Aktuelle Zeit: 27.04.2017, 15:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 01.11.2012, 18:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 420
Hat jemand Tipps oder Erfahrungen, wie ich ein solches Funktionsteil am besten von schwarz auf weiß kriege? Bin nämlich kein Lackier- bzw. Airbrushprofi; ich nehme -wenn überhaupt- nur die Spraydosen.

Danke,
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 01.11.2012, 19:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15123
Zitat:
Hat jemand Tipps oder Erfahrungen, wie ich ein solches Funktionsteil am besten von schwarz auf weiß kriege?
Mit der Betonung auf "Funktion"? Das wird wohl nicht funktionieren! (Man möge das Wortspiel entschuldigen - war keine Absicht! :wink: )

Der Mast muss auf jeden Fall grundiert werden; dazu würde ich den grauen Haftgrund von Tamiya nehmen: Surface Primer (L) for plastic and metal (gray). Danach in mehreren dünnen Schichten weiß lackieren, am besten dafür geeignet ist m.E. mattweiß (Tamiya TS-27). Wenn das zufriedenstellend ausgefallen ist - also kein Hellgrau draus geworden ist :? -, dann eine dünne Schicht Klarlack drüber (Tamiya TS-13), fertig! :wink:

Dass dann die Teleskope noch teleskopieren, möchte ich aber bezweifeln! In nicht allzu ferner Zukunft wird dieses Spässchen auch auf mich zukommen; ich wünsche jedenfalls gutes Gelingen! :D

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 01.11.2012, 21:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 20:22
Beiträge: 7325
Hallo,

ich habe da eben schon mit Jürgen drüber diskutiert, da ich die Erfahrung gemacht habe das Tamya Spray Farben den Wiking Kunststoff angreifen. Da man sich bestimmt nicht solch ein recht teures Modell "versauen" will, hier noch eine andere Variante, die aber nur für Airbrusher machbar ist:

- 1 Lackschicht mit Humbrol weiß matt (nicht seidenmatt), sozusagen als "Grundierung"
- 2 dünne Schichten Humbrol weiß glänzend als "Endschicht"!

Klarlack als Finish, wie bei der Lackierungsart die Jürgen aufgezeigt hat, kann hier entfallen, weil der glänzende Lack grifffest ist. Wenn man die Lackierung sehr dünn ausführt, besteht eventuell sogar die Möglichkeit, dass der Mast beweglich bleibt. Mit dieser Variante habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und schon viel dunklere Teile, z.B. schwarz und dunkelgrün, von Wiking auf weiß umlackiert.

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 01.11.2012, 23:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1241
Also meine Econic Leiter hat das Lackiern mit Tamya- Lack heil überstanden. Die Beweglichkeit der Teile ist wie bereits erwähnt dann meist eingeschränkt bis nicht mehr vorhanden. Also am besten hoffen das sich Wiking erbammt und den Mast in Weiß bringt.

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 02.11.2012, 22:33 
Offline
User

Registriert: 27.06.2007, 23:01
Beiträge: 143
Weiß als Lackfarbe hat auch noch von Haus aus die "dicksten" Pigmente und zusätzlich die schlechteste Deckkraft. Dabei ist es egal wie diese verarbeitet wird ob als Airbrush, Sprühdose oder Pinsel.

Die Funktion des Mastes wird auf jeden Fall leiden. Die einzigste Möglichkeit wäre den Mast vorher ein wenig dünner zu schleifen.

Gruß Andreas

_________________
Lackiert ? Ja ! Mit Airbrush ? Nein, immer mit Sprühdosen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 03.11.2012, 07:15 
Offline
User

Registriert: 16.12.2007, 18:09
Beiträge: 74
Ich habe - da ich immer gerne "fuktionierende Modelle" haben möchte, alle - im Zusammengefahrenen Zustand sichtbaren teile lackiert.Das war zwar eine ziemliche "Friemelei" aber: Im Zusammengelegten Zustand ist der gesamte Mast schön weiß. Nur wenn er teleskopiert wird sieht man die (blöden) schwarzen Flächen. Ist halt ein Kompromiss...
Gruß
Carsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 05.11.2012, 00:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 420
Herzlichen Dank an Jürgen für das Einrichten dieses Threads (das ist für mich ja noch Neuland!) und auch allen anderen für die Tipps!

