Aktuelle Zeit: 20.06.2018, 09:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 21.01.2016, 23:55 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Hallo liebes Nordstadt-Forum,

vor fast einem Jahr habe ich mich hier angemeldet und seitdem viel vom dem hier verzeichneten Wissen profitiert. Nun möchte ich, als Dankeschön, auch etwas zurückgeben und meine Sammlung hier vorstellen.

Doch erstmal kurz zu mir: Im Alter von ca. 8 Jahren bekam ich an Weihnachten eine Modelleisenbahn geschenkt. Als ersten Vorboten gab es vorher zum Nikolaus ein TLF 24/50 auf Mercedes-Benz NG 80 von Wiking (dürfte ja hier hinlänglich bekannt sein). Auf der Platte standen neben den Zügen auch ein paar alte DDR-Feuerwehr-Modelle (S 4000 TLf 16 und DL 30, Barkas KTW und KLF). Damit fing es dann an. Mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr im Alter von zehn nahm ich den jährlichen Wissenstest teil, wo es als Preise immer Herpa Feuerwehrfahrzeuge gab. Mit der Zeit merkte ich aber, dass die Modelle von der Realität abweichen und fing an, an diesen herum zu doktern. So wurde z.B. die DLK 23/12 auf Stülpkorb "umgebaut". Wie sagt man so schön? Bastlerische Jugendsünden.

Mit der Zeit wurde die Eisenbahn immer uninteressanter, auch weil es jedes Mal mit einem Auf- und Abbauen der Platte verbunden war. Dafür rückten die Fahrzeug immer weiter in den Vordergrund. Wurde anfänglich noch alles gesammelt, was toll aussah, konzentrierte sich der Schwerpunkt ab ca 2010 auf ein Konzept. Es entstand die fiktive Feuerwehr Neustadt (Rhône) im Landkreis Rhône. Die Rhône soll zudem ein Fluss sein, der sich durch Neustadt (zugleich Kreisstadt) schlängelt. Der Name ist einem Bahnhofsgebäude geschuldet, so wie auch der Names des Ortsteiles Kirchbach.

Mehr über Neustadt (inkl. Karte): Link

Ich begann die Fahrzeuge vermehrt umzubauen, die Spiegel fanden endlich ihren Platz an den Fahrzeugen und ich versuchte mich an Funkantennen. Zudem "verschönerte" ich einige Fahrzeuge mit den Kibri-Aufklebern. Für Decals hatte ich damals noch kein Händchen. Ende 2011 entstand dann auch eine Homepage für die Sammlung, auf welcher sich die Feuerwehr vorstellt: Link Webseite
Hier werden auch Bereiche links und rechts der Feuerwehr vorgestellt (THW, Busbetrieb, Nachbarwehr, Werkfeuerwehr, Flughafenfeuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Bauhof,...).
Wer die Seite "Über mich" öffnet und eine gewissen Häufung von weißen Modellen mit leuchtroten Streifen hinzuaddiert, wird feststellen, bei welchem Rettungsdienst und wo ich arbeite. :wink:

Zu den Bildern, welche auf der Webseite zu sehen sind, folgender Hinweis: Teilweise sind noch alte Bilder hinterlegt oder gar keine. Ursache dafür ist, dass ein Großteil meiner Sammlung noch zwei große Vitrinen bei meinen Eltern füllt. Ich werde diese aber ab nächster Woche Stück für Stück an meinen jetzigen Wohnort umziehen. Dann sollten die Bilder auch aktueller werden. Zudem sind einige der Bilder nachbearbeitet. Die Türbeschriftungen und Wappen sind erst seit kurzem auch in echt auf einigen Autos. die sind aber auch noch nicht abgelichtet. Alle Bilder die ich hier zeigen werde, sind aber echt und ohne Schummeln. 8)

Nun aber zum grundlegenden Aufbau meiner fiktiven Wehr, es gibt sechs Abteilungen/Bereiche:
    Berufsfeuerwehr
    Freiwillige Feuerwehr
    ...Innenstadt
    ...Kirchbach
    ...Klein Oelvenkrams
    Rettungsdienst
    Katastrophenschutz

Berufsfeuerwehr
Die Berufsfeuerwehr besetzt einen Löschzug auf der Hauptfeuerwache. Dieser besteht aus ELW, HLF 20, DLK 23/12 und KLAF. Der ELW ist mit einem Melder und dem Zugführer besetzt, das HLF mit einer Staffel und die Leiter mit einem selbstständigen Trupp. Die Besatzung der Leiter fungiert zugleich als Springer für das KLAF, sodass dieses mit zwei Leuten ausrücken kann, die Leiter aber weiterhin gefahren werden kann. Bei Bedarf können die Springer aber natürlich auch auf andere Fahrzeuge hüpfen (z.B. Rüstwagen). Desweiteren fällt der Rettungsdienst in den Aufgabenbereich der BF, hier werden zwei RTW und zwei KTW besetzt (je einen auf der Hauptwache und in Kirchbach).
Als Modelle finden ein T5 ELW von Rietze (auf meiner Seite ist noch ein altes Bild eines Fehlkaufes zu sehen. Beim Händler sah das Modell rot auf dem Bild aus, beim Öffnen des Paketes dann die Überraschung), ein HLF 20 von Wiking (Rosenbauer-Werbemodell des AT3, das gefiel mir am besten; wurde farblich etwas umgestalltet), eine L32-AXS von Herpa und ein Eigenumbau eines KLAF (Sprinter 2013 von Herpa, Resinaufbau vom RMM) Verwendung.

Link BF

Feuerwehr Neustadt
Ich nenne das jetzt mal so. An sich ist das ein Bereich zwischen Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und Leitung der Feuerwehr. hier sind alle Fahrzeuge untergebracht, die ich nicht fest einer Einheit zuordnen wollte. Hier fallen z.B. der KdoW des Leiters der Feuerwehr, der ELW 1, ein kleiner MTW, ein Gabelstapler, ein Teleskoplader (noch im Bau), die drei WLF's und die ganzen ABs rein. KdoW, ELW 1 und MTW sind Serienmodelle, bei denen nur Feinheiten verändert wurden (z.B. beim MTW die Wappen und Funkkenner entfernt). Die WLF wurden farblich angepasst. Beim Scania war es "nur" die gelbe Bauchbinde, andere SoSi, Presslufthorn, Decals und Kennzeichen. Die beiden MA waren da schon aufwendiger. Das 02-er WLF (mit dem durchsichtigen Balken) war ein Messemodell der Feuerwehr Aachen zur Interschutz 2015. Die Lackierung wurde hier grundlegend angepasst, auch hier neue SoSi und Decals.
Das dritte WLF war ein gebrauchter Fund in der Bucht und erhielt von mir die gelbe Bauchbinde, SoSi, Hörner und Decals.
Die Abrollbehälter sind ein bunter Mix aus Herpa, Preiser, Kibri und RMM. Alle erhielten mehr oder weniger Anpassungen.

