Aktuelle Zeit: 23.03.2017, 19:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 17:18 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Hallo zusammen,
hat einer von euch schon Erfahrungen mit dem Amarok gemacht?
Ich möchte ihn gerne als Zugmaschine für das Boot kaufen.
Im Laden habe ich dann gesehen, dass der von DLRG´ler ne Anhängerkupplung hat.
Hat die der Feuerwehr Amarok auch?

Danke und Gruß
Steven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 19:25 
Offline
User

Registriert: 26.04.2007, 19:12
Beiträge: 86
Der Feuerwehr Amarok hat keine Anhängerkupplung.

Lg David


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 19:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:07
Beiträge: 2151
Hallo Steven,

der Feuerwehr Amarok hat keine Anhängerkupplung.
Aber ich meine beim Boot lagen welche bei.

Gruß Christian

_________________
Ein Mann mit neuen Ideen ist ein Narr - bis die Idee sich durchgesetzt hat. ( Mark Twain )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 20:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 21:01
Beiträge: 279
Christian hat recht, beim Boot sind vier Kupplungen in zwei Ausführungen dabei.

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 21:35 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Danke für die Antworten.
ich finde es dann sowieso komisch, dass Wiking dem Amarok in der Feuerwehr Ausführung keine Anhängerkupplung verpasst hat und dem DLRG´ler schon :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 23:51 
Offline
User

Registriert: 11.01.2009, 17:06
Beiträge: 147
Wie wäre es aus dem DLRG Amarok, ein Feuerwehr zu machen und umzulakieren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 08.03.2013, 11:30 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Das hatte ich auch überlegt, aber wie ja schon gesagt wurde, war beim Boot eine kleine Anzahl von verschiedenen Anhängerkupplungen dabei.

So meine nächste Frage, wie bekommt man am besten das Blaulicht vom Amarok entfernt?
Geht es nur mir so, oder gefällt euch der Balken auch nicht?
Da finde ich die Techno Balken von Herpa schon ansehnlicher.
Bei meinem Versuch es vorsichtig abzuziehen wie bei Herpa, brach mir direkt die linke A Säule :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 08.03.2013, 13:41 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
So, nach gut einer Stunde rumzerren und auseinander nehmen, habe ich es geschafft, den Balken zu entfernen. *puh*
Leider hat dabei die andere A Säule auch Schaden von genommen, aber was solls...
Die Schäden sind alle repariert und nun gehts auf zum Modellbahnladen, um die weiße Abdeckung aufzuhübschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 09.03.2013, 23:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4133
Nun, ich kenne den DLRG Amarok nicht explizit, aber ich gehe mal davon aus, dass der Balken wie üblich innen mit dem obligaten Klebertropfen befestigt ist. Früher war das mal so eine Art Gummi-Kleber, schon lange ist man bei Wiking auf stabileren Kleber über gegangen.
Üblicherweise empfiehlt es sich also gar nicht daran zu ziehen (klappt zwar tatsächlich ab und zu, ist aber keine Garantie), sondern von innen mit einem Messer oder einem kleinen Fräser den "Stecker" und damit auch den Kleber zu entfernen - das sollte reichen, den Balken sicher vom Modell ab zu bekommen.

Und ja, der Wiking-Balken ist im Vergleich zu dem von Herpa schon ein klein wenig "schlicht" ausgefallen, aber auch Herpa hat da was geschaffen, was mir in Deutschland noch so gut wie nie begegnet ist, denn die Pkw-Variante mit der durchgehenden "Fußplatte" drunter kenne ich eigentlich nur aus Italien (und selbst da ist sie nur sehr selten zu sehen gewesen).
Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema... :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 10.03.2013, 10:38 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Moin Ralf,

ja das hab ich gemerkt das dann nichts mehr war mit ziehen...
Ich habe dann die Stoßstange und den Kühlergrill entfernt, und hab dann die Kabine leicht nach oben und nach links gezogen, dann ging die ab.
Wie du schon gesagt hast, war der Balken mit einem kleinen tropfen Plastik Kleber befestigt.
Den hab ich dann wie du gesagt hast, mit nem Cutter durchgeschnitten und langsam den Balken raus gedrückt.
Wenn meine weiteren Materialien von DS-Design da sind, dann lade ich hier Bilder hoch, wie der nun bei mir aussieht ;)
Als Balken hat er nun einen von Rietze bekommen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 13.03.2013, 15:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4133
Hi Steven,

ja, Wiking ist bei den Modellen mittlerweile teilweise so fein geworden, dass auch bei größter Vorsicht Schäden nicht mehr ausgeschlossen werden können (ich habe mir so einen MB E-Klasse Limousine vernichtet) - ich bin geneigt zu sagen, "leider so fein geworden". ;-)

Aber mach mal mit Deinem Amarok ruhig weiter, ich bin neugierig, wie und wo Du die Anhängerkupplung angebracht hast, denn ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, mir den Amarok umbautechnisch mal zu Gemüte zu führen - aussagekräftige Bilder sind da immer willkommen... :D

(Edit: Um den Bilderwunsch ergänzter Text *grins*)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Amarok von Feuerwehr und DLRG
BeitragVerfasst: 13.03.2013, 19:48 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Die Bilder findest du jetzt unter:
Feuerwehr-Modellbau » Fiktive Modellfeuerwehren » Andere Modelle ohne konkretes Vorbild » Feuerwehr-Amarok, leicht gesupert ;)

viewtopic.php?f=93&t=13144


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de