Aktuelle Zeit: 20.05.2018, 13:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 24.10.2017, 01:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4518
Salü Wolfgang,

na, wenn das so ist, ist es ja gut, was die TS angeht. :wink: :D Wobei sich die (...) Brandschutzstaffel-Geschichte auch nicht schlecht anhört. Aber Du bist ja geübt im Löten und Metallbiegen, so ein Tragegestell kriegst Du im Bedarfsfall bestimmt schnell wieder hin.

Bei mir hingegen würde so ein Teil vermutlich einen ganzen Arbeitstag verschlingen, wie eben das Schaumrohr auch. Ich kann zwar dünne Drähte an winzige LEDs löten (meistens zumindest :roll: ), aber so ein Rahmengestell wie hier für die TS würde bei mir laufend beim Anlöten der nächsten Strebe auseinanderfallen. Ich muss bei Gelegenheit meinen zerstörten Stromgenerator (Bosch BSK 5) in 1:24 neu bauen; mein erster war ausgesprochen windschief, ich war damals anno '88 schon froh, den überhaupt fertig bekommen zu haben. Das sollte beim neuen deutlich besser werden. Es eilt nicht, aber irgendwann werde ich Dich um eine Art Bau- und Lötanleitung für solche Metallgestelle bitten. ;-)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stand: 30.10.20
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 19:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 980
Hallo zusammen, so eine ausgeprägte Schlechtwetterfront wie am letzten Wochenende hat doch auch ihre guten Seite. Es bleibt deutlich mehr Zeit für den Modellbau. Nachfolgend die Ergebnisse des letzten Wochenendes:

Das Original des DMF hat ja bekanntlich einen Wassertank, der auch im Modell funktionsfähig dargestellt werden soll. Aufgrund der gewählten Modellausführung (öffenbare Pritsche mit weitgehend kompletter Beladung) bin ich zu einigen Kompromissen gezwungen. Hier stand die Frage im Raum wohin mit den Fahrakkus. Die Lösung fand sich in besagtem Wassertank.
Im April hatte ich ja bereits mit dem Bau der äußeren Hülle begonnen, jetzt ging es an die Innereien. Zuerst wurde ein quaderförmiger Innentank aus PS- Platten gebaut und mit den notwendigen Füll-/ Entlüftungs- und Ansaugleitungen versehen.
Bild Tankinhalt ca. 600 cm³.

In den Deckel wurde ein Verschluss eingeklebt, der sich leicht öffnen und schließen lässt, aber auch ausreichend dicht ist.
Als Grundlage diente eine alte Filmdose eines Kleinbildfilms aus dem vordigitalen Zeitalter der Fotografie :wink: :wink:.
Bild

Über diesen Innentank wird die oben besagte Außenhülle gestülpt.
Bild

Wie deutlich zu erkennen ist, gibt es einen deutlichen Unterschied in der Größe des Innentanks und der äußeren Hülle. Und genau dort werden demnächst die notwendigen Fahrakkus untergebracht.

So weit mit den Neuigkeiten von der Schlechtwetterfront.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 30.10.2017, 20:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4518
Die Akkus "im" Wassertank zu platzieren, ist sehr ambitioniert! Hoffen wir mal, dass der Innentank auch wirklich dicht ist, sonst könnte es lustig werden... :P :mrgreen:
(Wobei ich natürlich vollstes Vertrauen in Deine Baukünste habe. 8) )

Sieht auf jeden Fall ziemlich gut aus. 8)
Ja, die guten alten Filmdosen, immer noch für vielerlei Einsatzzwecke gut zu gebrauchen. Ich hatte dereinst mal größeren Bedarf an den ovalen - wenn auch aus einem völlig anderen Grund - , waren nicht leicht zu bekommen...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 01.11.2017, 18:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2007, 17:13
Beiträge: 1138
Hallo Wolfgang,

lange habe ich mich nicht zu deinem DMF geäußert, den Thread aber immer mit Spannung verfolgt.

Was du hier raushaust aus den unterschiedlichsten Materialien und in einer Präzision ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Großserienteile ist der schiere Wahnsinn!

Ich habe gerade eine Kabinenerhöhung in 1/87 für einen LN im Bau und fast daran verzweifelt, die Sicken auf den Kabinen darzustellen :oops: .

