Aktuelle Zeit: 25.06.2017, 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 23.05.2013, 23:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Interessant, Carsten, die Idee (zumindest mit der schwarzen Farbe) hatte ich auch schon, bin nur bisher nicht dazu gekommen, das auch auszuprobieren.

Schön zu lesen, dass das auch wirklich funktioniert, wird also dringend Zeit, mir die Farbe endlich zu besorgen! ;-)

Ganz nebenbei hätte diese Windows-Color noch einen Vorteil: Im Notfall ließe sie sich wieder relativ leicht entfernen, um an die LEDs zu kommen.

Klasse Tipp, Carsten! :D


p.s.: Die klare Farbe benutze ich auch schon länger für das Auffüllen von Scheinwerfern, wenn diese von außen aufgebohrt werden müssen. Bei sehr tiefen und großen Scheinwerfern versuche ich mittlerweile wie mit Kristal-Klear eine Haut vorne zu ziehen (ähnlich einer "Glasscheibe"), das erspart das elend lange trocknen und ständig weitere Auffüllen des Scheinwerfers - wenn alles gut geht. ;-)
Auch werde ich in Zukunft Blaulichter (ich bohre ja die Kappen auf und klebe die LEDs da rein) statt mit Kleber eben auch mit klarem Windows-Color auffüllen, das verhindert milchige Blaulichter und gibt eine satte Lichtausbeute. 8)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 03.07.2013, 21:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 08:29
Beiträge: 494
Hallo

Da das Thema an anderer Stelle hier im Forum aufgetaucht ist werde ich es heir mal etwas ausführlich behandeln.
Die Platine von Sven Brandt (http://www.Digital-bahn.de) ist ja relativ groß. Bei einem H0 Modell geht das in den meisten Fällen noch aber bei TT wird es schon ganz schön eng. Deshalb hab ich die Platinen für die kleinen etwas getunt.
Bild Bild
Sie ist damit in ihrer Größe halbiert und paßt locker in einen TT-T4. Durch den Wegfall der Diode ist natürlich noch wichtiger auf die Polarität zu achten. Um bei so einer fliegender Schaltung sicher vor Kürzschlüssen zu sein hab ich mir angewöhnt das ganze nach dem löten zu lackieren oder meist mit Windowscolor einzustreichen.

_________________
Schöne Grüße von der Elbe, Carsten

Nie im Dunkeln stehen - Die BF Bad Carstenau am See

www.die-Modellschmiede.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 05.07.2013, 22:59 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Hi Carsten,

tja, bei der Polung aufpassen - irgendeinen "Sinn" muss der Wegfall der Dioden ja dann haben! :P

Gut, dass Du das zweite Bild noch hinzugefügt hast, jetzt erkenne sogar ich, was Du mit "IC2" angestellt hast. ;-)
Witzige Idee, wäre ich jetzt so nicht drauf gekommen.
Hat leider nur den kleinen Nachteil, dass es jetzt statt in die Breite eben in die Höhe geht, da stoße ich oft an Grenzen.
Aber als ich mal den WBA-2 geteilt und "gefaltet" habe, musste ich ein paar Strippen (Drähte) ziehen, wo einstmals Leiterbahnverbindungen waren - könnte hier auch eine Möglichkeit sein, den IC unter die Platine zu kleben und feine Drahtverbindungen herstellen, dann wäre auch das "Höhenproblem" etwas unter Kontrolle... ;-)

Ist auf jeden Fall eine gute Anregung, muss ich mir mal merken! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Elektronik Blaulichter
BeitragVerfasst: 14.09.2013, 15:26 
Offline
User

Registriert: 09.07.2012, 21:27
Beiträge: 13
Hallo,
gerne würde ich mal ein Modell zum blinken bringen. Wer hat Erfahrung mit LEDs und der Elektronik dazu? Eingebaut habe ich nun schon einen Satz LEDs. Doch das Blaulicht leuchtet bisher nur, was nicht ganz so originalgetreu ist ;-)
Wer kennt also eine Steuerung für die Blaulichter und "Straßenräumer"? Gerne würde ich schon eine echte Blaulichtsteuerung nutzen, "Straßenräumer"-> Doppelblitz und die Blaulichter mit diesem "aufleuchten".
Wer kennt hier Hersteller, Seiten oder hat schon Erfahrung damit?

Vielen Dank!

Gruß,
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 14.09.2013, 16:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15199
Hallo, Hans!

