Aktuelle Zeit: 21.08.2018, 07:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 12:23 
Offline
User

Registriert: 13.04.2010, 09:14
Beiträge: 25
Danke Reinhard

wenn Du schon am anpassen Deiner Liste bist, gemäss den Fotos auf der Ziegler Seite ist die Funknummer:

HLF 20-1 FTC DB Antos i.D.04.18 F-FE 194 88/46-1 KFE 0194 Ersatz für Iveco TLF 16
HLF 20-2 FTC DB Antos i.D.04.18 F-FE 195 88/46-2 KFE 0195 Ersatz für Iveco LF 16

Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Henschel-Lkw Flughafen-Feuerwehr Frankfurt
BeitragVerfasst: 07.06.2018, 09:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 240
Moin zusammen,
durch ein bei Eb** abgebildetes Modell des Henschel-Lkw, bin ich auf das Vorbild gestoßen.

https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrz ... oto/344413
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrz ... oto/261381

Neben dem 61/74 ist auf dem einen Bild ein weiterer LKW abgebildet, scheint auch ein Henschel zu sein. Demnach müsste der Flughafen zwei davon gehabt haben?

Was befand sich in den Fässern auf der Ladefläche?
Ich meine, ich hätte einen Henschel irgendwann Ende der 1980er Jahre sogar am FRAPORT fotografiert. Damals war das ja noch relativ unkompliziert möglich, natürlich in Begleitung eines Feuerwehr-Mitarbeiters.

Viele Grüße
Jens

PS: Das bei Eb** angebotene Brekina-Modell hab ich gekauft... :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 13:01 
Offline
User

Registriert: 13.04.2010, 09:14
Beiträge: 25
Hallo Jens

Zitat:
Neben dem 61/74 ist auf dem einen Bild ein weiterer LKW abgebildet, scheint auch ein Henschel zu sein. Demnach müsste der Flughafen zwei davon gehabt haben?
Dem ist so, neben dem 61/74 war ein weiterer Henschel mit der Nummer 62/74 vorhanden. Die von der Abteilung Winterdienst kommenden, ursprünglich orange lackierten, Henschel wurden zum ziehen der Landebahnbeschäumungsanhänger eingesetzt. Im Buch Florian Flughafen 61.. von Reinhard Merlau sind die beiden Henschel auf Seite 42 mit den LBA's abgebildet. Leider lässt sich auch dort nicht erkennen was in den Fässern auf der Ladebrücke transportiert wird.

Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 14:02 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 240
Hallo Martin,
danke für die Info.
Ein Bekannter von mir meinte, daß die Fässer mit irgendwas gefüllt sind, um "Gewicht" auf die Ladebrücke zu kriegen...

Gruß
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 14:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16102
Ich vermute (!) mal, dass die beiden Henschel (ähnlich wie die Nachfolger auf Magirus-"Baubullen") in den Fässern Schaummittel und in den Plastiksäcken Bindemittel transportierten. Auf einem der Bilder sind wohl auch wasserführende Armaturen zu erkennen. Aber das weiß Reinhard mit Sicherheit besser! :D

Außerdem haben die beiden während ihres langen Arbeitslebens mehrmals die Bezeichnungen/Beklebungen gewechselt! :idea:

LKW 1, Bj. 65, amtl. Kennz. F-LY 631, aD 1993:
Betankungsnr. 08028, -> 1/74 -> 61/74

Bild Bild Bild Bild

LKW 2, Bj. 65, keine Straßenzulassung, aD 1993:
Betankungsnr. 08029 -> 2/74 -> 62/74

Bild Bild Bild

Gruß vom Flieghafen,
Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 15:22 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 14:04
Beiträge: 257
Moin allerseits,
Danke Jürgen - dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Die Schaumreserve auf den Pritschen waren ein spezielles Schaummittel, das nur für die Beschäumung genutzt werden konnte. Die Henschel selbst wurden 1993 an einen Lkw Händler nach Russland verkauft.
Viele Grüße
Reinhard

_________________
Den Klang eines Magirus Rundhaubers kann kein anderes Fahrzeug übertreffen - außer vielleicht ne Harley...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 17:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 240
Moin zusammen,
DANKE an Jürgen und Reinhard für die sehr informativen Beiträge zu meiner Frage.

Fässer und Säcke im H0-Maßstab zur weiteren Ausgestaltung des Brekina-Henschels sollten sich in meiner Modellbahn-Gramuselkiste finden lassen...

Gruß
Jens

Bild

PS: Ganz streng genommen, ist der Brekina-Henschel ja ein anderer Typ als der Vorbild-Henschel, wenn man sich die Position der vorderen Scheinwerfer mal anschaut...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 19:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 14:04
Beiträge: 257
Hallo Jens.
es wird auch irgendwann mal den richtigen Henschel (Allrad mit Geräteanbauplatte) wieder geben. Ich finde nur mein Urmodell nicht - zu gut aufgeräumt... :roll:
Die Pritschenbeladung habe ich noch als Gußteile - da kann ich also mit dienen - gemacht für die Preiser Pritsche.
Viele Grüße
Reinhard

_________________
Den Klang eines Magirus Rundhaubers kann kein anderes Fahrzeug übertreffen - außer vielleicht ne Harley...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 19:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 240
Guten Abend,
sorry, ich hätte gerne noch einmal eine kurze Info zu den alten(!) Simba 8x8 des Frankfurter Flughafens:
Ich habe derzeit (noch) keine entsprechende Fachliteratur unseres geschätzten Kollegen Reinhard Merlau.
Es gab ja 5 Exemplare der Simbas. Nummer 1 war der 61/26, wie ging es dann weiter?

