Aktuelle Zeit: 23.10.2017, 22:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2016
BeitragVerfasst: 15.07.2016, 14:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15364
Wie heißt es so treffend: Weniger ist oft mehr! Und daran hat sich Bild mit den August-Neuheiten offensichtlich gehalten! :wink:

WIKING hat geschrieben:
Bild 0224 04 Gendarmerie – Renault R4, 1961-67
- Französischer Liebling der Gendarmen


Beschaulichkeit und behördliche Gelassenheit machten in den 1960er-Jahren auch den Streifendienst französischer Gendarmen aus. Allein schon das Blaulicht drehte sich damals nur halb so schnell wie im benachbarten Deutschland. Da kam der Renault 4 gerade recht. Zwar war es müßig, mit diesem Zweckkombi die Verfolgung aufzunehmen, beliebt war er trotzdem. WIKING verwirklicht den R4, der von Sommer 1961 bis Ende 1992 gebaut wurde, als filigrane 1:87-Polizeiminiatur. In der gleichen Zeit galt der R4 als verlässlicher Dienstwagen nahezu aller französischen Behörden.

Karosserie blau, Fahrgestell und Lenkrad in schwarzgrau, Inneneinrichtung in anthrazitgrau. Felgen in silber. Kühlergrill mit silbern bedruckten Zierleisten. Stoßstangen in silber gehalten. Fensterbegrenzungen schwarz, Blinker vorn orange bedruckt. Auf den Vordertüren weißer Schriftzug „Gendarmerie“. Rücklichter rot bedruckt, Tankstutzen in schwarz gehalten. Heckseitiger Typenschriftzug gesilbert.

Bild 0861 37 Feuerwehr – VW Käfer 1200 „Berufsfeuerwehr Köln“, 1960-64
- Der VW Käfer als dankbarer Brandmeister-Pkw


Gleich nach der Währungsreform 1948 wurden alle Berufsfeuerwehren wieder mit neuen Fahrzeugen ausgestattet. Dazu zählte in den Großstädten auch immer ein Führungsfahrzeug, das gleichsam als Brandmeister-Pkw unterwegs war. Bei der Berufsfeuerwehr gehörte viele Jahre lang der VW Käfer zum Fuhrpark, der bereits damals die schwarze Fahrgestelllackierung der Großfahrzeuge an den Kotflügeln zur optischen Gleichförmigkeit übernommen hatte. Erst später setzte die Berufsfeuerwehr Köln vermehrt Pkw aus heimischer Ford-Produktion ein.

Rote Karosserie mit rotem Sockel und blautransparentem Warnlicht. Inneneinrichtung mit Sitzen, Lenkrad und Armaturenbrett in olivbraun. Fahrgestell und Felgen schwarz. Stoßstangen vorn und hinten in silber gehalten. Kotflügel vorn und hinten schwarz abgesetzt. Scheinwerfergrundflächen vorn gesilbert, heckseitige Leuchten verkehrsrot bedruckt. Käfer-Haube mit silbernem Zierstreifen und VW-Logo. Karosserieseiten mit obenstehender Zierleiste sowie Türgriffen gesilbert. Auf den Türen weißer Schriftzug „Berufsfeuerwehr Köln“ und Stadtwappen in goldener, nachtblauer und schwarzer Optik.

Bild 0962 03 Feuerwehr DL 30 (Magirus) – Spur N
- Erste Magirus-Frontlenker-Generation im Feuerwehrdienst


Es war die erste Generation von Frontlenkern, die Magirus zum Ende der Eckhauber-Ära serienmäßig in den Feuerwehrdienst schickte. Gerade zum Ende der 1960er-Jahre waren die ersten Exemplare noch wie seine Vorgänger mit schwarzem Fahrgestell ausgeliefert. Die DL 30 zählte seit jeher zu den meist georderten Hubrettungsfahrzeugen, damals galt die Staffelkabine als Standardbestückung.

Karosserie mit Aufbaupodest in rot, Fahrgestell mit Kotflügeln schwarz. Räderteil schwarzgrau eingesetzt. Drehschemel mit Leiter und eingesetztem beweglichem Leiterteil in silber. Fahrerhausstirn mit weißem Schriftzug „Feuerwehr“ sowie gesilberten Scheinwerfern. Seitliche Fahrerhausbedruckung mit Feuerwehr-Notruf-Logo „112“.