Ich bin mir sicher, dass Du im Thread "LED, Kabel, Blinkgeber und Co." (mit dem ich Deine Anfrage jetzt gleich zusammenlege) auf alle Deine Fragen zahlreiche Antworten finden wirst! Einfach mal durchlesen - und das ganze Subforum "Dioramen, Gebäude- und Funktionsmodelle" am besten gleich noch dazu! :wink:

Gruß, Jürgen

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 16.09.2013, 21:25 
Offline
User

Registriert: 09.07.2012, 21:27
Beiträge: 13
Jürgen Mischur hat geschrieben:
..... Du im Thread "LED, Kabel, Blinkgeber und Co." auf alle Deine Fragen zahlreiche Antworten finden wirst!

Super, danke für's verschieben! Habe den Thread nicht gesehen :roll:
Nun habe ich mich einmal durchgelesen, die ein oder andere Frage habe ich noch...

Ich habe einen kleinen 12V Gleichspannungstrafo, an den habe ich:
- 2x weiße LEDs LW L28S 603 3,8V
- 2x blaue SMD-LEDs 3,3V 30mA
- 2x rot SMD-LEDs 2,0V 30mA
diese habe ich mit 806 Ohm (weiß) und 510 Ohm abgesichert.
Das Modell leuchtet wunderbar, doch nun soll es blinken. Wie ich hier gelesen habe, gibt es keine fertigen "schönen" Blinkmodule ;-(
1. Oder ist hier http://www.modellbahn-digital-technik.de/product_info.php?products_id=31 das Modul schon fertig? Also habe ich mich mal wie hier geschrieben auf http://www.digital-bahn.de/bau_pkw/pkw.htm ungesehen.
2. Wenn ich das richtig checke, kann ich das Modul für das oben geschilderte Fahrzeug nutzen?

Hoffe ich darf hier die Frage stellen, oder doch ein extra Thread?

Danke für die Hilfe,
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 16.09.2013, 21:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15199
Zitat:
Hoffe ich darf hier die Frage stellen
Aber sicher doch! :D

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 16.09.2013, 23:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Hans Ehrhard hat geschrieben:
Ich habe einen kleinen 12V Gleichspannungstrafo, an den habe ich:
- 2x weiße LEDs LW L28S 603 3,8V
- 2x blaue SMD-LEDs 3,3V 30mA
- 2x rot SMD-LEDs 2,0V 30mA
diese habe ich mit 806 Ohm (weiß) und 510 Ohm abgesichert.
Salü Hans,

zuerst mal gleich ein kleiner "Rüffel": Einen "Gleichspannungstrafo" gibt es nicht, ein Trafo ist immer ein Wechselspannungsgerät, Du hast demnach ein Netzgerät (das gibt Gleichspannung ab). ;-)
Keine Sorge, ist mit einem Augenzwinkern gemeint, ich kenne aber jemandem in einem anderen Forum, der nimmt diese Begriffe extrem ernst, da müsstest Du Dir jetzt einiges anhören. :mrgreen:

Aber zurück zur eigentlichen Frage - da muss ich gleich eine Gegenfrage stellen: Wie hast Du die Widerstände berechnet bzw. wie hast Du die LEDs angeschlossen (die weißen und roten jeweils in Reihe, parallel oder alle an eigene Widerstände)? U.U. könnten die Widerstände so nämlich doch nicht stimmen, selbst wenn jetzt noch alles gut aussieht. Rücklichter sollten nicht zu hell sein, selbst Scheinwerfer sollen ja keine Flutlichtanlagen darstellen... ;-)
Mit den angegebenen Stromdaten (mA Zahl bei den LED-Daten) braucht man nicht arbeiten, die dürfen z.T. sehr deutlich niedriger angesetzt werden, sonst wird's eben viel zuhell. Aber ich schätze, das hast Du schon selber heraus gefunden. 8)

Zur Frage nach den Schaltungen: Na ja, da kommt es auf die eigenen Wünsche an. Tams LC-15 reicht oft für vieles schon aus, auch wenn die Programmierung der Doppelblitzer etwas besser hätte ausfallen können (ein Beispiel der etwas anderen Einsatzart - sorry, Jürgen, ich habe da kein anderes Video für parat :mrgreen: : http://www.youtube.com/watch?v=xIh0IblKBIE ).

Auf jeden Fall ist für Dich die Platine von Sven Brandt sehr zu empfehlen. Gibt es zwar nur als Bausatz zum selber Löten, aber das ist nicht sonderlich schwer. Welche Blitzprogramme für Dich die geeignetsten sind, kannst du ja in der Tabelle bei digital-Bahn selber sehen.