Simba Nr. 1, den 61/26 habe ich im Sommer 1986 von der Besucherterrasse des Flughafens fotografiert, hab ihn auch als R+H Modell...

Seid bitte so nett und klärt mich kurz auf, vielen Dank

Schönen Abend wünsche ich
Jens


By the way: Reinhard Merlau, du hast eine Mail!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 13.06.2018, 22:25 
Offline
User

Registriert: 13.04.2010, 09:14
Beiträge: 25
Hallo Jens

nach meinen Unterlagen waren die folgenden Nummern vergeben:

Nr. 1 = 61/26 F-LY 228 KFE 0601
Nr. 2 = 62/26 F-LY 584 KFE 0602
Nr. 3 = 63/26 F-LY 614 KFE 0603
Nr. 4 = 64/26 F-LY 989 KFE 0604
Nr. 5 = 60/26 F-LY 454 KFE 0605

Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 16:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2011, 21:33
Beiträge: 54
Und ich möchte noch ergänzen, dass die Fahrzeuge offensichtlich erst im Laufe ihrer Karriere zugelassen wurden.

Bild

Hier ist nix von Nummernschildern zu sehen.
So oft werden sie auf öffentlichen Straßen auch nicht gefahren sein...

_________________
Gruß an alle
Martin Sperzel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 18:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2008, 14:04
Beiträge: 257
Guten Tag allerseits,
logisch, dass diese fünf Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt noch nicht zugelassen waren. Dieses Bild entstand am Tag der Erstpräsentation (wenige Tage nach Überführung der letzten beiden SIMBA 8x8) in Gegenwart von zahlreichen Pressevertretern, Ehrengästen und der Firma Rosenbauer. Die Kennzeichen waren bereits definiert und wurden wenige Tage nach dieser Präsentation montiert. Es dauerte bestimmt 2 Monate, bis die Fahrzeuge dann auch in den Regeldienst gingen. Für Schulungen und andere rein interne Maßnahmen brauchte keines der Fahrzeuge ein offizielles Kennzeichen zu haben, denn diese Maßnahmen fanden stets auf dem Betriebsgelände statt. Zudem sollte man berücksichtigen, dass zu diesem Zeitpunkt (Mai 1986) auch die Notwendigkeit für Maßnahmen im öffentlichen Verkehrsraum nur seltenst erforderlich war. Ich bin mir allerdings sicher, dass im Juni 1986 alle 5 Fahrzeuge zugelassen waren.
Grüße
Reinhard

_________________
Den Klang eines Magirus Rundhaubers kann kein anderes Fahrzeug übertreffen - außer vielleicht ne Harley...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 07:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2011, 21:33
Beiträge: 54
Hallo Reinhard (und alle anderen),

wurde die von Dir genannte Präsentation an einem Tag der offenen Tür durchgeführt ?
Da hab ich das Bild nämlich gemacht (im nicht ausgeschnittenen Originalbild sind unten ein Haufen Köpfe zu sehen).

Ich hatte aber keine Ahnung (Mai 1986...war ich auch noch 15...), dass die Simbas so neu waren und grade erst fertig geliefert wurden. Glück gehabt :D

_________________
Gruß an alle
Martin Sperzel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 08:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2016, 18:16
Beiträge: 240
Moin zusammen,
den Simba "1" hab ich, wie schon weiter oben erwähnt, im Sommer 1986 von der Besucherterrasse aus fotografiert.
Im späteren Verlauf des Jahres 1986 wohnte ich berufsbedingt einige Monate in Pforzheim und pendelte an den Wochenenden immer zwischen Lüdenscheid und Pforzheim. Irgendwann hab ich mir mein "Simba-Bild" mal als Großbild machen lassen und hab es "kackfrech" mal persönlich bei der alten Wache der Flughafen-Feuerwehr abgegeben. Man freute sich sehr und damals konnte so ein Bild auch schon mal "Türöffner" sein. Jedenfalls hatte ich in der nächsten Zeit öfter mal Gelegenheit, Fahrzeuge der Flughafen-Feuerwehr zu fotografieren. Mein damaliger Ansprechpartner war fast immer ein Herr Wagner, seine Funktion "Technischer Einsatzleiter(?)"
Manche der damals entstandenen Bilder sind auch durchaus mit netten Anekdoten verknüpft...
Hat schon mächtig Spaß gemacht damals...

Kommt gut ins Weekend!
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrzeuge der Fraport AG (Rhein-Main-Flughafen)
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 22:19 
Offline
User

Registriert: 23.09.2013, 13:10
Beiträge: 24
Hallo zusammen,
sagt mal hat einer von Euch Bilder von Audi Q5 ???

Ich kann von dem Komandowagen absolut nicht an Bild Material finden.

Besten Dank vorab.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de