Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 18:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 09:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15352
Na also, geht doch! 8) Mit den Neuheiten für Oktober 2014 wird endlich der Rosenbauer AT3 von Bild ausgeliefert! Seht her und staunt:

WIKING hat geschrieben:
Innovation in 1:87: AT-Serie von Rosenbauer mit transparentem Mannschaftsraum

Die neue Generation von Feuerwehrfahrzeugen hält in der Oktober-Auslieferung bei WIKING Einzug: Mit der AT-Serie von Rosenbauer realisiert WIKING die neueste Innovation des renommierten Aufbauherstellers, denn erstmals sind die Türen des Mannschaftsraums wie beim Vorbild volltransparent ausgeführt – noch nie gab es so viel Einsatztransparenz!

Bild

0612 49 Feuerwehr – Rosenbauer AT LF (MAN TGL) – tagesleuchtrot

Mit einem topaktuellen Hilfeleistungslöschfahrzeug realisiert WIKING die neue Rosenbauer AT-Serie auch im Maßstab 1:87. Der Modelldebütant wirkt kompakt und wartet mit einer Detaillösung auf, die bei den Modellbautraditionalisten zugleich eine Premiere bedeutet: Die Türen zum Mannschaftsraum sind wie beim Vorbild auch in der 87-fachen Miniaturisierung als Sonderausstattung transparent ausgeführt. Der Blick des Betrachters erreicht zielsicher die sich gegenüberliegenden Sitzbänke der Einsatzkräfte, die mit samt der Fahrerhaussitze Platz für eine ganze Löschgruppe bieten – ein typisches HLF 20-16 eben, das in den letzten Jahren bei mittleren und auch großen Feuerwehren zum Standard wurde. WIKING hat die Bauteile entsprechend des großen Vorbilds so konstruiert, dass die zugehörigen Formen passend zur farblichen Zuordnung des Zusammenbaus abgespritzt werden können. Diesmal rüstet WIKING das Löschfahrzeug am heckseitigen Pumpenbedienstand mit einer geschlossenen Abdeckung aus.

Fahrerhaus und Aufbau in tagesleuchtrot, Inneneinrichtung mit Lenkrad schwarz. Frontschürze mit vorderen Kotflügeln in weiß. Fahrgestell mit Kardanwelle schwarz. Hintere Mannschaftsraumverglasung in topaz abgetönt. Martinshörner, Seitenrollo und Heckjalousie in silbergrau. Außenspeigel schwarz. Dachaufsatz für Fahrerhaus weiß, Leiter und Aufbaudach silbergrau. Heckseitige Pumpe schwarzgrau. Löschmonitor in weiß mit schwarzgrauer Halterung aufbaumittig aufgesetzt. Scheinwerfer transparent, Warnlichter blautransparent eingesetzt. Fahrerhaus mit Scheibenwischern und Düsen in schwarz und „Feuerwehr“-Schriftzug in weiß. Kühlergrill mit „MAN“-Schriftzug und –Logo silbern bedruckt. Fahrerhausseiten mit schwarz bedruckter Spiegelhalterung und Zierleiste. Seitlicher Aufbau mit Rosenbauer-Schriftzug und -Logo auf Glastüren und Geräteraum sowie Kotflügel und Doppelstreifen in weiß. „AT“-Schriftzug ebenfalls in weiß. Seitenrollos und Heckjalousie mit schwarzen Rahmen und Griffen.

Bild

0601 25 Feuerwehr – Unimog U 20


Auch der Unimog U 20 hat als feuerwehrtechnische Allzweckwaffe den Weg in die Feuerwehrhäuser gefunden – meist als Multifunktionsfahrzeug, da die Unimog-Hauber im Feuerwehrdienst immer noch präferiert werden. Der U 20 ist auch im Maßstab 1:87 kompakt und wendig. Das ist nachvollziehbar, wurde das Vorbild doch für den Ganzjahreseinsatz in Städten und Gemeinden konzipiert.

