Aktuelle Zeit: 18.08.2017, 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 14.01.2010, 21:46 
Offline
User

Registriert: 29.07.2009, 16:57
Beiträge: 5
Wer kann mir diese Firmenpolitik der Fa. Herpa erklären.
Der RTW Frankfurt ist noch nicht ausgeliefert und schon bekommt man die Mitteilung
dass er ausverkauft sei.
Sind wir wieder zur Planwirtschaft zurückgekehrt :?:
Ich finde dieses Geschäftsgebahren schon etwas eigenartig.
Als Frankfurter kann man nur hoffen irgendo die benötigte Anzahl an Modellen
zu bekommen :x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 14.01.2010, 21:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 20:22
Beiträge: 7332
Hallo Rüdiger,

also diese Fragen wird dir vermutlich nur Herpa selbst beantworten können. :| Vielleicht nimmst du dir einfach mal die Zeit und berichtest deinen "Unmut" der Pressestelle von Herpa. Ob das was bringt - keine Ahnung!

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 14.01.2010, 22:07 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2008, 16:25
Beiträge: 770
Rüdiger Wend hat geschrieben:
noch nicht ausgeliefert und schon bekommt man die Mitteilung
dass er ausverkauft sei


Soweit ich weiß, ist die Anzeige lediglich eine Anzeige ob bei Herpa noch welche auf Lager sind.
Die produzieren ja auch nur immer eine gewisse Stückzahl von einem Modell (z.B. 3000 Stück),
wenn jetzt die Händler aber alle ordentlich geordert haben, dann ist er bei Herpa vergriffen.
Allerdings dürften dann die Regale der Händler voll sein

_________________
Wer Fehler findet, darf sie behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 09:40 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 280
Also das versteht mein kleines bwl-geschultes Rechenwerk nicht so ganz. Mehr Vorbestellungen als Produktionsplanung? Dann ändere ich doch ganz schnell meine Planzahlen. Denn der Rohstoff ist ja quasi unendlich verfügbar.

Wieso die künstliche und unsinnige Rationierung?

Würde eine Autofirma, mal abgesehen von ganz speziellen Sondermodellen, denn nicht jede gewünschte Stückzahl liefern? Selbst beim guten Daimler sind die Zeiten der "Zuteilung" vorbei.

Was gewinne ich denn mit so einem Verhalten? Gar nichts - ausser verärgerte Kunden, weniger Umsatz, deutlich weniger Gewinn.

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 10:25 
Offline
User

Registriert: 07.05.2007, 15:26
Beiträge: 149
Hallo,

also im Prospekt wird das Modell mit "limitiert bezeichnet.

Das heißt doch, nur eine begrenzte Anzahl an Modellen werden produziert und dann sollte Schluss sein !!!

Also wie so oft, wer zu erst kommt, hat Glück gehabt. Für Sammler (keine Modellbauer) nur gerecht.

Gruß
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 11:09 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 280
Und steht eine Stückzahl dabei?

Wenn Nein kannst du das Ganze vergessen - dann ist es nichts als Augenwischerei. Und selbst wenn limitiert und eine Stückzahl dabei steht, dann produziere ich halt die zweite Serie ohne KFZ-Kennzeichen oder mit oder mit einem anderen oder drucke noch ein Detail dazu das vorher nicht da war ... oder lasse eines weg .... oder mache einen weissen Unterboden anstatt einem schwarzen ....

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 11:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 16:11
Beiträge: 575
Rüdiger Wend hat geschrieben:
Wer kann mir diese Firmenpolitik der Fa. Herpa erklären.
Der RTW Frankfurt ist noch nicht ausgeliefert und schon bekommt man die Mitteilung
dass er ausverkauft sei.

herpa hat die Umstellung der Neuheitenankündigung damit begründet,
dass sie so eine bessere Produktionssteuerung einrichten können.

Sprich, es wird nur noch das gefertigt, was auch bestellt wurde. Daher
wird dieses Phänomen in Zukunft noch öfters auftreten.

