Aktuelle Zeit: 23.06.2017, 05:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 30.04.2016, 22:22 
Offline
User

Registriert: 10.08.2011, 22:24
Beiträge: 271
Frank Diepers hat geschrieben:
hilft dir dieses Bild vielleicht weiter: http://www.cm-foto.de/details.php?image ... ode=search

Hmm ja, naja . Nein nicht wirklich, denn dort erkennt man zwar seitlichen Halterungen, aber sie halten keine Leitern, zumindest sieht man es nicht auf dem Bild. :mrgreen:
Habe jetzt die Hakenleiter an der an der inneren Halterung der Steckleiter angebracht und die Klappleiter gegenüber an der inneren Halterung der Schiebleiter, sieht so zumindest stimmig aus.

_________________
Löschpapier = von der Feuerwehr benutzte, unbrennbare Papierplane, die Flammen erstickt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 02:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Jürgen Mischur hat geschrieben:
(...) aber wie verschließt man die drei überzähligen Löcher....
War dazu nicht schon mal von irgendwem was geschrieben und gleich abgewehrt worden? :roll: Aber gut, ich wollte ja nun nichts mehr dazu schreiben, zumindest bis ich das LF8 selber in den Händen halte (soweit habe ich den Verzicht auf Neuheitenkommentare ausgeweitet). Falls ich mir das Modell in Anbetracht seines zu erwartenden Preises überhaupt zulegen werde, denn ich beschränke mich mittlerweile nur noch auf Weihnachten und Geburtstage als Hobby-Budget-Lieferanten, und letzterer Termin z.B. findet erst in 360 Tagen statt...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 13:34 
Offline
User

Registriert: 07.02.2012, 15:39
Beiträge: 80
Hallo!

Ich freue mich sehr, dass sich Heico der Modelle angenommen hat und es noch eine deutsche Firma gibt die Feuerwehr-Modellautos auf den Markt bringt.

Was mich jedoch verwundert ist die grosse Freude über diese fehlerhaften Modellautos...
Zum freuen gibt es dabei nur sehr wenig und dennoch finden sich genug Käufer dafür.
Das wirtschaftliche Interesse von Heico ist somit befriedigt...

Mich ärgert es jedes Mal wenn ich sehe wie bei diesem Hersteller Bauteile an den Fahrzeugen schlichtweg vergessen werden, wie zum Beispiel der fehlende Trittbügel unter G5 und G6 am Magirus-LF16, obwohl dieser beim Magirus-TLF 16 zu finden ist.
Ein weiteres Beispiel ist der fehlende Aufrichtezylinder an der Pullman DL30...
Was soll denn das, bitteschön?

Beim neuen Rüstwagenmodell ist das falsche Fahrerhaus (alter Kühlergrill) mit dem längeren (neueren) Aufbau kombiniert worden. Dies habe ich in Facebook ja mit Bildern bereits belegt.

Heico sollte auf jeden Fall wesentlich besser recherchieren, was die Vorbilder betrifft bevor sie ein Modell herausbringt, was schlichtweg falsch oder fehlerhaft ist. Vorbildfotos für den Rüstwagen in der neuen und in der alten Version habe ich ja schon im Facebook gepostet.

Ich bin der Meinung, dass wenn ich schon 30-40 Euro (das waren mal 60 - 80 Mark!!!) für ein Großserien-Modellauto hinblättern muss ich auf solche wichtigen Details und historische Vorbildkonfirmität achte und diese auch von einem Hersteller heutzutage erwarten kann.

Ob man das nun nachträglich als Modellbauer selbst dranbauen oder korrigieren kann steht auf einem ganz anderen Papier und spielt hierbei keine Rolle... Es kann nicht sein, dass es die Aufgabe des Käufers eines Modellautos ist, zunächst das Modell korrigieren zu müssen um dem Vorbild technisch und historisch gerecht zu werden weil der Hersteller zu unfähig war!

