Aktuelle Zeit: 26.07.2017, 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Minikreissäge(n) von Proxxon
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 09:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 09:44
Beiträge: 152
Nun möchte ich euch mal mein neustes Spezial-Werkzeug vorstellen:

die Mini-Tischkreissäge KS-230 von Proxxon.

Bild

Das original Sägeblatt wurde gegen ein feinverzahntes für extra feine Schnitte ausgetauscht.

Mit ihr lassen sich Kunstoffteile sehr exakt, parallel und rechtwinklig zuschneiden. Wenn man den Anschlag genau einstellt, ist kein nachfeilen der Teile mehr nötig.

Bild

Dank diesem tollen, kleinen Helfer gelang es mir innerhalb nur kürzester Zeit den Rohbau des KLAF der BF Mainz herzustellen.

Bild

In Vergangenheit fertigte ich solche Aufbauten immer mit Hilfe von Bastellmesser, Geodreieck und Stahllineal, was nicht gerade leicht und sehr zeitaufwendig war.

_________________
Gruß Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 09:30 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2007, 21:26
Beiträge: 3211
Wie sieht es mit der Wärmeentwicklung aus? Bei der hohen Drehzahl des Sägeblattes lässt sich die ja nicht vermeiden? Macht das erhebliche Probleme?

_________________
Ich krich gleich Locken!

http://www.graefenburg.de.tl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 09:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2007, 20:22
Beiträge: 7330
Hallo,

das gute Stück habe ich auch schon jahrelang bei mir in betrieb und kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Manchmal ist dieses Ding auch sehr heimtückisch was ich am Freitag gemerkt habe, da habe ich mir schön in die Fingerkuppe "gesägt". :cry: :cry:

Zur "Wärmeentwicklung" ist zu sagen, dass dank der Drehzahlregelung hier eigentlich keinerlei Probleme auftreten. Das einzige was ein wenig negativ zu bewerten ist, ist das auswechseln der Sägeblätter. Diese Wechslerei finden ich persönlich ganz schön aufwendig.

Gruß
Dirk

_________________
"Firefighters - The Bravest of the World!" - "Wer von nichts eine Ahnung hat, kann wenigstens überall mitreden!" - "Schwarzer Humor ist gut - ich kann es noch Dunkler!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 09:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 09:44
Beiträge: 152
Also zur Wärmeentwicklung habe ich zu sagen, das man die Platten nicht zu langsam schieben bzw. an einer Stelle halten darf, so besteht damit kein Problem.

Auf die Finger muss man wirklich aufpassen, das Teil ist höllig scharf.

_________________
Gruß Steffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 15:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 13:18
Beiträge: 621
Ich glaube, daß die Modellbaugruppe der Feuerwehr Iserlohn etwas investieren muß. Graboooo, die kaufen wir.

_________________
Gib immer dein Bestes, sagt der Hauptmeista
BF Ruhrstadt in Rot/Weiß
Dean Taylor/Iserlohn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 16:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1678
Moin zusammen,
Wenn Ihr euch solch ein Teil zulegen möchtet, was sehr empfehlenswert ist, schaut auch mal nach einer FKS/E. Bei der kann man nicht nur die Schnitttiefe einstellen sondern auch Schrägschnitte machen. Ist allerdings auch ne Ecke teurer. Aber ein geniales Teil.....

Bild

Gruß Guido


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2007, 22:17 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2007, 22:19
Beiträge: 686
Dean Taylor hat geschrieben:
Ich glaube, daß die Modellbaugruppe der Feuerwehr Iserlohn etwas investieren muß. Graboooo, die kaufen wir.

Kommt die auf die gleiche Liste, wie die CNC-Fräse?!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2007, 22:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 13:54
Beiträge: 970
Hi, tolles Gerät überlege mir auch schon eines zu kaufen.... Wie ist´s mit dem Staubsaaugeranschluss? Hat da jemand erfahrungen?

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2007, 21:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1406
Hallo,

welche Schnitttiefe hat den diese Säge?

Gruß
Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2007, 18:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1678
stufenlos einstellbar von 1 - 22 mm , Schrägschnitte bis 45° - teuer - aber ein ***** Teil.....

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.06.2007, 18:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:05
Beiträge: 1282
So blöd wie ich bin, fehlen mir da in kürzester Zeit ein paar Finger..... :roll: :twisted:

Also die kleine Proxxon ist ja ganz schön erschwinglich. Die werde ich mir mal zulegen.

Und an alle Dosenlackierer und Pinselschwinger: Für 300 Tacken bekommt ihr ne super Airbrushgun inkl. Kompressor. Viel besser wie ein "Fingerkuppen-mordendes-Schlachtgerät"........... :twisted: :lol: :wink:

mfg

Christoph

_________________
(paramedix, BF Bad Schwabenburg)

www.hcf-modellbau.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2007, 22:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1406
Hallo Guido,
beziehen sich die Angaben zur Schnitttiefe auf die KS230 oder die FKS/E?
Mich würde die Schnitttiefe der KS 230 interessieren.

mfg
Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2007, 23:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1678
Hallo Jochen,

Hängt natürlich auch von dem verwendeten Sägeblatt (Durchmesser) ab. Mit dem normalen, original Proxxon Kunststoffblatt sind es knapp 8 mm Schnittiefe.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2007, 12:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2007, 22:58
Beiträge: 266
Die selbe Kreissäge habe ich mir schon vor drei Jahren zugelegt. Bin richtig überzeugt von dem Teil... hat unter anderem beim Gerätehausbau wertvolle Dienste geleistet!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2007, 21:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 19:18
Beiträge: 510
Hallo Guido, ich nehme an, dass Du dieses Kunststoff-Sägeblatt verwendest?! Hast Du dazu auch eine Artikelnummer oder genauere Bezeichnung? Brauche ich sonst noch irgendetwas an unentbehrlichem Zubehör?

Überlege ebenfalls ernsthaft, mir ein solches Teil zuzulegen und würde dann das nötige Zubehör direkt mitbestellen ...

Gruß, Gregor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de