Link Fahrzeuge

Löschzug Stadt
Die größte Freiwillige Abteilung findet sich auf der Hauptwache wieder. Neben den Aufgaben der Brandbekämpfung (HLF 20, TLF 24/60) und technischen Hilfeleistung, besetzen die Kräfte auch die "Spezialeinheiten". Seitens des Landkreises befinden sich hier ein LF 20, ein RW 2 und eine DLK 23/12 als Teil der technischen Einsatzeinheit Süd (ergänzt durch ELW 1 und GW-L von Nachbarwehr). Zudem werden mit einem MTW, einem Pickup, einem Lkw-Ladekran, einem Mehrzweckboot und einem AB-Hochwasser Teile des Hochwasserschutzzuges III gestellt. Ein weiters Aufgabenfeld ist die Wasserrettung mit einem Gw-Wasserrettung nebst Boot und logistische Aufgaben mit einem Klein-Lkw, LKW, VSA und LiMa-Anhänger.

Link LZ Stadt

Löschzug Kirchbach
Zweitgrößte FF und zudem nahe dem Industriegebiet. Dadurch kommt es zu einer häufigen Zusammenarbeit mit der dortigen Werkfeuerwehr. Der Löschzug Kirchbach besitzt fünf Fahrzeuge: MTW, HLF 20, TLF 4000, L 27 und GW-San (eigentlich eher GW-SEG). Dazu kommen noch ein Schlauchanhänger und ein SWW-Anhänger.

Link Kirchbach

Löschgruppe Klein Oelvenkrams
Diese Einheit gibt es erst seit 2013 in meiner Fiktion. Grund ist, ich wollte auch irgendwie ein modernes, aber kleines LF einbinden. So wurde das kleine dorf, das bis dato nur einen TSA hatte, eingebürgert. Nachdem der Ort nun in den letzten Jahren seine Schulden abgestottert hat, wird dort kräftig investiert. Letzte Woche gab es erst ein neues LF 10. Als Übergangslösung zwischen TSA (inzwischen auch modernisiert) und neuem Auto gab es ein gebrauchtes, aber aufgearbeitetes LF 8. Das ist jetzt Übungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr. Als Fahrzeuge gibt es einen MTW, welcher vom Löschzug Stadt kam, ein LF 10 und einen TSA. Zudem wurde hier letztes Jahr ein Rettungsboot vom Löschzug Stadt umgestellt, da sich in direkter Nähe ein großer Badeteich befindet. Das LF 10 stelle ich auch gleich noch etwas genauer vor.

Link Löschgruppe

Rettungsdienst
Zwei RTW und zwei KTW sind in Neustadt im Einsatz, alle durch die BF besetzt. Jeweils ein Fahrzeug stehen auf der Hauptwache und in der Feuerwehr Kirchbach. Zudem gibt es auf der Hauptwache einen Reserve-KTW, welcher zugleich als Eigenschutz bei Einsätzen durch ausgebildetes Freiwilliges Personal besetzt wird.
Die RTW sind aus je zwei Fahrzeugen entstanden. Es mussten dafür zwei ältere Tigis von Rietze herhalten und zwei Sprinter 2013 von Herpa.
(Sind übrigens schon Nummer zwei und drei vom Tigis mit 2013-er Sprinter drunter. Nummer eins ist etwas versteckt auf der Webseite zu finden)

Bilder von den aktuellen KTW habe ich leider noch nicht. auf meiner Seite sind noch die alten zu sehen. Mittlerweile habe ich dafür zwei 2013-er Sprinter mit Hochdach (neutrales Herpa-Modell) mit Konzeptanpassung, Decals und je zwei Hänsch DBS 4000 Warnbalken auf dem Dach.

Link Rettung

Soweit ein erster Vorgeschmack und zum Grundlegenden. Als nächstes bekommt ihr einen Einblick in meine neusten Modelle, weil die naturgemäß schon hier bei mir sind.
Ich hoffe, für euch ist dieser Einblick interessant. Zwar sind nicht alle Modelle perfekt (Lackierungen gelingen mir leider nicht immer so perfekt wie gewünscht, ich arbeite aber auch nur mit Spraydose für große Flächen oder Revel Aqua via Pinsel), aber ich denke mal grundsolide und können sich sehen lassen. Auf jeden Fall sind einige Unikate bei (rot, wie blau, grün oder elfenbei-farben).

Und nun viel Spaß mit meinen nachfolgenden Modellen!

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 22.01.2016, 00:15 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Fangen wir mit dem an, was mir in den letzten Wochen viele Nerven gekostet hat, die beiden Feuerwehr-Tigis.

Wie schon angedeutet, habe ich mich bereits vor einiger Zeit an einem versucht. Dieser stellt den ITW meiner Dienststelle dar. Nun wollte ich aber eine Ablösung für meine vorhandenen RTW auf Basis der Metall-Delfis von Schuco (welche ja den ersten Delfis überhaupt darstellen, 2006-2013 im Dienst bei der Berufsfeuerwehr Magdeburg) haben.

Also quälte ich mich damit, den 2006-er Sprinter vom Tigisaufbau zu entfernen, was mit Skalpell und Drehmel auch ganz gut ging. Den ersten Tigis konnte ich damals nur mit Skalpell zerlegen. Da hatte ich noch keinen Drehmel. Nachdem das alte Fahrerhaus weg war, ging es ans Lackieren aller Teile (hier natürlich mit Spraydose, nicht mit Pinsel). Danach ging es ans Anpassen. Vom Dach des neuen Sprinter musste viel weggeschliffen werden, auch der vorschwingende Dachaufbau wurde von innen sehr weit runtergeschliffen. Der ist nun an der spitze nahezu papierdünn.

Mit viel Mühe, Leim und Geschick wurde beides vereint und anschließend die entstandenen Spalten mit viel Geschick verdeckt. Hier machen sich übrigens ausgetrocknete Farbreste vom Rand der Reveldosen sehr praktisch als Füllmaterial. :wink:

Als alles getrocknet war, wurde abgeklebt und nacheinander gelbe Streifen, Türrahmen und Fenster aufgebracht mit Pinsel und Farbe. Besonders anstrengend war die Zierlinie im Dachbereich. Leider sieht sie auch so zerfetzt aus. Ging aber irgendwie nicht besser. Danach kamen diverse Decals drauf: Schriftzüge, Flächendecal am Heck sowie Wappen und Türbeschriftung. Vor wenigen Tagen sind nun auch die 3D-Decals von Markus gekommen, also werden da noch vorbildgetreue Griffe und Ladestecker ihren Weg an die RTW finden.

Wie gesagt, zwei RTW sind entstanden, die Kennzeichen liegen noch in der Zulassungsstelle:

Bild
RTW 02/83-01 der Hauptwache

Bild
RTW 04/83-01 der Wache Kirchbach
(Hier fällt euch vielleicht auch die dicke Stoßstange auf. Die hatte ich auch erst rot lackiert, aber dass sah dann nicht mehr so schön aus in der Kombi, sodass ich sie wieder umlackiert habe.)