Das gewünschte LED-Blinken der modernen LED-Blaulichter ist da zwar auch nicht wirklich drauf (nur die Hella K-LED, die davon deutlich abweicht), aber so wirklich fällt das kaum auf. Hier kannst Du das mal in Aktion sehen und selber beurteilen: http://www.youtube.com/watch?v=EdZG0-OOemw

Ansonsten kann Carsten Schrön (siehe ein paar Einträge weiter oben) noch mehr Auskünfte zur Schaltung geben, der hat die schon x-mal benutzt, ich noch nicht so oft (ich verbrate eher meistens seinen PIC/Controller in der Tams-Schlatung, geht auch und hat seine bestimmten Gründe bei mir, für Dich ist das aber nicht weiter von Bedeutung, bei Dir ist eben Svens Schaltung direkt angesagt 8) ).

Ansonsten gäbe es auf Youtube ein paar Anleitungen zum Eigenbau guter Blinkschaltungen, wie ich kürzlich erst gesehen habe, aber dazu sollte man auch die Controller selber programmieren können, da bin ich raus...

Wenn das mit der Schaltung klappt, könnten wir dann bei Gelegenheit die Ergebnisse zu Gesicht bekommen? Mich würde auch der Einbau Deiner LEDs ins Modell und die Drähteverlegung interessieren. ;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 22.09.2013, 15:52 
Offline
User

Registriert: 09.07.2012, 21:27
Beiträge: 13
Hallo Zusammen,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Leider komme ich erst heute zum Antworten:

Ralf Schulz hat geschrieben:
zuerst mal gleich ein kleiner "Rüffel": Einen "Gleichspannungstrafo" gibt es nicht, ein Trafo ist immer ein Wechselspannungsgerät, Du hast demnach ein Netzgerät (das gibt Gleichspannung ab). ;-)
Danke für den Hinweis, man lernt nie aus ;-)

Ralf Schulz hat geschrieben:
Wie hast Du die Widerstände berechnet bzw. wie hast Du die LEDs angeschlossen (die weißen und roten jeweils in Reihe, parallel oder alle an eigene Widerstände)? U.U. könnten die Widerstände so nämlich doch nicht stimmen, selbst wenn jetzt noch alles gut aussieht. Rücklichter sollten nicht zu hell sein, selbst Scheinwerfer sollen ja keine Flutlichtanlagen darstellen... ;-)
Die LEDs der gleichen Farbe hängen zusammen an einem Widerstand. Von der "Lichtausbeute" find ich das ganz OK.

Ralf Schulz hat geschrieben:
Auf jeden Fall ist für Dich die Platine von Sven Brandt sehr zu empfehlen. Gibt es zwar nur als Bausatz zum selber Löten, aber das ist nicht sonderlich schwer. Welche Blitzprogramme für Dich die geeignetsten sind, kannst du ja in der Tabelle bei digital-Bahn selber sehen.
Na, dann werde ich mir mal einen ordentlichen Lötkolben zulegen und dann mal sehen, wieviele ich verbrate bis was blinkt.

Ralf Schulz hat geschrieben:
Wenn das mit der Schaltung klappt, könnten wir dann bei Gelegenheit die Ergebnisse zu Gesicht bekommen? Mich würde auch der Einbau Deiner LEDs ins Modell und die Drähteverlegung interessieren. ;-)
Aber na sicher, denke nur, dass dauert noch etwas...

Gruß, Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 23.09.2013, 22:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Hi Hans,

auch ich nun mit leichter Verspätung. ;-) :
Hans Ehrhard hat geschrieben:
Die LEDs der gleichen Farbe hängen zusammen an einem Widerstand. Von der "Lichtausbeute" find ich das ganz OK.
Ehrlich gesagt ist diese Antwort auch nicht sonderlich aussagekräftig, denn man kann LEDs in Reihe oder parallel an einen Widerstand hängen, auch dann müssen die Werte jeweils anders berechnet werden. Wobei es nicht mal verboten ist, verschiedene Farben in Reihe an einen Widerstand zu hängen, kommt ganz auf die spezielle Absicht an. :P
"Lichtausbeute" klingt aber nach viel Licht - wie gesagt, nicht übertreiben. :lol: (Aber Hauptsache ist ja, für Dich passt es!)

Aber bei 12 V würde ich tatsächlich zu zwei Ketten tendieren: Weiße LEDs mit einem Widerstand in Reihe und die roten In Reihe mit ihrem Widerstand - die beiden Ketten dann parallel an die Stromversorgung (und artig auf die Polung achten, sonst hast Du kurze Blitzlichter, aber nur für ein mal... :mrgreen: ). Das nur mal am Rande angemerkt.

