Aktuelle Zeit: 27.04.2017, 07:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 14:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4577
Weil das Argument immer kommt:
Ich denke nicht, daß eine (hypothetische) unbedruckte Serie preislich günstiger wäre.
Ich unterstelle mal, daß Entwicklung und Umsetzung einer Bedruckung nur einen sehr kleinen Teil des Endpreises ausmachen, dazu kommt noch daß ein Preisunterschied von mehr als sagen wir mal einem Euro den Absatz der
"FF-Kleinkleckersdorf"-Modelle dann doch ernstlich behindern würde...
Bei Herpa war der Preisunterschied seinerzeit jedenfalls gering, und bei Wiking (Rosenbauer-Hausdesign als Erstauflage jedes neuen Modells ist ja quasi unbedruckt) gibt es gar keinen.
Was ich an einer unbedruckten Serie begrüßen würde wäre allein der gesparte Aufwand für die Entfernung der Drucke.

Und wie gesagt - wenn ein Hersteller beschließt, nichts neutrales zu bringen, ist das an sich ja noch absolut ok.
Was in meinen Augen aber gar nicht ok ist, das ist der Tonfall, den Rietze hier an den Tag legt.
Aber wie im Thread ja schon mehrfach erwähnt, ist das ja leider auch kein exklusives Problem von Rietze - andere Hersteller sind da ja ähnlich "freundlich".
Die Frage ist ja nur: Muß ich mir in meiner Freizeit patzige Antworten bieten lassen?

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 14:23 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 277
Hallo Andreas, Deine letze Frage muss ein wenig anders formuliert werden: "Muss ich mir als Kunde patzige Antworten gefallen lassen?"

Und da lautet die Antwort Ja und Nein - Ja wenn ich das Produkt des "patzigen Herstellers" unbedingt will. Nein wenn ich so frei bin ihm den Sti ... äh Mittelfinger zu zeigen und zu sagen, "dann kauf ich Dein Produkt halt nicht". Die Frage ist, wieviel das tun. Wenn der Umsatz genügend sinkt (was ich leider nicht glaube) wird er reagieren. Wenn er nur Dir und mir (bildlich gesprochen) kein "Autole" mehr verkauft wird es ihm am selbigen vorbeigehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 14:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15123
Ist zwar am Thema vorbei, aber trotzdem...

Zitat:
Also warum sollte ich mir dann als Hersteller Umsatz vernichten, wenn ich anstatt 19 Euronen für ein neutrales Modell 25 Euronen für ein bedrucktes Modfell bekomme?
Und warum verkaufe ich statt mehrerer neutraler Modelle (für 38, 57 oder 76 €) nur ein bedrucktes für 25 €? :|

Was für eine Milchmädchenrechnung! (das ist nicht persönlich gemeint! :wink: ) Ich kann in unser aller Interesse nur hoffen, dass man bei Rietze genau so nicht denkt! Dass andere Hersteller anders denken beweist z.B. Herpa mit seinem eXtra-Shop und dem Teile-Service - zum Glück!

Apropos Glück: Da hat dann Rietze eben Pech gehabt! :? Weil ich mir mit Sicherheit nach aufwändigem Abluxen, Korrigieren und Verfeinern eines einzigen Modelles (wenn ich es unbedingt in meinem Fuhrpark haben "muss") ganz bestimmt kein zweites, drittes oder gar viertes für weitere Umbauten kaufen werde! Da suche ich mir nach diesem mühsam erarbeiteten Einzelstück eben einen anderen Lieferanten und baue statt eines Schlingirus-Ziegmann von Rietze lieber ein Modell auf Wiking-, Herpa- oder Busch-Basis! So einfach.... :P

Sollte man aber wirklich so kurzsichtig denken und handeln wie hier gerade vermutet wurde, dann tut 's mir aufrichtig leid! Die Umsätze müssten sich jedenfalls ohne jeden Mehraufwand signifikant steigern lassen, wenn man sich etwas kundenorientierter zeigen würde! Das hat - soweit ich weiß - noch nie geschadet!

Und unterschätze mir bitte niemand den Anteil, den wir Bastler an den Umsätzen haben! Wäre der wirklich so uninteressant, würde sich eine ganze Zubehör"industrie" (incl. Rietze) nach neuen Tätigkeitsfeldern umsehen müssen!

