Aktuelle Zeit: 19.01.2017, 14:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Acrylglas - Alternative zu Resin oder 3D-Druck?
BeitragVerfasst: 25.08.2014, 15:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 19:22
Beiträge: 7311
Hallo,

es ist immer wieder erstaunlich, was sich manche Leute einfallen lassen um Modelle die sie interessieren zu verwirklichen. Für den "Liebhaber" amerikanischer Feuerwehrfahrzeuge ist es ja bekanntermaßen nicht so einfach sich sein Wunschmodell zu bauen bzw. das Angebot an Modellen ist nicht gerade üppig. Hier mal eine Idee aus den USA.

Bild

Hier wurde, wie auf dem Foto recht gut ersichtlich, einfach ein durchsichtiger Block aus Acryl genommen und soweit bearbeitet (mit einem CAD Programm), das ein sehr ansehnliches Modell daraus entstand.

Ich habe über meine Kontakte das Glück gehabt, dass der "Erfinder" dieser Technik mir ein ähnliches Modell hat zukommen lassen. Leider habe wir uns dahingehend missverstanden, dass ich kein fertiges Modell haben wollte, sondern einen Bausatz - aber besser so als gar nichts. Nach "Inaugenscheinnahme" kann ich nur sagen eine sehr sehr gute Qualität. Einziger Wermutstropfen - durch diese Technik ist es leider nicht möglich eine Inneneinrichtung für die Kabine zu bauen, ist eben massiv! Das Modell liegt erst mal zerlegt - soweit es noch möglich war - auf meinem Basteltisch und wartet auf noch einige Veränderungen - ich werde über den Fortgang berichten.

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative zu Resin oder 3D-Druck
BeitragVerfasst: 25.08.2014, 16:30 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3845
Interessante Technik! 8)

Wäre es prinzipiell nicht auch möglich den Block innen auch auszufräsen?

_________________
"Nachschub, rollt!"

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative zu Resin oder 3D-Druck
BeitragVerfasst: 25.08.2014, 16:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 19:22
Beiträge: 7311
Hallo,

nein - ich glaube hier sprechen drei Gründe dagegen

- zu instabil, bzw. müssten die Wände dann relativ "dick" bleiben, was nicht besonders gut aussieht (mal abgesehen von den Problemen mit einer Kabinenverglasung)
- wenn man es ausfräßen würde und die Verglasung dabei belässt, dann hat man bestimmt solche Fräsrillen - das sieht dann auch nicht besonders gut aus
- ich glaube das Material - Acryl - ist von Hause aus sehr spröde, so dass man hier generell ziemlich aufpassen muss.

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative zu Resin oder 3D-Druck
BeitragVerfasst: 27.08.2014, 00:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4093
Also, ich denke mal, dünn gefräste Acrylglaswände wäre nicht weniger stabil, als dünne aus Resin oder eben solche gedruckten. Und Fräsrillen sollte es auch keine wesentlichen geben, wie auf dem Foto ja zu sehen ist das Materisl zwar matt geworden, aber nicht grob gekörnt oder gar mit Riefen übersäht. Acrylglas lässt sich sehr fein fräsen, sogar mit recht groben Diamantfräsern ergibt sich schon eine erstqunlich feine Oberfläche (eigener Erfahrungswert).
Mit der kleinen Einschränkung bei alledem: Du hast vollkommen Recht, Dirk, Acrylglas ist extrem spröde. Es lässt sich zwar wie gesagt sehr fein fräsen, aber an den gefrästen Flächen entstehen Unmengen an erst mal unsichtbaren Haarrissen in der Oberfläche - wird mit Spiritus oder anderen Mitteln diese Fläche gereinigt (oder bei manchen Lackierungen), treten die Risse schlagartig hervor! Bei massiven Körper wie dieser gezeigten Kabine ist das in der Regel kein allzu großes Problem, aber bei dünnen Dingen bricht da ganz schnell mal was. Aber auch massivere Körper können springen und Risse bekommen, insbesondere wenn in ihnen gebohrt oder ein wenig gefräst wird; das durfte ich unlängst selber schmerzhaft erleben (ich habe verschiedene Blaulichter in größeren Maßstäben gebaut...).
Fazit: Acrylglas lässt sich eigentlich sehr leicht bearbeiten (übrigens nicht nur mit motorisiertem Werkzeug), ist aber dennoch nicht ganz unproblematisch, wenn man auf ein sauberes (unbeschadetes) klares Energebnis aus ist.

