Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 04:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti-Mobil
BeitragVerfasst: 13.02.2015, 08:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo zusammen,
weil man ja nie genug offenen Baustellen haben kann, aber auch um endlich meine "Altlasten" auch mal anzugehen habe ich wieder mal etwas Neues angefangen.

Die Katastrophenschutzbehörde Braunsweiler konnte vor einiger Zeit (4 Jahre) ein gute gebrauchtes NEF vom lokalen Rettungsdienst als Geschenk übernehmen. Nach der ersten Euphorie wurde das Fahrzeug geschützt in einer Garage abgestellt und geriet anschließend doch etwas in Vergessenheit. Lange Zeit fehlte ein schlüssiges Konzept für die sinnvolle Verwendung des BMX X5. Dies hat sich nach einem ausgiebigen Brainstorming jetzt geändert.
Der X5 wird zukünftig als Mehrzweckfahrzeug- Katastrophenschutz den lokalen Hilfsorganisationen auf Anfrage bereitgestellt. Im Alltag soll er für den normalen Dienstbetrieb der Behörde verwendet werden. Hierbei wird besonders das Thema passive Sicherheit sehr hoch eingestuft.
Das Konzept für die Verwendung bei den Hilfsorganisationen sieht wie folgt aus:
Die HiOrg´s können sich das Fahrzeug bei Bedarf kostenfrei ausleihen, falls es zu einem erhöhten Bedarf von Einsatzfahrzeugen kommt, z.B. aufgrund von überregionalen Einsätzen. Auch der vorübergehende Ersatz für ausgefallene Fahrzeuge ist möglich. Hierzu wird das Fahrzeug in einer neutralen Farbe lackiert und von den jeweiligen HiOrg´s mit Magnetfolien beschriftet. Die Sondersignalanlage wird als mobile Einheit im Fahrzeug mitgeführt und bei Bedarf auf dem Dach aufgesetzt. Frontblitzer gibt es als abnehmbare Einheit hinter der Windschutzscheibe. Die Funkanlage wird ebenfalls mit mobilen Geräten realisert (Antennen mit Magnetfusshalter).

Derzeit sind folgende Verwendungen angedacht:
- Führungsfahrzeug der Kreisfeuerwehrbereitschaft bei überregionalen Einsätzen (Halter für Kolonnenfahnen an der Dachreling)
- Einsatzfahrzeug der Einsatzgruppe "Grossschadenserkundung" (Hierzu Einbau einer Anhängerkupplung für FwA- Logistik)
- Ersatz-Einsatzfahrzeug der Schnelleinsatzgruppe "Wasserrettung" (Hierzu Montage einer Dachtraverse für den Transport des Wasserrettungsboard)

Zum Modell:
Graupner BMW X5 in 1:12. Das Modell wird derzeit erst einmal entkernt und für die neue Einbauten vorbereitet.
Unklar ist derzeit noch die "neutrale Lackierung". Ich dachte hierbei entweder an weiß oder silber. Was meint ihr hierzu ?

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stand:11.03.2017
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 18:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo zusammen,
fast zwei Jahre hat sich hier nichts getan, aber dies soll sich mit diesem Beitrag ändern.
Modellbauer sind ja bekanntlich kreative Menschen, deshalb habe ich mir gedacht, warum nicht mal das Pferd von hinten aufzäumen und die Details zuerst bauen.
Das ist dabei herausgekommen:

Bitte erst einmal nicht an der Lackierung stören, es geht erst einmal nur um die Details.
Da das NZF- Kats im normalen Dienstbetrieb als normales Fahrzeug ohne jegliche SoSi- Anlage benutzt wird und nur im Bedarfsfall als Einsatzfahrzeug aufgerüstet wird, muss die gesamte Ausrüstung demontierbar sein. Sie besteht derzeit aus einer MOBELA- Lautsprecheranlage, zwei verschiedenen Antennen mit Magnetfuß sowie einer mobilen Sondersignalanlage. Außerdem gibt es noch einen Flaggenhalter für den Kotflügel bei Kolonnenfahrten.

Bild Bild Bild Bild

Als Entwurf ist auch bereits die Beschriftung mit Magnetfolien vorhanden, die das MZF-Kats als Führungsfahrzeug einer überörtlichen Einsatzeinheit der Feuerwehr Braunsweiler ausweist.

Ich hoff es dauert nicht wieder so lange bis zum nächsten Beitrag.

Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti-Mobil
BeitragVerfasst: 11.03.2017, 23:35 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Auha, welcher "Klein-LKW" fährt denn jetzt bei Dir ohne Räder rum? :shock: :mrgreen: Allerdings eine wirklich kreative Verwendung der Felgen und Reifen, muss man erst mal drauf kommen - kein Scherz, finde ich eine klasse Idee der Teileverwertung! ^^

Auch der Mobela-Lautsprecher sieht sehr gelungen aus, geradezu genial! Wie hast Du den denn gebaut? 8)

So nebenbei: Witzig, mich irritiert das Größenverhältnis der Teile zum BMW Modell; die Kugel des Lautsprechers müsste umgerechnet ca. 21,2 mm Durchmesser haben, das wirkt hier deutlich größer. Ist ein 1:12 Auto echt doch so klein? Ich bin eindeutig schon zu lange im "falschen" Maßstab unterwegs, ich habe echt kein richtiges Augenmaß mehr... :roll: :mrgreen:

Ach ja, das Blaulicht wird ja wohl grundsätzlich funktionstüchtig sein, hoffe ich doch... :wink:

Und weil wir schon dabei sind: Werden die Teile trotz Mobilität in der Realität auf dem Modell fest installiert, oder bleiben die wirklich auch da mobil? Könnte man ja schön mit kleinen Neodym-Magneten machen - eines am Objekt, je eine Unterlegscheibe unters Dach (oder je nach Platzbedarf auch anders herum), das sollte eigentlich ziemlich gut halten (im Zweifelsfall beides Magnete...). :wink:


Noch ganz ketzerisch gefragt: Der Graupner BMW ist ja eigentlich ein zu großer Maßstab, wird der zwischenzeitlich von der RC-Truck- und Blaulicht-Szene trotzdem akzeptiert?