Wer also ein Modell sicher haben will, sollte es also vorbestellen. Gerade
auch, weil viele Händler nur noch die Minimalzal an Modellen ordern.
Wolfgang Krugger hat geschrieben:
Und steht eine Stückzahl dabei?

Wozu? Die Limitierung des Modells erfolgt im Zweifel dadurch, dass
nur bestellte Exemplare gefertigt werden ...

Nicht schön, aber ist halt so.

Viele Grüße
Tobias

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de/
http://www.facebook.com/voss.tobias
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 13:40 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 692
Hallo,

Rüdiger Wend hat geschrieben:
Wer kann mir diese Firmenpolitik der Fa. Herpa erklären.
Sind wir wieder zur Planwirtschaft zurückgekehrt :?:
Ich finde dieses Geschäftsgebahren schon etwas eigenartig.

:D Grade schon in bei mo87 geschrieben (denke mal, ebenfalls auf Dein Posting): Neulich beim Liebherr-Kran der Feuerwehr Düsseldorf wurde auch lamentiert - ausverkauft, warum, wieso und was für böse Gesellen doch bei Herpa am Werke sind... Vor zwei Wochen bei meinem Stammhändler fanden sich jedoch noch einige Modelle, nicht unterm Ladentisch, sondern ganz offiziell im Regal, für jeden frei zu erwerben...

Wie wäre es also, erstmal beim Händler des Vertrauens die Lage zu erkunden, und wenn es dort wirklich keinen mehr geben sollte, hat vielleicht ja noch ein anderer Laden die Modelle im Regal stehen? Eine Alternative wäre übrigens, die Modelle, wenn sie einem denn so wichtig sind, ganz einfach selbst vorzubestellen. Das ist nämlich einer der Gründe resp der Grund, warum Herpa die Neuheiten inzwischen so weit im Voraus bekannt gibt - Sammlung der Vorbestellungen und Fertigung der benötigten Stückzahl auf Grundlage dieser Zahlen.


Gruß

Daniel


PS: Na Wolfgang, wieder mal beim Lieblingshobby "Herpa-Bashing"? Das ist aber auch ein Laden... Ahnung von Modellen oder BWL haben die da sowieso nicht, aber dafür wohl eine ganz gute Abteilung, die den ganzen Tag nichts anderes in Sinn hat, als gegen die arme, ausgelieferte Kundschaft zu arbeiten... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herpa-Neuheiten 11-12/2009
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 14:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Wikipedia hat geschrieben:
Bashing (von englisch bashing "öffentliche Beschimpfung" bzw. bash "heftiger Schlag") bezeichnet eine Form von physischer oder verbaler Gewalt
dict.cc hat geschrieben:
to bash - schlagen, prügeln, verprügeln
bashing - Prügel
to get a nasty bashing - ganz schön was abkriegen (ugs.)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 17:37 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 280
Hallo Daniel, da habe ich doch gerade mal kurz gelacht. Also herpa-bashing betreibe ich, wenn schon denn schon, etwas anders. Ich kann mich z.B schon gar nicht mehr dran erinnern wann das letzte mal ein herpa-Modell, mit Ausnahme aus m-b-s-k Bausätzen, den Weg in meine Vitrine gefunden hat.

Und dem was dem einen sein herpa-bashing ist dem anderen sein Rietze-bonbonrot-bashing.

Und da für dieses Jhar schon wieder schöne Kleinserien-Modelle angekündigt sind, bzw schon erhältliche noch nicht gekauft/gebaut sind wird mein bescheidener Geldstrom wohl eher in Richtung Duisburg und Geislbach fliessen als in Richtung Dietenhofen. Wie sagt mein Kollege immer: "wer nur Bananen bezahlt braucht sich nicht wundern, daß nur Affen für ihn arbeiten" oder andersrum "wer nicht in der richtigen stückzahl udn Qualität produziert, wird am Markt nicht berücksichtigt".

Oh war das jetzt schon wieder bashing? oder nur die Beschreibung von Markt.

In diesem Sinne

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 20:46 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 692
Hallo,

Wolfgang Krugger hat geschrieben:
Also herpa-bashing betreibe ich, wenn schon denn schon, etwas anders.
:?: siehe:
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Bashing (von englisch bashing "öffentliche Beschimpfung" [...])
Trifft den Nagel doch ziemlich auf den Kopf ?!


