Aktuelle Zeit: 19.08.2017, 11:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 12:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Nenne ich den Thread nun "Shapeways: Modelle aus dem Drucker" oder "MMH: Modelle aus dem Drucker"? :roll:

Beides ist nicht ganz korrekt, aber auch nicht komplett falsch! Das liegt an der besonderen Konstellation dieser Art von "models on demand", bei der ein 3-D-Zeichner seine Entwürfe bei der niederländischen Fa. Shapeways hochlädt, die sie dann in einem sog. Shop anbietet (in diesem Falle dem unseres Mitglieds Markus Hawener) und auf Bestellung für den Endkunden anfertigt, s.h. druckt. Shapeways übernimmt also die eigentliche Produktion und die gesamte Logistik für diese Aufträge (incl. der Zahlungsabwicklung); der Shopbetreiber steuert "nur" seine Arbeit am virtuellen Zeichenbrett bei und der Gewinn wird zwischen den beiden Firmen aufgeteilt.

Kurzer Rede, langer Sinn: Ich habe mir neulich probehalber im Shapeways-Shop von Markus Monitore und Lichtmaste bestellt, die kamen auch recht schnell per UPS und ich bin völlig begeistert, was an Detaillierung heutzutage (schon) machbar ist!

http://www.shapeways.com/model/673574/f ... rsion.html, http://www.shapeways.com/model/637580/l ... ar-4x.html

Aaaaber....

Mal ganz abgesehen von der wirklich hervorragenden Zeichenarbeit, die Markus da geleistet hat (man beachte nur mal die filigranen Bedienteile der Monitore oder den freistehenden (!) Verstellring am unteren Ende des Lichtmastes), bleiben doch ein paar Kritikpunkte :? - und die richten sich nicht an den Konstrukteur Hawener sondern an den Produzenten Shapeways (daher und weil es eben mehr als einen 3-D-Zeichner gibt, habe ich mich auch für die erste Version des Threadtitels entschieden):

Die Oberflächenstruktur beim gewählten Material "Frosted Ultra Detail" ist stellenweise (!) wirklich gefrostet: So ähnlich muss es aussehen, wenn man mit dem Fahrzeug in einen Eisregen gekommen ist. Beim Lichtmast ist sogar eine Dreiergruppe der Xenon-Scheinwerfer relativ glattwandig, die gegenüberliegende Gruppe sieht aus als hätte sie die Beulenpest! :shock: Bei den FLB-Monitoren ist trotz (oder gerade wegen?) der Filigranheit leider bei zweien der vier Werfer das Handrad eher eine klobige Hand"scheibe", s.h. nicht durchbrochen und von Speichen keine Spur! Sehr schade! Trotz dieser Kritik an der Shapeways-Produktion bin ich von den Details der Bauteile begeistert; es ist ziemlich genial bis extrem, was da momentan schon machbar ist! Wenn ich mir vorstelle, was da in ein paar Jahren möglich wäre, wenn die o.g. Mängel erst einmal behoben sind...

Apropos Mängel: Ich habe auf der ganzen - teilweise recht unübersichtlichen - Homepage von Shapeways nicht einen winzigen Hinweis entdeckt, was im Falle einer Reklamation zu tun ist (vielleicht hab ich ihn auch nur übersehen)! Und obwohl in den Niederlanden bekanntlich das europäische Handelsrecht gilt, werde ich davon wohl absehen: Bei einem mehr als günstigen Preis von ca. € 2,60 pro Werfer/Lichtmast (zzgl. Steuer und anteiligem Porto) lohnt sich ein großer Aufstand nicht - man ist schließlich Modellbauer und kann alles gebrauchen. :wink: Bei höheren Stückpreisen (z.B. bei ganzen Karosserien) würde ich dann aber doch mal meutern! Und € 7,80 "Shipping" um innerhalb Europas drei kleine Tütchen durch die Gegend schaukeln zu lassen, das ist nicht gerade ein Schnäppchenpreis! :roll:

Um es noch mal deutlich zu machen: Es geht hier nicht um die Konstruktionsarbeit von Markus (oder anderer Zeichenkünstler), die ist völlig einwandfrei! Vielmehr stören mich die teilweise erheblichen Fertigungsschwankungen innerhalb eines Auftrags! Denn was nützen mir filigrane Handräder und freistehende Hebelchen, wenn die Oberflächen aussehen wie Streuselkuchen und fast die Hälfte der Teile nur eingeschränkt zu verwenden ist? :? Da sollte Shapeways mal dringend nachbessern!