MfG

_________________
Der mit der Feuerwehr Dieburg in klein!

Zug C - "Der Nachtalarmzug" der FF Dieburg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 08:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 980
Hallo ihr beiden,
erst mal danke für die Blumen. Ich werde mir Mühe geben euch weiter zu begeistern. Es kommen ja auch immer wieder neue Ideen aus diesem Forum. :lol:

@ Ralf
Keine Angst wegen dem Tank ich habe auf der Pritsche entsprechende Ablauföffnungen vorgesehen, wenn der Wasserstand doch mal steigen sollte

@ Steffen
Außer bei dem zufrundeliegenden Thema lassen sich die beiden Maßstäbe meiner Meinung nach nur schwerlich vergleichen.
Wenn bei mir ein halber Millimeter fehlt fällt das nur an den allerwenigsten Stellen (Getriebe oder andere Antriebsteile) wirklich auf. Bei dir wäre so etwas eine schiere Katastrophe (neue Dachsicken).
Ich denke jedes gut gebaute Modell in einem bestimmten Maßstab wird von Modellbauern, die andere Maßstäbe bevorzugen, bewundert.
So geht es mir auch mit den HO Modellen. Wenn ich nur so an manches Feuerwerk der Detailierung denke was hier so gezeigt wird. Solche Details habe ich teilweise noch nicht mal bei den großen Modellen verwirklicht :oops: :oops:

Ich glaube es ist einfach ein Ding der Gewöhnung ob im großen oder im kleinen Maßstab (Wer jetzt der große oder der kleine Maßstab ist kannst du dir jetzt selbst aussuchen !!)

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 02.11.2017, 12:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 15907
Hallo, Wolfgang! :D

Vorab erst einmal Respekt und Bewunderung für Deine "Arbeit" am DMF! :shock: Ganz großes Kino, das!

Apropos groß: In wie weit man als Modellbauer die Detaillierung treiben will oder kann, hängt ja von vielen Faktoren ab. Aber das muss schließlich jeder für sich selbst herausfinden! Zu allererst sollte der Erbauer ja Spaß beim Basteln haben und mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wenn dann noch andere Hobbykollegen Gefallen daran finden - umso besser!

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 17.12.2017, 17:27 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 980
Hallo zusammen,
es ist schon wieder einmal eine ganze Zeit her, das ich Neuigkeiten vom DMF präsentiert habe. Dies soll aber nicht heißen, das es nicht weitergegangen wäre in den letzten Wochen.

In den letzten Wochen ging es vorrangig um RC- Funktionen und Antriebe.
Als erstes wurden die Ansteuerung der Lenkung sowie des 2-Gang Schaltgetriebes eingebaut und getestet.
Bild Bild
Weil es sich nicht um ein synchronisiertes Getriebe handelt, musste das Schaltgestänge mit einer Federung versehen werden um das Getriebe des Servos zu schützen.

Nächster großer Brocken war der Einbau der Seilwinde in den Fahrzeugrahmen. Hierbei galt es besonders auf den Einbauplatz zu achten um später die Pritsche wieder aufsetzen zu können. Insgesamt sind 4 m Seil aufgewickelt. Um ein sauberes Aufwickeln zu gewährleisten ist die Winde schräg im Rahmen installiert worden.
Bild Bild

Zur Seilwinde des DMF gehört auch der heckseitige Block mit den Umlenkrollen, wobei die mittlere Rolle ausziehbar gestaltet ist um einen doppelsträngigen Zug nach Hinten zu realisieren. Auf dieses Feature wollte ich natürlich nicht verzichten.
Bild Bild

Abschließend ging es nochmal an die Streuvorrichtung. Schließlich fehlten hier noch die beiden Antriebe für die Streuwalze sowie den Verteilerrechen im Streugutbehälter. Beides ist jetzt installiert. Besonders beim Antrieb für den Verteilerrechen galt es auch auf die Optik zu achten, weil der Antriebsmotor erst oberhalb des Pritschenbodens endet, aber zu Glück stehen hier später ein paar Kunststofffässer, wovon eines jetzt ausgefräst ist und den Motor wunderschön tarnt. Bilder hiervon später, wenn die Pritsche wieder montiert ist.
Bild

Außerdem war heute ein großer Tag im Leben eines RC- Modells. Der eigene Speicherplatz im Sender wurde eingerichtet und die ersten beiden Funktionen programmiert. Anschließend wurde zum ersten Mal der Empfänger angeschlossen und alles getestet.