Wolfgang Krugger hat geschrieben:
Ich kann mich z.B schon gar nicht mehr dran erinnern wann das letzte mal ein herpa-Modell, mit Ausnahme aus m-b-s-k Bausätzen, den Weg in meine Vitrine gefunden hat.
DAS ist mal wirklich lustig. Dann könntest Du Dir doch Deine regelmäßigen Kommentare ganz einfach sparen ?!


Zitat:
Und dem was dem einen sein herpa-bashing ist dem anderen sein Rietze-bonbonrot-bashing.
Stimmt, ich vergaß, oder sein Busch-Bashing, siehe Wolfgang Krugger am 03. Januar 2010 bzgl. der neuen Busch-Schlingmänner:
Zitat:
Ich habe zumindest eines der beiden neuen Busch-Modelle am Freitag zum ersten mal in der Hand gehabt - und hab es wieder ins Regal gestellt. Der erste Begriff der mir dazu einviel, man möge mir den direkten Ausdruck verzeihen, war grobschlächtig. [...] Geht es heute mehr um Masse als um Klasse? Die Technik hat sich massiv weiterenticket, anschienend nicht bei manchen Modellautoherstellern.
[Eins der Modelle steht hier vor mir, und ich empfinde es kein Stück "grobschlächtig", sondern ganz im Gegenteil recht gelungen und als echte Bereicherung des Marktes; habe übrigens auch mal nachgemessen - der von Dir dort im Thread hoch gelobte alte NG von Preiser liegt z.B. von der Breite der Kabine her näher am Busch-Modell als am Herpa SK... dies (alles) nur mal am Rande]


Andere Kostproben:

Thread Herpa Neuheiten Juli - Oktober 2009:
Zitat:
Ich kann langsma über die Abzockversuche von herpa nur noch den Kopf schütteln. Halten die die Menscheit für blöde oder geht es darum reines Spielzeug zu produzieren und die Form möglichst oft zu benutzen?
Herpa Neuheiten März - April 2009:
Zitat:
Wenn ich mir bei den Neuheiten den MAN des THW Lübeck anschaue kommen mir die Tränen.
Herpa Neuheiten November - Dezember 2008:
Zitat:
ohne die Diskussion wieder aufzuwärmen: Sorry ich wusste nciht, daß ich zu Jubelorgien verpflcihtet bin, wenn eine Firma die 97. nichtstimmige Bedruckungsvariante eines Modells herausbringt. Verspreche mich in Zukunft zu bessern und hier auch Lobeshymnen singen. Nur kaufen werde ich den Schrott trotzdem nicht
Herpa Sondermodelle Dortmund:
Zitat:
Bei den neuen Sondermodellen Dortmund viel mir zumindest bei dem einen oder anderen Online-Shop ein interessanter Zusatz auf (Das Modell kommt mit Einzelbereifung). Woow es wird von herpa auf eine Abweichung hingewiesen. Dürfen wir dann darauf hoffen, daß es in Zukunft heißt: Fahrerkabine entspricht nicht dem Original? Aber das wäre glaube ich zuviel verlangt. Ich denke aber, daß nur permanente massive Kritik und Kaufverzicht hier etwas ändern kann. Und wenn es nur zu einem Hinweis führt, der die Kaufentscheidung erleichtert.
Und schließlich mein Favourite in der darauf folgenden Diskussion:
Zitat:
Und es sollte auch bei herpa möglich sein, auf gravierende Abweichungen hinzuweisen. Jeder Gastwirt wird zu Recht verknackt wenn er ein "Wiener Schnitzel" auf der Speisekarte hat und dieses nicht aus Kalbfleisch macht. Nimmt er SChwein oder was anderes muss er halt draufschreiben "Schitzel Wiener Art", dann weiss ich, daß ich für mein Geld kein teures Kalb bekomme sondere billigeres anders Fleisch.
Hey, wenn das mal nicht durch die Bank wüste öffentliche Beschimpfungen - oder Denglisch eben "Bashing" - sind !?


