Aktuelle Zeit: 19.06.2018, 06:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feinbohrschleifer, welches Gerät ist brauchbar?
BeitragVerfasst: 24.10.2012, 15:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15968
Ralf hat geschrieben:
Und da gibt es durchaus Maschinen [...], die [...] deutlich vertrauenerweckender aussehen, als die von Jürgen gezeigte...
Was soll das denn jetzt heißen? :roll:

Ich würde hier wohl kaum mein seit Jahrzehnten bewährtes, klaglos laufendes, nicht schlingerndes Maschinchen empfehlen und bei der Suche danach behilflich sein, wenn es nicht absolut vertrauenswürdig wäre! Und für 15,- € wie in der verlinkten Auktion (immerhin für zwei Maschinen mit Trafo!) kann man nicht sehr viel falsch machen...

Der Thread heißt doch - wenn ich mich recht erinnere - "Feinbohrschleifer, welches Gerät ist brauchbar?". Und es wäre schön, wenn wir uns wieder auf dieses Thema konzentrieren könnten!

Also bitte.... :?

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feinbohrschleifer, welches Gerät ist brauchbar?
BeitragVerfasst: 24.10.2012, 15:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Ich wollte weder Dich beleidigen, noch Deine Maschine in Zweifel ziehen, Jürgen - aber ganz ehrlich, ein wenig sonderbar sieht die grüne ja schon aus (und die schwarze ja eigentlich auch)... ;-)

Aber wenn die wirklich so gut ist, dann ist es ja umso besser! (Vielleicht sollte ich dann sogar selber mal Ausschau nach so einer halten.) :D

Aber was heißt schon "vertrauenswürdig"?
Z.B. Proxxon ist ja eigentlich auch über alle Dinge erhaben, aber ich habe schon im Laufe der Zeit mehrere schlechte Maschinen erwischt: Bei einer haben sich Motorteile nach zwei Tagen aufgelöst, eine andere musste ich wie schon gesagt erst mal innen von störenden Angüssen befreien, meine Kreissäge hat was gegen senkrecht stehende Sägeblätter (ich muss mal die Motorhalterung bei der nächsten Säuberung kontrollieren!) und mein Anschlag da lässt sich nicht senkrecht festschrauben, die Lager meiner alten Proxxon Biegewelle (die gibt es zum Glück auch nicht mehr) haben sich nach kurzer Zeit völlig aufgelöst... :?
Und trotzdem halte ich Proxxon weiter für gut, da zumindest andere solche Erfahrungen offensichtlich nicht gemacht haben und Proxxon einen sehr guten Kundenservice hat.

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de