Schliesslich ist ein Modell die verkleinerte Abbildung eines Originals und alles andere bloss Plastikspielzeug....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 18:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 21:29
Beiträge: 3846
Also ich dachte wir wären hier primär ein ModellBAUforum und kein Sammlerforum.

Ich persönlich finde die Modelle sehr schön und obwohl ich für TLF 16 und DL primär keine Verwendung habe, habe ich sie dennoch gekauft. Das LF 16 ist bereits zerlegt und auf Straßenantrieb umgebaut worden. Das war durch die Konstruktion des Modelles sehr schnell und einfach zu bewerkstelligen, einfacher als beim Roco-Modell....

Klar die Sache mit den Scheibenwischerlöchern ist jetzt nicht optimal aber zeigt doch, dass man die Kabinenform bereits für die Nachfolgegeneration vorbereitet hat.

Ein fehlender Auftritt unter G5/G6 stört mich jetzt gar nicht. Der ist mit wenig Profil schnell selber zurecht geschnippelt. Ich will das Modell ja nicht nur supern müssen... :mrgreen:

Die massive Kritik am Rüstwagen kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht nachvollziehen. Das Modell existiert derweil für uns nur als 3D-Druck. Auch bei den bereits ausgelieferten Modellen waren meiner Erinnerung nach bei den 3D-Druck Mustern noch Unstimmigkeiten beim Aufbau zu erkennen. Und jetzt? Richtige Kabinenform, richtige Aufbauform (schräges Heck).

Ob die Abmessungen in der mélange-à-trois mit dem Roco Modell und dem Original jetzt zu 100% oder nur 98% stimmen ist für mich auch eher nebensächlich. Ein Modell kann die korrekten Maße haben, wirkt aber im Modell aber seltsam anzuschauen. Das das Thema nie zur Perfektion gebracht werden kann zeigt sich durch die Problematik von Spaltmaßen und Vertiefungen die im Original so fein und daher im Modell eigentlich gar nicht umzusetzen wären aber für den Gesamteindruck unabdingbar sind (Rollo-Rillen bspw.).

Ich hoffe, dass dennoch einige Modelle in gesuperter oder modifizierter Form hier Einzug finden :D

Die Magirus D von Heico haben immerhin erreicht, dass ich nach einigen Monaten Abstinenz mal wieder etwas gebastelt habe, bzw. angefangen habe.

_________________
"Nachschub, rollt!"

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 18:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15196
Über Vorzüge und Nachteile der Heico-Modelle können hier wir sicher stunden- und seitenlang diskutieren - was mir davon mal abgesehen aber überhaupt nicht gefällt, das ist die Reaktion von Heico bei Facebook. Die liest sich jetzt schon zum zweiten Mal für mein Empfinden ziemlich überheblich: :?

Heico-Modell hat geschrieben:
... und ich höre das Gras wachsen !!! In Dortmund war ein frühes 3-D Muster ausgestellt. Davon schon auf eine (wie auch immer aussehende) fälschliche Modellausführung zu schließen, ist ein bisschen so, wie den Sommer 2020 präzise vorher zu sagen. Trefferquote sehr unwahrscheinlich ...

Über die Postings der potentiellen Käufer kann man firmenintern ja denken (!) wie man mag, aber so etwas kann und muss ich als Mitarbeiter eines solchen Unternehmens anders handeln! Schließlich will auch Heico nur unser Bestes, nämlich unser Geld! :wink:

Ich hätte ja auf Thorstens Facebook-Beitrag z.B. Folgendes geantwortet:

"Hallo, Herr Zeizinger! In Dortmund war ja nur ein frühes 3D-Muster ausgestellt, das bis zur Serienreife sicher in Details noch verändert wird. Von daher können wir immer noch korrigierend eingreifen! Vielen Dank auch für Ihren Hinweis!"