© WIKING-Modellbau, Lüdenscheid

Gruß, Jürgen :D

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2016
BeitragVerfasst: 16.09.2016, 11:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15364
Ich zitiere mich mal selber:
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Wie heißt es so treffend: Weniger ist oft mehr!
Und daran hat sich Bild auch mit den Oktober-Neuheiten offensichtlich wieder mal gehalten! :|

WIKING hat geschrieben:
Bild 0293 05 Feuerwehr – VW T3 Doppelkabine, 1979-92
- Endlich fährt die VW T3-Doka auch im Feuerwehrdienst


Noch längst ist er in vielen Feuerwehrhäusern vom Altenteil weit entfernt, denn die Doppelkabine des VW T3 erfüllt immer noch dankbare Dienste als Mehrzweckfahrzeug (MZF). Meist noch im Hintergrunddienst im Einsatz eignet sich die Doka für den kombinierten Transport von Mannschaft und Gerät. Zu Produktionszeiten seines Vorbilds war der Transporter bei WIKING bereits in der modellbauerischen Planung, aber die Doka verschwand damals als Muster im Archiv. Lediglich der Kastenwagen und der Bus sollten in den 1980er-Jahren in Sammlerhände gelangen und wurden inzwischen auch nach Feuerwehrvorbildern gestaltet. Der VW T3 war einst die dritte Generation des VW-Transporters, der das Straßenbild der 1980er-Jahre in Deutschland und Europa prägte. Er wurde von 1979 bis 1992 produziert und war zugleich die letzte Transporter-Baureihe mit Heckmotor und -antrieb, was dem Vorbild bis heute in der Bulli-Chronologie Klassiker-Status verleiht. WIKING schließt damit für die Feuerwehrsammler eine weitere Lücke innerhalb der erfolgreichen Youngtimer-Palette.

Karosserie und Pritsche in rot, Fahrgestell mit Kühlergrill und Lufteinlass in schwarz. Inneneinrichtung mit integriertem Lenkrad anthrazit. Felgen in schwarz. Blautransparentes Warnlicht in roten Dachsockel eingesteckt, Verdeck staubgrau. Vordere Blinker orange bedruckt, Rücklichter verkehrsrot bedruckt. VW-Logo auf Kühlergrill in silber. Scheinwerfer per Hand gesilbert. Frontseitig weißer Schriftzug Feuerwehr, auf den Seiten Notruf-Hinweisschild mit schwarzer Typografie auf weißer Fläche.

Bild 0934 05 Feuerwehr – VW Golf III - Spur N, 1991-97
- Die dritte Golf-Generation im Feuerwehreinsatz


Der VW Golf III fährt erstmals als Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr ins Programm der Spur N. Dazu rüsten die Traditionsmodellbauer den Youngtimer mit einer Signaleinrichtung auf dem Dach aus. Karosserie rot, Fahrgestell schwarzgrau, weißer Warnlichtbalken mit blautransparenten Warnleuchten. Auf den Karosserieseiten Schriftzug Feuerwehr in weiß. VW-Logo vorn gesilbert, Scheinwerfer ebenfalls.

© WIKING-Modellbau, Lüdenscheid

Gruß, Jürgen :D

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2016
BeitragVerfasst: 26.10.2016, 11:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15364
Gerade eben hat Bild seine Dezember-Neuheiten verkündet. Leider ist - wie schon in den letzten Monaten - für uns Blaulichtfans nur wenig Spannendes dabei... :(

WIKING hat geschrieben:
Bild 0861 38 Feuerwehr – Rüstwagen (Henschel HS 100), 1951-61
- Der Rüstwagen als Henschel-Alleskönner

Der Rüstwagen erfreute sich in den 1960er-Jahren gerade bei den Berufsfeuerwehren großer Beliebtheit. In den Zeiten, als die technische Hilfeleistung bei den Feuerwehren im ganzen Land noch in den Kinderschuhen steckte, konnte der Rüstwagen dank seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten höchste Lorbeeren erwerben – die Wehrmänner in den Großstädten schwörten auf das mächtige und dennoch wendige Gefährt, das am Heck zusätzlich über einen kraftvollen Kranarm verfügte. Der Henschel HS 100, den WIKING zum Vorbild nimmt, erfreute sich aufgrund der Magirus-Dominanz und der engen Zusammenarbeit von Metz und Mercedes-Benz nur einer untergeordneten Präsenz in den Fahrzeughallen der Feuerwehren. Umso schöner ist das Modell des Henschel Rüstwagens aus historischen Formen.

