in Laboe bei der Feuerwehr" umgeschaut - echt schade, dass auf der Internetseite keine Bilder zur Fahrzeugliste existieren. Aber immerhin, eine größere Version eines BOS-Fotos von Dir habe ich gefunden: http://feuerwehr-laboe.de/Bilder/news/0 ... 0250mb.jpg - ein wirklich klasse Foto, auch wenn die Wetterbedingungen bestimmt nicht einfach waren.
Nur kann ich nicht richtig erkennen, ob die schwarzen Blendenteile einfach nur raus genommen sind, oder ob die Hörner wirklich sich durch die Blenden "bohren".
Das ist übrigens das "Gerät", das ich gefunden hatte, da stecken die Tröten eindeutig in der Blende: http://www.blaulichtfahrzeuge.net/v2/al ... F_2320.jpg :lol:

Aber ist ja letztlich auch egal - interessant (eigentlich sogar recht witzig) sieht es allemal aus... 8) :D

Wie schon öfters angemerkt, man lernt wirklich nie aus, es gibt echt (fast) nichts, was es nicht gibt!

Und die gelben Gaps: Die muss erst mal einer selber besser machen - und zur Not gibt es ja wirklich noch die Erklärung mit den Ästen, die sind ja auch wirklich ständig im Weg... :roll: :mrgreen:

Und ja, die Modelle werden genau inspiziert, wenn sie hier schon gezeigt werden - Kritiken fallen da unter "Betriebsrisiko"! *grins*.
Aber siehste mal, die "hängenden" Schlauchhaspeln sind dabei mir nun wieder nicht aufgefallen, also, von daher ist doch wirklich alles im grünen Bereich.

Genauer gesagt beneide ich Dich auch um die Modelle - bisher um die zwei vorgestellten, beim dritten wird es bestimmt nicht viel anders sein... Damit freue ich mich schon mal aufs Wochenende (oder auf dann, wenn es halt soweit ist mit der Vorstellung)! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de