Aber ich bin ja nicht die Fa. Heico.... :|

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 19:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15196
Hallo, Thorsten! Und immer ruhig Blut... 8)

Thorsten hat geschrieben:
Zum freuen gibt es dabei nur sehr wenig
Das ist nicht nur relativ, sondern auch ziemlich subjektiv. Die allermeisten Feuerwehr-Modellbauer (und -sammler!) werden wohl durchaus erfreut über die Heico-Modelle sein.

Vielleicht sollte man das alles nicht so verkniffen sehen? Auch wenn ich es manchmal selber nicht mehr hören (s.h. lesen) kann: Wem ein Modell - egal aus welchem Grund - absolut nicht in den Kram passt, der muss es ja nicht kaufen!

Thorsten hat geschrieben:
Beim neuen Rüstwagenmodell ist das falsche Fahrerhaus (alter Kühlergrill) mit dem längeren (neueren) Aufbau kombiniert worden.
Da Grill und Blinker nur gesteckt und jederzeit zu tauschen sind, erscheint mir diese Schlussfolgerung doch ein wenig verfrüht.

Und mal ganz grundsätzlich gesagt: Zeig mir nur ein einziges durch und durch perfekt gemachtes, absolut stimmiges (Feuerwehr-)Modell aus Großserie und ich suche mir ein anderes Hobby! :wink:

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 03.05.2016, 20:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4173
Marc Dörrich hat geschrieben:
Also ich dachte wir wären hier primär ein ModellBAUforum und kein Sammlerforum. (...)
Ich will das Modell ja nicht nur supern müssen... (...)
Die Magirus D von Heico haben immerhin erreicht, dass ich nach einigen Monaten Abstinenz mal wieder etwas gebastelt habe, bzw. angefangen habe.
Mit Verlaub, da muss ich nun doch noch kurz einhaken:
Heico verkauft Fertigmodelle (mit Zurüstteilen), die in erster Linie für Sammler gefertigt werden. Wenn ich ein Modell haben will, an dem ich viel zu basteln habe (über diese Zurüstteile hinausgehend), kaufe ich einen Bausatz. Selbstverständlich kann nicht jedes Fertigmodell aus verschiedenen Gründen kaum immer völlig ideal sein, Verbesserungsmöglichkeiten gibt es so oder so eigentlich immer, das ist soweit auch absolut legitim. Um eigene Vorbildwünsche oder Variationen zu erstellen, kann dann getrost der Modellbauer wieder ran.
Daraus aber den (Großserien-) Herstellern einen Freibrief fürs Bauen von fehlerhaften oder unvollständigen Modellen abzuleiten, halte ich für ein vollkommen falsches Signal! Darf ich an dieser Stelle an den netten "neutralen Quarderkasten-Aufbau" von Herpa erinnern, auf dem selbst vollplastische Teile wie Lichtmasten nur aufgedruckt waren? Ein für Modellbauer idealeres Modell kann es doch gar nicht geben. Wenn ich mich nicht irre, gab es dennoch eher weniger Lob für das Ding.
Von mir aus darf es ein Modell mit sehr viel "Zwangsbastelpotential" sein, dann aber bitte als Bausatz und/oder deutlich billiger als z.B. diese Heico-Magirus-Modelle.