Bild
Heckansicht

Leider gibt es ja den Tigis nicht in der aktuellen Variante als Modell, sodass ich hier auf den alten Aufbau zurückgreifen musste. die neueren unterscheiden sich z.B. durch das tiefere Außenfach.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 21.11.2016, 13:42 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen, bedingt durch Umzug im Sommer und viel zu tun auf Arbeit, aber nun will ich es wieder angehen.
Nach meinem Umzug bin ich nun dabei, alle Modelle zu überarbeiten, Umzugsschäden (Spiegel, Antennen) zu reparieren, die Modelle neu abzulichten und in die Vitrinen einzusortieren. Nach und nach möchte ich hier nun alles vorstellen.

Fangen wir mit der BF an:

Zitat:
Berufsfeuerwehr
Die Berufsfeuerwehr besetzt einen Löschzug auf der Hauptfeuerwache. Dieser besteht aus ELW, HLF 20, DLK 23/12 und KLAF. Der ELW ist mit einem Melder und dem Zugführer besetzt, das HLF mit einer Staffel und die Leiter mit einem selbstständigen Trupp. Die Besatzung der Leiter fungiert zugleich als Springer für das KLAF, sodass dieses mit zwei Leuten ausrücken kann, die Leiter aber weiterhin gefahren werden kann. Bei Bedarf können die Springer aber natürlich auch auf andere Fahrzeuge hüpfen (z.B. Rüstwagen). Des weiteren fällt der Rettungsdienst in den Aufgabenbereich der BF, hier werden zwei RTW und zwei KTW besetzt (je einen auf der Hauptwache und in Kirchbach).
Als Modelle finden ein T5 ELW von Rietze, ein HLF 20 von Wiking (Rosenbauer-Werbemodell des AT3, das gefiel mir am besten; wurde farblich etwas umgestaltet), eine L32-AXS von Herpa und ein Eigenumbau eines KLAF (Sprinter 2013 von Herpa, Resinaufbau vom RMM) Verwendung.


ELW 1
Bild
Modell von Rietze, an dem lediglich Antennen, Kennzeichen und die Türbeschriftung angebracht wurden, der Rest ist original.

HLF 20
Bild
Werbemodell von Rosenbauer, Hersteller Wiking. Das Modell wurde farblich umgestaltet, insbesondere die Geräteraumverschlüsse in anthrazit, der gelbe Herpa-Streifen kam auch drauf. Das Dach wurde komplett umgestaltet. Es fanden Teile aus dem Dach-Set von Rietze Verwendung, ein Lichtmast von Shapeways und an der Front eine Andeutung der Seilwinde. Dazu Kennzeichen, Antennen und Beschriftungen. Wenn gewünscht, kann ich hiervon auch noch Detailbilder nachreichen. (Ich gebe zu, das Bild ist ein wenig geschummelt, aber das eigentliche Modell liegt bei nem Kumpel, insofern kann ich hier nur das Modell des LZ Kirchbach zeigen, ist aber 1:1 das gleiche)

DLK 23
Bild
Bekanntes Herpamodell, das mit umgefärbter Stoßstange, Überdrucklüfter, Antennen und Kennzeichen verfeinert wurde.

KLAF
Bild
Fahrgestell von Herpa, farblich angepasst, auf dem Dach ein klarer Sondersignal-Balken von Rietze, Beschriftung, Antennen.
Aufbau von Merlau, auf dem Dach mit Lichtmastroboter, Dachkiste und Multifunktionsleiter verfeinert. Am Heck Blaulichter und Heckwarnanlage nachgerüstet. Rundherum 3D-Umfeldbeleuchtung von MMH.

Weiter mit den Abteilungsübergreifenden Fahrzeugen

Zitat:
Feuerwehr Neustadt
Ich nenne das jetzt mal so. An sich ist das ein Bereich zwischen Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und Leitung der Feuerwehr. hier sind alle Fahrzeuge untergebracht, die ich nicht fest einer Einheit zuordnen wollte. Hier fallen z.B. der KdoW des Leiters der Feuerwehr, der ELW 1, ein kleiner MTW, ein Gabelstapler, ein Teleskoplader (noch im Bau), die drei WLF's und die ganzen ABs rein. KdoW, ELW 1 und MTW sind Serienmodelle, bei denen nur Feinheiten verändert wurden (z.B. beim MTW die Wappen und Funkkenner entfernt). Die WLF wurden farblich angepasst. Beim Scania war es "nur" die gelbe Bauchbinde, andere SoSi, Presslufthorn, Decals und Kennzeichen. Die beiden MAN waren da schon aufwendiger. Das 02-er WLF (mit dem durchsichtigen Balken) war ein Messemodell der Feuerwehr Aachen zur Interschutz 2015. Die Lackierung wurde hier grundlegend angepasst, auch hier neue SoSi und Decals.
Das dritte WLF war ein gebrauchter Fund in der Bucht und erhielt von mir die gelbe Bauchbinde, SoSi, Hörner und Decals.
Die Abrollbehälter sind ein bunter Mix aus Herpa, Preiser, Kibri und RMM. Alle erhielten mehr oder weniger Anpassungen.


KdoW
Bild
Herpa-Modell, bekam lediglich Kennzeichen und Türbeschriftung.

ELW 1
Bild
Herpa-Modell, mit Klimaanlage, geschwärzten Fenstern, Antennen, rote Kennleuchte, Lautsprecher (sieht man durch den weißen Hintergrund leider nicht) und Presslufthörner verfeinert, dazu die Beschriftungen ergänzt.

MTW
Bild
Rietze Modell, an welchem die ursprünglichen Ortsbeschriftungen entfernt wurden, dafür fanden Antennen, Beschriftung und eine Anhängerkupplung Platz.

WLF 1
Bild
Herpa-Modell, um Bauchbinde, Beschriftungen und Farbtupfer (Beleuchtung) ergänzt. Das originale Blaulicht wurde gegen eine Hella RTK 7 getauscht.

WLF 2
Bild
Herpa-Modell (FW Augsburg 091091), die Bauchbinde wurde umgefärbt, Beschriftungen geändert. Als Blaulicht fand ein hochgesetzter klarer Balken von Rietze Verwendung. Ansonsten noch Feinheiten mit Farbe hervorgehoben (Haken von Kran und Containerhaken, Seitenleuchten usw.

WLF 3
Bild
Fahrzeug, das ich mal bei ebay ersteigert hatte, bei mir bekam es lediglich die gelbe Bauchbinde und Beschriftung.

Container
Bild
ursprünglich grauer Container, umgefärbt und beschriftet.

Bild
Wiking Modell, um Beschriftung Umweltschutz an den Seiten und mit Blaulicht ergänzt.

Bild
Aus selben Wiking Set, wie der vorhergehende Container, um Blaulicht ergänzt.

Bild
AB-Kipp (hab gerade gemerkt, dass ich den noch gar nicht auf meiner Seite habe), entstammt einem Krampe Anhänger Big Body 650 von Herpa, das Fahrgestell findet beim Anhänger weiter unten Anwendung, die Mulde wurde zum AB umgebaut und erhielt die gelbe Bauchbinde.

Bild
AB-Druckluftschaum, Modell von MEK, ergänzt um Wasserwerfer vom Wiking Panther, Multifunktionsleiter, Hänsch DBS 975 und Umfeldbeleuchtung von MMH.

