Aktuelle Zeit: 20.01.2017, 06:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 20:20 
Offline
User

Registriert: 11.01.2009, 17:06
Beiträge: 147
HY, kann mir einer Modellspachtelmasse empfehlen? Der eine gute Verarbeitung hat. Der von Revell ist meiner Meinung nichts.
Gruß Ecky :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basteltipps
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 20:38 
Offline
User

Registriert: 27.04.2007, 20:12
Beiträge: 151
Hi,

frei nach Kibri: "Unser Vorbild ist das Original".
Ich nutze 2-Komponenten-Autospachtel für meine Modelle. Das Zeug gibt es in so ziemlich jeden Bau- und Autoteilemarkt oder Kaufhaus mit Autoabteilung. Wenn der Händler verschiedene Spachtelmassen hat, nehme ich immer die feine.
Kleiner Tipp noch: Ich mische nicht gleich alles auf ein Mal an, sondern mache getrennt voneinander ein Häufchen Spachtelmasse und einen Klecks Härter auf ein kleines Brettchen oder eine alte Wiking-Klarsichtbox. So kann ich mir immer nur die Menge anmischen, die ich in den nächsten 2 Minuten verarbeite und muss trotzdem nicht mehrfach den Spachteltopf auf- und zumachen. Nicht ganz ausgehärteten Spachtel ziehe ich mit einer scharfen Messerklinge ab. So kann man das Spachtelbrett mehrmals nutzen.

_________________
MfG
Hinnerk *ichkommenichtaus* Peine

Nichts ist unmöglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Basteltipps
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 20:42 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2008, 15:48
Beiträge: 315
Hallo Eckhard,

ich verwende Modellbau Schnell Spachtel weiß von simprop electronic (Walter Claas GmbH & CO KG) http://www.simprop.de

Trocknet relativ fix und ist gut schleifbar.

Grüße von hier!
Arne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 21:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2008, 15:37
Beiträge: 55
Bei mir finden Verwendung:
- Tamiya Putty basic type
- Mr. White Putty
- Milliput superfine white
Die Spachtelmasse von Tamiya kann man sich mit Revell Contacta auch etwas sahniger anmischen, verläuft dann etwas und eignet sich z. B. zum Verschließen von Scheiben. Mr. White Putty wird aufgetragen und kann dann mit einem in Nagellackentferner (acetonfrei!!) getränkten Wattebausch abgezogen werden. So verringert sich die Schleifarbeit erheblich. Und Milliput ist ein Zweikomponentenspachtel, wird also nicht schlecht und je nach Bedarf zusammengeknetet.

Gruß Stefan

_________________
Alles ist möglich, Unmögliches dauert nur etwas länger...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 04.02.2009, 21:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 14:15
Beiträge: 1681
Hi
Also den von Revell benutze ich auch. Er trocknet zwar etwas länger aber es geht. Alternativ nehme ich auch den von -Mr. White Putty.

Gruß Dirk

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=rlxXXdDO_6o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Geeignete Spachtelmasse für PU-/Resin-Teile gesucht
BeitragVerfasst: 24.05.2010, 15:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2010, 13:31
Beiträge: 102
Moin & Frohe Pfingsten 8)
Ich suche eine für PU/Resin/Giessharz geeignete Spachtelmasse... wer hier im Forum kennt so etwas???

Lg Alex

_________________
http://www.ff-gamsen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geeignete Spachtelmasse für PU-/Resin-Teile gesucht
BeitragVerfasst: 24.05.2010, 15:58 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:05
Beiträge: 1279
Kannst Du jede handelsüblich Modellbauspachtelmasse (z.B. Tamiya, Gunze Mr. Hobby) etc. nehmen. Funktioniert gut. Eine spezielle Masse für Resin gibts meines Wissens nach nicht.

mfg

para

_________________
(paramedix, BF Bad Schwabenburg)

www.hcf-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 24.05.2010, 16:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4534
Wenn Du auf einer größeren Resinfläche (z.B. Seitenwände. Türen...) kleine Vertiefungen und Löcher hast, eignet sich auch Lackspachtel sehr gut.
Das Zeug gibt's im Baumarkt bei den Farben und ist eine weiche Masse, die man mit dem Finger gut auf der Oberfläche verteilen kann.
Eignet sich hervorragend zum Glätten, man kann es aber nicht modellieren.
Dickere Schichten brauchen zum Trocknen ziemlich lang.
Der Vorteil gegenüber anderen Spachtelmassen ist die gute Haftung in dünnen Schichten, da verhält sich Lackspachtel mehr wie eine Farbe als wie eine Spachtelmasse.

