Aktuelle Zeit: 23.08.2017, 08:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 08.10.2010, 21:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 14:04
Beiträge: 224
Hallo Leute,
das mit dem Lackieren oder nicht Lackieren hat sich meines Erachtens ja sowieso erledigt, denn das Modell ist seidenmatt lackiert und nicht in rot so abgespritzt. Es dürfte sich um eine MB Hausfarbe handeln, die weder RAL 3000 noch RAL 3003 heißt. Aber mal zum Gesamteindruck. Klar - wir haben uns alle auf das Modell gefreut und sicher viele Erwartungen gehabt. Aber ich denke mir, das Modell wurde nicht mit dem gleichen Ziel hergestellt, das eine Firma Herpa oder Wiking hat. Hier wurde der Wunsch von MB nach einem Werbemodell erfüllt - dieses kann und braucht nicht unser Anspruchsdenken zu erfüllen.
Nachdem ich das Modell durch einen Bekannten gestern bekommen habe, konnte ich mir auch mal so meine Gedanken machen und da frage ich mich zuerst, was machen eigentlich die riesigen Räder vom Modell des Panthers an diesem Zetros. Gut, die Zetros-Fahrzeuge sind offenbar sehr groß, doch Räder vom Panther, MANSK oder Z8 hat der Zetros meines Erachtes nicht. Die alten Herpa Geländereifen hätten dem Modell vermutlich besser gestanden - gibts aber nicht mehr - leider. Breite: Die Pritsche ist für deutsche Verhältnisse einfach zu breit - aber, dieser Lkw ist so auch nicht für Deutschland konzipiert. Andere Länder - andere Breiten !
Das Fahrerhaus wirkt auf mich ganz gut stimmig, wobei ich mal unterstelle, dass es möglicherweise tatsächlich mehr als nur eine Ausführung gibt. Gehe ich also NUR von der Fahrerhausbreite aus und verändere dann die Spurbreite bei den Achsen, setze kleinere Räder ein und gestalte einen stimmig breiten Aufbau, dürfte das Auto insgesamt eine völlig andere Wirkung erzielen. Die Gravuren des Fahrerhauses sind übrigens wirklich sehr sauber ausgeführt. Ein optischer Wehrmutstropfen ist die Dachfläche oberhalb der Dachschrägen. Die ist nämlich etwas schief geraten (vorne über der Windschutzscheibe breiter als hinten) - das dürfte kaum vorbildkonform sein.
Tipp: Ein WLF mit diesen Rädern dürfte nicht machbar sein, denn bei einer Standard-WL-Mechanik bekomme ich da keinen Aufbau ordnungsgemäß runter.

Das meint Euer Reinhard

_________________
Den Klang eines Magirus Rundhaubers kann kein anderes Fahrzeug übertreffen - außer vielleicht ne Harley...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 19:25 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:07
Beiträge: 2155
Hallo zusammen,

ich hätte da noch eine passende Bereifung im Angebot:

Die Vorder- und Hinterachse sind vermutlich Herpa Reifen?
Die 2- Achse ist vom Roco / Herpa MAN Multi :arrow: http://www.herpa.de/collect/%28S%28dllm ... s=&thumb=1