Bild
AB-V-Dekon von DS-Design, weitestgehend dem Bausatz entsprechend, nur die Beschriftungen wurden angepasst.

Bild
große Mulde, farblich angepasst

Bild
Container, entstammt dem neutralen Container-Set von Herpa, ergänzt um die Bauchbinde.

Bild
AB-Hochwasser, entstammt ebenfalls dem Herpa-Container Set. Allerdings wurde hier die Lichtkonsole am Heck entfernt und an den dritten Container (s.u.) angebracht.

Bild
Der dritte aus dem Set, es handelt sich hierbei um einen AB-Schlauch. Dieser erhielt die Lichtleiste vom o.g. AB, ansonsten eine kleine Bauchbinde mit Hilfe von Decals.

Bild
kleine, flache Mulde von Kibri

Bild
Dieser Container war beim Bau des HLF für die Werkfeuerwehr übrig (Der Econic wurde als Fahrgestell benötigt). Wurde gleich "eingemeindet" und funktioniert nun als AB-Technische Hilfeleistung.

Bild
Container aus einem Kibri-Set, er erhielt Inneneinrichtung (u.a. Regal, 2 Schreibtische, einer mit PC, einer mit Schreibmaschine und Schreibkraft am Tisch, Telefon), Klimaanlage und Seitenmarkise. Zudem fanden Umfeldbeleuchtung und Hecklichter als 3D Decals von MMH Platz.

Bild
AB-Sonderlöschmittel (Schaum, CO2, Pulver), Basismodell von Merlau, wurde mit einem Rosenbauer Wasserwerfer angepasst.

Bild
bekanntes Preiser Modell, hier für den Atemschutz genutzt. Angepasst mit Bauchbinde, Klimaanlage und Heckblaulicht

Bild
Ladeboden aus einem Kibri-Set, darauf findet ein Resinguss Platz, das mal in irgendeiner Bestellung oder bei ebay (?) mit drin war.

Bild
AB-Sand, ohne Umbauten

Bild
AB-Rettung, ergänzt um zahlreiche Decals

Bild
Anhänger für Abrollbehälter von Kibri für den Straßeneinsatz

Bild
Anhänger für einen AB; dafür danke ich dem Einfallsreichtum des Forums hier. Da habe ich das nämlich entdeckt und gleich aus dem Krampe-Anhänger nachgebaut. Auf dem Anhänger (die Mulde wurde ja oben schon verlinkt als AB-Umbau) wurde eine Hakenvorrichtung montiert, vor den Achsen fanden auf beiden Seiten Gerätekästen (ich glaube von DS-Design) Platz.

Bild
Uralt-Modell, was mal mit einem Konvolut mitkam

Bild
Anhänger von einem Set mit MB Vito von Herpa, ergänzt um Schriftzug "Einsatzleitung"

Bild
Baugleicher Anhänger, aus einer ebay Auktion, wurde so schon durch Vorbesitzer umgebaut.

Bild
umlackiertes Herpamodell, erhielt noch Blaulicht und Beschriftung spendiert

Auf meiner Seite ist noch eine Gelände-Teleskop-Stapler verzeichnet, das ist aber noch Zukunftsmusik. Der liegt noch in Einzelteilen und z.T. unlackiert hier rum.
Soweit erstmal dazu. Um das hier nicht zu groß werden zu lassen, mache ich mal bei meinem THW OV weiter.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 25.11.2016, 23:24 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
So, hier nun die nächste Abteilung, der Löschzug Stadt.

Zitat:
Die größte Freiwillige Abteilung findet sich auf der Hauptwache wieder. Neben den Aufgaben der Brandbekämpfung (HLF 20, TLF 24/60) und technischen Hilfeleistung, besetzen die Kräfte auch die "Spezialeinheiten". Seitens des Landkreises befinden sich hier ein LF 20, ein RW 2 und eine DLK 23/12 als Teil der technischen Einsatzeinheit Süd (ergänzt durch ELW 1 und GW-L von Nachbarwehr). Zudem werden mit einem MTW, einem Pickup, einem Lkw-Ladekran, einem Mehrzweckboot und einem AB-Hochwasser Teile des Hochwasserschutzzuges III gestellt. Ein weiters Aufgabenfeld ist die Wasserrettung mit einem Gw-Wasserrettung nebst Boot und logistische Aufgaben mit einem Klein-Lkw, LKW, VSA und LiMa-Anhänger.


MTW
Bild
Originale Beschriftungen entfernt, dafür meine angebracht. Zudem erhielt das Fahrzeug eine Anhängerkupplung.

HLF 20/16
Bild
Herpa-Standardmodell, um die Beschriftung 112 am Aufbau ergänzt.

LF 20/16
Bild
Herpa-Modell, das Blaulicht wurde gegen eine RTK 7 getauscht. Auch hier wurde das 112 ergänzt.

TLF 24/50
Bild
Herpa-Modell, bei dem der Monitor gegen einen von Merlau getauscht wurde und an der Front ein kleiner Rosenbauer Wasserwerfer von Shapeways Platz fand. Zudem wurden auch Presslufthörner nachgerüstet.

DLK 23
Bild
Herpamodel, bei dem die Stoßfänger umgefärbt wurden. Zudem fand ein Überdrucklüfter (Shapeways) am Drehkranz Platz.

RW 2
Bild
Modell aus einem Konvolut aus ebay. An dem stammen außer die Türbeschriftung keine Umbauarbeiten von mir, sondern alle vom Vorbesitzer.

GW-Wasserrettung
Bild
Neutrales Modell des Essener LRF 1. Generation von Herpa. Mit Decals verfeinert. auf dem Dach fand eine Leiter nebst Halterung und eine Markise Platz. Presslufthörner, utopische Frontblitzer und an den Seiten und hinten LED Umfeldbeleuchtung von MMH. Dazu eine Anhängerkupplung für:

RTB II
Bild
Modell von Schuco, bei dem die Beschriftung entfernt wurde und Feinheiten bearbeitet (Positionslichter)

GW-Wasserrettung II
Bild
Wiking Amarok, der farblich etwas umgestaltet wurde. Dazu am Heck eine Anhängerkupplung.

MZB
Bild
Wiking Modell, das gelbe Gaps und das Wappen erhielt.

LKW Hochwasser
Bild
Herpa-Modell, dass das MZB ziehen und wassern soll. Im Winter wird das Fahrzeug als Schneepflug eingesetzt:
Bild
Herpa Ergänzungssatz, der umgefärbt wurde. Am Streuautomaten wurde zudem ein Gelblicht auf einem Mast angebracht.

Lkw
Bild
Herpa-Modell, da einen selbstgebauten LED-Blaulichtbalken erhielt. Zudem Warnmarkierung am Heck.

VSA
Bild
Herpamodell aus dem Set mit dem Sprinter Lkw. Auf der Tafel fanden zwei blaue und eine gelbe Leuchte Platz. Auf der Ladefläche sind Kegel und Absperrgitter aus einem Busch-Set.