Und das Alles nach fast 2 Jahren Bauzeit.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 26.12.2017, 14:35 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 614
Nach wie vor ein bemerkenswertes Projekt, dass ich die ganze bisherige Bauzeit über spannend finde!

Frohe Weihnachten wünscht
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 26.12.2017, 15:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2764
Hallo Wolfgang

es ist einfach unglaublich wie viel Mühe und Zeit Du in die Modelle investierst um diese funktionsfähig zu gestalten. Was Du bislang gebaut hast sieht schon klasse aus.

Bin auf weitere Baufortschritte gespannt

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 26.12.2017, 15:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1754
Moin Wolfgang,
Wolfgang hat geschrieben:
Und das Alles nach fast 2 Jahren Bauzeit.
:shock: :shock: Und Alles SCHON nach 2 Jahren Bauzeit........
Wenn man bedenkt was alles zu Machen ist und wie viele Teile selbst gefertigt werden müssen - HUT AB !!!!!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du jeden Schritt schon von Anfang an geplant hast - sicherlich git es natürlich einen "großen Bauplan" - aber viele Dinge (und Probleme) ergeben sich doch bestimmt erst während der Bauphase.? Auf jeden Fall wird das Endergebnis ein echter Blickfang mit sehr interessanten Funktionen.
Bin gespannt.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 04.01.2018, 20:07 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 980
Hallo zusammen,
Dankeschön für eure netten Kommentare, das baut wieder auf wenn es mal nicht so richtig weitergeht.

@Guido
Mit dem "großen Bauplan" liegst du nicht ganz richtig.
Außer mehreren 1:1 Zeichnungen für das Modell (vergrößert aus dem Betriebshandbuch des DMF und den Kupferschmidt Büchern existieren nur noch ca. 2 cm DIN A4 Blätter mit ausgedruckten Bildern und allen möglichen Detailzeichnungen und Skizzen.
Bei so einem Modell lassen sich die folgenden Abschnitte nicht unbedingt vorausplanen, so das es immer wieder auch zu Änderungen bereits fertiger Teile kommt. So wurden verschiedene Staukästen wieder in der Tiefe gekürzt um Antriebe o.ä. unterzubringen. Aber das ist der Reiz des Ganzen.

Im Moment knappere ich gerade an dem Antrieb für die Anhängerkupplung. Durch die montierte Streuanlage ist leider nur noch sehr wenig Platz für das Stellgestänge zwischen Streuer und Fahrzeugrahmen. Mal sehen wie ich da wieder rauskomme. Ich will aber unbedingt Beides realisieren.

Also es bleibt weiterhin spannend.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 22.01.2018, 13:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3461
Hallo Wolfgang,

die Baufortschritte sind einmal mehr sehr beeindruckend und faszinierend! :shock:
Weiterhin gutes Gelingen!

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stand: 27.01.2018
BeitragVerfasst: 27.01.2018, 16:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 980
Hallo zusammen,
ich habe beim DMF wieder mal in den Modellbaubereich "Kreatives Gestalten" gewechselt.
Herausgekommen sind wieder ein paar neue Ausrüstungsgegenstände.

Diverse verpackte Zeltteile und Wasserbehälter
Bild

sowie eine gefüllter 1500 Liter Trinkwasserbehälter
Bild

Alles entstanden aus einem Styrodur- Kern und mehreren Schichten Papier, das mit verdünntem Holzleim aufgeklebt und stabilisiert wurde.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ orangenen Autos !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 12:26 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 614
"Ideen muss man haben" gab es mal als Webespruch. Hast Du gut beherzigt. :D

Weiterhin gutes Gelingen mit dem DMF!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dekontaminations-Mehrzweckfahrzeug MAN 13.168
BeitragVerfasst: 28.01.2018, 13:57 
Offline
User

Registriert: 06.09.2009, 20:32
Beiträge: 336
Hallo Wolfgang,
alles was ich bisher von dem DMF gesehen habe macht mich nur noch neugieriger auf das Endergebnis. Aber bei diesem Detailierungsgrad wird es wohl noch eine ganze Weile dauern... Viel Erfolg und weiterhin gute Ideen!

_________________
Gruß Markus

In der Ruhe liegt die Kraft


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 126 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de