Aktuelle Zeit: 24.01.2017, 22:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 11:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 14:15
Beiträge: 1681
Hallo Jungs

Ich habe das hier mal ein wenig verfolgt was Ihr so schreibt. Ich ärger mich auch über diese Aussage von Rietze. Aber mal erhrlich ich glaube kaum das das der Firma juckt. Da sind wir nur ein kleines Licht am Ende. Das ist halt die Firmenpolitik. Da sind wir etwas machtlos mit unseren Beschwerden.
Man kann versuchen seinen Frust bei der Firma abzulassen (sachlich bleiben). Aber ob es was bringt???

Vieleicht kommt eine Antwort aber eher nicht!
Vieleicht is die Nachfrage an unbedruckten Modellen doch nicht zu hoch wie man an nimmt und die Produktion dadurch zu teuer???? Ich weis es nicht :?

Einen Vorteil den wir lackierer haben ist... falsche Farbe??? Grundieren, lackieren fertig. Wobei die NICHTLACKIERER wiederum ein größeres Problem haben.

Das wird wohl mit allen Firmen eine Never ending Story :cry:

Gruß Dirk

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=rlxXXdDO_6o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 12:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 14952
Eigentlich wollte ich mich zu diesem leidigen Thema nicht mehr äußern, aber eins muss noch raus: :|

Dirk hat geschrieben:
...und die Produktion [von unbedruckten Modellen ist] dadurch zu teuer?

Jedes der produzierten und später (hoffentlich) mal verkauften Modelle war in dem Moment, als es von der Spritzmaschine in diese garstige Welt geboren wurde, nackt und bloß!

Und wenn ich jetzt den Arbeitsablauf des Tampondruckens, Schablonierens oder Prägens einfach weglasse und das Ding so unbedruckt wie es nun mal ist auf den Markt werfe, warum sollte es dann in der Herstellung teurer sein als ein aufwändig bedrucktes?

Wohl kaum! :?

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 18:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 14:15
Beiträge: 1681
@ Jürgen: So wie Du das sagst war es ja auch gemeint. Hab mich da wohl was falsch ausgedrückt :D

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=rlxXXdDO_6o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 19:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 14952
Kein Problem, Dirk! :D :wink:

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 19:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2008, 23:00
Beiträge: 661
Zitat:
Die Kabine war richtig gut und unlösbar mit dem Kotflügelteil verklebt,
Jetzt hast Du mich grade wirklich geschockt! :shock:
Ich habe das jetzt grade direkt ausprobiert ob meine auch verklebt sind. Und Glücklicherweise sind die beiden MB das nicht. Brauchst nur die Stoßstange nach vorne raus drücken und schon hast du alle Teile lose. Perfekt. :D
Vielleicht war das ja nur bei den MANs so?! :?:

_________________
Kreativ Pause!!!
Gruß, Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 28.04.2011, 20:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 18:18
Beiträge: 480
Stephan Kuchenbecker hat geschrieben:
Vielleicht war das ja nur bei den MANs so?! :?:

Nein, ich hatte mehrere neutrale MAN jeweils ohne Probleme und größere Klebestellen zerlegt. Offensichtlich gibt's auch hier "Montags-Autos" ... :wink:

Schöne Grüße
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 29.04.2011, 15:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4093
Gregor Niederelz hat geschrieben:
Offensichtlich gibt's auch hier "Montags-Autos" ... :wink:

Vermutlich, denn die kleinen Windleitbleche hingegen sind an dem MAN-Modell abgefallen! :roll:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 29.04.2011, 16:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 14952
So, Freunde der Nacht! :wink:

Ich darf dann mal an das Thema dieses Threads erinnern, das war nämlich die extreme Kundenorientiertheit innerhalb der Fa. Rietze!
Für die Schwankungen in der Fertigungsqualität sind andere zuständig, z.B. der hier:

Rietze und sein(e) Qualitätsproblem(e) -> viewtopic.php?f=253&t=8234&start=0 :?

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 29.04.2011, 16:22 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4093
Stimmt - sorry Jürgen!

Aber da könnte ich tatsächlich noch mehr anhängen:
Da Rietze ja neuerdings einige Teile nicht verklebt, sondern verschweißt (wie die Chinesen!), habe ich das unlängst bei denen moniert, weil die mir dadurch sowohl ein Blaulicht als auch den Sockel kaputt gemacht haben. Das sollte an die Entwicklungsabteilung weiter gereicht werden - geändert hat sich aber rein gar nichts, Antwort (gehört ja zu diesem Thread) gab es auch keine weitere.

Und dies noch: Kürzlich habe ich einen Gelblichtbalken angemerkt, bei dem ein kleines schwarzes Teilchen eingebettet ist (an recht ungünstiger Stelle für mich). Vielleicht hätte ich ja nicht erwähnen sollen, dass besagtes schwarzes Teilchen beim Beleuchten (also Umbauen) doch mächtig stören wird, denn Antwort (oder gar Ersatz) hat es nicht gegeben... :twisted:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Rietze und Kundenfreundlichkeit
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 09:50 
Offline
User

Registriert: 27.12.2009, 14:54
Beiträge: 41
Hallo...suche ja 2 LF 10/6 Aufbauten von Rietze (Schlingmann)...habe mich an Rietze gewandt und gefragt ob ich über sie 2 slche beziehen kann ; ohne Fahrerhaus und ohne Fahrgestell....das war deren Antwort...