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti-Mobil
BeitragVerfasst: 12.03.2017, 13:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 937
Hallo Ralf,
du hast nicht ganz unrecht mit deinem Gefühl bezüglich der Größe. Ich habe ja auch die "MOBELA, Typ "Superdisco"" mit dem extra großen Lautsprecher gebaut. Ehrlich gesagt habe ich einfach keine passende Plastikkugel gefunden :roll:, aber wer kennt die MOBELA schon so genau.

Zur Herstellung:
2 PS- Platten aufeinander kleben, mit der Laubsäge einen Ring heraussägen und anschließend auf der Drehmaschine die äußeren Form herstellen.
Dann kommt das Aufwendige. Den Ring in vier Viertel teilen, dabei aber soviel Material entfernen das der Ring nach dem zusammenkleben im nächsten Schritt auch wieder rund wird. Anschließend zwischen die Viertel die senkrechten Halter für die Kugel kleben. Eine runde Platte als Boden ankleben, Kugel drauf und lackieren.
War letztendlich wieder mal mehr Arbeit als gedacht.

Im Moment sind alle Teile erst mal mit Rubbelkleber aufgeklebt. Ich habe noch keinen Entschluss gefasst, ob demontierbar oder nicht. Tendenz eher festmontiert.
Das Blaulicht ist funktionsfähig mit 8 eingebauten LED´s. Zudem kannst du auch noch die Art und Weise des Blinkendes umschalten. Und alles eingebaut in einem Sockel mit 10 mm Durchmesser. Genial aber auch sauteuer :cry:

Für mich ist der Graupner X5 optimal, weil ich in 1:12 baue. Für einen großen Teil der Modelltruck- Szene (1:14...1:16) allerdings zu groß. Zumal es noch ein anders BMW Modell gibt. Ich glaube von Rastar.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti-Mobil
BeitragVerfasst: 12.03.2017, 17:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4248
Hallo Wolfgang,

vielen Dank erst mal für die ausführliche Antwort, sehr interessant! :D

Eine Plastikkugel ist natürlich ideal (bei einer Mobela mit Blaulicht drauf hätte sogar die Elektonik da gut rein gepasst ^^). Aber hin und wieder tun es auch Holzkugeln; wie an anderer Stelle im Forum schon gelernt, ist die Holzmaserung schnell zu beseitigen, die Rille wäre auch schnell eingraviert. Aber egal, auf einem PKW wirkt das Teil auch in natura auch größer http://mobela.info/images/Referenz_Foto5gross.jpg , von daher... :wink:

Bei der Dicke des Reflektors/Grundplatte hast Du es etwas gut gemeint, aber grundsätzlich hatte ich mir die Herstellung auch so ähnlich vorgestellt. Einzig das Zersägen halte ich für unnötig, Kerben hätten eigentlich ausreichen können, vielleicht sogar das einfache "stumpfe" aufkleben der Streben. Was aber letztlich tatsächlich einfacher und genauso sicher wäre, könnte nur ein direkter Vergleich zeigen. Sei's drum... :wink:

Ein auch beim Modell mobiles Aufsetzen der Teile wäre schon recht spaßig, käme bei Veranstaltungen sicher gut. ^^ Muss aber echt nicht zwingend sein. Da die Blinkelektronik in der Leuchte drin sitzt, wären meine Neodymmagnete auch nicht unbedingt zu empfehlen...

Zum Thema Blaulicht: "Teuer" ist zwar momentan für mich eigentlich ein rotes Tuch, aber ich hätte dennoch nichts dagegen, wenn Du mir per PN ein paar Infos zur Blinkelektronik zukommen lassen könntest, das klingt hoch interessant! Ich bin weiterhin ständig auf der Suche nach guter und kleiner Elektronik...

Ach ja, Du baust ja auch sonst auf 1:12, hatte ich ganz vergessen, dann passt's ja. Musst halt auf den Messen damit rechnen, dass Dich die anderen Kinder nicht mehr mitspielen lassen. :mrgreen:
Stimmt, da tauchen immer wieder mal andere BMWs auf, meistens 1:14 (für gewöhnlich zu Weihnachten in den Discountern), hab schon welche in 1:10 gesehen, legendär ist das 1:8 Modell, von dem ich mal einem Umbau zu einem Polizeiwagen gesehen habe. So oder so, in diesen Maßstäben kann man richtig schön an der Fahrzeugbeleuchtung schrauben - ist bei einem BMW extrem aufwendig, könnte aber auch mir Spaß machen. Na ja, wenn ich jemals beim Jauch gewinne, können wir nochmals darüber reden... :roll: :P
:mrgreen:

Auf jeden Fall wünsche ich Dir weiter gutes Gelingen! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de