FwA-Licht
Bild
Lichtmastanhänger mit Stromerzeuger von Shapeways. Lackiert, Räder/Felgen von einem Herpa-Sprinter und dazu ein Blaulicht auf den Mast.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 14:35 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Hier geht es auch weiter. Als erstes wieder zwei Ergänzungen:

Mein AB-Sturm ist nun fertig.

Bild Bild Bild
Grundmodell ist der AB-Schaum von Merlau, dieser wurde lackiert, die Rolläden in anthrazit bepinselt und dann zusammen gebaut. In das freie Feld kam ein umlackiertes Häcksel-Aggregat, welches ich bei ebay gefunden habe (war auf nem Anhänger montiert). Der Auswurf-Ausleger ist nicht beweglich konstruiert und musste somit festgeklebt werden. Da dann noch Platz war, habe ich den Kran vom allseits bekannten Preiser RW-Kran genommen, vorn einen Holzgreifer aus der Restekiste angebaut und dann mit aufgebracht. Auf den vorderen Geräteraum fand noch ein Auspuff Platz, sodass der AB nun eine autarke Versorgung über einen eigenen Motor hat. Damit kann nun der Kran die Äste und Stämme eigenständig aufnehmen und in den Häcksler geben. Dieser wirft das dann entweder in die Natur ab oder in eine bereitstehende Mulde. Im großen Geräteraum sind Gerätschaften wie Motorkettensägen, Forstwerkzeug usw. drin. Eventuell werde ich farbmäßig an den AB nochmal rangehen, um den ein wenig aufzupeppen.

Bild Bild
AB-Ölsperre, Modell von ebay, wo lediglich die Bestückung des Raumes zwischen Geräteaufbau und große Trommel meine eigene Leistung ist. Auf einer Palette fanden ursprüngliche Sandsäcke Platz, diese sind nun Säcke mit Ölbindemittel. Diese wurden natürlich ordentlich mit Gurten gesichert. Zudem wurden auf dem Boden auch Laufstege aus dem Hochwasserset von Busch verlastet. Auf dem Geräteraum wurde ein Lichtroboter installiert. Ansonsten ist das Modell so vom Vorbesitzer übernommen worden.

Weiter im Programm:

Löschzug Kirchbach

Zitat:
Zweitgrößte FF und zudem nahe dem Industriegebiet. Dadurch kommt es zu einer häufigen Zusammenarbeit mit der dortigen Werkfeuerwehr. Der Löschzug Kirchbach besitzt sechs Fahrzeuge: MTW, HLF 20, TLF 4000, L 27, GW-Großschaden und GW-SEG. Dazu kommen noch ein Schlauchanhänger und ein SWW-Anhänger.


Bild
MTW, baugleich zu dem vom LZ Stadt

Bild
Werbemodell von Rosenbauer, Hersteller Wiking. Das Modell wurde farblich umgestaltet, insbesondere die Geräteraumverschlüsse in anthrazit, der gelbe Herpa-Streifen kam auch drauf. Das Dach wurde komplett umgestaltet. Es fanden Teile aus dem Dach-Set von Rietze Verwendung, ein Lichtmast von Shapeways und an der Front eine Andeutung der Seilwinde. Dazu Kennzeichen, Antennen und Beschriftungen. Wenn gewünscht, kann ich hiervon auch noch Detailbilder nachreichen.

Bild
Werbemodell von Rosenbauer, Hersteller Wiking. Das Modell wurde farblich umgestaltet, insbesondere die Geräteraumverschlüsse in anthrazit, der gelbe Herpa-Streifen kam auch drauf. Das Dach wurde komplett umgestaltet. Es fanden Teile aus dem Dach-Set von Rietze Verwendung, ein Lichtmast von Shapeways, der Monitor von der TLF-Version des AT3 von Wiking, an der Front ein kleiner Monitor von Shapeways. Im Gegensatz zum HLF findet sich hier auf dem Dach nur eine 4-teilige Steckleiter. Die Schiebleiter wurde vorbildkonform weggelassen. Dafür fand ein größerer Dachkasten Platz. Dazu Kennzeichen, Antennen und Beschriftungen. Wenn gewünscht, kann ich hiervon auch noch Detailbilder nachreichen.

Bild
DLK 27, Herpa-Modell einer großen DLK, das gekürzt wurde. Dazu wurde der große Geräteraum direkt hinter der Fahrkabine entfernt, der Leiterpark in der Länge angepasst. Das größte Segment musste ich leider mittig kürzen. Am Drehkranz wurde neben der schwarzen Haube ein Überdrucklüfter angebaut. Alles in allem eine verflixte Aufgabe, auf die ich gern ein zweites Mal verzichten kann. :lol:

Bild
Anhänger-Schlauch, Zusammenbau aus diversen Schlauchrollen aus der Sammelkiste. Nicht schön aber praktisch...

Bild
Anhänger Wasserwerfer von Preiser

Bild
GW-SEG, Herpa-Modell eines Rettungswagen, das im Inneren umgebaut wurde. Hinter den Vordersitzen wurden nochmal drei Sitze und dahinter eine Trennwand eingebaut. An den Hintertüren wurden Notfallrucksäcke montiert und ein Innenausbau mit Regalen angedeutet. Das Fahrzeug dienst als erste Material- und Personalzuführung bei Großschadenslagen.

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild
GW-Großschaden, neulich schenkte mir ein Kumpel eine kleine Kisten mit den Worten "Hier, war bei nem Spiel (Emergency 5) dabei, du bastelst doch. Ich brauch das nicht.2
Drin war ein Herpa-Modell eines Ziegler HLF mit der Bedruckung "Emergency". Erstmal hatte ich dafür keinen Plan, aber dann kam mir der Einfall mit einer Variante des GW-San. Gesagt getan. Umlackierung auf den bekannten Herpa-Streifen, Decals, Blaulichtbalken, anstatt einzelner Pötte, dahinter zwei Sätze Tröten. Die Schiebleiter flog runter, dafür bastelte ich aus einer Kanülen-Hülle ein Paket mit Zeltstangen. Dieses wurde mit Zurrgurten gesichert (THS-Modell, fand hier im Forum mal Erwähnung).
Am Heck baute ich eine Ladebordwand an, irgendwie muss man ja das Zelt rausbekommen. Leider stellte sich hier heraus, dass das Herpa-rot ein wenig anders ist, als meins.

Löschgruppe Klein Oelvenkrams
Zitat:
Diese Einheit gibt es erst seit 2013 in meiner Fiktion. Grund ist, ich wollte auch irgendwie ein modernes, aber kleines LF einbinden. So wurde das kleine Dorf, das bis dato nur einen TSA hatte, eingebürgert. Nachdem der Ort nun in den letzten Jahren seine Schulden abgestottert hat, wird dort kräftig investiert. Letzte Woche gab es erst ein neues LF 10. Als Übergangslösung zwischen TSA (inzwischen auch modernisiert) und neuem Auto gab es ein gebrauchtes, aber aufgearbeitetes LF 8. Das ist jetzt Übungsfahrzeug der Jugendfeuerwehr. Als Fahrzeuge gibt es einen MTW, welcher vom Löschzug Stadt kam, ein LF 10 und einen TSA. Zudem wurde hier letztes Jahr ein Rettungsboot vom Löschzug Stadt umgestellt, da sich in direkter Nähe ein großer Badesee befindet.