Davon aber mal ganz abgesehen und back to topic: Hier geht es ja eigentlich um solche Ausfälle wie die eingangs zitierte Mail der Rietze-"Kundenbetreuung" :evil: und nicht um die kaufmännischen Überlegungen des Produktmanagements! :wink:

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 15:27 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 277
Hallo Jürgen, über soclhe Mails wie die von Rietze bin ich immer richtig froh. Denn da hat ein Mitarbeiter ganz ungeschminkt die Wahrheit geschreiben - sprich "wir" Modellbauer sind einfach nicht die Zielgruppe von Rietze. Man hätte natürlich auch anders formulieren können:

Sehr geehrter Herr xy, vielen Dankf ür Ihre interessierte Anfrage nach Produkten unserers Hauses. Durch viele äußerst positive Rückmeldungen unserer Kunden, intensive Kundenkontakte auf Messen und durch die qualifizierten Rückmeldungen unserer freundlichen Händler sind wir immer serh nah am Kunden. Durch diese intensive Kundenbetreuung können wir natürlich sehr genau auf die Wünsche unserer Kunden eingehen. Diese vielen Kundenwünsche liegen aber in einem ganz anderen Bereich wie die von ihnen Herr xy geschilderten persönlichen Wünsche. Gerade die Identifikation und das Wiedererkennen der örtlichen Wehen durch die Beruckungsvarianten ist ein immer wieder geäußerter Wunsch unserer Kundschaft und unserer Händler dem wir, trotz hohen Aufwandes, gerene nachkommen ..... soll ich noch weiter schwadronieren???

Man könnte dazu 3 Seiten schreiben ohne was anderes zu sagen - Ihr Modellbauer interessiert uns als Kundschaft nicht bzw. Ihr seit ja so doof und kauft trotzdem. Und was passiert wenn wir nicht mehr kaufen? Meines Erachtens nichts, denn wir machen sicherlich keine 10% des Marktes aus. Sorry ist leider so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 16:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4577
Wolfgang Krugger hat geschrieben:
Hallo Jürgen, über soclhe Mails wie die von Rietze bin ich immer richtig froh. Denn da hat ein Mitarbeiter ganz ungeschminkt die Wahrheit geschreiben

...und auch nur Dank dieses Mitarbeiters können wir uns hier über ein paar Seiten Thread mal so richtig schön aufregen :wink: :lol:
Ab und an muß das mal sein! :wink:

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 17:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15123
Genua! :D

Deswegen freu' ich mich umso mehr über das endlich in Richtigrot verfügbare Busch-LF und geh' lieber wieder basteln (auch wenn die Hersteller das evtl. nicht mögen)!
Sollen sie mich doch verklagen... :mrgreen: 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 17:56 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2007, 10:48
Beiträge: 456
I ch werd jetzt mal mit folgenden Text antworten :arrow:

Sehr geehrte Frau ...
Vielen dank für Ihre ehrliche Antwort !
Da ich als Bastler von Ihrer Firma nicht erwünscht bin , so verstehe ich zumindest Ihre Antwort auf meine Fragen werde ich gerne darauf verzichten, weder ein Modell noch einen Zubehörsatz zu erwerben !
Gerne werde ich mich in Zukunft den Herstellern zuwenden die es verstehen Bastler glücklich zu machen und ihre Modellen in richtigem Ral 3000 herstellen .

mit Freundlichen Grüßen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 18:13 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2008, 13:10
Beiträge: 903
@Stefan: Da bin ich gespannt, was da zurück kommt :mrgreen:

_________________
Grüße aus Lüneburg

Marcel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 18:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2009, 16:57
Beiträge: 479
@Stefan: Füge doch bitte noch hinzu, das sich eine nicht geringe Anzahl weiterer Bastler dir anschließen werden!

Auf die Antwort bin ich auch gespannt wie ein Flitzebogen!!!