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 17:02 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2008, 16:34
Beiträge: 418
Hallo Jürgen und natürlich auch alle anderen "Nordstädter" :D ,

wie auf der -i.d.T. "ein wenig" unübersichtlichen Shapeways-HP :roll: unter http://feedback.shapeways.com/forums/11 ... -misprints zu lesen ist, können Qualitätsmängel beim Druckvorgang immer wieder auftreten, allerdings sollte man in jedem Falle bei Beanstandungen (egal ob Material-Qualitätsmangel oder Beschädigung) eine Mail mit entsprechendem "Foto-Beweis" an shapeways schicken...! Erfahrungsgemäß erhält man dann auch den Kaufpreis auf seinem Paypal-Konto gutgeschrieben...!
Ein Versuch ist es allemal wert, denn damit setzt man Shapeways auch entsprechend in "Zugzwang", sich mit dem Thema immer wieder auseinander zusetzen...! Generell ist noch zu sagen, dass man meistens die/eine hochpreisigere Materialvariante wählen sollte (hier sollte man allerdings abwägen, inwieweit man "kleine Fehler" in Kauf nehmen und selber bereinigen kann...mit Schleifpapier und Polierpaste kennt man sich in den Nordstädter Werkstätten ja bestens aus! :D ), hierbei treten "Fehldrucke" seltener auf...!

Viele Grüße,

Markus

_________________
Viele Grüße,

Markus

...ein "Düsseldorfer"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 17:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Hallo, Markus! :D

Den Hinweis auf der HP hab ich tatsächlich nicht gefunden. Danke dafür, auch wenn er leider nur wenig hilft! Es geht ja nicht um das dort beschriebene (und gezeigte -> http://feedback.shapeways.com/assets/40 ... F2261s.jpg) Phänomen des "stepping", :shock: sondern die teilweise grisselige Streuselkuchen-Oberfläche. Und das obwohl m.W. doch schon die teuerste, weil beste Materialsorte "Ultra Frosted Detail" (vor-)ausgewählt wurde!

Was ich überhaupt nicht verstehen muss, das sind die Qualitätsschwankungen an z.B. ein und dem selben FLM: Die linken drei Scheinwerfer sind einwandfrei glatt, die rechten waren wohl einem Hagelschauer ausgesetzt - und das an nur einem der vier Maste! Genauso verhält es sich mit den aktuellen Werfern des Düsseldorfer FLB (http://www.shapeways.com/model/607755/0 ... e-stl.html): Der Sockel eines der beiden ist glatt, am anderen diagnostiziere ich aber fortgeschrittene Cellulite! Muss sich um ein Weibchen handeln... :mrgreen:

Zitat:
...mit Schleifpapier und Polierpaste kennt man sich in den Nordstädter Werkstätten ja bestens aus!
Nette Idee! :roll: Aber das kann man bei diesen filigranen Details doch komplett vergessen! Entweder die Oberfläche ist ab Werk einwandfrei oder sie ist es eben nicht! Ausbessern wird da nix! :|

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 18:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2008, 16:34
Beiträge: 418
Hallo Jürgen :D ,
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Es geht ja nicht um das dort beschriebene Phänomen des "stepping", sondern die teilweise grisselige Streuselkuchen-Oberfläche. Und das obwohl m.W. doch schon die teuerste, weil beste Materialsorte "Ultra Frosted Detail" (vor-)ausgewählt wurde!
Was ich überhaupt nicht verstehen muss, das sind die Qualitätsschwankungen an z.B. ein und dem selben FLM: Die linken drei Scheinwerfer sind einwandfrei glatt, die rechten waren wohl einem Hagelschauer ausgesetzt - und das an nur einem der vier Maste! Genauso verhält es sich mit den aktuellen Werfern des Düsseldorfer FLB..."
Na umso mehr ein Grund, das entsprechend anzumahnen...! :wink:
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Genauso verhält es sich mit den aktuellen Werfern des Düsseldorfer FLB..."
Du hast Werfer in der Größenordnung FLB bestellt? Naaaaaaaaaaaaaaaa? Was kommt denn da auf "uns" zu, hmmmmmmmmmmmmmmm??? :wink:
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Der Sockel eines der beiden ist glatt, am anderen diagnostiziere ich aber fortgeschrittene Cellulite! Muss sich um einen Weibchen handeln... :mrgreen:
Hmmmm, DER Gerrrät kenne ich ja....aber DIE Sockel....! Eine neue Spezies??? :lol:
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Zitat:
...mit Schleifpapier und Polierpaste kennt man sich in den Nordstädter Werkstätten ja bestens aus!
Nette Idee! :roll: Aber das kann man bei diesen filigranen Details doch komplett vergessen! Entweder die Oberfläche ist ab Werk einwandfrei oder sie ist es eben nicht! Ausbessern wird da nix! :|
Okay, sehe ich ein...das ist dann wohl nur bei großflächigen Drucken (s.h. Aufbauten o.ä.) anzuwenden...!
Die von mir bis dato bestellten Shapeways-Teile waren allesamt einwandfrei...!

