Aktuelle Zeit: 21.08.2019, 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2007, 15:28 
Das sehe ich etwas anders. Bei uns kommt die Trachtengruppe fast immer zuletzt und geht auch wieder als erster.

Der RTW ist kaum weg und schon fahren die auch wieder. Das ist wohl nur aufm Land so, ne???

Das mit dem "quer gestellt" war auch wirklich wie eine Straßensperre wie in diversen Serien im TV gemeint. Es fehlten nur die Nagelketten :!: :P :P


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2007, 20:59 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2007, 18:14
Beiträge: 149
Hi! hier mal meine Vorstellung von einem KatS-Zug (Modelland)...
Vorab: ich habe hier keine Festlegung auf best. HiOrgs gemacht! Nur mal ein Wunschtraum... :lol:

IuK/Einsatzleitung (IuK-EL):
1 ELW-1 (11/1) - Nord
VW T5 TDI Syncro
1 ELW-1 (11/2) - Süd
VW T5 TDI Syncro
(beide mittlerer Radstand und Mitteldach)
1 KdoW (10/1)
Subaru Legacy Allrad Caravan

1. San-Zug:
1 MTW (19/1)
Ford Transit 2007, mittlerer Radstand und Mitteldach
(somit auch als Mini-ELW nutzbar)
1 KTW4 (96/1)
VW Crafter 3,5t oder Sprinter 319CDI
mittlerer Radstand und Hochdach, KFB Extramobile
1 RTW/MZF (87/1)
VW Crafter 3,5t oder Sprinter 319CDI
Strobel, Binz oder W.A.S.
1 GW-San (54/1)
MB Vario 712 D Allrad
Aufbau Magirus oder Metz

2. San-Zug:
Er ist völlig identisch mit dem ersten.
19/2; 96/2; 87/2 und 54/2.

1. Betreuungszug (BtZ)
2 GW-Unterkunft (59/1+59/2)
MB Atego 912D A
mit Kofferaufbau und LBW
1 GW-Küche (59/3)
MB Vario 612D
mit Truppkabine und Kofferaufbau
1 FKH Marke Kärcher
1 LKW (71/1)
MB Atego 718 D
Pritsche/Plane mit LBW

KatS-Zentrale
2 WLF (65 + 66)
je 1x MB Actros 1822 und 1x MAN TGS 18.320M
1x PALFINGER und 1x MEILLER
2 AB-MANV
1 AB-BEL
1 AB-Küche
1 AB-Beleuchtung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2007, 22:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16892
'n Abend! Gerade hab' ich per Zufall festgestellt, daß sich ja in unserem Forum zwei Threads mit einem nahezu identischen Thema tummeln! Das geht ja gar nicht!!! :wink:

Da war im Subforum „Organisation“ der Thread "MANV-Konzepte" und im Subforum „Rettungsdienst im Modell“ der Thread "Fahrzeuge für den MANV / Katastrophenschutz in Deutschland"!
Ich hab' die beiden mal unter dem Titel "Fahrzeuge für ein MANV-Konzept" hier vereinigt! :D

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: BHP 50 / MANV in Kölle
BeitragVerfasst: 02.11.2007, 22:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 21:29
Beiträge: 3898
Der BHP 50 in Köln setzt sich aus den folgenden Fahrzeugen zusammen:

FW 7 Porz:

LF 24
GW-Rett
M-Bus (GKTW/Manschaftsbus)

FW 4 Ehrenfeld:

LF 24
AB-MANV
R-Bus (GRTW)

Sonstiges:

RTW
NEF

Aufgeteilt ist der BHP wie folgt:

Die FW 7 kümmert sich um die Betreuungskomponente (T3), die FW 4 mit ihren Fahrzeugen und Geräten um die Behandlung (T1 und T2). Die LF 24 fungieren als Geräteträger und Versorgungsmodule für die Busse, bzw. den AB-MANV und den GW-Rett....

_________________
"Nachschub, rollt!"

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2008, 14:54 
Offline
User

Registriert: 14.06.2007, 15:24
Beiträge: 732
Hallo

auch wenn das Thema schon etwas älter ist, hier ist mein MANV-Konzept:

http://feuerwehr-kuppe.de.tl/MANV.htm

_________________
Viele Grüße

Jannis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2008, 19:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2007, 18:10
Beiträge: 39
Also im Landkreis Markfranken (mein fiktiver Landkrei) sieht die AAO für den MANV 1 (>4 <10 Betroffene/Verletzte) so aus:

