Aktuelle Zeit: 19.06.2018, 15:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 09.09.2010, 22:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Meister Löffler (mir aus einem anderen Forum bestens bekannt) hat da schon was nettes zusammen "gebastelt", es gibt schon einige mehr, die sowas machen, meist aber nur mit 3 LEDs pro Kappe.

Es gibt da aber zwei entscheidende Nachteile: Zum einen ist das für Neulinge absolut nicht zu empfehlen, außer sie sind begnadete Naturtalente.
Zum anderen lassen sich so nur die ganz großen "Blaulichttöpfe" beleuchten (mit drei LEDs gehen die normalen gerade so noch), die Stabblaulichter z.B. sind da nicht mehr drin. Aber der Effekt mit drei LEDs ist meiner Meinung nach nicht mehr gar so berauschend (ich habe das in 1:24 mit 5 LEDs, der Effekt geht gerade so noch, sollten aber mehr sein).

Sei's drum, nettes Gimmick in H0... ;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 17:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 22:44
Beiträge: 328
Ich habe vor ein Modell mit Licht auszustatten. Ich habe überlegt hierfür die Blink-LED Schaltung zu Verwenden. Ich habe Folgende SMD-Leds:
Bauform 0805 mit Widerstand (Anschlußspannung 14-18 Volt Gleich-oder Wechselstrom Stromverbrauch 10mA). Kann ich das jetzt einfach an ein Blink-LED mit U(min) 3,5V und U(max)5V dranlöten und das an meinen Modellbahntrafo (14-16V) anlöten oder wäre die Spannung dann zu hoch/niedrig?

_________________
hanni's Modellautos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 19:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 08:29
Beiträge: 494
Das ganze kannst Du so machen, aber um die Blinkled zu schohnen würde ich den Strom vorher noch gleichrichten. Mit dem Widerstand kannst Du dann etwas spielen da die Blinkled ja noch mal 3,5 - 5 V aus der Reihenschaltung weg nimmt.

_________________
Schöne Grüße von der Elbe, Carsten

Nie im Dunkeln stehen - Die BF Bad Carstenau am See

www.die-Modellschmiede.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 15.11.2010, 23:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
LEDs sollten Grundsätzlich nicht ohne Gleichrichtung an Wechselstrom ran - das gilt denke ich mal auch für die Blink-LEDs. Man kann natürlich einen Gleichrichter nehmen, eine einfache Schutzdiode (in Reihe mit den LEDs - noch besser: antiparallel) reicht aber aus.

Denn ich muss gestehen, ich kenne keine 0805er SMD-LED, die von sich aus Wechselstrom ab kann...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 22:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 22:44
Beiträge: 328
Ich habe welche mit vorgelötetem Kabel und Widerstand. Die sind für Gleich- und Wechselstrom 14-18V.

_________________
hanni's Modellautos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 20:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Gibt es dazu einen Hersteller bzw. eine Bezugsquelle? Das kann ich mir so nicht wirklich vorstellen (es gibt aber tatsächlich Hersteller, die scheren sich nicht um die Schwierigkeiten, die ungeschützte LEDs an Wechselstrom haben!). :roll:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 21:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 22:44
Beiträge: 328
Also die Bezugsquelle ist http://letitlight.de/ . Damit habe ich bereits 2Modelle ausgestattet. Blöd nur, dass der verwendete Kleber die Modelle angefressen hat. Ich habe mir jetzt erstmal eine einfache Wechselblinkschaltung geholt, wobei die Blink LED ja wesentlich günstiger kämen.
Bild Bild Bild Bild

_________________
hanni's Modellautos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 22:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Hab nun auf der Seite mal rein geschaut - ehrlich gesagt finde ich das schon sträflich, die LEDs ungeschützt für Wechselstrom zu verkaufen. :shock:
Über die Art, wie man LEDs schützt, gibt es zwar auch verschiedene Meinungen, aber darüber dass das notwendig ist, sind sich alle einig. Natürlich kann man Jahre lang Glück haben und nichts passiert, aber das Risiko ist nicht zu unterschätzen.

Aber nun zu Deinen Modellen. Dein Golf wirkt so "aufgebockt", ist da noch irgendwas drunter? ;-)
Dafür, dass das 0805er LEDs sind, sehen die Modelle schon ziemlich gut aus. Male die Scheinwerfer aber nach dem LED-Einbau innen noch dunkel an, damit das Licht nicht zu den Radkästen raus kommt.

Aber, mit welchem Kleber hast du denn die LEDs eingeklebt, dass es zu solchen Schäden gekommen ist? Mit normalem Sekundenkleber kann man die Karosserie nicht so zerfressen, selbst wenn der extrem reichlich aufgetragen wird. Es sieht so aus, als hättest du den üblichen Plastikkleber benutzt - das ist natürlich nicht so geeignet...

Wechselblinker für Blaulichter? Na ja, billiger ist es, aber in der Regel wenig vorbildgerecht. Aber wenn die Schaltung nicht im Modell sitzt, kannst du sie ja zu gegebener Zeit mal austauschen, für Übungszwecke ist das natürlich in Ordnung (diese Anfänge kenne ich ja selber auch - damals noch mit Glühbirnchen ;-) ).

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 23:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2009, 20:46
Beiträge: 126
Also für ganz "normale Blinkaufgaben" habe auch ich schon gern mal so ein Teil von KEMO benutzt.
Total einfach anzuschließen und auch von der Größe her fast überall gut mit einzubauen.
Die Abmaße beziehen sich dort auf "alle ausgestreckten Beinchen", der Chip ist nur knapp 5mm im Durchmesser.
Weiß ja nicht, ob das schon jemand kennt...