Ich weiß nicht, was Du derzeit für einen Lötkolben hast, aber der ist gar nicht mal selber sooo wichtig (ich weiß, es gibt tausend Anleitungen, wo man unbedingt auf eine "sehr gute, am besten digital gesteuerte Lötstation" drängt, die gleich mal das ganze Materialbudget aufbraucht - Mumpitz: Schadet nicht, muss man aber nicht haben...). Wichtig ist tatsächlich eine feine Lötspitze, damit man halt wirklich auch an die feinen Kontakte, die z.T. sehr eng liegen, ran kommt. Meiner Erfahrung nach darf man bei SMD-Lötungen tatsächlich vergleichsweise heiß ran gehen, dann geht es auch schneller und die Hitze hat keine Zeit sich zu verteilen und das Bauteil zu schädigen, aber dann auf keinen Fall zu lange an der selber Stelle rum löten - wenn's auf Anhieb nicht klappt, lieber abkühlen lassen und noch mal ran, eventuell mit etwas Flussmittel (natürlich auf Elektronik verträgliches Mittel achten, wie z.B. Löthonig - echte "Puristen" und "Experten" lehnen zwar sowas auch ab, aber auch das ist unnötige Arroganz - sorry, muss ich so bezeichnen).
Ansonsten ist es gar nicht so schwer, die Schaltung von Sven Brandt zusammen zu löten, das hat man sehr schnell raus. 8)

Na dann, frisch ans Werk, Hans - es darf natürlich etwas dauern, das soll ja auch was werden. Aber bitte nicht zu lange, ich bin sehr neugierig... :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 25.09.2013, 19:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 08:29
Beiträge: 494
Hi

Da meld ich mich auch mal wieder. Ralf hat ja schon alles beantwortet was so an Fragen im Raum stand. Sollte es dennoch Fragen zu Sven`s Platine geben stehe ich natürlich gern zur Seite. Vorallem was das tunen der Größe angeht.

_________________
Schöne Grüße von der Elbe, Carsten

Nie im Dunkeln stehen - Die BF Bad Carstenau am See

www.die-Modellschmiede.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 03.10.2013, 15:59 
Offline
User

Registriert: 09.07.2012, 21:27
Beiträge: 13
Hans Ehrhard hat geschrieben:
Hallo,
hat jemand vielleicht zufällig eine Antwort dazu? Habe den Shop angeschrieben, aber die Antworten nicht...
Wäre mir schon lieber, wenn die Platine fertig wäre 8)

Gruß,
Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 03.10.2013, 16:41 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Hallo Hans,

ich darf mich an dieser Stelle mal selber vom 19.06. zitieren:
Ralf Schulz hat geschrieben:
(...) Gibt es zwar nur als Bausatz zum selber Löten, aber das ist nicht sonderlich schwer.

Fertig ist also leider nicht.
Aber wie schon gesagt, so schwer ist das Löten der Platine nicht. Und solltest Du gerade nur einen großen Lötkolben zur Hand haben, wickle einen 0,7 bis 1 mm Kupfer- oder Silberdraht um die Lötspitze und lasse den Draht vorne ein Stück über stehen, damit funktioniert das auch (muss ich ab und an auch mal machen). Oder kaufe so einen Batterielötkolben, die sind ziemlich günstig und taugen für SMD auch sehr gut (habe ich seit kurzem auch selber - werden aber ziemlich heiß, also nicht zu lange auf der Lötstelle bleiben, aber das hatte ich ja schon vorher mal erwähnt).

Wobei ich ja an Deiner Stelle übrigens den Schaltungsbausatz direkt bei Sven Brandt bestellen würde - nichts gegen "Deinen" Shop, da kann man auch gleich Vorwiderstände mit bestellen, aber dennoch, beachte den zarten Preisunterschied! ;-) http://www.digital-bahn.de/shop/product ... cts_id=100

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 04.10.2013, 23:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 08:29
Beiträge: 494
Hi

Ist ja interessant das Sven Brandt seine Sachen für den kommerziellen Vertrieb so frei gibt. Vorallem mit einem Gewinn von fast 200%. :o

_________________
Schöne Grüße von der Elbe, Carsten

Nie im Dunkeln stehen - Die BF Bad Carstenau am See

www.die-Modellschmiede.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LED, Kabel, Blinkgeber und Co.
BeitragVerfasst: 05.10.2013, 15:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1677
Moin Leut`s

Wir wollen doch Bitte nicht über Preise Diskutieren.
Jeder kalkuliert seine Preise nach eigenem Aufwand, bietet seine Ware zum Kauf an-
und jeder "Kunde" entscheidet selbst ob er kaufen möchte oder nicht.
Hatten wir doch alles schon mal........

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 109 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de