Bild
MTW von Herpa, ergänzt um Anhängerkupplung. Wird im Laufe des Jahre 2017 einen Nachfolger finden (hab da schon das KIT-Modell des T6 mit Blaulicht von Herpa im Auge).

Bild
LF 10, Kabine vom Herpa-Feuerwehr-Abschlepper, Aufbau vom CompactLine LF 10 von Wiking. Das Fahrgestell wurde angepasst und alles mit viel Mühe zusammengeführt. Auf dem Dach finden sich eine 4-teilige Steckleiter, Dachkasten und ein Lichtmast Platz. Am Heck gibts eine Warnbeklebung und Anhängerkupplung fürs Boot.

Bild
TSA von Preiser, aufs Dach kamen Saugschläuche und angedeutete Umfeldbeleuchtung. Am Heck ein ausziehbarer Tritt (hier aber festgeklebt). Dazu eine Beklebung in leuchtgelb.

Bild
RTB

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich bei der BF ein falsches Bild eingefügt habe. Habe ich nunmehr auf das richtige geändert.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 16:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4757
Das ist schon eine beeindruckende Anzahl von Modellen :shock:
Das Design mit den anthrazitfarbenen Rollos gefällt mir im Modell sehr gut, auch wenn ich es an einem Originalfahrzeug doch eher unpraktisch fände - aber was soll's, das kann einem ja bei fiktiven Modellen herzlich egal sein :wink:

Der AB-Sturm ist eine schöne Idee, ich könnte mir allerdings vorstellen daß der aufgesattelt viel zu hoch ist, oder?

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 19:27 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Auf deinen Hinweis hin, habe ich in der Wache mal angerufen und einen der diensthabenden rausgeschickt zum Aufsatteln und Bild machen :wink:

Bild
Der Auswurfarm ist ja im Original einklappbar. Das sieht man auch am Modell, da ist an dem Arm auch ein Zylinder zum hoch und runterklappen. Dann wirds mit der Gesamthöhe schon nicht mehr so hoch.

Notfalls wird er eben nur auf einer der Anhänger transportiert, die sind ja flacher.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 31.12.2016, 12:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2012, 19:26
Beiträge: 537
Hallo André!

Hier ist ja ganz schön was geboten! Du zeigst uns hier einen beachtlich großen Fahrzeug- und Ideenpark! :wink:

Nur beim GW-Großschaden will mir der gelbe Streifen so gar nicht gefallen. Der wirkt - zumindest für mich - als wäre er ein durchgehendes Band! Irgendwie sieht der Aufbau aus, als wäre er verpackt und die Rollos nicht mehr zu öffnen! (was natürlich beim Herpa Modell ohnehin nicht geht)

Aber dass ist lediglich meine Meinung. :wink:
Ansonsten schöne Modelle und ich hoffe Du zeigst uns hier weiterhin Deine Fahrzeuge und Ideen.

Viele Grüße und einen guten Rutsch wünscht
Volker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 01.01.2017, 13:34 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Volker Bucher hat geschrieben:
Nur beim GW-Großschaden will mir der gelbe Streifen so gar nicht gefallen. Der wirkt - zumindest für mich - als wäre er ein durchgehendes Band! Irgendwie sieht der Aufbau aus, als wäre er verpackt und die Rollos nicht mehr zu öffnen! (was natürlich beim Herpa Modell ohnehin nicht geht)


Das ist ein bisschen der Bequemlichkeit geschuldet. :lol:
Aber dein Eindruck täuscht nicht.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 17.01.2017, 12:29 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Ich beginne wieder mit einem Nachtrag, einer Ergänzung obiger Post. Mein Gelände-Stapler ist nach einigen Rückschlägen endlich fertig!

Bild Bild
Modell aus dem 3D-Drucker von Shapeways. Vorbild ist der Lenni-Loader. Die Bauteile wurden gereinigt, mit einer dünnen Schicht weiß grundiert und dann rot lackiert. Der Zusammenbau gestalltete sich recht kniffelig, zumal einige Teile unter meinen groben Händen zerbröselten. :cry:

Letztlich ist dieses Modell entstanden, es erhielt gelbe und blaue Rundumleuchte und an den Seiten eine Beschriftung mit Wappen. Da das Fahrzeug nicht auf eigenen Rädern zur Einsatzstelle fährt, besitzt es auch keine Zulassung.

Feuerwehrtechnische Zentrale
Hier befindet sich die zentrale Dienstleistungseinheit des Landkreises. Es werden dort die Gerätschaften, Schläuche, Leitern und auch Atemschutzgeräte überprüft. Die Schläuche werden anschließend gereinigt und eingelagert, um dann gegen benutzte Schläuche der Feuerwehren getauscht zu werden. Die atemschutzgeräte werden nach der Prüfung desinfiziert und wieder einsatzbereit gemacht.

Bild
KdoW des Kreisbrandmeisters, ohne wirkliche Umbauten

Bild
GW-KatS, dieser dient der Zuführung spezieller Gerätschaften für den Katastrophenfall. Zudem kann er als Führungsstelle (z.B. Abschnittsleitung) genutzt werden. Die Beschriftung wurde angepasst, ein gelber Streifen fand links und rechts zusätzlich Platz.

Bild
Logistikfahrzeug, welches v.a. zum Transport von Schläuchen und Atemschutzgeräten genutzt wird. Insbesondere auch, um die Feuerwehren bei größeren Einsätzen direkt vor Ort versorgen zu können. Neutales Rietze-Model, das einen selbst gebastelten Blaulichtbalken (ursprünglich mal ein Fenster eines Gebäude-Bausatzes gewesen, welches zugeschnitten und in kleinen Streifen blau eingefärbt wurde) und ein Heckblaulicht erhielt.

Bild
Kleiner Multicar, der für Logistikaufgaben auf dem Gelände fungiert (z.B. Schneeschieben)

Bild
Einsatzleitwagen ELW 3 für die Führung komplexer Einsatzlagen. Es handelt sich hierbei um ein Sondermodell, das vor Jahren mal für den Händler Idee+Spiel produziert wurde. Von mir gab es lediglich Antennen, eine Dachklimaanlage (Typ Bus) und einen Lichtmast aufs Dach. Die Seiten und das Heck wurden mit 3D-Decals Umfeldbeleuchtung von MHH bestückt. Zudem schwärzte ich die Scheiben von innen.

Bild Bild
ABC-Erkundungsfahrzeug. Es handelt sich dabei um die neue Generation, welche nun auch endlich die Besatzung vor dem Einfluss gefährlicher Stoffe schützt (ist ja beim echten ABC-Erkunder auf Fiat Ducato fraglich.). Basismodell ist derRoco Fennek ind der Wüstenvariante. Die dunklen Flecken wurden so gut es ging entfernt und das Modell dann umlackiert. In dem Fall in leuchtrot. Vielleicht reizt es mich irgendwann man, so ein Modell in passenderem rot neuzugestalten. *grübel* Der Beobachtungs-Mast bleib erhalten und wird auch in solchem Sinne benutzt. Die ursprüngliche Halterung für ein Schießgeräte uwrde zur Halterung für einen Lichtmast umfunktioniert. Hier fand ein kleiner Lichtmast nun seinen Platz. Zudem drei Blaulichter und Antennen.