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 08:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 16:26
Beiträge: 620
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Heico-Modell hat geschrieben:
... und ich höre das Gras wachsen !!! In Dortmund war ein frühes 3-D Muster ausgestellt. Davon schon auf eine (wie auch immer aussehende) fälschliche Modellausführung zu schließen, ist ein bisschen so, wie den Sommer 2020 präzise vorher zu sagen. Trefferquote sehr unwahrscheinlich ...
Hallo zusammen,
Jürgen, das hätte man seitens Heico sicher anders formulieren können, da bin ich bei Dir.
Es zeigt aber auch, dass dort eben auch nur Menschen arbeiten und denen geht dieses ewige Genöle über "fehlerhafte" Modelle schlicht auf den Keks, was sich meiner Meinung nach in den erwähnten Posting recht deutlich äußert.
Wozu führt das? Das wir eines Tages Modelle in den Händen halten werden die nahezu vollständig unseren Vorstellungen entsprechen? Oder das man sich bei Hornby/Heico auf die Kernkompetenz Modellbahn besinnt und den Feuerwehrmodellbauern/-sammlern den Rücken kehrt? Wer weiß... :roll: !
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Und mal ganz grundsätzlich gesagt: Zeig mir nur ein einziges durch und durch perfekt gemachtes, absolut stimmiges (Feuerwehr-)Modell aus Großserie und ich suche mir ein anderes Hobby!
Eben :wink: !
Am Ende entscheiden die Ansprüche des Interessenten ob er zum Käufer wird oder nicht.
Für mich kann ich nur sagen, ich bin froh über das was wir an Möglichkeiten hinzubekommen.
Wo die Sonne scheint, da ist eben auch Schatten, da kannst Du machen was Du willst... 8) !
Munter bleiben!
Gruß
Marcus

_________________
Immer der Sonne entgegen...!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 09:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 00:30
Beiträge: 863
Naja .....

Das "Grundproblem" ist wohl nur, das diese Facebook-Geschichte "Internet-Basiert" ist, und da ist halt Regel Nr.1: Wenn dir etwas nicht gefällt, dann halt gefälligst den Schnabel !

Keiner "beschwert" sich, wenn du den dort verzapften Humbug in den allerhöchsten Tönen bejubelst - aber wehe dir, du erwähnst auch nur nebenbei, das dir das ein oder andere Detail nicht soooo zusagt .........

Und selbst die Firmen kommen mittlerweile nicht mal mehr auf die Idee, einzugestehen das man da vllt. etwas nicht ganz richtig gemacht hat, oder ein Fehler passiert ist - nope: Der meckernde "Vielleicht-Kunde" soll doch gefälligst froh sein, das man überhaupt (noch) ein neues Modell auf den Markt wirft ...........

Ich habe die Konsequenz daraus schon länger für mich gezogen: ich gebe mein Geld für andere Dinge aus ....... (und habe gerade mit Erstaunen festgestellt, das ich nun schon seit mehr als 7 Jahren keinen einzigen Cent mehr für den Modellbau ausgegeben habe .........)

Gruß: Jörg

_________________
Lackieren ? - Lieber nicht !

(JayPi - Modellfeuerwehr Grünstadt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 10:10 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2008, 16:34
Beiträge: 416
Moin ins Forum!

Ich durfte mir die Modelle am Heico-Stand mal etwas genauer ansehen (jaaa, man hat mir sogar die Ausstellungsvitrine geöffnet 8) )....bin auch durchaus mit der Gesamtsituation zufrieden....!
Der etwas -sagen wir mal- "komische" Eindruck der Modelloberfläche (Plastik) erinnert mich zwar sehr stark an alte H0-Modelle aus der ehem. DDR, aber dem Umstand ist ja zum Glück mit´n büsschen Farbe beizukommen...! :mrgreen:

Was aber die groben Schnitzer bei der (Detail-) Umsetzung angeht, stoße ich ebenfalls in das selbe Horn, wie die meisten Kritiker!
Als Heico die Modelle ankündigte, nahm der Begeisterungssturm ja schon Orkan-Stärke an....aber seien wir doch einmal ehrlich und betrachten die Umsetzung ganz nüchtern:
Es wurden (hoffentlich, aber anscheinen ja nur halbherzig) Vorbildrecherchen betrieben...Zeichnungen angefertigt....3D-Drucke hergestellt...und nach -mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit- diversen Nachbesserungsprozessen dann die Modelle auf den Markt gebracht!
Die Frage darf doch sicherlich erlaubt sein, wo sich in dem v.g. Prozess derartige Fehler eingeschlichen haben, dass die Modelle eben NICHT korrekt sind!?

:arrow: Wenn man es falsch machen kann, kann man es auch immer richtig machen :idea: :!: Oder?

