Aktuelle Zeit: 21.06.2018, 01:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 20.02.2018, 23:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4559
Nun ja, wer was besonderes haben will, muss dann und wann in den sauren Apfel beißen und über seinen eigenen Schatten springen. :wink:
Immerhin, solange Du das Dach nicht verspachtelt hast... :mrgreen:

Übrigens, sehe ich da eine Tiefziehverglasung? Brrrrrrrrrrrr...

Dann wünsche ich gutes Gelingen beim Lackieren! :D
Ich habe es vor ein paar Tagen geschafft, auf einem Metallmodell mit der eigentlich finalen Lackschicht die schöne neue Lackierung komplett zu vernichten, weil ich die Trockenzeit der vorherigen Schicht nicht eingehalten habe (laut Farbenhersteller mindestens zwei Wochen, ich habe aber nur ein paar Tage gewartet, jetzt kann ich wieder bei Null anfangen...).

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 21.02.2018, 07:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3493
Mensch Harald! :?

Das sind ja gleich drei Dinge auf einmal:

:arrow: lackieren
:arrow: spachteln
:arrow: aktiv Modellbau betreiben

Das geht nun wirklich nicht... :wink: :lol:

Viel Spaß dabei und gutes Gelingen!!!

Beste Grüße

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 21.02.2018, 10:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
Hallo Jens!

Zitat:
Das geht nun wirklich nicht...

:lol: :lol: :lol:

Doch doch! Macht sogar Laune! :P

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 21.02.2018, 13:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15969
Wie schön und höchst erfreulich für Dich und alle Fans der Feuerwehr Thalburg, dass Du wieder Lust, Zeit und Ruhe zum Modellbau gefunden hast! :D Ick freu mir...! :wink:

Hast Du denn schon eine Lösung bzgl. der Hecktüre gefunden?

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 21.02.2018, 14:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
Zitat:
Hast Du denn schon eine Lösung bzgl. der Hecktüre gefunden?


Selbstverständlich! 8)

Nachdem ich im Internet (auch Dank Deiner Unterstützung) vielfältigste Varianten von Klappen, Türen und teilweise wirklich skurillen Bauformen (inkl. "Seitenbeladung") gefunden habe, hat meine Krankenkutsche einfach eine Heckklapppe, durch die eine Trage eingeladen werden kann...

Diese Klappe werde ich wohl mit dünnen Profilen "kennzeichnen" bzw. imitieren. Etwas auszusägen, war und ist mir bei der Metall-Karosserie dann doch etwas zu heikel...

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.02.2018, 12:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
Die Lackiererei konnte leider noch immer nicht arbeiten - ständig ist es zu kalt, zu feucht oder was auch immer... Auf diese Weise sind die Arbeiten an Kutsche Nr. 2 aber schon etwas weiter gegangen:

Aus einem Auhagen-Schuppen in der Baugröße N und dem bekannten Preiser-Mannschaftswagen entsteht in Kürze, wie bereits angekündigt, jedenfalls dieses Modell hier:

Bild

Und der Schuppen macht sich - versehen mit einem gekürzten Oldtimer-Dach von Märklin - doch richtig gut, meine ich:

Bild Bild

Die Seitenwände des Schuppens sind sogar völlig unverändert. Nur die Front und das Heck mussten ein wenig zurecht geschnippelt werden - das war aber kein großer Aufwand und ließ sich rasch erledigen... :P

Jetzt muss ich mir nur Gedanken machen, welches Farbkleid diese Kutsche tragen soll: Dunkelgrün, grau, braun? Mit grauem oder schwarzem Dach? Puh, das wird noch eine schwierige Entscheidung! :roll:

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.02.2018, 12:58 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2794
Hallo Harald,

der 2. Rohbau sieht mit dem Schuppen richtig klasse aus. :D Es ist wirklich erstaunlich was man so alles verwenden kann. So mit dem Fahrgestell würde man nie darauf kommen, dass es sich dabei um ein Spur N Modell handelt.

Tja bei der Farbgebung würde ich mal dunkelgrün schwarz sagen. Aber das ist wie immer Geschmackssache.

Weiter so :D

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.02.2018, 13:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15969
Hallo Harald! :D
Harald hat geschrieben:
...welches Farbkleid diese Kutsche tragen soll: Dunkelgrün, grau, braun? Mit grauem oder schwarzem Dach? Puh, das wird noch eine schwierige Entscheidung!
Leider sind ja zeitgenössische Farbaufnahmen nicht greifbar und ob restaurierte Exemplare immer authentisch lackiert wurden... :roll:
Realistisch sind aber alle "gedeckten" Farben, s.h. dunkelgrau, dunkelgrün, dunkelblau, dunkelbraun, schwarz oder mit Klarlack lackiertes Holz natur.

Aber Du machst das schon! Da bin ich ziemlich sicher! 8)

Gruß, Jürgen

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.02.2018, 14:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1522
Hallo Harald,

prima, dass Du wieder die Zeit, Lust und was man sonst noch für unser Hobby braucht gefunden hast.

