Aktuelle Zeit: 13.12.2017, 21:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arsenal M: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.12.2015, 20:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4671
Neuheiten im Dezember:
Der Munga 97/8 als FuKdoW und 8-Sitzer:
http://www.arsenalm.de/MUNGA+F91-8-1000 ... ren,i2.htm
http://www.arsenalm.de/MUNGA+F91-8-1000 ... eck,i1.htm

Vielleicht auch für DMF o.ä. brauchbar:
http://www.arsenalm.de/Dekontaminationa ... che,i3.htm

Bilder folgen, sobald die Lieferung da ist :wink:

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.12.2015, 21:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 18:35
Beiträge: 16
Na dann bin mal gespannt wie die Modelle aussehen.

Es gibt bzw. gab diesen Typ ja auch schon mal bei MEK und CSMS (oder so).

Erfreulich das Herr Fichtl nun immer mehr auch den zivilen Sektor bedient.

Das Thema werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen.

_________________
www.pmcl.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 06.01.2016, 09:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:48
Beiträge: 1901
Hier gibt es Bilder vom Munga 8 vonArsenal M:

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2078181&r ... 68510&pg=1

Das Modell sieht auf dem ersten Blick recht gut aus. Mir persönlich ist das Verdeck an den seitlichen, oberen Kanten ein wenig zu eckig. Das Vorbildfoto zeigt recht deutlich das das Verdeck dort eigentlich rund verläuft. Vielleicht kann da ein wenig feilen Abhilfe schaffen.

Hier wird der Zurüstsatz Dekon gezeigt:

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2078181&r ... 67252&pg=1

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 06.01.2016, 11:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 18:41
Beiträge: 508
Danke für die Links Frank, das sieht doch schon mal nicht schlecht aus. Vielleicht kann man den Dekonsatz auch für das DMF verwenden.... :wink:

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 09.01.2016, 20:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4671
Hier mal ein Vergleich des gebauten Modells mit dem entsprechenden von MEK:
Jeweils links MEK, rechts Arsenal-M:

Bild Bild

Arsenal-M nochmal aus der Nähe:

Bild Bild

Der hochgelegte Auspuff fehlte bei meinem Modell (vermutlich ein Gießfehler, am Spritzling vorgesehen ist er), ich habe dann aus einer Herpa-Achse und etwas Alufolie einen gebastelt.
Das Versäubern der teils sehr filigranen Bauteile (v.a. der Außenspiegel) war nicht immer einfach und ist mir auch nur bis zu einem gewissen Grad gelungen.
Immerhin: Alle Anbauteile liegen bei und sind in meinen Augen gut umgesetzt.

Der Kühlergrill liegt einmal als zu versäuberndes Resinteil und zum anderen als Ätzteil bei, ich habe das Ätzteil verwendet.
Die Türen, die Frontscheibe und das Verdeck sind jeweils einzelne Teile (bei MEK alles zusammen ein Resinteil).


Verglast habe ich beide Modelle mit KristalKlear.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 09.01.2016, 21:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 18:32
Beiträge: 2542
Hallo zusammen,

@Frank, vielen Dank für den Link, in der Tat sieht das Verdeck etwas kantig aus, aber dafür sind wir ja Modellbauer. :D

@Andreas, klasse, vielen Dank für die tolle Gegenüberstellung :D Die Umsetzung der beiden Modelle sehen richtig klasse aus :D

Kann das sein, das dass Arsenal Modell etwas schmäler ist :?: Jedenfalls wirkt die Front nicht so globig wie bei MEK. Auch die Bodenfreiheit ist bei Arsenal M auf den Bildern deutlich höher.

Was mir allerdings gefällt ist, dass die Türen, Frontscheibe und Verdeck einzeln sind. :D

Ich glaube ich werde demnächst mal bei Arsenal M bestellen :D

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.01.2016, 12:42 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 11:06
Beiträge: 1236
Hallo,

danke für den Vergleich der Modelle...das erleichtert eine Kaufentscheidung. Schließlich muss ich noch eine Reinorange Variante bauen. Hat jemand schonmal den Dekonsatz hinsichtlich einer zivilen Verwendung geprüft...da der Ausrüstungsatz der BW (TEP) ja die Grundlage für die Entwicklung des DMF bildete.

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.01.2016, 15:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:48
Beiträge: 1901
Hallo Andreas,

Danke für die Gegenüberstellung der beiden Munga 8. Ich muss gestehen, das mir die Kaufentscheidung nicht unbedingt erleichtert wurde....

Scheint es nur so, oder fehlt an dem Modell von Arsenal M die vordere Stoßstange? Mir war das schon an dem im Panzerbär gezeigten Rohmodell aufgefallen und auch jetzt an deinem Modell. Ich bin der Meinung da fehlt was an dem Modell. Kannst du eventuell von dem Bereich noch einmal eine Aufnahme posten?

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.01.2016, 19:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4671
Könnte sein daß dem Modellbauer da auch der gleiche Unfall unterlaufen ist wie mir:
Beim Absägen des Angusses ist die dünne Stoßstange beschädigt worden.

Bild Bild

Ich hatte wenig Drang das Modell deswegen wegzuwerfen.
Vielleicht frokel ich da nochmal etwas Kunststoffprofil in die Ecken als Ersatz, mal sehen.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 10.01.2016, 22:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 17:48
Beiträge: 1901
Hallo Andreas,

danke für die beiden Bilder.

Die Ecke der Stoßstange an deinem Modell scheint rechts ja auch nicht 100%ig gegossen gewesen zu sein. Vielleicht kannst du deinem Modell ja eine Stoßstange von Roco spendieren?

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DKW Munga F91/8 und Dekon-Beladung
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 19:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4671
Frank Diepers hat geschrieben:
Vielleicht kannst du deinem Modell ja eine Stoßstange von Roco spendieren?

Manchmal komme ich einfach nicht selber auf die naheliegendste Lösung :roll: :shock:
So wird's gemacht!

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de