Aktuelle Zeit: 20.08.2019, 23:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuerlöschpolizei und/oder Feuerschutzpolizei ?
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 02:19 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 752
Admin-Edit: Aus einem Thread, in dem es unter anderem um das Buch "Feuersturm und Wassergasse" und die Begrifflichkeiten Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei ging, hierher verschoben! Gruß, JM


Dirk Schramm hat geschrieben:
Ich drücke es jetzt mal als Feuerwehrlaie aus [...] Wenn ich es richtig gelesen habe, wurden nur die Fahrzeuge der FLP damit ausgerüstet.

Das ist auch das Problem des besagten Buchs: Von einem Feuerwehrlaien geschrieben, mit jeder Menge fachlicher Unzulänglichkeiten (aber dafür jeder Menge interessanter Fotos und Repros von Originaldokumenten). Siehe z.B. auch hier - "nur Fahrzeuge der FLP": denke mal "FLP" soll "Feuerlöschpolizei" heißen? Abgesehen davon, daß es die nie offiziell gab (sondern nur die Feuerschutzpolizei), ist auf dem Foto auf Seite 35 ausgerechnet eine Magirus KS 25 des RLM (SHD) mit besagtem Gestänge / Rohren zu sehen...

Gruß
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 03:31 
Offline
User

Registriert: 24.04.2007, 21:30
Beiträge: 572
Feuerlöschpolizei war nach dem 12.01.1934 die Bezeichnung für Berufsfeuerwehren. Nach dem 23.11.1938 hieß alles Feuerschutzpolizei.

_________________
Es heißt Gebet wenn ich mit Gott rede, aber warum Psychose, wenn Gott mit mir redet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 12:53 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 752
Hallo,

Dirk Ziegler hat geschrieben:
Feuerlöschpolizei war nach dem 12.01.1934 die Bezeichnung für Berufsfeuerwehren. Nach dem 23.11.1938 hieß alles Feuerschutzpolizei.


Stimmt leider nicht. Zitiere mich mal einfach selbst aus der Chronik "150 Jahre FF Peine" von 2002 *):


"Das Jahr 1938 endete mit der lange erwarteten Verkündung des „Gesetzes über das Feuerlöschwesen“ am 23. November 1938. [...]

Der erste Abschnitt des Gesetzes widmete sich den Berufsfeuerwehren, die nun unter dem Namen „Feuerschutzpolizei“ als vierte Sparte (neben der Schutzpolizei des Reiches, der Gendarmerie und der Schutzpolizei der Gemeinden) in die Ordnungspolizei integriert wurde. In Preußen und Württemberg war schon vorher, in erster Linie für Berufsfeuerwehren, der Begriff „Feuerlöschpolizei“ aufgekommen, ohne das dieser im Preußischen Feuerlöschgesetz vom 15. Dezember 1933 überhaupt erwähnt wurde. Der Begriff tauchte erstmals 1934 in einem Runderlass des Minister des Innern auf, ohne dass er jedoch scharf auf die Berufsfeuerwehren begrenzt wurde. So bezeichneten sich auch etliche Freiwillige Feuerwehren, darunter auch die Peiner Feuerwehr, gelegentlich als „Feuerlöschpolizei“. Die Berufsfeuerwehrleute der „Feuerschutzpolizei“ wurden Polizeivollzugsbeamte, sie, und nur sie, erhielten ab Ende 1939 auch grüne Polizeiuniformen. Es ist ein häufig in Chroniken, und sogar in Fachbüchern, vorkommender Irrtum, dass auch freiwillige Feuerwehrmänner grün eingekleidet wurden! Nach eingehender Auswertung der Quellen steht fest, dass die Mitte der dreißiger Jahre eingeführten blauen Uniformen bei den Freiwilligen Feuerwehren beibehalten wurden.

Abschnitt II des Reichsfeuerlöschgesetzes, der den Freiwilligen Feuerwehren, den Pflicht- und den Werkfeuerwehren vorbehalten war, bestimmte unter § 6: >>Die von den Freiwilligen Feuerwehren gebildeten Vereine und Verbände werden aufgelöst. Der Reichsminister des Innern bestimmt den Zeitpunkt der Auflösung und regelt die Rechtsnachfolge.<< Damit war das Schicksal der Feuerwehrverbände besiegelt, die Nachfolge trat das von W. Schnell geleitete „Amt Freiwillige Feuerwehren“ im Hauptamt Ordnungspolizei an. Weiter hieß es im § 6 >>An die Stelle der Vereine tritt eine nach Löscheinheiten gegliederte Hilfspolizeitruppe, deren Organisation der Reichsminister des Innern bestimmt<< und mit Pathos wurde verkündet >>Der freiwillige Dienst in dieser Hilfspolizei ist ein ehrenvoller, opferbereiter Einsatz für die deutsche Volksgemeinschaft.<< Mit der Freiwilligkeit war das so eine Sache, denn Ende 1939 wurden alle bis zu sechs Monate zurückliegenden Austritte für „wirkungslos“ erklärt und die Männer zum Verbleib in den Wehren gezwungen. Außerdem wurden alle Feuerwehrmitglieder verpflichtet, als Hilfspolizeibeamte einen Eid auf den „Führer“ zu leisten."