Zitat:
Sehr geehrter Herr Meyer,
da ist leider gar nichts zu machen.

Es werden immer mehr durch private Sammler selbst umgebaute Modelle in den Handel/Verkehr gebracht. Die doch teilweise sehr laienhafte und schlechte Verarbeitung/Umbauten führen auf unseren Namen zurück, da auf jedem Modell am Unterboden unser Name eingraviert ist. Und diese laienhaften Selbstversuche dieser Personen führen zu Rufschädigungen und werden von uns nicht toleriert! Bei Verstöße gegen das Urheberrecht werden wir auch gerichtlich vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 10:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3845
Hahah...das ist aber ein schlechter Witz! Ui, ui,....da rollt sicher bald eine Abmahnwelle auf unser Forum zu, weil Mitglied X bei seinem Rietze LF 10/6 die Herpa-Spiegel montiert hat! :mrgreen:

Mehr fällt einem da nicht mehr zu ein! :roll:

_________________
"Nachschub, rollt!"

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 10:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 14952
Tja, diese Ansichten resp. dieses Verhalten der Fa. Rietze sind ja nun nicht wirklich neu - leider! Aber man steht immer wieder kopfschüttelnd da, wenn man sowas lesen muss! Das nenn ich doch mal wahren Kundendienst! :roll:

Irgendwann untersagen sie uns noch gerichtlich, ihre Modelle jemals aus der Verpackung zu nehmen... :shock:

Vorschlag von mir ans Produktmanagement: Gießt die Dinger doch in einen massiven Block Acrylglas ein; sie werden vor jeder Veränderung geschützt und halten die nächsten paar Jahrtausende locker durch! (Anm. an die Herrschaften der Firma R.: Das war nicht ernst gemeint!) :?

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 11:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 08:24
Beiträge: 262
Da stellt sich mir die Frage:
Was ist, wenn ich Rietze-Zubehör, auf dem ja auch ein Urheberrecht liegt, an einem Herpa-Modell verwende?
Schädigt dann mein laienhafter Selbstversuch und mein schlechter Umbau den Namen der Fa. Rietze so, dass ich dann mit Schadenersatzansprüchen rechnen muss?

Und wie ist es mit solchen Briefen der Fa. Rietze in Bezug auf eigene Rufschädigung? Spott und Hohn werden da ja geradezu provoziert.

Ein privat gebautes Modell, das ich verkaufe, begründet doch kein Gewerbe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 11:50 
Offline
User

Registriert: 04.05.2007, 18:51
Beiträge: 269
Vielleicht täte es der Firma Rietze gut sich bzgl. der Fertigungsqaulität und der Vorbildtreue mal zuerst an die eigene Nase zu packen...gute und schlechte -in den Vehrkehr gebrachte -Umbauten weiß der Kunde schon zu unterscheiden...

Jede Firma ist für ihr Markenimage selber verantwortlich, und Rietze scheint ja genug Kunden zu haben um auf die Modellbaufraktion zu verzichten.

Ich persönlich habe meine Entscheidung schon vor geraumer Zeit getroffen: Rietze-Produkte kaufe ich nur wenn es für meine Modellbauvorhaben unumgänglich ist (auch wenn das Ergebnis niemals in den Vehrkehr gebracht wird).

Zum Schluß noch ein -nicht ganz ernstgemeinter- Vorschlag:

Als zukünftige Umschreibung bei Modellumbauten sollte man Rietze vielleicht als "die Firma, dessen Name nicht genannt werden darf" bezeichnen :mrgreen:

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rietze und sein "Kundenservice"
BeitragVerfasst: 18.05.2012, 12:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 19:22
Beiträge: 7311
Thoralf Meyer hat geschrieben:
Hallo...suche ja 2 LF 10/6 Aufbauten von Rietze (Schlingmann)...habe mich an Rietze gewandt und gefragt ob ich über sie 2 slche beziehen kann ; ohne Fahrerhaus und ohne Fahrgestell....das war deren Antwort...

Zitat:
Sehr geehrter Herr Meyer,
da ist leider gar nichts zu machen.

Es werden immer mehr durch private Sammler selbst umgebaute Modelle in den Handel/Verkehr gebracht. Die doch teilweise sehr laienhafte und schlechte Verarbeitung/Umbauten führen auf unseren Namen zurück, da auf jedem Modell am Unterboden unser Name eingraviert ist. Und diese laienhaften Selbstversuche dieser Personen führen zu Rufschädigungen und werden von uns nicht toleriert! Bei Verstöße gegen das Urheberrecht werden wir auch gerichtlich vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen



Hallo,

also manchmal kann ich nur staunen. Jetzt aber nicht über Rietze, hierzu ist genug gesagt worden, sondern über solche Ideen oder Anfragen. Hätte man Thread vielleicht mal komplett gelesen, dann hätte man schon sehr leicht feststellen können, dass es ein sinnloses Unterfangen ist. Startet man dennoch solche Anfrage, darf man sich nicht wundern diese Antwort zu bekommen und eventuell "eingeschnappt" sein! Hätte die Fa. Rietze ein Interesse daran einzelne Bauteile aus ihrem Programm zu verkaufen, dann könnte ich mir vorstellen das sie etwas ähnliches einrichten würden wie den "Extra - Shop" ala Herpa. Mal ehrlich, die Idee an sich ........ dazu fällt mir echt nichts zu ein.

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de