Fahrerhaus und Pritsche in rot, Inneneinrichtung mit Lenkrad in schwarz. Frontbügel, Kardanteil, Auspuff, Geräteboxen, Aggregat, Motorblock, Fahrgestell, Kotflügel vorn und hinten, Anhängerkupplung mit Haken, Zusatzscheinwerfer sowie Außen-, Zusatz- bzw. Seitenspiegeln, Zwischenrahmen und Felgen in schwarz. Kühlergrill in schwarz gehalten, Mercedes Benz-Stern vorn gesilbert. Notrufhinweis auf den Fahrerhaustüren in weiß. Seitlicher Schriftzug „U 20“ auf den Türen.

Bild

0935 06 Polizei – VW Passat B6 Variant - Spur N


Natürlich VW Passat – der blausilberne und meist genutzte Dienstwagen der Landespolizeibehörden ist jetzt auch in der 160-fachen Miniaturisierung erhältlich. Dieser hoheitliche Auftritt steht für die aktuelle Ausstattung der Polizei auch in der Welt der Spur N.

Karosserie in silber lackiert. Fahrgestell in schwarz, Inneneinrichtung in schwarz. Felgen in silber gehalten. Warneinrichtung blautransparent mit blauem Mittelsteg. Motorhaube mit flächiger Blaubedruckung und Schriftzug „POLIZEI“. Seitlicher blauer Warnstreifen mit „POLIZEI“-Schriftzug.

© WIKING-Modellbau, Lüdenscheid

Ich persönlich warte dann aber doch noch etwas ab und geb die 25,- € lieber für die AT3-Version in normalrot aus! :wink:

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 14:31 
Offline
User

Registriert: 07.02.2014, 14:18
Beiträge: 69
Na geht doch! :shock:
Jetzt noch m richtigen Rot und er ist gekauft :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 15:22 
Offline
User

Registriert: 10.08.2011, 22:24
Beiträge: 278
Mal sehen wie lange man auf das "richtige" rot warten muss. :o

_________________
#Handballfamilie13 - Michi - 1996-2017 - immer in unseren Herzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 16:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 12:40
Beiträge: 28
Ah,na endlich.

Jetzt platzen die ganzen Neuheiten auf einmal raus. Ziegler Z8 von Herpa, der Alu3 RW von Rietze und nun das!

Sieht doch gut aus,das Fahrzeug.
Aber ein "normales" rot und ein Allradfahrgestell hätten mir besser gefallen.

Immer was zu meckern,ich weiß... :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 17:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1765
Hallo,

hat der Aufbau im Original eigentlich dieselben Maße wie bei der Allradversion? Beim Wiking-Modell wäre bei der Hinterachse jedenfalls noch genügend Platz für größere Räder.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 17:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2507
Hallo,

das sind doch mal zwei sehr schöne Modelle dabei. Der AT 3 sieht doch so schon super aus. Und wenn schon lieber ein leuchtrotes Modell als gar keins oder :roll:

Und auch den Unimog finde ich super, nur warum muss da immer so ein hässlicher Balken drauf sein :? Sonst tip top.

Freue mich schon wenn die Modelle bei meinem Händler ankommen.

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 17:25 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 12:40
Beiträge: 28
Johannes Peter hat geschrieben:
... nur warum muss da immer so ein hässlicher Balken drauf sein :?
Mir persönlich hätten zwei RKL auch besser gefallen. Zumindest könnte man dem Balken in der Mitte ein Wenig Farbe verpassen.

