Aktuelle Zeit: 29.06.2017, 04:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 08.02.2011, 09:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15207
Ich weiß nicht, ob es nun daran liegt, dass ich beim Basteln das Atmen eingestellt habe - wg. der Luftfeuchtigkeit in der Ausatemluft (nee, war Spaß! :wink: ) oder doch vielmehr daran, dass ich seit etlichen Jahren nur noch

    Pattex Sekundenkleber Classic flüssig

verwende.

Wahrscheinlich gast der auch (muss er ja vermutlich sogar, sonst härtet er nicht aus!), aber er bildet nicht den von uns so gefürchteten weißen Niederschlag auf den Modellen! Jedenfalls dann nicht, wenn man ihn wirklich sparsamst verwendet...

Den gibts in 3-Gramm-Tübchen (oder 3 x 1 g, weil das Zeug immer so schnell eintrocknet). Oder als Gel, mit dem hab ich aber bis jetzt nur wenig Erfahrungen.

Einfach mal an 'nem Schrottteil ausprobieren! :D

Gruß, Jürgen

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 08.02.2011, 19:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4179
Vor Jahren hatte ich mal einen Kleber von UHU, der (nahezu) keine Ausdünstungen hatte und sich auch sehr gut mit Glasteilen verstand - konnte man u.U. sogar mit Spritus wieder entfernen.

Dann war er plötzlich bei uns aus den Läden verschwunden, aber wie ich gesehen habe, könnte der mittlerweile "UHU SEKUNDEN ALLESKLEBER geruchsfrei EASY" heißen. Wenn ich den wieder bei uns im Laden finde, probiere ich ihn wieder aus.

Man muss sich halt im Klaren sein, dass der etwas länger braucht um zu trocknen, aber manch "normaler" Sekundenkleber braucht ja heute auch schon so lange... :P

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 08.02.2011, 22:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2007, 17:13
Beiträge: 1120
Hallo,

also mit dem ausgasen von Sekundenkleber hatte und habe ich teilweise schon Probleme, was aber glücklicherweise zurückgegangen ist, seitdem ich die Klebermengen extrem dosiere. :wink:
Bis jetzt habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht mit dem vor einiger Zeit bei einem Namhaften Discounter vetriebenem Kleber, Lifetime Power Glue. :arrow: Bei welchen Discounter es den gab weiß ich nicht, ich habe mir den damals mitbringen lassen.

Aber bei Verglasungen von Kleinserienmodellen bin ich sowieso inzwischen zu einem anderen Klebemittel gegangen, so banal wie es klingen mag, ich verwende dazu Holzleim, hat bis jetzt immer gehalten. :mrgreen:

_________________
Der mit der Feuerwehr Dieburg in klein!

Zug C - "Der Nachtalarmzug" der FF Dieburg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 08.02.2011, 22:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 10:59
Beiträge: 82
In dem Moment, wo es "schnell" gehen muß, ist in den Klebern Cyanacrylat enthalten, und das ist für das "Ausgasen" verantwortlich.
Wenn ich mit größeren Stückzahlen zu tun habe, komme ich an diesem Problem eigentlich nicht vorbei. Wenn einer eine echte alternative zum guten alten Sekundenkleber hat, ich bin ganz Ohr! :)

Gruß Alf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 09.02.2011, 23:31 
Offline
User

Registriert: 31.12.2010, 17:01
Beiträge: 19
Hallo zusammen,

also am besten seit ihr alle damit bedientwenn ihr einfachen UHU Kleber nimmt;)

hört sich jetzt vielleicht was schräg an ist aber sehr hilfreich!