Bild

Was haltet ihr davon?
Mit diesen Reifen komme ich auch mit AB auf eine akzeptable Höhe (in echt unter 4m).
Ich werd wohl die Herpas drauflassen.
Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 20:17 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 14:04
Beiträge: 224
Hallo Christian,
ich erlaube mir, Dir mal einen Vorschlag zu machen:
Als erstes überdenke mal das Chassis. Probiere mal den Herpa Kipper aus. Radstand einfach anpassen. Vorallem weil der ja ne schöne Pendelachse hinten hat. Stoßstange vom Cursor Chassis abschneiden mit den Tritten dran und beim späteren Modell am Schluss wieder anbauen. Und - wie schon erwähnt - Bodenplatte flach feilen und sauber auf den herpa Rahmen kleben. Zum Ausgleich kannst Du hinten in die Nische unter der Fh Rückwand eine 0,75 mm Platte kleben - muss aber nicht. Dann würde ich entweder den Kran komplett wegnehmen (ist eh ein wenig zu hoch), denn dann hast Du auch den erforderlichen Platz für die Kinematik
oder, Du verlängerst den Radstand um weitere 11,5 mm.
Ansonsten wird der Überhang hinten zu lang und der Kippwinkel passt nicht.
Anm. In Frankfurt hat man das bei den damaligen Magirus Hauben Kippern z.B. genau so gemacht.
Momentan wundere ich mich, warum Du die zweite Achse singlebereift machst. Das Original hätte dann ja hinten bei der zwillingsbereiften Achse einen sehr hohen Abrieb. Aber ich weiß nicht - vielleicht geht das ja auch. Ich kenne allerdings jetzt bewußt keinen solchen Anwendungsfall.
Das wird ein toller Umbau, nur bringe den insgesamt noch einen Tick flacher, was Du durch das Herpa Kipper Chassis auf jeden Fall erreichen wirst. Bullig genug ist der ja auf jeden Fall schon durch diese Haube.
Nur am Rande: Wenn Du das Herpa Chassis nimmst, brauchst Du auch die dünne Platte zwischen Kinematik und Fahrgestell nicht und sparst hier wieder 0,5 mm.
Bin gespannt wie das dann aussieht.
Viele Grüße
Reinhard

_________________
Den Klang eines Magirus Rundhaubers kann kein anderes Fahrzeug übertreffen - außer vielleicht ne Harley...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 20:46 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 15:15
Beiträge: 1687
@ Christian: Kannst Du mal bitte den außen Durchmesser nachmessen der Reifen? Der interessiert mich echt mal

Gruß Dirk

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=rlxXXdDO_6o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 21:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2008, 23:33
Beiträge: 807
Christian Dreher hat geschrieben:
Die Vorder- und Hinterachse sind vermutlich Herpa Reifen?


Für mich sehen die Schluffen eher nach Memo aus...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 17:14 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:07
Beiträge: 2155
Hallo,

die verschiedenen Reifen waren nur zur Ansicht. :wink:
Ich bleibe bei den Memo Schlappen.

Danke Reinhardt für den Tipp. Mir ist aber glaube ich eben eingefallen welches Fahrgestell da noch passen könnte.
Bin dann mal im Lager.

Beide Reifen haben 14mm Durchmesser.

Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 18:32 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 10:59
Beiträge: 82
Hallo zusammen,

bin am Wochenende auf das Forum gestoßen und die Diskussion über die Breite des Zetrosmodells. Vielleicht kann ich zur allgemeinen Klärung noch was beitragen. Ich möchte im Prinzip an den Beitrag von RM anküpfen, er hat da schon den passenden Gedanken. Das Modell ist ursprünglich nicht für den Modellbaubereich gedacht, sondern als Werbemodell für die Industrie. So ein Modell soll entsprechend wenig kosten, daher wird versucht, auf bestehende Baugruppen zurückzugreifen.
Da kommt jetzt der Michelin-Reifen ins Spiel, der zur allgemeinen Verwirrung beiträgt. Um Formkosten für einen eigenen Reifen zu sparen, wurde eben ein Kompromiß eingegangen und das gesamte Modell etwas "aufgeblasen", um diesen Reifen darunter zu bekommen. Wichtig war, daß Gesamterscheinungsbild im Verhältnis zu erhalten, entspricht aber leider nicht mehr einer 1:1-Umrechnung für den Modellbausektor. Wird besonders deutlich, wenn ich einen entsprechenden Actros daneben stelle, dann überragt der Zetros fast den Actros, was für einen LKW, der luftverlastbar sein soll, wenig Sinn macht.
Wer mit diesem "Mißverhältnis" leben kann darf sich freuen, es werden noch weitere Varianten folgen.

