Aktuelle Zeit: 24.09.2017, 03:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 19.11.2015, 18:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2014, 18:01
Beiträge: 31
Ich trenne mal die LB 30/5 vom DL 50 Leitersatz.

Dank Jörg Bauer habe ich jetzt gute Bilder von der LB 30/5 und bin kräftig am Ändern meiner Konstruktion. Die verschiedenen Seilrollen, werden jetzt in die Konstruktion aufgenommen.

Bei Durchsicht meiner gesammelten Bilder habe ich entdeckt, dass es zwei unterschiedliche Leitersätze der LB 30/5 gibt:

Einer mit großen Seilführungsrollen an beiden Seiten der Leiterteile.
Bild 1 und Bild 2
Bei diesem Leitersatz gibt es auch keine Verstärkung am Obergurt.

Oder mit kleinen Seilführungsrollen im vorderen Drittel des Leitersatzes und Verstärkungen im Obergurt:
Bild 3 oder Bild 4

Ich zeichne zurzeit die Variante 1.
Hier mal ein Stand mit den Seilrollen.
Bild

Falls ich noch gute Bilder mit den Details der Variante 2 bekomme, kann ich mir vorstellen auch dise Variante umzusetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB30/5
BeitragVerfasst: 19.11.2015, 18:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1754
Hallo Thomas,

ist das, was du "Verstärkung" an den Obergurten nennst, vielleicht einfach ein Blech, in dem Seile oder Kabel geschützt geführt werden?

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 21.11.2015, 15:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2014, 18:01
Beiträge: 31
Hallo Ulrich,

ist aus der Bildern, die ich habe - keine gute Auflösung - schwer zu erkennen. Beid er DL 50 ist es definitiv eine Verstärkung.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 28.11.2015, 17:07 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2014, 18:01
Beiträge: 31
Schlechte Nachrichten,

der Leitersatz, lässt sich so wie er derzeit konstruiert ist trotz Biegehilfe nicht biegen.
Die Kante oben an den Obergurten ist zum Biegen zu schmal und daher sehr stabil und der Rest mit dem Fachwerk zu labil.
Das erste Teil das ich gebogen habe ist sehr verbogen.

Beim Korb sieht es etwas besser aus, aber auch hier sind die Klebeflächen für die Lochbleche zu klein.
Bilder folgen vermutlich Sonntag.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 17:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2014, 18:01
Beiträge: 31
Hier nun die Bilder.

Der Korb mit den gelösten Klebestellen, da die Klebekanten zu klein sind:
Bild
Hier die Bilder vom obersten Leiterteil:
Bild Bild

Links die Konstruktion mit hochgebogenenm Obergurt und recht die mit losem Einzelteil zum Kleben.

Und hier alle drei Teile:
Bild

Als Lösungswege sehe ich im Moment, entweder die Biegekanten oben auf drei schmale Streifen zu beschränken, die nach dem Biegen und Kleben bzw. Verlöten abgschliffen werden müssen oder zwei Teile, die nur geklebt werden.

Für Tipps bin ich dankbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 19:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1754
Hallo Thomas,

der Korb sieht schon recht gut aus. Allerdings muss man bei deiner Konstruktion das Lochblech in ein Rahmengerüst einkleben/löten. Das ist natürlich schwierig von der genauen Positionierung her. Außerdem muss der fragile Rahmen genauso in der Rundung gebogen sein wie das Lochblech. Außerdem besteht die Gefahr, dass beim Kleben/Löten Details verschwinden. Es wäre doch sicher einfacher, Lochblech und Rahmen als ein flächiges Teil zu ätzen. Allerdings geht dann wohl Strukturtiefe verloren?

Bei den Leiterteilen kenne ich nur Ätzteile, bei denen jedes Leiterteil aus einem Stück besteht und dann U-förmig um eine passgenaue Biegehilfe mit rechteckigem Querschnitt herum gebogen wird. Bei dir wird jede Seite eines Leiterteils schon aus einem Teil gebogen und verklebt. Das schafft wieder schöne Strukturtiefe und sieht nicht so flächig aus(Ein häufiges Manko bei Ätzteilen), aber diese Konstruktion erfordert viele anspruchsvolle Arbeitsschritte.
Ein Patentrezept sehe ich leider auch nicht.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus-Leitersatz für LB 30/5
BeitragVerfasst: 29.11.2015, 19:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2014, 18:01
Beiträge: 31
Hallo Ulrich,

danke für die Rückmeldung.
Die Positionierung des Lochblechs ist nicht das Problem, da der Rahmen auf der Innenseite eine Vertiefung hat, in die das Lochblech passt.
Ich habe das Lochblech erst hineingeklebt und dann gebogen. Hier hat sich durch den falschen Kleber (nur punktuelle Klebung) beim Biegen das Lochblech gelöst.
Ich habe beides gemeinsam nach dem Kleben gebogen.
Hier werde ich den Rahmen leicht vergrößern, damit eine etwas größere Klebestelle entsteht.
Aus einem Teil ätzen geht nicht, da dann die Lochgröße und die Stege dazwischen verdoppelt werden müssen, da jetzt das Lochblech 0,1mm Stärke und der Rahmen 0,2mm hat.
DIe Löcher müssen mindestens Blechstärke haben und die Stege dazwischen 110% der Blechstärke.

ICh wollte bei den Leiterteilen extra die Strukturtiefe und nehme dann den komplexen Aufbau in Kauf.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de