Eine N-Hütte als Basis für eine RTK RettungTransprortKutsche ...??? Und ich dachte schon meine Idee eine Zirkus-Anhänger auf einen AB zu setzen ist ein gewagtes unterfangen :?

Viel Spass und Erfolg bei deinen Fahrzeugen!

_________________
Grüße aus Hochfranken
Jochen

Aus Fehlern lernt man, aber man muss nicht jeden Fehler selber machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 25.02.2018, 22:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
So wird es wohl aussehen: Das Lackierschema des Ambulanzbundes Thalburg:

Bild

... das waren noch Zeiten! Der Thalburger Samariterverein, der Ambulanzbund Thalburg und die Sanitätskolonne vom Roten Kreuz hatten den Krankenfahrdienst untereinander aufgeteilt... Und jede Organisation hatte natürlich ihr eigenes Farbschema... :P

Die Kutschen vom Samariterverein waren stets komplett schwarz, allenfalls mit dunkelgrauen Dächern. Der Ambulanzbund rückte in einer grün-schwarz-grauen Kombination aus - und die Sanitätskolonne vom Roten Kreuz? Tja. Das überlege ich mir, wenn es mal soweit ist... :wink:

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 12:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
Endlich konnte ich die ersten Teile, äh, also... ausnahmsweise lackieren! :oops:

Mit etwas Tamiya-Sprühfarbe in oliv (für den Wagenkasten), grau (für das gewölbte und mühsam zurecht geschliffene Dach), braun (für die Fensterrrahmen) und mattschwarz (für das "Fahrgestell") sieht die künftige (und ehemalige) Krankenkutsche des Ambulanzbundes Thalburg doch schon gleich ganz anders aus...

Bild Bild

Jetzt stehe ich vor der Frage: "Weathering" - ja oder nein? Einerseits macht sich das bei einer ollen, mehr als 100 Jahre alten Kutsche sicherlich gut. Andererseits bin ich stolz wie Bolle auf meine gleichmäßige Lackierung und die wunderschön ebenen Oberflächen. Und die soll ich jetzt verschmutzen? Hmmm... Da muss ich erst mal drüber schlafen, fürchte ich... :?:

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 12:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4757
Hallo Harald!
Schön dass Du wieder unter die Bastler zurückkehrst - und offen für neue Erfahrungen im Kreise der Lackierer bist.
Ehrlich - ich mache das hier nur wegen der Lösemitteldämpfe :wink: :mrgreen:

Altern würde ich die Kutsche aber nicht. Zur damaligen Zeit dürfte das Material akribisch gepflegt worden sein, zumal wenn ein Fototermin anstand.
Ob es sich lohnt die Bretterfugen mit einem kleinen bißchen stark verdünnter dunkelbrauner oder schwarzer Farbe hervorzuheben kan ich nicht recht entscheiden - das kann auch leicht zu viel des Guten werden.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 13:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15969
Tach, Harald, Du Abtrünniger! :D

Höchste Eisenbahn, dass Du Deine Signatur "Gesägt, nicht lackiert!" änderst - z.B. in "Gesägt, gefeilt, gespachtelt und dann auch noch lackiert!" :lol: :lol: :lol:

Kommt halt immer drauf an, welches Alter bzw. welchen Erhaltungszustand Du darstellen willst. Neuwertig, gebraucht, nach einem langen und harten Leben als Einsatzfahrzeug, als Scheunenfund oder frisch restauriert in "Museumsqualität" (wobei ja schon da die Meinungen weit auseinandergehen).

Ich würde evtl. sehr dezent (!) und ganz vorsichtig die Fugen mit Pigmenten oder stark verdünnter Farbe etwas dunkler gestalten. Aber das musst Du letzten Endes selbst entscheiden - und riskieren... :wink:

Gruß, Jürgen 8)


EDIT: Andreas war schneller! :mrgreen:

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 04.03.2018, 12:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
So! Allmählich kann man auch erkennen, was es wird... Erste Stellprobe bestanden, und das olivgrüne Kleid hat inzwischen auch ein behutsames (!) Weathering mit schwarzem Farbpulver hinter sich gebracht...

Aktueller Stand der Dinge:

Bild

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: Anfänge der Notfallrettung
BeitragVerfasst: 04.03.2018, 17:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1556
... und jetzt hab ich es schon wieder getan! Herr, vergib mir! :lol:

Aber dafür erstrahlt der Märklin-Zink-Wagenkasten jetzt in sehr edlel erscheinendem Tamiya TS 29 (seidenmatt), und das stärker der Witterung ausgesetzte Dach in mattem TS 6...

Bild

Die Museumsfreunde des Thalburger Samariterverein und die Kollegen des Ambulanzbundes eifern anscheinend um die Wette, wessen Exponat eher fertig restauriert ist... Na, wir werden es sehen! :wink:

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de