Nun ja...da ich als Modellbauer aus Düsseldorf was die Umsetzung von "einfachen" Modellen ja eh ein gebranntes Kind bin :lol: , werden mich auch die Heico-Modelle nicht abschrecken....! :wink:

_________________
Viele Grüße,

Markus

...ein "Düsseldorfer"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 10:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15196
fehlerhafte Modellautos [...] schlichtweg falsch oder fehlerhaft [...] Freibrief für fehlerhafte oder unvollständige Modelle [...] halbherzige Vorbildrecherchen [...] grobe Schnitzer bei der Detailumsetzung [...] derartige Fehler eingeschlichen


Leute, Leute, lasst doch bitte mal die Kirche im Dorf! Noch sind bei den neuen Magirus D die Räder unten und die Dächer oben.... :D

Das artet ja langsam aus und erinnert mich fatal an das (in anderen Foren) allseits beliebte "Herpa-Bashing"! Es verlangt auch niemand - ich schon gar nicht! -, dass ihr die Schwachstellen an neuen Modellen stillschweigend übergeht oder gar bejubelt. Und dass ich der Letzte bin der etwas gegen berechtigte Kritik hat, das dürfte allgemein bekannt sein - aber übertreibt es doch bitte nicht.

Wir können uns hier gerne über vorhandene Mängel an unserern heiß geliebten Feuerwehrmodellen austauschen (und wie man sie beseitigt), schließlich hat nicht jeder User das nötige Wissen um das überhaupt beurteilen zu können - aber dann doch bitte sachlich! Soll heißen, dass ich von jemandem der hier so lospoltert mindestens erwarten kann, dass er ein Serienmodell sein eigen nennt, Tatsachen beurteilt und sich nicht an Prospektabbildungen oder Vorvorserienmustern hochzieht.

Außerdem sind wir Fachidioten :mrgreen: nicht der Nabel der Welt, wir halten uns nur dafür! Denn den allergrößten Teil der Käufer interessieren solche "Fehler" nicht die Bohne. Die stellen sich nämlich so ein Modell auf die Eisenbahnanlage oder in die Vitrine - und freuen sich, dass es wieder mal ein neues rotes Auto gibt. Also nehmt euch bitte nicht so wichtig!

Mal zurück zum eigentlichen Thema, den ach so "fehlerhaften" Magirus D: Ich habe bis jetzt nur von einer fehlenden Trittstufe, einem hängenden Endrohr und Autos mit fünf Scheibenwischern :wink: gelesen - aber wo bitte sind denn die restlichen unverzeihlichen Fehler, die so einen Sturm der Entrüstung rechtfertigen würden? Oder hab' ich da was übersehen?

Also nochmal: Mehr Gelassenheit und mehr Sachlichkeit würde - glaube ich - allen Beteiligten ganz gut tun!

Entspannte Grüße, Jürgen 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 16:17 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1723
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Ich hätte ja auf Thorstens Facebook-Beitrag z.B. Folgendes geantwortet:

"Hallo, Herr Zeizinger! In Dortmund war ja nur ein frühes 3D-Muster ausgestellt, das bis zur Serienreife sicher in Details noch verändert wird. Von daher können wir immer noch korrigierend eingreifen! Vielen Dank auch für Ihren Hinweis!"

Da hat Heico wohl hier migelesen und auf dich gehört, Jürgen. Denn der von dir zitierte Text ist von Heico doch nun wesentlich moderater und sachlicher umformuliert worden. Er lautet jetzt:
Heico-Modell hat geschrieben:
Lieber Kunde. In Dortmund war doch nur ein frühes 3-D Muster ausgestellt. Davon kann noch nicht auf die (wie auch immer aussehende) Modellausführung geschlossen werden. Solche 3-D Muster sind in der Regel zur ersten Prüfung der allgemeinen Stimmigkeit und der grundsätzlichen Dimensionen gedacht.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 16:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15196
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 17:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1677
Moin zusammen,
Grundsätzlich habe ich kein Problem mit kontroversen Diskussionen und berechtigter Kritik.
Abgesehen von den immer wieder (oftmals ja auch zu Recht) ins Feld geführten Meinungen wie Preis/Leistung und-oder technischer Machbarkeit sowie absolute Vorbildtreue gilt für mich für den D-Zug (wie übrigens für alle anderen angebotenen Feuerwehrmodelle ) Angebot durch den Hersteller - Kaufentscheidung durch den Kunden.