Gerade die Idee von Carsten passt mir gut, da ich gerne zwei TMB bauen würde, davon eine in einer Ausrücke-Szene - und die könnte dann auf diese Weise einen weißen Mast bekommen!

Danke und viele Grüße,
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 21.09.2013, 14:32 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1697
Jürgen Mischur im Wiking-Subforum hat geschrieben:
Aber wozu sind wir denn Modellbauer?
Hallo Jürgen,

dieses für viele andere Fälle passende Argument hast du an einer der ganz wenigen Stellen verwendet, wo es nicht zieht. Denn eine weiße Lackierung eines anthrazitfarbenen Mastes ist mit einer hauchdünnen Farbschicht eines guten Modellbauers nicht machbar. Also müssen mehr Farbschichten darauf und das macht unweigerlich die Funktionsfähigkeit des Mastes zunichte. Deshalb warten gerade die Modellbauer sehnsüchtig auf eine Modellvariante mit einem weißen Mast, um ihre modellbauerischen Fähigkeiten durch Umsetzung z. B. auf einem anderen Fahrgestell anwenden zu können.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 21.09.2013, 15:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15123
Ulrich hat geschrieben:
Deshalb warten gerade die Modellbauer sehnsüchtig auf eine Modellvariante mit einem weißen Mast
Das habe ich doch nie bestritten! Auch ich hätte lieber heute als morgen einen weißen Teleskopmast! 8)

Solange sich aber daran nichts ändert (und dafür sehe ich - im wahrsten Sinne des Wortes - bis auf Weiteres ziemlich schwarz :? ), kommt es eigentlich nur drauf an, ob "die Modellbauer" unbedingt einen beweglichen Mast haben müssen! Siehe dazu auch mein Posting vom 1.11.2012:
Jürgen hat geschrieben:
Dass dann die Teleskope noch teleskopieren, möchte ich aber bezweifeln!

Ansonsten könnten es auch die "guten Modellbauer" mir gerne nachmachen: Entweder einen weißen unbeweglichen Mast - oder gar keinen! :wink:

So einfach... :mrgreen:

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 24.09.2013, 11:17 
Offline
User

Registriert: 27.06.2007, 23:01
Beiträge: 143
Hallo zusammen

Oder es aber wie die Kran Modellbauer machen die ihre Masten vor dem lackieren einfach ein wenig dünner schleifen. Und die machen das nicht nur mit zwei Auschüben sondern mit bis zu 6 Stück und die lassen sich selbst im lackierten Zustand (natürlich mit Airbrush mit anderen Methoden geht das nicht) noch einwandfrei ein- und ausfahren.

Gruß
Andreas

_________________
Lackiert ? Ja ! Mit Airbrush ? Nein, immer mit Sprühdosen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Umlackieren der Wiking-TMB von schwarz in weiß
BeitragVerfasst: 24.09.2013, 17:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15123
Genau, Andreas! :D

Geschliffen (und vorher verklebt und gespachtelt) werden muss der Mast m.E. sowieso, da Wiking ja leider die Trennstelle zwischen den beiden Masthälften auf die Ober- und Unterseite konstruiert hat - und das Metz-Vorbild hat da nun mal keine sichtbaren Fugen! :(

Ein nach unten offenes U-Profil mit entsprechendem "Deckel" - wie es z.B. Kibri-Kräne seit Anbeginn der Zeitrechnung haben - wäre wesentlich geschickter gewesen! Aber wozu sind wir denn Modellbauer? :wink: 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bernd Koch und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de