Der UHU alleskleber mit dem grünen Punkt auf der Packung ist da echt am besten. Er braucht zwar ein wenig zum trocknen, gast aber nicht!
Denn jetzt kommt der Knaller ( :P ) dieser Kleber enhält keine Lösungsmittel! Es ist eigentlich sogar ein Kinderkleber.
Lässt sich wunderbar mit ´nem Zahnstocher verteilen. Nur müsst ihr etwas aufpasse, denn der kleber zieht schon mal Fäden, ist zwar etwas schmier aber den kann man auch abrubbeln ;)


Gruß Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 10.02.2011, 12:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.06.2009, 19:20
Beiträge: 159
Hallo
Also ich nehme fast nur Sekundenkleber GEL ich hab damit beste erfahrungen gemacht ,weil man auch noch zeit hat zu koregieren denn er klebt nicht sofort und bisher hatte ich keine probleme mit Ausgasen.

Auch wenns vielleicht komisch klingt aber ich habe beste erfahrungen mit dem Sekundenkleber der bei einem Discounter bei dem es AL DI guten sachen gibt ,von zeit zu zeit im Angebot ist und ich meinen vorat Aufstocke.

Zum einkleben von scheiben nehme ich nur noch Crystal Clear ,damit habe ich beste erfahrungen weil es ja auch Transparent trocknet.

Auch kleine Fenster mache ich komplett aus Crytal Clear und bin damit bisher vollstens zufrieden.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 10.02.2011, 13:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1254
Also von manchem billigem Kleber sollte man die Finger lassen. Ich habe heute die erfahrung gemacht das dieser "sekundenkleber", den ich benutzt habe, nicht wirklich zufriedenstellend klebt.

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 13.05.2011, 15:35 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 12:06
Beiträge: 1238
Hallo,

habt ihr funktionierenden Tipp wie man diesen ungeliebten Schleier wieder los werden kann, insebesondere auf nicht klatten Strukturen wie Pritschenwänden ?

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 13.05.2011, 15:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15207
Viel kaputt machen kannst Du ja vermtl. nicht mehr, daher könntest jetzt in aufsteigender Reihenfolge ausprobieren:

- warmes Wasser :D
- Speiseöl
- Zahnpasta :mrgreen:
- Autopolitur
- Isopropylalkohol

Am Besten mit einer alten Zahnbürste vorsichtig "einmassieren"! Und wenn das nix hilft:

- Backofenspray
- Mischung aus Sonnenmilch/Mückenschutz :shock:
- LUX
- Bremsflüssigkeit :|

Danach hilft leider nur noch Schleifpapier in immer feinerer Körnung! :?

VIEL GLÜCK! :wink:

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 13.05.2011, 19:33 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 12:06
Beiträge: 1238
Hallo Jürgen,

danke für deinen Tipp.Stimmt viel kaputt machen geht nicht mehr :cry: . Der Aufbau des
Wasserförderwagens wollte nicht mit Revell halten also habe ich Sekundenkleber benutzt,
sogar relativ sparsam,aber das Ausgasen war fatal.Mit warmen Wasser konnte ich bereits einige Erfolge erzielen,nur gerade die kleinen Zwischenräume der Pritsche machen mir Probleme.

Morgen oder Sonntag werde ich mich der Sache mal annehmen, ich habe noch nie Probleme mit dem Ausgasen von Sekundenkleber gehabt, obwohl ich immer den gleichen UHU Sekundenkleber gel - Schnelltrocknend verwendet habe.

Werde mal berichten, ob es sich der WFW noch retten lässt, oder ich ihn nochmal auf die Liste setzen muss. :x

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 14.05.2011, 00:56 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2010, 10:59
Beiträge: 82
Guten Abend Andreas,

ansonsten kannst du es noch mit einem Ohrenstäbchen versuchen, einwenig Öl drauf und drüber wischen. So helfen wir uns bei dem Problem.

Gruß Alf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 29.05.2011, 20:44 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 12:06
Beiträge: 1238
Hallo Alfred und Jürgen,

danke euch nochmal für die Tipps, es sieht so aus als würde schon das Auftragen von Speiseöl
einen Großteil der Sekundenkleberflecke entfernen bzw. überdecken und der Wasserförderwagen doch noch zu einem Vitrinentauglichen Modell werden. :shock:

Danke euch. :mrgreen:

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekundenkleber "gast aus"
BeitragVerfasst: 29.05.2011, 20:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15207
Bitte sehr! Immer wieder gerne! :D

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de