RTW der zuständigen Rettungswache
2 RTW der nächstgelegenen Wachen
2 RTW der Hauptwache
3 NEF
3-5 KTW (je nach Vorhaltung; Nachts: Entweder freie diensthabende RTW oder durch SEG Rettungsdienst (Rettungsdiensthintergrund) besetzte Fahrzeuge
1 "Orts-" SEG (BRK Bereitschaft die am SEG-System mitwirkt, in örtlicher Zuständigkeit, mind. 8 Sanhelfer, mit Einheitlichem Rucksack "SEG") kommt je nach örtlichen Gegebenheiten mit MTW oder GW San, oder mit KTW 4 Tr. oder sonstigem Fahrzeuge sind nicht näher definiert hauptsache es sind 8 Helfer

und die SanEL (OrgL und Leidendem NA :D )

Zusätzlich wird die kleine Schleife der SEG Rettungsdienst alarmiert, um frei RTW und KTW zu besetzen, damit der Regelrettungsdienst aufrecht erhalten werden kann

Bei Bedarf (vor allem Nachts; wegen dem Licht) rückt der GW Rettungsdienst 1 der SEG Rettungsdienst mit aus. (Dient dann aber nur zur technischen Unterstützung...

Edit: Achso ganz vergessen: Das Dokumentations- und Auswerteteam der KatS Behörde, um alle grösseren Einsätze Auszuwerten und die Einsatzkonzepte permanent zu verbessern.

_________________
Wer glaubt das Gruppenführer Gruppen führen, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.2008, 18:33 
Offline
User

Registriert: 17.09.2007, 17:20
Beiträge: 87
Also 5 RTW, 3-5 KTW,3 NEF,1 GW-San, und der b(e)ratende NA(im eigenen saft)?

Das sind ja 40 Leute für zehn Verletzte. :shock:

Und dann noch die freiwilligen zum Besetzen der Wache...

bei 5 RTW und 5 KTW ist doch schon für jeden was dabei.
Für die Technik würde ich den Rüstzug rausschicken, der ist nach
8 Minuten da und leuchtet dir heim. Außerdem hat jeder RTW Licht, und bei Zehn Verletzten und zahn Autos muss kein Zlt gestellt werden.

Wie wäre es hiermit:

MANV 1a(überwiegend T1)

MANV 1b(überwiegend T2,T3)

Je nach diesem Bild alarmiert dein DJ zu 2/3 entweder RTW oder KTW und 1/3 das andere.

Dazu kommen entsprechend Notärtze (4=1+LNA 5=2+LNA 8=3+LNA)

SEGler aus dem PTZ am besten in die Hauptwache wo es was zu tun gibt, ansonsten vll. eine kleine Schleife von freiwilligen die WIRKLICH nach 10 Minuten mit ihrem RTW am Einsatz sind.
Und wenn das eine Krankenschwester und ein BIO-Lehrer sind.

Nur als handreichung, vielleicht gibt es eine Weisere Lösung als meine---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge für ein MANV-Konzept
BeitragVerfasst: 06.05.2009, 21:25 
Offline
User

Registriert: 27.04.2009, 20:39
Beiträge: 10
Hm, mir fallen zu diesem Thema zwei reale Vorbilder ein. Jedoch bin ich da nicht auf dem neusten Stand.

DRK SEG Rheinberg (ehrenamt) / Orsoy (Rettungswache) (Kreis Wesel):

1x KdoKW (PKW, Kombi - Vorausfahrzeug der SEG-Führung)
1x ELW I
3x RTW (Rettungswache)
3x KTW (Rettungswache)
1x ATrKW (Bundesfahrzeug, aufgelastet zum "GW-SEG")
1x MTW mit Hänger SEG-Material (ähnlich dem heutigen NRW-Modell)
1x MZF
Eine TeSi-Komponente gab es da nicht.

DRK SEG Diepholz Nord (Bereitschaften Twistringen, Bassum, Syke, Bruchhausen-Vilsen, Brinkum)
Hier die mir bekannten Fahrzeuge aus 2 der 5 Bereitschaften:
1x ELW I/MTW
2x KTW (davon einer Reservefahrzeug des Rettungsdienstes)
1x RTW (Reservefahrzeug Rettungsdienst)
1x GW-SEG (Eigenbau)
1x GW TeSi (ehem. Blutspendedienst)
1x MTW mit Hänger

Wie man eine SEG aufstellt oder welches Konzept man für einen MANV-Fall man anwendet ist immer von den Gegebenheiten abhängig.
Wie stark ist die abstellende Einheit/sind die abstellenden Einheiten?
Ist der Standort eher ländlich, in einer kleineren Stadt/einem Kreis oder in einer Großstadt?
Welche Schwerpunkte (Autobahn, Flughafen, ÖPNV, Stadien, Industrie, etc) gibt es?
usw usw
Danach richtet sich mehr oder wenige wieviele Fahrzeuge welchen Typs wie bunt zusammengewürfelt werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de