Nach dem Trocknen kann die Masse mit allen Kunstharzfarben lackiert werden. Acryl habe ich noch nicht getestet.

Für dickere Schichten, größere Spalten und wenn etwas modelliert werden muß nehme ich Mr. White Putty.
Revell mit etwas Plastikkleber verdünnt ist auch ok.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 25.05.2010, 08:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 06:31
Beiträge: 16
Andreas Kowald hat geschrieben:
Der Vorteil gegenüber anderen Spachtelmassen ist die gute Haftung in dünnen Schichten, da verhält sich Lackspachtel mehr wie eine Farbe als wie eine Spachtelmasse.
Nach dem Trocknen kann die Masse mit allen Kunstharzfarben lackiert werden. Acryl habe ich noch nicht getestet.


Hallo Andreas
Da Lackspachtel mal einfach ausgedrückt nichts anderes als ein "sehr dicker Vorlack" ist, hast Du wenn dieser duchgetrocknet ist, keine Probleme damit diesen mit Acryllacken (wasserverdünnbar) zu überstreichen.
Bei Nitro- oder Autolacken wäre Ich allerdings etwas Vorsichtig denn diese vertragen sich nicht immer mit Alkydharz (Bindemittel im Lackspachtel).

_________________
viele Grüße aus dem Südschwarzwald
Jörg
http://www.freiwillige-feuerwehr-zell.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 26.05.2010, 19:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 12:54
Beiträge: 965
Also ich arbeite ausschließlich mit der von Revell, die Trockenzeiten sind zwar etwas länger, aber sonst top!

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 26.05.2010, 19:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 19:22
Beiträge: 7311
Hallo,

ich "spachtel" nicht - Igittttttt :wink: -, aber wenn es dann mal sein muss :| einfach Sekundenkleber!!!! Braucht keine Grundierung da farblos, lässt sich einfach überlackieren, kann man genauso gut schleifen/bearbeiten wie Spachtelmasse!

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 26.05.2010, 20:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 14948
Ihr habt vielleicht Probleme..... :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:



:wink: :D

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 26.05.2010, 21:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2008, 15:25
Beiträge: 763
Hi Leute,
ich hab gerade von Nigrin den "Kombi Spachtel für kleine Kratzer" ausprobiert
und finde ihn echt gut.
Findet ihr im Baumarkt beim Kfz-Zubehör

_________________
Wer Fehler findet, darf sie behalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 03.07.2010, 17:18 
Offline
User

Registriert: 26.04.2010, 18:24
Beiträge: 85
Dirk Schramm hat geschrieben:
ich "spachtel" nicht, aber wenn es dann mal sein muss :| einfach Sekundenkleber!!!! Braucht keine Grundierung da farblos, lässt sich einfach überlackieren, kann man genauso gut schleifen/bearbeiten wie Spachtelmasse!

Also wie ich dich verstanden habe, wenn ich jetzt paar Fenster von meinen Modellen zukleben möchte, den rest nur mit Sekundenkleber o.ä. Kleber in die Schlitze laufen lassen?
Ich klebe mit UHU Flinke Flasche und mit Faller Expert.
Geht es damit auch?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Empfehlenswerte Spachtelmasse?
BeitragVerfasst: 03.07.2010, 19:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4534
Mit Faller Expert sicher nicht.
Plastikkleber ist eigentlich nur ein Lösemittel, das bestimmte Kunststoffe anlöst.
Das heißt, das sie praktisch rückstandsfrei trocknen. Und wenn Du Pech hast, werden die Kanten der angrenzenden Kunststoffteile angelöst und quellen auf.

UHU Alleskleber wird wahrscheinlich nicht fest genug, um ihn zu schleifen, aber das habe ich noch nicht versucht.

Schmale Fugen würde ich mit Sekundenkleber oder Lackspachtel schließen.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de