Fahrerhaus und Aufbau rot, Fahrgestell mit Kardanteil schwarz. Verglasung topaz gehalten. Kühlergrill rot eingesetzt mit silbernem Zierrat und Henschel-Schriftzug. Haubenflanken mit silbernem Schriftzug „Henschel“ auf schwarzer Grundfläche. Kran, Drehteil, Trittbrett und Stützrollen silber, Felgen schwarz. Vordere Scheinwerfer per Hand gesilbert.


Bild 0934 04 Feuerwehr – MB G (Spur N)
- Der verlässliche Allradler im Brandschutzdienst

Die G-Klasse steht bei der Feuerwehr seit seiner Premiere 1979 hoch in der Gunst der Einsatzkräfte. Als frühes Vorausrüstfahrzeug – einst von Ziegler vorgestellt – und als Einsatzleitfahrzeug fand der Allradler Zugang zu zahlreichen Feuerwehren und ist bis heute in Diensten. In der Spur N kann er nun eine lange Lücke schließen.

Karosserie in rot, blautransparente Warneinrichtung mit weißem Mittelsteg dachmittig eingesteckt. Heckseitiges Reserverad schwarzgrau. Fahrgestell schwarzgrau. Kühlergrill mit gesilbertem Mercedes-Benz-Stern und Scheinwerfern. Seitlicher Schriftzug „Feuerwehr“ in weiß.

Bild 0864 40 Polizei – VW T3 Bus, 1979-92
- Der Polizei-Bulli für alle Bundesländer

Nachdem der VW T2 sich in Polizeidiensten der Landesbehörden als unverzichtbar erwiesen hatte, machte sich 1979 auch der Generationswechsel zum T3 rasch im hoheitlichen Einsatz bemerkbar. Die zum Ende der 1970er-Jahre forcierte zweifarbige Gestaltung der Einsatzfahrzeuge wurde folgerichtig – und wie beim WIKING-Modell miniaturisiert – auch bei der dritten Bulli-Generation adaptiert. Damit prägte der VW T3 anders als die Pkw-Streifenwagen die Palette der Einsatzfahrzeuge über alle Bundesländer hinweg und wurde damit Wegbegleiter des bundesdeutschen Straßenbildes der 1980er-Jahre. Der T3 wurde von 1979 bis 1992 produziert und war zugleich die letzte Transporter-Baureihe mit Heckmotor und -antrieb.

Karosserie weiß, Fahrgestell mit Stoßstangen und Kühlergrill schwarz. Inneinrichtung rehbraun. Felgen mit silberner Buckelkappe. Bulli-Stirn mit weißem Polizei-Schriftzug auf grünem Farbfeld. Auf den Flanken mittig grüne Fläche mit weißem Polizei-Schriftzug sowie Fensterbereich ebenfalls grün gehalten. Heckseitig ebenfalls grüne Fläche mit weißem Polizei-Schriftzug und roten Rückleuchten. Blautransparentes Warnlicht auf weißer Signalbox dachmittig eingesteckt. Scheinwerfer vorn per Hand gesilbert. Kühlergrill mit silbernem VW-Logo.

© WIKING-Modellbau, Lüdenscheid

Und dann sei mir zum guten Schluss eine Anmerkung gestattet, auch wenn sie off topic ist: Mein persönliches Highlight dieser Neuheiten ist der gelb-schwarze 1303, der war nämlich mein erstes eigenes Auto! :D

Bild

Fehlen nur noch Kamei-Streifen und ein Paar Cibié Super Oscar!

Luftgekühlte Grüße, Jürgen 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2016
BeitragVerfasst: 27.10.2016, 19:30 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 537
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Fehlen nur noch Kamei-Streifen und ein Paar Cibié Super Oscar!
Na und? Gab es die Streifen nicht mal als Decal von Müller? Und selbst wenn nicht - heutzutage kann man das doch alles drucken lassen :D

Gruß
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wiking-Neuheiten 2016
BeitragVerfasst: 23.11.2016, 19:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1765
Hallo,

vom Wiking New Panther im Maßstab H0 ist nun auch das erste Sondermodell vorhanden, zu sehen im Rosenbauer Fanshop: Panther emirates response services
Das Modell sieht sehr attraktiv aus, vom Vorbild habe ich aber noch kein Bild finden können.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de