Vielleicht hat ja EmmEmmHaaa :wink: einen Tip?

Gruß,

Markus

_________________
Viele Grüße,

Markus

...ein "Düsseldorfer"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 20:36 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2009, 18:36
Beiträge: 594
Hallo,

Markus Sterken hat geschrieben:
Vielleicht hat ja EmmEmmHaaa :wink: einen Tip?
Das Problem mit den ungleichen Oberflächen kenn ich, manchmal liegt es nur an Resten auf der Oberfläche und können mit Hilfe von "Babyshampoo"(Empfehlung Shapeways) und einer Zahnbürste behoben werden. Ich habe mal ein Bild von der Schiebleiter gemacht.

Bild

die untere Leiter ist noch mit der Resten des Druckmediums kontaminiert und die obere habe ich mit warmen Wasser und Seife gereinigt.
Die Oberfläche ist dadurch einwandfrei geworden...

Dagegen bei diesem Kran...

Bild

ist irgendetwas anderes passiert.
Am lackierten Modell sieht man Spuren,die am Modell als Materialschwund zusehen sind. Im Bereich von ca. 0.05mm sind diese anzusiedeln, entstehen tun diese eventuell durch Software Fehler im Drucker, bei der Entnahme/Grobreinigung oder durch zu engstehende Modelle im Druckraum... genaueres weis man nicht.

Auf jeden Fall ergibt sich durch die Drucktechnik viele neue Möglichkeiten, um Zubehör in Kleinstserie dem aufgeschlossenen Modellbauer zu erschliessen.
Theoretisch ist ein solcher Kran auch beweglich in einem Stück zu drucken, wobei er nicht demontiert werden kann. Als Beispiel habe ich hier einen Gaumenspreizer von der Uni in Darmstadt, der in so einem Verfahren gedruckt wurde. Er ist komplett beweglich..

Bild

Gruss...Markus

_________________
Was es nicht gibt, kann man Drucken.... info@mmh-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 21:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Na bitte, da hat sich die ganze Beitragstipperei ja schon gelohnt! :D Vielen Dank für den Rat, Markus! Also werd' ich dann morgen Babyshampoo kaufen gehen - die Geschmacksrichtung dürfte ja egal sein :wink: - und dann meinem Shapeways-Zubehör mal vorsichtig die Haare waschen! :mrgreen:

Wie bereits mehrfach erwähnt kann ich mit den kleineren "Unebenheiten" momentan leben; ein neues Handrad z.B. findet sich sicher in meinen Vorräten! Ob man das dann bei größeren Bauteilen und damit verbundenen höheren Stückpreisen noch widerspruchslos hinnimmt, kommt auf den Einzelfall an und muss schlussendlich jeder selber wissen!

Zitat:
Auf jeden Fall ergibt sich durch die Drucktechnik viele neue Möglichkeiten
Das ist völlig unbestritten! Und zusammen mit Deinen präzisen 3-D-Zeichnungen ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis Shapeways perfekte Bauteile mit ebensolchen Oberflächen anbieten kann! :D

Gruß, Jürgen

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 21:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.04.2008, 17:09
Beiträge: 445
Markus Hawener hat geschrieben:
... Auf jeden Fall ergibt sich durch die Drucktechnik viele neue Möglichkeiten, um Zubehör in Kleinstserie dem aufgeschlossenen Modellbauer zu erschliessen ....
Mein kurzer Kommentar:

3 D Ausgabetechniken (sog. "Digitakdruck") gibt es inzwischen sehr viele und sehr unterschiedliche. Je besser und hochauflösender sie sind, umso teurer sind sie. Reinhard Merlau hat dazu viel richtiges geschrieben, z.B.: viewtopic.php?f=34&t=9834&start=60

Shapeways ist zur Zeit der einzige mir bekannte Dienstleister, bei dem 3 D Teile für "Normalbürger" zu bezahlbaren Preisen hergestellt werden können. "Frosted Ultra Detail" ist dabei die einzige Angebotsklasse, die unseren Auflösungsanforderungen überhaupt, aber nur bedingt, genügt. Man kann einiges machen, aber bei weitem nicht alles !