Dazu gibt es noch ein Ölspurfahrzeug für kreisweite Einsätze. Das vorgesehene Modell befindet sich leider noch bei nem Kumpel zur Bearbeitung. Vorher nutzte ich eines der bekannten Kehrfahrzeuge auf MB NG-Fahrgestell. Kann man noch als Jugendsünde bezeichnen.

Freiw. Feuerwehr Schwabach
Nördlich von Neustadt gelegen, umringt von der Autobahn und einer immensem Waldfläche, liegt die große Gemeinde Schwabach. Hier befindet sich eine gut aufgestellte Freiwillige Feuerwehr.

Bild
KdoW, entstammt so einer Auktion von ebay. Erhielt von mir lediglich Antennen, Kennzeichen und die kleine rote Kennleuchte zur Kennzeichnung "Einsatzleiter" auf dem Dach. Hier liebäugel ich mit der Ankündigung der MB G-Klasse als neues Modell von Busch als Nachfolger.

Bild
ELW 1, entstammt der selben Auktion wie der Audi. Bei mir gabs lediglich die Antennen und das Kennzeichen. Auch hier habe ich schon einen Nachfolger ins Auge gefasst: Ich hoffe auf weitere Varianten des MAN TGE.

Bild
HLF 10, bekanntes Wiking-Modell

Bild
HLF20, neutrales Feuerwehrmodell von Herpa.

Bild
LF 16-TS von Rietze

Bild
TLF 24/40, Wiking Modell, bei welchem das Reserve-Rad verlegt wurde, dafür auf dem Aufbau ein Wasserwerfer (Monitor vom Wiking HLF AT3, Turm vom Preiser Bausatz SWW-Anhänger) Platz fand. Dazu noch Beschriftung mit Decals und Kennzeichen.

Bild
TLF 4000, erste Variante des Busch-TLF auf dem neuen Unimog.

So gibt es nun zwei kompakte TLF für den Waldbrandeinsatz.

Bild
HRB 32, das erste Modell (das damals erste aufgelegte Modell als Rosenbauer-Vorführer) fiel leider dem Umzug zum Opfer. In mühevoller Arbeit konnte ich nun die Glaskabine aus dem Führerhaus ausbauen und in das nachgekaufte Modell einbauen. Sodass nun eine Scheibe ohne Funkkenner drin ist.Am Drehkranz fand ein Überdrucklüfter Platz.

Bild
GW-Logistik, am Heck erkennt man noch die ursprüngliche Bedruckung. An den Streifen habe ich mich aber mangels passender Farbe nicht rangetraut.

Bild
GW-Dekon-P

Da demnächst die nächste Decal-Bestellung ansteht, werden diese Fahrzeuge sicherlich dann auch endlich ihre eigenen Türbeschriftungen erhalten.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 24.02.2017, 00:27 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
So, lange wars ruhig, dafür auch einiges geschafft.

Zu Beginn wieder Neuerungen:

Im Rahmen des Baus meines dritten Rosenbauer AT3 habe ich mit einer Euro6-Kabine experimentiert. Resultat: Die bestellten sind zu lang für den Dachaufbau. Den wollte ich aber beibehalten. Ergo wurde es nur ein halber Umbau, indem ich zumindest die Stostange umtauschte.

Bild Bild Bild

(v.l.n.r.: HLF 20 Berufsfeuerwehr, HLF 20 FF Kirchbach, TLF 4000 Kirchbach)

Bild
Beschreibung der Modelle weiter oben.

Bild
Das WLF hatt die vierte - übrige - Stoßstange bekommen.


Feuerwehrhistorik

Zu einer richtigen, großen Feuerwehr gehört auch eine schöne Historikabteilung. Wie man unschwer erkennt, liegt mein Augenmerk auf Ost-Fahrzeuge.
Betrieben wird die Sammlung über den Verein historische Feuerwehrsammlung Neustadt (Rhône) e.V., welcher durch die Verwaltung der Stadt Neustadt unterstützt wird.

Bild Bild
historische Kutschen von Noch und Preiser, leider herstellerseitig in bescheidener Qualität (verzogen und schief).

Bild Bild Bild
Serien-Modelle von Volkspolizei-Fahrzeugen

Bild Bild
Ausrückedienstwagen auf Wartburg (Herpa) und Barkas (Brekina)

Bild Bild Bild Bild
Wartburg der SMH (Herpa), Krankenwagen auf Barkas (Brekina), SMH2 auf Barkas (Brekina), SMH3 auf Barkas (Brekina)

Bild Bild
Kleinlöschfahrzeuge auf Barkas (Brekina) der linke wurde umgebaut, sodass anstatt der Blaulichtbrücke nur zwei Blaulichter auf dem Dach sind (damit realistischer in meinen Augen).

Bild Bild Bild Bild
Kleinlaster (Brekina), LLG (Wiking), LF8 TS 8 STA Garant (Brekina) ergänzt um einen Schlauch-Anhänger von ebay, LF8 TS 8 STA Robur (Busch)

Bild Bild Bild Bild
LF 25, TLF 16 (Espewe), LF 16 TS (Espewe), TLF 16 GMK (Espewe)

Bild Bild Bild Bild Bild
LKW (SES), GW-Wasserrettung (unbekannter Hersteller), SW 2000 (Brekina), DL 30 (neu von Brekina), DL 30.1 (SES)

Bild Bild Bild Bild
KW 30 (Preiser), TLF G5 (Herpa), Hubbühne Multicar (Smallmodells)

Da scheint jemand in der Verwaltung ein Herz für Oldies zu haben, sodass diese Sammlung möglich wurde.

Damit bin ich auch fast durch mit meiner Sammlung. Es bleiben lediglich eine Werkfeuerwehr, die Sparte Flughafenfeuerwehr und meine Modelle nach realem Vorbild.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 20.03.2017, 23:05 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Hallo zusammen,

meine Vorstellung meiner Sammlung neigt sich dem Ende zu. Dann kommen nur noch neue Projekte von mir.
Zu Beginn aber wieder aktuelle Neuerungen.

Nachdem mein Modell für das Ölspurfahrzeug leider weiterhin beim Kumpel verschollen ist, habe ich mir eine Hamburger Kehrmaschine von Herpa besorgt und umgebaut.

Bild Bild Bild Bild
Modell ist eine Kehrmaschine nach Hamburger Vorbild von Herpa. Diese wurde umlackiert, Deals drauf, Arbeitsbereichsbeleuchtung aus MMH 3D-Decals an der Seite und zwei an der Front, Hänsch Mini-DBS am Heck, ein zwischen blau und orange umschaltbarer Lichtbalken auf der Kabine entstand aus einem Gießast, Heckabsicherung aus einer Leiste und vier Lampen aus einem 3D-Decals-Rückleuchtensatz von MMH; und an der Front fand ein umlackierter Frontrasenmäher aus dem Landwirtschaftsbereich Platz. Die Idee ist ja bereits hier im Forum zu finden.