_________________
NeTTe Grüße Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 18.11.2010, 23:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 22:44
Beiträge: 328
Der Golf ist nicht hogebockt, das Loch drunter war nur zu klein, dass die Wiederstände nicht ganz durchgepasst haben, mittlerweile passt es aber. Ja das sind meine ersten Versuche, bei den nächsten werde ich die Radkästen noch bearbeiten. Der Kleber... gelbe Tube Kunststoffkleber... das nächste mal wird Sekundenkleber, wie es in der schönen Beschreibung von euch steht. Ich habe mir jetzt erstmal, eine Wechselblinkschaltung, ist glaube ich sogar die von Kemo zugelegt und passend dazu einen Gleichstromadapter mit 12V. Ich weiß allerdings noch nicht ob es ein rotes Fahrzeug wird. Evtl schaffe ich es mit dem Wechselblinkdings ja auch eine Warnblinkanlage darzustellen, dann wirds auf jeden Fall rot.

_________________
hanni's Modellautos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 00:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Es gibt sogar jemanden, der Modelle kommerziell beleuchtetet und ganz offiziell diese Blinker verwendet - klein sind sie ja!
Aber da in der Regel bei mehreren Blaulichtern auf einem echten Auto eher selten Wechselblinker vor kommen, sehe ich die Verwendung doch mit gemischten Gefühlen (Schande über mich! :mrgreen: ). Ein anderes Blinkprogramm in die Dinger und ich könnte mich nicht mehr halten und hemmungslos zuschlagen... :lol:

@ Johannes:
"Gelbe Tube Kunststoffkleber" sagt mir zwar nur bedingt was, aber ich kann mir schon denken, was das ungefähr ist. Das zeug hat ordentlich Lösungsmittel in sich, schließlich muss es ja auch den Kunststoff anlösen, damit die Verbindungsstelle "verschweißt". Zu dick auf dünnes Plastik (Polystyrol) aufgetragen und das Zeug frisst sich durch - wie Du ja gemerkt hast.
Bei Sekundenkleber braucht man nicht so viel und das hält auch schneller (meistens zumindest *hüstel*). Aber trotzdem, auch hier äußerste Vorsicht im Umgang mit Sekundenkleber - allein schon wegen der eigenen Gesundheit! :!:

Warnblinkanlage - dafür ist so ein Wechselblinker schon mal geeignet - aufgeteilt auf zwei Autos, die allerdings nicht unbedingt direkt beieinander stehen sollten ;-) , passt das durchaus. Auch kann man damit Absicherungen gut bauen, da gibt es schon mal gelbe Wechselblinker (hab das mal für Ami-Autos gemacht 8) ).

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 00:58 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 08:29
Beiträge: 494
Hi

Also in einem gebe ich Ralf vollkommen Recht, Leds und Wechselstrom kann auf Dauer nicht gut gehen. Aber mal was anderes: Was kostet den so Ein Blinkmodul von Kemo? Ich kann mir kaum vorstellen das es preiswerter ist als 2 Blinkleds, die dazu noch unabhängig von einander blinken. Ich baue ja nun sehr viel kommerziell, und nutze fast nur die Variante des Blinkens.
Baue gerade mal wieder 3 Polizeimotorräder und find ich die Blinkleds einfach die beste Lösung. Da die komplette Schaltung am Motorrad, in Form von Koffern, sitz und nur 2 Kabel das Motorrad verlassen.

_________________
Schöne Grüße von der Elbe, Carsten

Nie im Dunkeln stehen - Die BF Bad Carstenau am See

www.die-Modellschmiede.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 17:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2008, 22:44
Beiträge: 328
Die Schaltung kostet bei e... inkl Porto 4,49€ ja etwas teuerer als Blink Leds, aber wenn ich bei den Leds noch den Versand dazurechne komme ich erstmal günstiger davon. Bei größeren Mengen sind Blink LEDs allerdings, dann auch wieder wesentlich günstiger. So muss ich mir erstmal keine Gedanken über Wiederstände, Gleichrichter und so ein Zeugs machen. Werde ich mir dann aber in Zukunft hoffentlich aber machen, wenn ich mit den SMD klarkomme.

_________________
hanni's Modellautos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 19.11.2010, 21:41 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Das Problem mit Blink-LEDs und solchen festen Blinkschaltungen (das ich oft habe oder hätte) ist die Unveränderlichkeit der Blinkfrequenz. Man ist halt auf das eine Blinkmuster festgelegt. Vielfach stört das auch nicht weiter, aber hin und wieder (bei mir in letzter Zeit eigentlich nur noch) muss die Blinkart dem Vorbild angepasst werden - das geht halt nur noch über aufgebaute Schaltungen (wer programmieren kann ist hier noch zusätzlich im Vorteil - ich leider eben nicht).

Aber es hängt halt immer davon ab, was man will, welchen Aufwand man treiben will und wie die eigenen Möglichkeiten sind.
Bisher hatte ich mich nie mit Blink-LEDs beschäftigt, durch Carsten bin ich auch ein wenig auf den Geschmack gekommen... 8) :wink:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 22.11.2010, 01:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2010, 12:56
Beiträge: 127
Morgen allerseits!

Ich bin ja mit Elektronik etc. auch etwwas befreundet und habe mir vor einiger Zeit mal ein paar neue ICs bestellt...
@ Carsten.. Wenn du meinst, dass Blinkleds der Weisheit letzer Schluss sind muss ich dir glaube ich mal Bilder von den ICs zeigen... Da könntest du in jeden Koffer einen mit Wiederständen stecken...=)

Ansonsten.. BlinkLEDs bieten ja nicht die Möglichkeit, zum Beispiel synchrone Frontblitzer oder Warnblinker darzustellen...

Schönen Abend noch!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de