Mich schrecken im Übrigen die Versandkosten und die Tatsache, daß man nicht in Deutsch kommunizieren kann. Wenn ein heimisches Unternehmen das Konzept aufgreift unf darstellbare Versandlosten hat, ist shapeways NL hier weg vom Fenster

Die Leiter von Markus ist das relativ positive Beispiel, sein Rosenbauer, siehe:
viewtopic.php?f=93&t=12334&p=131788#p131788
eher das kritische, wobei ich als Beispiel die Rolladen nehme: Hier sieht man deutlich, daß die Auflösung im Vergleich zur "klassischen" Evergreen Platte mit 0,75 mm Rillenabstand, die ich für maßstäblich halte, bei weitem zurückfällt.

Ein weiteres Problem sind nicht restlos entfernte Rest des "Stützmaterials", die sich in den feinen Konturen halten und bei kleinen Teilen kaum ohne Bruch zu reinigen sind, (Welcher Reiniger ist geeignet? Prillösung, Spiritus, Wachbenzin, Nitro, Aceton ...?)

_________________
WLF und AB - Ich kenne sie alle persönlich. Wir duzen uns ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 22:58 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2009, 18:36
Beiträge: 594
Karl-Ludwig Ostermann hat geschrieben:
A) Shapeways ist zur Zeit der einzige mir bekannte Dienstleister, bei dem 3 D Teile für "Normalbürger" zu bezahlbaren Preisen hergestellt werden können. "Frosted Ultra Detail" ist dabei die einzige Angebotsklasse, die unseren Auflösungsanforderungen überhaupt, aber nur bedingt, genügt....

B)Mich schrecken im Übrigen die Versandkosten und die Tatsache, daß man nicht in Deutsch kommunizieren kann. Wenn ein heimisches Unternehmen das Konzept aufgreift unf darstellbare Versandlosten hat, ist shapeways NL hier weg vom Fenster

C).... wobei ich als Beispiel die Rolladen nehme: Hier sieht man deutlich, daß die Auflösung im Vergleich zur "klassischen" Evergreen Platte mit 0,75 mm Rillenabstand, die ich für maßstäblich halte, bei weitem zurückfällt.

D)Ein weiteres Problem sind nicht restlos entfernte Rest des "Stützmaterials", die sich in den feinen Konturen halten und bei kleinen Teilen kaum ohne Bruch zu reinigen sind, (Welcher Reiniger ist geeignet? Prillösung, Spiritus, Wachbenzin, Nitro, Aceton ...?)

A)ich bin zurzeit mit anderen Materialien von Shapeways am experimentieren und an der Lage der Modelle im Drucker, besonders bei Runden Teilen wie Seitenwänden...

B)Reklamationen und Infos sind in Deutsch möglich , einfach and das serviceteam schreiben und Kevin ansprechen.. Ansonsten hat es auch immer noch mit der Übersetzung von Google geklappt...
Amazon wird wahrscheinlich Shapeways übernehmen ...

C)schlechtes Beispiel mit den Rollladen , moderne Rollläden haben eigentlich keine Rillen .Sie sind als Fläche ganz eben, nur unser Gehirn will die feinen Übergänge als Tiefe/Breite Rillen sehen, weil es immer so war...
0.75mm x 87= 65.25mm ist selbst als Lamelle ein bisschen viel...

D)auf keinen Fall Verdünnung , nur "Babyshampoo"...
Das Problem mit dem richtigen sauber machen, sind die Hersteller der Drucker in Schuld.
Typisch Amis, erst was erfinden und dann sich Gedanken darüber machen wie man es entsorgen kann... Alle Hersteller warten dabei auf die Ergebnisse der Forschung in Deutschland, wo sich erstmals wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzt...

Ich war vor ein paar Wochen zusammen mit Reinhard Merlau an der Uni in Darmstadt , wo wir umfangreich über diese Thema informiert worden sind, warten wir's ab...