Naja,irgendjemandem bei Wiking scheint das Ding zu gefallen und deswegen ist das jetzt in jedem siebten Ei ... äääh auf jedem 2ten Modell...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 10.09.2014, 18:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15352
Nelson Fritz hat geschrieben:
Jetzt platzen die ganzen Neuheiten auf einmal raus. Ziegler Z8 von Herpa, der Alu3 RW von Rietze und nun das!
Fehlen aber noch die Herpa-Knickleiter und der Preiser-Kranwagen... :wink: :D :lol:

Apropos -> viewtopic.php?p=155046#p155046

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 20:21 
Offline
User

Registriert: 08.05.2007, 20:11
Beiträge: 20
Hallo zusammen,
ich habe mir heute den neuen AT von Rosenbauer beim Fachhändler angesehen und muss leider feststellen das es echt kein schönes Modell ist.........
Ich habe mich gefragt wo die Detailverliebtheit geblieben ist die man z.B. beim Panther gehabt hat..........die Felgen, der Dachwerfer, das leuchtrot, die fehlenden Bedruckungen, usw.
Für mich ist dieses Modell definitiv kein 25 € Wert.....
Schade.
Für einen "Umbauer" bestimmt eine gute Basis aber für reine Sammler und Pimper wie mich ist das nix.

Gruß Micha

P.S. Ist natürlich nur meine Meinung......und ich freu mich schon auf Bilder von den Spezialisten wo ich vermutlich wieder neidisch feststelle was man doch aus so einem Modell alles machen kann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 21:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2007, 18:27
Beiträge: 300
Hört sich nach einmal die ganze Mühle auf den Kopf stellen an.
Wird wahrscheinlich wie beim alten AT, Aufbau ok.
Dachbeladung weg und den Rest in Sammelsurium :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 23:18 
Offline
User

Registriert: 08.05.2007, 20:11
Beiträge: 20
Auf MO87 gibt es eine Vorstellung........

http://www.mo87.de/index.php?st=1&kat=7664


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 05.11.2014, 14:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15352
Kaum ist der Sommer vorbei, schon steht Weihnachten, äääh, Bild mit den Dezember-Neuheiten 2014 vor der Tür! :mrgreen:

WIKING hat geschrieben:
• Mercedes-Benz erfüllte alle Feuerwehrwünsche

Bild 0990 88 Set Feuerwehr - "Mercedes-Benz im Einsatz!"
"Mercedes-Benz im Einsatz!" unter diesem Titel stellt WIKING vier Modellneuheiten aus historischen Formen vor, die als limitierte Themen-Edition überraschen werden. Die Vorbilder hatten in den 1960er-Jahren als zweite Nachkriegsgeneration von Feuerwehrfahrzeugen in den Feuerwachen ihren Platz gefunden. Es war in jenen Nachkriegsjahrzehnten noch eine Grundsatzphilosophie der Feuerwehren im Land: Luftgekühlt oder wassergekühlt? So entschieden sich viele Einheiten für den Stern auf dem Kühlergrill und wählten die Fahrgestelle von Mercedes-Benz mit ihren verlässlichen wassergekühlten Dieselmaschinen. Oft entstanden so ganz nach dem Wunsch der zumeist kommunalen Auftraggeber Einzelstücke, die allein schon wegen ihrer individuellen Aufbaulösung auf den Höfen der Freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehren Hingucker waren. Mercedes-Benz bot als Basis das gesamte Spektrum an. So entstand der 220D als Kommandowagen, aus dem Transporter L 319 wurde ein Gerätewagen und das beliebte Kurzhauber-Fahrgestell eignete sich für die wenigen Drehleitern von Metz, die mit schmaler Truppkabine ausgeliefert wurden. Ende der 1960er-Jahre kamen dann immer häufiger auch Frontlenkerfahrgestelle als Tanklöschfahrzeuge zum Einsatz, die schließlich die Zukunft bedeuten sollten.

Bild • Mercedes-Benz Einsatzleitwagen 200/8
Karosserie mit rotem Warnlichtsockel sowie blautransparentem Warnlicht. Inneneinrichtung mit langer Ablage in schwarz. Fahrgestell mit Kühlergrill in silbergrau. Rote Felgen mit silbern bedrucktem Zierrat und Mercedes-Benz-Stern. Seitlich gesilberte Türgriffe und Zierleisten sowie rund herum verlaufende Fensterrahmen ebenfalls in silber. Heckseitig Mercedes-Benz-Stern sowie Typenschild „220 D“ mit Unterstrich silbern bedruckt.