Ab 1934: BF und FF inoffiziell "Feuerlöschpolizei", auch als Fahrzeugbeschriftung.
Ab 1938: (Offiziell) BF = "Feuerschutzpolizei", FF = "Fereiwillige Feuerwehr", als Türbeschriftung auf Fotos z.B. von Fahrzeugen der FF Hamburg belegt.

Gruß
Daniel

*) Diese Chronik, auch mit vielen Fahrzeugbildern, wäre übrigens auch noch für inzwischen kleines Geld zu bekommen, nur falls jemand Bedarf hat...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Rohre" (?) bei KS 25, GLG, LF 25
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 13:00 
Offline
User

Registriert: 24.04.2007, 21:30
Beiträge: 572
Bei Wikipedia gefunden:

Die Bezeichnung Feuerschutzpolizei ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff Feuerlöschpolizei. Die Bezeichnung Feuerlöschpolizei wurde am 15. Dezember 1933 mit dem preußischen Gesetz über das Feuerlöschwesen im Land Preußen als Bezeichnung für Berufsfeuerwehren eingeführt und schon 1938 mit dem Reichsfeuerlöschgesetz durch die Bezeichnung Feuerschutzpolizei wieder abgelöst.

@ Jürgen,

wäre diese Diskussion zur Bezeichnung nicht einen eigenen Thread wert? Schließlich würde es ja auch um vorbildkonforme Türbeschriftungen gehen.

_________________
Es heißt Gebet wenn ich mit Gott rede, aber warum Psychose, wenn Gott mit mir redet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Rohre" (?) bei KS 25, GLG, LF 25
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 13:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16891
Das Einverständnis der Beteiligten mal vorausgesetzt, habe ich das Thema FLP/FSP mal auseinandergefummelt - verbunden mit der Bitte,
keine seitenlangen Grundsatzdiskussionen abzuhalten!

Denn dafür gibt 's nun wirklich andere Kompetenzzentren! :wink:

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Rohre" (?) bei KS 25, GLG, LF 25
BeitragVerfasst: 01.07.2009, 14:39 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 752
tach,

Dirk Ziegler hat geschrieben:
Bei Wikipedia gefunden:

Die Bezeichnung Feuerschutzpolizei ist nicht zu verwechseln mit dem Begriff Feuerlöschpolizei. Die Bezeichnung Feuerlöschpolizei wurde am 15. Dezember 1933 mit dem preußischen Gesetz über das Feuerlöschwesen im Land Preußen als Bezeichnung für Berufsfeuerwehren eingeführt und schon 1938 mit dem Reichsfeuerlöschgesetz durch die Bezeichnung Feuerschutzpolizei wieder abgelöst.

Falsch. So viel wieder mal zu Wikipedia als Quelle...

Wikipedia ist keine hinlängliche Quelle! Wikipedias Stärke - jeder kann mitmachen - ist auch gleichzeitig die gravierende Schwäche - jeder kann eben mitmachen... Im Gegensatz zu (echten) Lexika steht bei Wiki eben keine Redaktion, besetzt u.a. mit Fachleuten und Wissenschaftlern, hinter dem Werk, sondern Wiki ist mehr oder weniger Ergebnis von Einzeleinträgen und Diskussionen mit / aus zum Teil sehr zweifelhaften Quellen. Das durften inzwischen u.a. einige Jahrgänge von Schülern und (auch) Studenten feststellen. Besonders im Bereich Feuerwehr stehen da zum Teil wahrlich abenteuerliche Dinge drin. Daher - vergiß es (lieber), besonders im Bezug auf das Thema hier!

Wie ich bereits schrieb: Der Begriff Feuerlöschpolizei wurde tatsächlich nie offiziell eingeführt, fand aber trotzdem eine gewisse Verbreitung - bei BF und FF.

Edit: Und damit ist das Thema für mich eigentlich auch (schon wieder) durch.


Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerlöschpolizei und/oder Feuerschutzpolizei ?
BeitragVerfasst: 02.07.2009, 22:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16891
Bei der Suche nach interessanten Vorbildern für meine historischen Fahrzeugmodelle bin ich auf eine weitere Abhandlung zum Thema gestoßen:
http://www.stadt.brilon.de/feuerwehr/Te ... runde.html

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de