_________________
Noch kein Profi, will aber viel lernen! Drum gebt mir Tipps und Tricks!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 19:07 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4148
Nun, es wird dann vermutlich gar keine Antwort geben... :roll:

Kürzlich hatte ich bei Rietze angefragt, ob es das Modell des Opel Vivaro auch mit Türen hinten gibt oder geben wird (ich bräuchte nämlich einen zum Umbauen nach Vorbild, was ich auch in meiner Anfrage erwähnt hatte, ). Das Modell ist so gebaut, dass eine Variante mit Hecktür statt Klappe problemlos möglich wäre, es müssten nur zwei Teile getauscht werden, so ist das Modell sogar offenbar allem Anschein nach konzipiert (wurde auch beim Erscheinen in diversen Zeitschriften vermutet). Als Antwort hieß es (mit Bedauern), "dass so eine Hecktür-Variante nicht geplant ist und nie geplant war".
Allerdings wurde hier nichts erwähnt, dass ein Umbau auch nicht gern gesehen würde. ;-)

Bei Wiking hatte ich auch mal kleine Ersatzteile gewünscht, weil ich meine Teile kaputt gemacht hatte - bekam ich ohne Schwierigkeiten. Kurz danach hieß es an anderer Stelle, dass Wiking sich da bitter gegen Ersatzteile gesträubt hätte, weil es ja quasi eine Frechheit wäre, Wiking Modelle umbauen zu wollen...

Hängen solche Antworten vielleicht mit dem da jeweilig herrschenden Wetter zusammen? :roll: :mrgreen:

Dass Rietze aber dennoch Zurüstteile verkauft, ist aber logisch: Zwar "darf" man damit keine hauseigenen Modelle bearbeiten, aber wenn man Modelle der Konkurrenz umbaut, passt das schon... :P

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 20:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4577
Find' ich gut!
Wenn einen was nervt, einfach mal äußern!
Stefan Meyer hat geschrieben:
(...) gerne darauf verzichten, weder ein Modell noch einen Zubehörsatz zu erwerben (...)

...aber besser ohne die doppelte Verneinung :wink:
Auf eine Antwort würde ich aber trotzdem nicht spekulieren - aber wer weiß?

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 26.04.2011, 21:49 
Offline
User

Registriert: 19.02.2008, 21:00
Beiträge: 277
Mir hat die Antwort von Rietze keine Ruhe gelassen und ich hbe heute mal im Kollegenkreis telefoniert. Dabei bekam ich etwas interessantes zu hören.

Im Marketing gibt es ja den Begriff des sogenannten Impulsoder Spontankäufers. Und laut seriöser Marketingstudien soll der Anteil der Impuls oder Spontankäufer gerade bei 1:87 Feurwehrmodellen sehr hoch sein. Fast gleich hoch wie der Anteil der Sammler. Es gibt anscheinend, bei herpa noch stärker, viele Opis, Omis, Onkel Tanten oder sonstwen, der geren rote Autos an die Junioren verschenkt. Und denen ist es egalwas auf dem Auto steht.

Damit wäre auch ein Stück weit erklärt wiesó wir "Umbauer" unter ferner liefen laufen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 27.04.2011, 22:36 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2008, 00:00
Beiträge: 661
Um mal zum Anfang zurück zukommen;
Zitat:
Eine neutrale Version ist derzeit nicht in Planung.
Wozu auch? Es gibt ja bereits die 2 neutralen Modell seit letztem Jahr im Handel. Ich denke die meisten kennen sie zwar, für alle anderen hier:

http://www.rietze.de/images/images_mark ... -htlff.jpg

http://www.rietze.de/images/images_mark ... gmann5.jpg

Habe beide Modelle hier liegen. Bei 2 Unterschiedlichen Händlern, in verschiedenen Städten gekauft. Und jetzt erzähl mir bitte keiner was vom Speziellen Kundenauftrag.

_________________
Kreativ Pause!!!
Gruß, Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 27.04.2011, 22:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4148
Stimmt, gab es auch mal mit MAN Kabine, leider aber nur sehr kurz...

Wobei die eigentlich perfekt für den Versuch war, Kunden vom Umbauen abzuhalten: Die Kabine war richtig gut und unlösbar mit dem Kotflügelteil verklebt, somit war ein möglicher Umbau völlig ausgeschlossen! :twisted:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 10:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2008, 23:33
Beiträge: 807
Ach, darum sind die so verklebt! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de