Aktuelle Zeit: 29.05.2017, 15:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Farben richtig verdünnen und Airbrush reinigen?
BeitragVerfasst: 09.05.2014, 18:38 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 19:24
Beiträge: 85
Hallo zusammen,
ich habe die Suche genutzt, leider keinen passenden Beitrag gefunden, sollte einer vorhanden sein, bitte hinzufügen.
Also meine erste Frage: womit reinigt ihr vor dem Airbrushen eure Fahrzeuge?
Kann man dazu Isopropanol ( Desinfektionsmittel) verwenden?

Und in welchem Mischungsverhältnis verdünnt ihr die Farben, damit man diese Spritzen kann?
Danke und Gruß
Steven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Farben richtig verdünnen und Airbrush reinigen?
BeitragVerfasst: 12.05.2014, 09:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4583
Normale Großserienmodelle reinige ich normalerweise gar nicht, Isopropanol ohne Zusätze wäre aber geeignet.

Wie dünn die Farben sein müssen hängt von Deiner Airbrush-Düse und dem verwendeten Druck ab.
Ich benutze eine relativ grobe Düse, da genügt eine Verdünnung von etwa 1:1 (Revell Email-Farbe mit Revell-Verdünner).

Bei sehr feinen Düsen kann auch eine stärkere Verdünnung notwendig sein.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Farben richtig verdünnen und Airbrush reinigen?
BeitragVerfasst: 13.05.2014, 19:49 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 19:24
Beiträge: 85
Nabend Andreas,
danke für deine Antwort.
Ich benutze die Airbrush von Conrad, als Einsteiger in dem Gebiet würde ich dann auch erst mal das Treibgas von Revell nehmen.
Ist es sinnvoll dann auch den Revell Verdünner zu nehmen oder reicht ne normale Nitro Verdünnung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Farben richtig verdünnen und Airbrush reinigen?
BeitragVerfasst: 13.05.2014, 22:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4583
Nitroverdünnung löst Großserienplastik auf.
Terpentinersatz könnte klappen, habe ich aber noch nie versucht. Ich hab' immer die Originalverdünnung benutzt.
Die Treibgasdosen hab' ich am Anfang auch verwendet. Ganz wichtig: Ein Eimer warmes, aber nicht heißes Wasser. Durch den Druckverlust kühlen die Dosen ab, das Treibgas zieht sich vereinfacht gesagt zusammen und der Druck fällt noch mehr ab. Das warme Wasser kann das ausgleichen wenn die Dose da reingestellt wird.
Du hättest die Kosten für einen einfachen Kompressor aber auch schnell wieder raus, sehr weit kommt man mit so einer Dose nicht.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Farben richtig verdünnen und Airbrush reinigen?
BeitragVerfasst: 14.05.2014, 20:22 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 19:24
Beiträge: 85
Danke, ich hab nen großen Kompressor, aber er macht komische Geräusche beim anschalten.
Ich möchte erstmal 2 Modelle damit lackieren, dafür sollte es ausreichend sein.
Wenn ich gut damit klar komme, kann ich mir ja immer noch nen Kompressor zulegen oder ich lasse meinen mal warten, weiß leider nur nicht, wo man sowas machen lassen kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de