Um uns Bastler u. Sammler zu 100% zufrieden zu stellen, sollten wir vielleicht einen andern Weg beschreiten.
- Einigung auf ein bestimmtes Vorbild Fahrzeug
- genaue Ermittlung aller Maße und Details
- suche nach einem entsprechenden Hersteller
- Produktionsauftrag
- Auslieferung
- Zahlung - (Absatz garantiert, da ja DAS PERFEKTE MODELL)
- alle happy ......

nur so ein Gedanke :wink:

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magirus D-Einsatzfahrzeuge von Heico
BeitragVerfasst: 04.05.2016, 22:12 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 691
Hallo,

Guido Brandt hat geschrieben:
Um uns Bastler u. Sammler zu 100% zufrieden zu stellen, sollten wir vielleicht einen andern Weg beschreiten.
- Einigung auf ein bestimmtes Vorbild Fahrzeug
- genaue Ermittlung aller Maße und Details
- suche nach einem entsprechenden Hersteller
- Produktionsauftrag
- Auslieferung
- Zahlung - (Absatz garantiert, da ja DAS PERFEKTE MODELL)
- alle happy ......

Glaubst Du das wirklich, oder lese ich hier zwischen den Zeilen Ironie...? :wink:

Man stelle sich vor, es würde alles vermessen und genauestens umgesetzt - und am Schluss wirkt das Modell trotzdem irgendwie komisch. Man stelle sich vor, an einem Punkt ist ein Kompromiss notwendig. Man stelle sich vor, alles würde völlig kompromisslos, 1000%ig umgesetzt - und das Modell kostet dann 100 Euro / Stück. Oder 200 Euro, weil sich für ganau dieses, kompromisslos vorbildtreue Modell nur 50 Leute interessieren. Man stelle sich zuletzt vor, irgendjemandem in dieser Kette unterliefe irgendein Fehler...

Bei mo87 gab es übrigens (ich glaube) im letzten Jahr eine Crowdfunding-Aktion für ein Modell eines Fiat 127. Beim Lesen vieler Kommentare im dortigen Forum bekam man den Eindruck, dieses Modell sei DAS Modell überhaupt und schlechthin. Mich interessierte es ehrlich gesagt kaum. Andere wohl auch nicht, denn die Crowdfunding-Aktion scheiterte letztlich ziemlich, trotz der zum Teil begeisterten Kommentare...

Irgendwie dazu passend finde ich diesen Kommentar hier in der Diskussion, und auch irgendwie ziemlich witzig (ehrlich! :wink: ):

Thorsten Zeizinger hat geschrieben:
Ich freue mich sehr, dass sich Heico der Modelle angenommen hat und es noch eine deutsche Firma gibt die Feuerwehr-Modellautos auf den Markt bringt.

Was mich jedoch verwundert ist die grosse Freude über diese fehlerhaften Modellautos...
Zum freuen gibt es dabei nur sehr wenig und dennoch finden sich genug Käufer dafür.
Das wirtschaftliche Interesse von Heico ist somit befriedigt...

:arrow: Das ist - inhaltlich - in etwa so, als ob man sagen würde:

"Ich liebe Frühstücksbrötchen von meinem Bäcker um die Ecke, kann mich jedoch nur über Leute wundern, die zum Frühstück Brötchen essen, und die dann auch noch bei meinem Bäcker um die Ecke kaufen (der will doch nur Brötchen verkaufen...)!"

Sehr seltsam! :wink: 8)


Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de