Dennoch (auch wenn ich wie schon an anderer Stelle vermerkt kein großer Freund von massiven Modellen bin) hoch interessant und durchaus erstaunlich, was man mit einem Acrylglasblock und einer CNC Fräse anstellen kann, das sieht schon ziemlich gut aus, muss ich zugeben. 8)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Acrylglas - Alternative zu Resin oder 3D-Druck?
BeitragVerfasst: 27.08.2014, 09:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 19:22
Beiträge: 7311
Hallo,

also Vollguss ist bestimmt nicht mein Ding bei den Fahrerkabinen, aber es trägt nicht so auf wie man vielleicht denken würde.

Bild

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Acrylglas - Alternative zu Resin oder 3D-Druck?
BeitragVerfasst: 27.08.2014, 11:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4093
Ich mag dennoch einfach keine Vollgussmodelle und bleibe dabei (weshalb ich wohl auch nie zu einem Audi 80 von 1978 kommen werde - wobei, kann man bei der Engine überhaupt von einem Vollgussmodell sprechen? :mrgreen: ) .

Nichtsdestotrotz, ist das dasangesprochene Fertigmodell? Der Hammer, das ist ja großartig gebaut und lackiert! Einzig die Silbergläser, also die weißen Leuchten im Balken wären besser zu machen - geschenkt...
Ich wäre schon froh, nur annähernd so gut bauen und malen zu können.

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alternative zu Resin oder 3D-Druck
BeitragVerfasst: 27.08.2014, 11:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2009, 17:36
Beiträge: 585
Ralf Schulz hat geschrieben:
...Unmengen an erst mal unsichtbaren Haarrissen in der Oberfläche - wird mit Spiritus oder anderen Mitteln diese Fläche gereinigt (oder bei manchen Lackierungen), treten die Risse schlagartig hervor! ...


Acrylglas darf niemals mit Spiritus=Alkohol gereinigt werden, die Risse entstehen dann immer durch Verspannungen im Material. Daher hat das nichts mit dem Fräsen zutun... Acrylglas bekommt man ganz einfach nach dem Fräsen, schleifen, polieren klar, indem es mit Wärme beaufschlagt wird.

Gruss...Markus

_________________
Was es nicht gibt, kann man Drucken.... info@mmh-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Acrylglas - Alternative zu Resin oder 3D-Druck?
BeitragVerfasst: 27.08.2014, 12:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 4093
Gut, ich gebe zu, Isopropyl hatte ich gerade nicht (das soll funktionieren, habe ich mal gelesen) und ich musste dann mit Spiritus ran, weil ich eine aufgetragene Transparentfarbe nochmals entfernen musste, war tatsächlich nicht die beste Idee. :roll:
Aber gerade durch die Wärme beim Bohren (und ich war schon sehr vorsichtig) hat Spannungen im Werkstück ergeben, die beim Anmalen (Klarlack) dann plötzlich sichtbar wurden. Wie soll man sowas vermeiden?

In mancher Hinsicht scheint sich Acrylglas manchmal wie echtes Glas zu verhalten, in gewissen Bereichen ist es sogar empfindlicher. Aber es lässt sich zweifelsfrei leichter schleifen/fräsen und wieder polieren (wobei bei der Echtglaspolitur auch Wärme eine Rolle spielt; das aber nur mal so am Rande). ;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de