Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 25.03.2013, 09:47 
Offline
User

Registriert: 19.10.2008, 16:02
Beiträge: 65
Hallo zusammen!
Ich möchte den Feuerwehr Koffer LKW MB L 710 von Wiking http://www.wiking.de/de/wikingmodelle/1 ... 0-415.html gerne zerlegen um ihn zu lackieren, leider bekomme ich den Koffer nicht auseinander, hat jemand einen Tipp für mich?
Viele Grüße Robin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 25.03.2013, 14:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1254
Villeicht Dach oder Boden abhebeln? Vermutlich is da was geklebt, aber ohne Gewähr.

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 07.02.2015, 18:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 19:18
Beiträge: 520
Hallo,

wer hat den neuen AT 3 von Wiking schon zerlegt? Fahrgestell und Fahrerhaus sind ja kein größeres Problem - aber wie zerlege ich den Aufbau unfallfrei?

Vielen Dank vorab für Eure Ratschläge?

Schöne Grüße
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 08.02.2015, 14:42 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1254
Sowie den AT2 auch,man muss mit einem dünnen Messer vorsichtig der Seite vorichtg ansetzen und hebeln. Wenn eine klein Lücke entstanden ist, kann man dort ansetzen und die Rollläden abziehn. der Rest fällt dann quasi von allein auseinander. Die Heck-Blaulichter lassen vorsichtig abhebeln, wenn man mittig ansetzt.

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 03.04.2015, 15:48 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 12:06
Beiträge: 1236
Hallo,

ich muss muss den neuen VW T3 Doka Pritsche in der BW-Ausführung zerlegen, leider habe ich keinen plan wie das nur Ansatzweise gehen soll:

http://www.wiking.de/de/wikingmodelle/1 ... -1124.html

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß
Andreas

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 06.04.2015, 10:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2014, 18:41
Beiträge: 1
Hallo Andreas,

der VW T3 Doka Pritsche von Wiking besteht im Grunde nur aus zwei Teilen: Bodenplatte incl. Stoßstangen und Kühlergrill und der Doka mit Pritsche.
Der Kühlergrill ist dabei durch die Kabine von hinten gesteckt und an der Rückseite ist das Ganze innen zwischen den Rücklichtern auf Höhe des Nummernschildes wikingmäßig verklebt.
Zum Zerlegen daher am besten mit einem stabilen Skalpell unterhalb des Nummernschildes zur Stoßstange hin Bodenplatte vom Oberteil abhebeln. Der Spalt - erkennt man beim genauen Hinschauen durch Farbunterschiede - ist nicht besonders groß aber wie gesagt mit einem stabilen Skalpell funktioniert es ganz gut.

Viel Erfolg.

Gruß Günther


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.03.2016, 22:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2009, 15:41
Beiträge: 1254
Habe mir den neuen Panther geholt und festgestellt, dass er an 2-3 Stellen geklebt ist (zumindest meiner): Frontscheibe links am Rahmen, Innenteil mit Sitze rechts unten und wie ich vermute die Frontschürze. Ansonsten ging es ganz gut:

Bild

_________________
ick bin een berlina xD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 06.03.2016, 15:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 116
Günther Menzel hat geschrieben:
VW T3 Doka Pritsche von Wiking besteht im Grunde nur aus zwei Teilen: Bodenplatte incl. Stoßstangen und Kühlergrill und der Doka mit Pritsche.

Stimmt nicht, die Pritsche mit Bordwänden ist ein aufgeklebtes Einzelteil. Mehr zum Modell und auch ein Bild im zerlegten Zustand habe ich drüben bei Mo87 in der Modell-Vorstellung.

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zerlegen von Wiking-Modellen
BeitragVerfasst: 07.03.2016, 08:33 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 510
Vielen Dank für Deine sehr lesenswerte Rezension, Ermel!

Das Detail der abnehmbaren Pritsche beim Wiking-T3 ist durchaus interessant - wenn er eines Tages mal in RAL 3000 käme, würde ich allen Widrigkeiten zum Trotz wohl schwach werden... :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hilfe für das Zerlegen von einem Wiking-Modell´s
BeitragVerfasst: 07.10.2016, 20:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:14
Beiträge: 102
Hallo zusammen,
ein Bekannter benötigt Hilfe beim zerlegen eines Wiking Unimogs.
Beim Modell handelt es sich um ein „Mercedes Benz Unimog U 1700 L / Wiking 375 /2 B“
Bild dazu vom Unimog Modell
Wer kann helfen und Tipps geben, damit nichts zu Bruch geht?
Vielleicht auch Bebilder........ 8) :wink: :mrgreen:

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Beste Grüße

_________________
(alias=Grisu70)
Unsere Freizeit und Risiko für Ihre Sicherheit!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de