Zitat:
Und da für dieses Jhar schon wieder schöne Kleinserien-Modelle angekündigt sind [...] wird mein bescheidener Geldstrom wohl eher in Richtung Duisburg und Geislbach fliessen
Ja, auch ich hab schon mitbekommen bzw. an Deinen anderen Postings ist deutlich zu sehen, daß Du z.B. MBSK gaaanz toll findest. Ist auch völlig ok, steht Dir frei, und die Modelle sind ja anscheinend auch gut. Ich hingegen stehe eher auf schnöden Kunststoff, gerne auch durchgefärbt, in Großserie und bin auch nicht bereit, ca. 50 bis 70 Euro für ein einziges Modell auszugeben (und davon ab interessiert mich die BF Duisburg nicht die Bohne...). So what, jeder Jeck ist anders!? Insofern:

Zitat:
"wer nur Bananen bezahlt braucht sich nicht wundern, daß nur Affen für ihn arbeiten"
Ich mag Bananen wirklich gern (und sie sind auch recht gesund, glaub ich jedenfalls, besser als Schnitzel auf alle Fälle :wink: ).

Zitat:
Oh war das jetzt schon wieder bashing?
Siehe oben - was, wenn nicht das?

Zitat:
oder nur die Beschreibung von Markt.
Kaum, eher wohl deine ganz persönliche, verquere Sichtweise. Über Groß- vs. Kleinserie wurde hier x Mal diskutiert. In der Großserie müssen - mitunter auch größere - Kompromisse eingegangen werden, die Kleinserie kann mehr darstellen, ist dafür aber, um es mal deutlich zu sagen, in der Regel sauteuer. Da jeder frei entscheiden darf, kann ein jeder nach seiner Façon glücklich werden - das war bekanntermaßen schon die Maxime des alten Fritz.

In diesem Sinne - werde künftig auf Deine unangemessene, über weite Strecken lächerliche (sorry) Mäkelei, Dein "Bashing", speziell in Bezug auf Herpa, den Hersteller des größten, umfassendsten und ingesamt wohl auch besten Feuerwehr- bzw. Einsatzfahrzeugeprogramms (außer vielleicht Preiser, aber das wäre ein ganz anderes Thema...), nicht mehr groß eingehen, sondern mich nur noch still amüsieren. Ende, bin damit auch raus.


Gruß

Daniel


PS: Ähnliche (wenig sinnige) Diskussionen gibt es regelmäßig in Modellbahnforen - "Hobby" vs. 1000 Euro Weinert-Selbstbau-Lok -Fraktion. Hätte ganz grundsätzlich z.B. recht gern eines dieser wirklich sehr schönen Modelle: MAK 240 B von Real-Modell. Für mehr als 700 Euro (mit Decoder evtl. nochmals 135 mehr...) wird sie allerdings kaum den Weg zu mir finden, für die Summe hätte ich hypothetisch (weil: ich mach aktuell gar nix auf Schienen, auch wenn ich schon Lust dazu hätte) mit etwas Umbaufrokelei den halben Werksfuhrpark zusammen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 21:11 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 280
Ei Daniel, heisst Du mit Nachnamen vieleicht herpa? oder wieso legst Du Dich so ein isn Zeug? Du darfst Dir gerne alles ins Regal stellen was Du magst, hindert dich keiner dran. Und wenn Du meine Kommentare zu unstimmigen herpa-Modellen nicht mehr lesen magst - dann lass es doch einfach sein, so wie ich es sein lasse gewisse Super-Modelle der besten Feuerwehr-Modellbau-Firma der Welt auch liegen. Aber anscheinend investierst Du mehr Zeit in das lesen und kopieren meiner Kommentare wie in dein eigentliches Hobby? Aber halt nun wird es zu persönlich.

Wie Du allerdings auf diesen Trichter kommst "Herpa, den Hersteller des größten, umfassendsten und ingesamt wohl auch besten Feuerwehr- bzw. Einsatzfahrzeugeprogramms" erschliesst sich mir nicht ganz.