Bild
Kraftfahrdrehleiter, ursprünglich blau-braunes Metallmodell von Märklin, welches umlackiert wurde.

Ingolstadt Airbase
In etwas Entfernung befindet sich der Großflughafen Ingolstadt. Neben 4 Löschzügen (den 3. Löschzgu stelle ich demnächst hier noch vor, Decals zur Perfektionierung sollen diese Woche eintreffen) für den öffentlichen Teil, gibt es auch einen großen Stützpunkt der US Army, welcher durch eine eigene Flotte geschützt wird.

Bild
Gerätewagen-Brandschutz; River Station-Modell, welches um Kennzeichen, Warnleuchte und Heckblaulicht ergänzt wurde.

Bild
Rapid Intervention Unit, Schnell-Löschfahrzeug

Bild
Löschfahrzeug, Boley/Schuco-Modell; Roter Warnbalken gegen Hella RTK 7 ersetzt, gelbe Warnleuchten ergänzt, Kennzeichen, Über der Pumpe einen Wasserwerfer (vom Wiking LF AT3) angebracht, vorher rote, aufgedruckte Warnleuchten in blau lackiert

Bild
Tanklöschfahrzeug, Roco-Modell; Warnleuchten von rot auf blau geändert, orange ergänzt. Für dieses Fahrzeug läuft gerade eine Neubeschafung. Nachfolger wird der aktuelle Rosenbauer Panther werden.

Bild
Tanklöschfahrzeug, Schuco-Modell, Warnleuchten von rot auf blau umgebaut, orange Warnleuchten und vier kleine Umriss-Warnleuchten angebaut, Wasserwerfer ergänzt

Bild
Teleskopbühne, DelPrado-Modell, was beinahe 1/87 ist. Warnleuchten auf blau umlackiert, sonst noch ein paar kleine Lackarbeiten.

Die Vorstellung der öffentlichen Feuerwehr des Flughafen erfolgt dann demnächst, wenn die Modelle beschriftet sind.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 25.04.2017, 15:28 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Hallo zusammen,

letzte Runde meiner Modellvorstellung, dann bin ich mit meinem Bestand durch und es folgen dann nur noch Neuheiten.

Was hat sich zuletzt neues getan?

Auf die Auslieferung des VW T6 Mini-Kit in weiß habe ich schon sehnsüchtig gewartet. Darauf basierend gab es für meine Feuerwehr zwei MTW (einer für die Hauptwache, einer für die Löschgruppe Klein Oelvenkrams).

Bild Bild Bild
Herpa VW T6 Mini-Kit, rot lackiert, gelbe Streifen ähnlich zu meinen beiden anderen T5 MTW. Dazu Decals und eine Anhängerkupplungm, die Warnschafrur am Heck ist eine fertige für den T5, passt hier aber auch beinahe.

Werkfeuerwehr WeSiKi (Werksicherheit Kirchbach)

Bild
Einsatzfahrzeug des Verkehrsleiter für den regionalen Schienenverkehr. Wiking-Modell

Bild
Unfallhilfswagen, Rietze T5 GP-Modell, mit Decals, Blaulicht und Warnleuchten ausgestattet.

Bild
Mannschaftsbus für Techniker, Herpa-Modell mit Blaulichter und Warnleuchten ausgestattet, dazu Decals und ne Dachklimaanlage.

Bild
KdoW für den Leiter der Werkfeuerwehr, originale Beschrioftung entfernt, dafür Wappen drauf.

Bild Bild
Einsatzleitwagen, Das modell entstand aus zwei Rietze Modellen des WAS Design-RTW (einen roten und einem weißen). Die Modelle wurden zerlegt, die Sprinter 2013 Kabine vom weißen RTW lackiert. Am Aufbau vom roten RTW wurden die Beschriftungen entfernt, dafür fanden neue Platz. Neuer Kühlergrill aus dem Set von DS mit Frontblitzer, auf dem Dach Klimaanlage, aufrichtbares Rotlicht, Antennen und die Andeutung kleiner Empfänger durch schwarze Stücken.

Bild
Kleinalarmfahrzeug, Herpa-Modell eines RTW, Beschriftung wurde geändert, auf dem Dach ein ausfahrbarer Lichtmast (ähnlich TekLite).

Bild
HLF 20, Herpamodell umd Decals und Seilwinde ergänzt

Bild
TLF 24/50 Herpa-Modell um Decals, gelbe Bauchbinde und Presslufthörner ergänzt

Bild Bild Bild
WLF von Herpa, um Decals ergänzt. Dazu die AB-Gefahrgut und AB-CO2

Bild
Lkw für Logistik-Aufgaben, Buschmodell um Decals ergänzt

Bild Bild
Anhänger CO2 für den Erstangriff und Anhänger Großventilator

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 23.08.2017, 21:26 
Offline
User

Registriert: 24.02.2015, 20:19
Beiträge: 66
Mit dem Erscheinen des Herpa Mini-Kit MB Sprinter silber konnte nun auch endlich der ELW der Feuerwehr Schwabach in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Mini-Kit Modell von Herpa. Dieses wurde mit dem Folierungssatz MB Sprinter NCV3 rot von DS-Design foliert, die Folie an einigen Stellen angepasst, da ja eigentlich nicht für dieses Baumuster konzipiert. Wie man sieht, passt das aber doch ganz gut. Zusätzlich gelbe Streifen als Bauchbinde, auch vorn auf der Motorhaube. Da ist der rechte Streifen leider etwas verknorkelt, sieht man aber auch nur auf diesen Makro-Aufnahmen so wirklich. Auch bei der Schiebtürschiene habe ich wohl etwas doll gewackelt.
Ansonsten 3D Decals als Umfeldbeleuchtung, Herpas DBS 4000 auf dem Dach aus dem Kit, dazu Presslufthörner mit Schutzbügel (Shapeways), Heckblaulichter, Heckwarner (Restekiste, zugeschnitten), Dachlüfter, weitere Box (GPS/Datenfunk, weisdergeier), Standklima und Antennen. Da das Modell keine Heckfenster hatte, mussten diese angedeutet werden. Wenns mich mal juckt, werde ich die eventuell noch nachträglich rausfräsen.

edit:
Mir fällt gerade auf, dass ich die Umrissleuchten nicht mit Farbe bedacht habe. das wird bei Gelegenheit nachgeholt.

_________________
Meine Sammlung der fiktiven Modellfeuerwehr Neustadt (Rhône) und benachbarter Einheiten:
http://feuerandre.magix.net/public


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Neustadt (Rhône)
BeitragVerfasst: 23.08.2017, 22:32 
Offline
User

Registriert: 06.09.2009, 20:32
Beiträge: 347
Hallo André,
schönes Modell, der Aufwand mit den Decals hat sich gelohnt.
Waren genau diese Felgen dabei, oder woher hast Du sie?

_________________
Gruß Markus

In der Ruhe liegt die Kraft


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de