Gruß Alf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros bei der Feuerwehr
BeitragVerfasst: 07.11.2010, 18:24 
Offline
User

Registriert: 04.01.2010, 22:03
Beiträge: 24
hab mir bei Mercedes die Zetros Modelle bestellt, sind recht gut gemacht. Das Fahrgestell wurde einfach gehalten, Fahrerhaus und Pritsche sind dafür sehr gut geworden. Der Ladekran ist von Herpa, auch ein gutes Modell. Zerlegen geht einfach, ist auch schon im Netz beschrieben. Ich werd mir wohl zuerst den Pinneberger Wechsellader bauen, der Radstand muß dazu um ca. 4mm verlängert werden, von Vorbild 4750mm auf 5150mm. Was hat der allerdings für einen Wechsellader bzw. wie lang sind die Container? Lt. Zeichnung Mercedes hat der Zetros bei Radstand 5350mm eine Pritschenlänge von 6700mm. I.V.m. klappbarem Unterfahrschutz hinten könnte das für 7000mm Container reichen oder fahren die nur 6500mm Container?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 07.11.2010, 21:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2009, 17:33
Beiträge: 198
Hi,

ich bin ja nicht so der Sammler und Modellumbauer wie die meisten Kollegen hier, da ich mich auf fahrende und beleuchtete Modelle spezialisiert habe, aber ich finde den Zetros richtig cool. Der schreit ja förmlich nach einem Antrieb!
Da wird mir bestimmt noch was Schönes einfallen!

_________________
Jetzt schalt doch mal einer das Licht an!

Grüße
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 07.11.2010, 23:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4204
Mal ne ganz blöde Frage:
https://www.shop.mercedes-benz.com/coll ... jVIK1d-142
Bin ich da im falschen Mercedes Shop? Ich kann da keine H0 Zetros finden... (aber mittlerweile bei der "Bucht" und die sind mir eindeutig zu kostenintensiv!)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 00:58 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2008, 23:33
Beiträge: 807
Also, zwei 1:43er sind drin. Nur leider keine 1:87er. Die Teilenummern stehen hier im Thread an ein oder zwei Stellen. Aufschreiben und zum nächsten Mercedes-Benz-Autohaus gehen/fahren und dort bestellen ist wohl deine einzige Möglichkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 20:33 
Offline
User

Registriert: 04.01.2010, 22:03
Beiträge: 24
es soll noch Leute geben die nicht alles im Webshop kaufen.....
Zu den Preisen: im Netz werden die Modelle oft zu den Hersteller-Listenpreisen zzgl. Porto angeboten, in der Niederlassung sind meist noch einige Prozente Rabatt drin und Portot fällt auch keins an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 08.11.2010, 21:51 
Offline
User

Registriert: 04.01.2010, 22:03
Beiträge: 24
ich hab am Wochenende von einem Kollegen ein Zetros-Modell bekommen was mich stutzig gemacht hat. Minivitrine mit Sockelaufdruck orig. Mercedes. Das Modell ist aber sichtbar pinsellackiert, die Kabine müsste aus der Serien stammen. Fahrgestell und Pritsche sind aber noch sehr einfach gehalten, Reifen der Vorderachse sind fest angeklebt. Für mich sieht der stark nach Vorserienmodell oder gar Handmuster aus. Ich werd morgen mal ein paar Bilder davon machen und einstellen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 09.11.2010, 09:43 
Offline
User

Registriert: 07.05.2007, 15:26
Beiträge: 150
Hallo,
ich meine einmal gelesen zu haben, das es ein Zetros Modell in 1/87 gab, wo in Frankreich zu bekommen war.
Dieses Modell hatte nichts mit dem von Cursor zu tun.

Vielleicht bringt dieses etwas.

Gruss Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Zetros in 1:87 von Cursor
BeitragVerfasst: 09.11.2010, 11:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 10:59
Beiträge: 82
Guten Morgen miteinander,

ohne dem Thorsten vorgreifen zu wollen, vorab schnell ein Bild eines Zetrosmodells.

Bild

Ich denke, er wird mich bestätigen, daß es bei dem von ihm angesprochenen Modell um die gleiche "Qualität" handelt.
Hierbei handelt es sich um eine Kleinserie, Resinabgüsse einer Stereolithographie. Kam ebenfalls von Cursor. Gab es auch in einer Feuerwehrvariante.
Ich hoffe, daß ist des Rätsels Lösung. Ansonsten bin ich selber gespannt.

Gruß

Alf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de