Gruß...Markus

_________________
Was es nicht gibt, kann man Drucken.... info@mmh-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 09:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.04.2008, 17:09
Beiträge: 445
Ich habe mich undeutlich und ungenau ausgedrückt, deshalb hier die Korrektur: Die Evergreen Platte wird, obwohl zu groß, beim Betrachten als maßstäblich wahrgenommen.. Dies gilt sogar für die ca 1 mm breiten Lamellen bei der "Raumzelle" von Preiser für die AB CO-2 und AB Saug. Es kommt beim Modell auf, wie Friedrich Peltzer (Wiking) schon richtig sinngemäß sagte, auf den proportional und größenmäßig stimmigen Eindruck an, auf das wesentliche, nicht auf das letzte Detail (wer kennt das Zitat genau?). Wir erkennen beim Vorbild Strukturen in den Rolläden, die wir beim Modell optimal als feine, gleichmäßige Rillen wahrnehmen. Die Rolladen am besagten Rosenbauer nehme ich als schwammig und ungleichmäßig wahr (womit ich die Leistungen bei der Pionierarbeit von Markus und anderer im Bereich CAD . 3 - D Konstruktion nicht schälern will)

Babyshampo: Also vom Grundsatz eine milde Seifenlösung, also müßte auch Spülmittel (Pril) gehen ...

Gruß - KL

_________________
WLF und AB - Ich kenne sie alle persönlich. Wir duzen uns ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 10:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15258
Ich weiß, dass es zu diesen - für uns Modellbauer - relativ neuen Technologien reichlich Klärungsbedarf gibt (geht mir ja auch so! :wink: ), aber in diesem Thread konzentrieren wir uns bitte auf die Modell(teil)e aus Shapeways-Fertigung!

Grundsätzliches zum Themenkomplex 3-D-Druck behandeln wir bitte im schon länger vorhandenen Thread Rapid Prototyping, der Technik-Thread (viewtopic.php?f=34&t=9834). Danke!

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> viewtopic.php?p=123747#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 15:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2007, 14:23
Beiträge: 161
Hallo Freunde,

hier meine mit Babyshampoo und elektr. Zahnbürste gereinigten Shapeways-Drucke.
Ich bin total begeistert von der Detaillierung.
Ebenfalls sind die Teile deutlich stabiler als Resin!
Beim Auspacken ist mir die Unimog Kabine aus meine zittrigen Händen gerutscht und auf den Boden gefallen:
lediglich der obere Astabweiser ist abgebrochen.

Also ich kann hier keinen Nachteil erkennen, weder preislich und erst recht nicht qualitativ.
Gerade Flächen sind flach, die Detaillierung der Hammer.

Aber schaut selbst:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Super Detaillierung, beispielsweise die Heckaufstiegsleiter oder der Lichtmast. Sogar das Auge der Anhängerkupplung ist offen dargestellt.

Viele Grüße

Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 18:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.04.2008, 17:09
Beiträge: 445
Das sieht in der Tat sehr gut aus. Nun bin ich auf die Wirkung der Rolladen, eingesetzt im lackierten Zustand, gespannt.

_________________
WLF und AB - Ich kenne sie alle persönlich. Wir duzen uns ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 25.09.2012, 07:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:30
Beiträge: 844
Oh! Das sieht wirklich spitze aus. Danke für das Einstellen der Fotos!!!!
Warte ich also nur noch, bis das TLF fertig erstellt ist mit dem 'Bestell-Button'. Dann fliegen beide Unimogs auf meinen "Weihnachtsgabentisch" 8)

_________________
Grüße aus der Autostadt Wolfsburg
Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 02.10.2012, 20:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007, 21:18
Beiträge: 556
Heute sind die bei shapeways bestellten 4-teiligen Steckleitern angekommen. Was soll ich sagen, ich bin völlig überrascht von der super Qualität und den exakten Details, selbst die Sicherungsbolzen sind ganz genau nachgebildet. Auch die übereinanderliegenden Leitersprossen sind einzeln gedruckt, nicht wie bei Leitern von z. B. Preiser. Wie das so zu drucken ist, bleibt mir ein Rätsel. Ich bin mehr als begeistert von shapeways, auch von der Kommunikation und Zuverlässigkeit. Leider konnten die auf der web site aufgeführten Schlingmann Wasserwerfer nicht gedruckt werden. Das war laut shapeways zu detailiert. Schade...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shapeways: Modelle aus dem Drucker
BeitragVerfasst: 02.10.2012, 22:30 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2009, 18:36
Beiträge: 594
Hallo,
das mit den Wasserwerfern ist mir ein Rätsel, ich habe sie hier in einer astreinen Qualität vorliegen. Das habe ich Shapeways auch so geschrieben und mit einem Bild belegt...aber leider noch keine Antwort erhalten.

Bilder vom Werfer....
viewtopic.php?p=131194#p131194

Gruss...Markus

_________________
Was es nicht gibt, kann man Drucken.... info@mmh-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de