Bild • Mercedes-Benz Gerätewagen L 319
Karosserie rot, Fahrgestell mit Kardanteil schwarz. Verglasung in topaz gehalten. Blaulichter mit roten Sockeln frontseitig eingesteckt. Gepäckträger silbergrau. Felgen schwarz. Kühlergrill schwarz mit gesilbertem Mercedes-Benz-Stern sowie Zierrahmen und Zierleiste. Seitliche Türgriffe und Zierleisten gesilbert. Heckseitig ebenfalls Zierleisten silbern bedruckt. Handbemalte Scheinwerfer.

Bild • Drehleiter (MB Kurzhauber)
Rotes Trupp-Fahrerhaus mit blautransparenten Warnlichtern und schwarzem Suchscheinwerfer; Inneneinrichtung mit schwarzem Lenkrad. Fahrgestell und Felgen schwarz. Aufbauplattform sowie Drehgestell rot. Leiterteile in silbergrau. Heckseitige Schlauchhaspel mit roten Flanken und beigem Schlauchteil. Kühlergrill mit gesilbertem Zierrat und Mercedes-Benz-Stern. Aufwendige Handbemalung von Frontscheinwerfern sowie Suchscheinwerfer.

Bild • Tanklöschfahrzeug Mercedes-Benz 1317
Fahrerhaus mit roten Warnlichtsockeln und eingestecktem Blaulicht, Inneneinrichtung zeltgrau. Kühlergrill schwarz mit gesilbertem Zierrat und Mercedes-Benz-Stern in silber sowie handkolorierte Scheinwerfer. Fahrgestell mit Kardanteil sowie hintere Kotflügel und Aufbauboden mit Tank in schwarz. Roter Aufbau mit gesilberten Jalousien, seitlicher Zierleiste und heckseitiger Steigleiter. Felgen schwarz. Seitliche Aufbaubedruckung mit „Feuerwehr“-Schriftzug.

Bild 0864 34 Polizei – VW Käfer 1200
Kein Pkw der Nachkriegsjahre ließ die bis heute übliche Bicolorgestaltung der Polizei so sinn- und augenfällig werden wie der VW Käfer. Als erster in zweifarbiger Gestaltung ging der 1200er auf Streife – die Kotflügel waren weiß zum ansonsten allerorts üblichen Tannengrün abgesetzt. WIKING nahm damit einmal mehr einen typischen Streifenwagen zum Vorbild, wie er vor fünf Jahrzehnten schon bei der Münchener Stadtpolizei zu sehen war.

Karosserie tannengrün mit weißen Kotflügeln, Fahrgestell anthrazitgrau. Lenkrad, Armaturenbrett und Inneneinrichtung eisengrau. Stoßstangen silbern, Felgen ebenfalls silbern. Blautransparentes Signallicht in weißem Sockel dachmittig eingesetzt. Vordere Scheinwerfer silber, Rückleuchten rot bedruckt. An der Dachstirn weißer Schriftzug „Polizei“. Motorhaube mit silbernem VW-Logo und Haubengriff.

© WIKING-Modellbau, Lüdenscheid

So, mehr wird 's nicht: Das war's für dieses Jahr! :D

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2014
BeitragVerfasst: 05.11.2014, 18:47 
Offline
User

Registriert: 10.08.2011, 22:24
Beiträge: 278
Rosenbauer hat jetzt übrigens den AT 3 in Feuerrot im Fanshop.
http://fanshop.rosenbauer.com/index.php ... duct_id=86

_________________
#Handballfamilie13 - Michi - 1996-2017 - immer in unseren Herzen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de