Und btw. inzwischen bin ich über den Status der "Sammelwut" jedes rote Auto haben zu müssen weg. Vieleicht hat das auch was mit einsetzendem Altersstarrsinn zu tun, daß ich mir öfters sage, "ne die komische gelbe Bauchbinde für 21,95 kaufe ich nicht", dafür den "komischen" Duisburger Tanker für 71,50 wo ich noch was zu basteln habe und dann aber wieder ein Super-Modell (Danke liebe Neumann-Brüder!) in der Vitrine habe. Und da bin ich dann froh, daß es nicht jeder macht, sonst wäre ja vieleicht keiner mehr für mich übrig. :wink:

Ein schönes Wochenende ohne Zitate kopieren, dafür mit Zeit zum basteln wünscht

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 21:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Das lassen wir jetzt alles mal so stehen; ich bitte aber darum, sich ab sofort auf das Thema als solches zu beschränken!
(@ die Protagonisten: Ich habe das durchaus absichtlich in Form einer Bitte geschrieben; es handelt sich deswegen aber noch lange nicht um einen Scherz!)

Daß Wolfgang Herpa nicht mag (warum auch immer?), dürfte mittlerweile allgemein bekannt sein - und wir verzichten auch gerne auf jedes weitere product placement sowie eine Wiederholung der immer gleichen Vorwürfe!
(@ Wolfgang: Ich hoffe, du siehst mich laut und deutlich mit dem Lattenzaun wedeln!)

Für Daniel ist die Sache - nach eigenem Bekunden - ohnehin durch und damit erledigt!
(@ Daniel: Daß Dein Posting grenzwertig war, ist Dir sicherlich klar - sonst hättest Du es ja nicht genau so formuliert!)

Was will man also mehr als so ein schönes Schlußwort unter eine (teilweise) weniger schöne Debatte!
Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundsätzliches zur Herpa-Modellpolitik
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 21:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1255
Schon lustig was hier so geschrieben wird. Komm ich mir vor wie im Kindergarten. Ich machs in der Regel ganz simpel: Wenn mir ein Modell absolut nicht zusagt kauf ich es nich. Basta. Wenn es um Perfektionismus ginge, hätt ich mir auch den Berliner von Herpa nich gekauft. Habe ich aber und warum: Weil er für mich erschwinglicher war als die von Merlau. Da kann ich auch mit Kompromissen leben. Es ist eben Großserie und bei mir ist dieses LHF eben Teil einer kleinen fiktiven Berliner Feuerwehr. Modell- Herstellung ist halt teuer, da kann man in Großserue eben nicht alles wie im Original machen. Da muss eben der Modellbauer selbst ran. viewtopic.php?f=8&t=132&start=90 < Siehe hier. Der Beweis das man auch aus Großserien- Modellen was machen kann. Ich werde Herpa jedenfalls weiterhin die Treue halten, da von dort im großen und ganzen doch gute Modelle kommen. Und zum Thema vorbestellen muss ich ja wohl nichts mehr sagen.

Ich habe fertig.....

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2014, 13:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 12:40
Beiträge: 28
Da ich kein Thema für die Mai/Juni Neuheiten gefunden habe und wir jetzt eh im Juli sind,frag' ich mal hier:

Weiß eigentlich jemand,was bei Herpa gerade mit der Auslieferungspolitik los ist?
Schon seit Anfang des Jahres werden manche Fahrzeuge überpünktlich ausgeliefert und andere teilweise MONATE später.

Jetzt ist z.B wieder fast alles für Mai/Juni draußen, nur der neue Z8 ist wieder steckengeblieben.

Gut,das könnte man jetzt auf die Formneuheit zurückführen... Allerdings hab' ich das Gleiche auch schon bei ganz normalen Modellen erlebt.
Zuletzt beim WLF Bremen mit "AB-Rett".

Einige meiner Händler vermuten,dass es an der Produktionsauslagerung nach China liegt und dort ,ähnlich wie bei Märklin, Qualitätsmängel in Hülle und Fülle auftreten.

Ist da was dran?

Wobei man Herpa zugutehalten muss: Rietze hat sich jetzt mit dem neuen Rüstwagen auch etwaaaaas verschätzt,was das Auslieferungsdatum angeht...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de