Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 04:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TLF 8 - Unimog S404
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 20:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Irgendwie hat es zu diesem Modell nie einen eigenen Thread gegeben, was sich hiermit ändern soll.

TLF8 Zivilschutzversion
Unimog S404
Maßstab 1:12
Eigenbau
Material: Polystyrol, Alu- Profile
Funktionen:
Fahren, Lenken
Beleuchtung
Pumpe
Figur drehen
Helmlampe ein/aus

Alle Geräteräume zum Öffnen
600ml Wassertank

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8- Unimog S404
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 20:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo zusammen,
vielleicht sollte ich mal über einen kleinen Umbau nachdenken. :o :o :o
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/95750/Florian_Flugplatz_xx_aD

Oder vielleicht besser doch nicht :?

Gruß
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8- Unimog S404
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 20:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Wäre zwar auch einen nette Bauidee, aber lass mal gut sein, so wie der Wagen aussieht, passt das schon! 8)
:D

Nur, blöde Frage: Wie kann sich die Figur drehen? Wo ist denn dafür da der Motor/Servo verbaut, wenn die Figur scheinbar einfach nur so in er Luke steht und keine "Verbindung" zum Fahrzeug hat? :shock:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8- Unimog S404
BeitragVerfasst: 15.03.2012, 21:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo Ralf, Modellbau hat eben irgendwie doch etwas mit Magie zu tun :D :D

Quatsch beiseite, schau dir mal das 4. Bild von links an. An der hinteren Wand kannst du den Stellhebel erkennen. Dieser greift in eine Scheibe ein, die auf dem Boden drehbar montiert ist und auf der die Füsse der Figur befestigt sind.
Auf den Fotos kannst du die Scheibe nicht sehen, weil sie ja an der nicht vorhandenen Figur befestigt ist. :roll: :roll:

Also doch wie bei einem handelüblichen Magier nur gewußt wie.

Gruß
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8- Unimog S404
BeitragVerfasst: 16.03.2012, 13:28 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Hallo Magier Wolfgang! :mrgreen:

Ach, das ist ein Stellhebel? Ich hatte das für irgendeine Art Bügel vom Sitz her (oder so) gehalten. :roll:
Nicht übel, muss man erst mal drauf kommen! 8)
:D

Wie wäre es mit einem Filmchen dazu? Böte sich doch geradezu sehr aufdringlich an... :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stand: 14.06.2015
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 19:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo zusammen,

auch nach Jahren gibt es bei Modellen immer noch Details nachzurüsten entweder weil es die Fertigungsmöglichkeiten jetzt erlauben/ weil man sie vorher nicht kannt oder einfach vergessen hat.

Der Unimog hat jetzt an der Vorderrädern die bei diesem Typ üblichen Trittringe an den Felgen bekommen. Diese dienen als Aufstiegshilfe in die Fahrerkabine.

2,5 Stunden Kopf anstrengen und 1,5 Stunden die Drehmaschine quälen schon ist man fast fertig. Jetzt fehlt nur noch etwas Farbe.
Bild

Aber die Detailierung wird weitergehen. Ich habe nämlich an einem Ausstellungsfahrzeug auf der Interschutz noch ein paar interessante Details entdeckt, die es jetzt nachzurüsten gilt. Wie etwa die beiden Scheibenwaschwasserdüsen auf der Motorhaube :mrgreen: . Aber dazu später mehr.

Bis dann

Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stand: 14.06.2015
BeitragVerfasst: 19.06.2015, 16:14 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 537
Wolfgang Brang hat geschrieben:
Wie etwa die beiden Scheibenwaschwasserdüsen auf der Motorhaube

Natürlich funktionsfähig, wie ich Dich kenne, oder? :D

Gruß,
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8 - Unimog S404
BeitragVerfasst: 20.06.2015, 22:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Davon ist doch wohl auszugehen! 8-)
Allerdings nach vorne in Richtung Zuschauer gerichtet... :-P

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8 - Unimog S404
BeitragVerfasst: 21.06.2015, 14:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo Ralf,
was denkst du eigentlich von mir. Zuschauer nassspritzen würde ich doch NIEMALS tun.

Wobei ich dazusagen muss, mit solchen Aktionen muss man schon etwas vorsichtig sein. Da hat es schon richtig Ärger gegeben für manch einen Kollegen. Du glaubst gar nicht wie empfindlich manche Eltern auf so etwas reagieren :cry: :cry:

Aber ich denke die Düsen werden wohl Attrappen bleiben :oops:, aber da spielt auch schon die Physik eine nicht unbeträchtliche Rolle. Wasser verändert eben nicht maßstäblich sein Verhalten (Tröpfchengröße u.ä.) nur weil es in einem Modell eingebaut ist.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8 - Unimog S404
BeitragVerfasst: 24.06.2015, 15:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Hi Wolfgang,

aber nein, natürlich würdest Du sowas nie tun, da habe ich nicht den geringsten Zweifel! :mrgreen:
Doch, ja, ich kann mir durchaus die ein oder andere Reaktion vorstellen und das werden bestimmt nicht nur Eltern sein (zugegeben, wenn es z.B. meine nicht wasserfeste Digicam unerwartet erwischen würde, wäre ich auch alles andere als glücklich).

Und auch da muss ich zustimmen, mir ist die Problematik der "maßstäblichen Verkleinerung" schon mal allein bedingt durch die Oberflächenspannung nicht unbekannt. Ist auch nicht das einzige, das sich nicht beliebig funktionsfähig verkleinern lässt (funktioniert auch mit Flugzeugmodellen trotz Beachtung aller Regeln der Flügelprofile (...) nicht, ist aber hier natürlich nun völlig OT).
Hilft halt nichts, manche Träume werden eben nie Realität werden (können).

Aber der Mog macht ja auch ohne die Wischwasserdüsen eine beste Figur. 8)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TLF 8 - Unimog S404
BeitragVerfasst: 07.07.2015, 10:33 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3150
Hallo Wolfgang,

ein phantastisches Modell!!! :D Auch das Vorbild begeistert mich jeden Tag auf's Neue!
Ist mir bislang vollkommen entgangen... :oops:

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de