Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 08:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 24.02.2016, 03:11 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 763
Hallo,

René Huter hat geschrieben:
kommen mein Kollege und ich immer mehr zu der These das diese Farzeuge Einzelbeschaffungen bzw. Sonderanfertigungen nach Wünschen der FP Lübeck waren.

Wie schon angemerkt: Die dreiachsigen KS 25 waren mit Sicherheit ziemliche Einzelstücke. Die Tankkraftspritze im Prinzip auch, allerdings gab es hier vereinzelt in etwa ähnliche Fahrzeuge (z.B. in Hannover und München, allerdings auf Basis des Magirus Fs 145).

Bezüglich des Rüstkranwagen möchte ich Klausmartin eigentlich ungern widersprechen, aber der war mehr oder weniger keine Sonderanfertigung und kein Einzelstück: Die Feuerwehr Düsseldorf (Link zu Jürgen Truckenmüller) hatte ein fast baugleichen RKW, ebenso die Feuerwehr Hamburg (ging durch Volltreffer am 18.06.1944 verloren). Manfred Gihl schreibt in dieser Abhandlung über die Rüst-, Kran- und Gerätewagen der Feuerwehr Hamburg (PDF) auf Seite 30 dazu:

>>Den ersten Rüstkraftwagen (RKW) mit Kraneinrichtung baute Metz 1936 für die BF Düsseldorf. [...] Gleichartige Rüstkraftwagen erhielten Mitte 1938 die BF Lübeck und 1939 auch die BF Hamburg. Ähnliche RKW mit Kran gingen nach Weimar, Nürnberg, Dessau, Bochum, Königsberg, Köln und Halle. Für die BF Kassel baute Metz 1939 einen RKW auf dem dreiachsigen geländegängigen Henschel-Fahrgestell 33 Gl.
Magirus zog 1938 mit seinen neuentwickelten Rüstkraftwagen nach. [...] Den ersten RKW beschaffte 1938 die BF Wuppertal. [...] Ein Jahr später lieferte Magirus gleichartige RKW an Regensburg, Würzburg, Aachen, Hindenburg und Oberhausen.<<



Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 26.02.2016, 18:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
Hallo Daniel....also diese Theorie wird immer mehr untermauert, was die Sonderanfertigung angeht. Ich habe mit meinem Kollegen nochmal Unterlagen gewälzt und gefachsimpelt. Wir sind zu de Schluss gekommen. das die Kraftspritze in den 20er Jahren mit 6 und die Drehleiter mit 4 Einsatzkräften besetzt war. Dieses wurde wohl auch in den 30er Jahren so übernommen. Denn die Bilder wo die dreiachsige KS mit der DL von Wache 1 ausrückt, zeigt das vier Mann auf der DL sitzen. Wir denken auch das dies die Grundschutzeinheit war und alle weiteren Fahrzeuge auf Anforderung nachgerückt sind.
Weiterhin sind wir mittlerweile gedanklich soweit, das der erste Dreiachser nicht lange auf Wache 1 im Löschzug gefahren ist. Denn auf anderen Bildern ist meist eine KS 25 auf dem bekannten Mercedes 3750 zu sehen, die später auch im Löschzug Wache 1 gefahren ist.
Auf Wache 2 ist der Dreiachser länger gefahren und wurde da erst um 1942 durch ein GLG im Löschzug ersetzt.
Eine weitere Vermutung ist, das einer der beiden Dreiachser später auf der Wache 3 stand, weil die etwas außerhalb lag.
Und der zweite Dreiachser ist möglicherweise als Überlandlöschfahrzeug eingesetzt worden.
Beide dreiachsigen Kraftspritzen sind aber 1945 definitiv bei der Fw. Lübeck abgemeldet worden und als Überschuss angeboten worden. Das konnten wir aus unseren Unterlagen die wir aus dem Stadtarchiv haben entnehmen.

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 26.02.2016, 22:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
Hier nochmal ein paar Bilder von Fahrzeugtypen aus den 40er Jahren. Neben den stadteigenen Fahrzeugen waren auch viele SHD Einheiten in Lübeck stationiert. Hier handelt es sich um die bekannten Einheitsfahrzeuge, die auch in anderen Städten im Einsatz waren.

KS 25 auf Mercedes Benz 3750 ersetzte auf Wache 1 die dreiachsige KS im Löschzug. Motorleistung 100 PS, Pumpenleistung 2500l/min, Wassertank 300 l, weitere Beladung nach damaliger Norm. Lackierung: Tannengrün. Wie lange das LF im Dienste der Fw. Lübeck stand ist nicht genau bekannt. Nach unserer Recherche gab es aber nur ein Fahrzeug dieses Typs in Lübeck. Die Bilder zeigen die KS bei einer Übung im Innenhof der Wache 1.

Bild Bild

Die KS 25 vom SHD waren auf Magirus Deutz FS 145, Mercedes Benz L 4500 und MAN D1 Fahrgestellen aufgebaut. Die Pumpenleistung betrug 2500l/min, der Wassertank fasste 300l und die weitere Beladung war nach damaliger Norm. Einige KS führten zusätzlich auf dem Dach noch ein Schaumgießgestänge mit. Lackierung: Luftwaffengrau. Genaue Zahlen über Anzahl der jeweiligen Fahrzeuge reiche ich nach. Die KS 25 des SHD wurden nach Kriegsende fast vollständig in den Bestand der Fw. Lübeck übernommen. Letzte Fahrzeuge wurden erst mitte der 60er Jahre außer Dienst genommen. Leider haben wir bei unserer Archivarbeit noch kein Bild von einer MAN KS finden können. Da behelfe ich mich mal mit einem Link.
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrze ... 11xx-xx_aD
Von Magirus und Mercedes gibt es auch spärliches Fotomaterial das ich euch aber nicht vorenthalten möchte. Bild 1 zeigt eine Magirus KS vor der Wache 2 neben einem GLG, Bild 2 steht eine KS im Hintergrund während auf den Hof der Wache Schläuche gesäubert werden, Bild 3 zeigt eine KS bei einer Übung an der Obertrave. Bild 4+5 zeigen eine KS auf Mercedes L 4500 schon umlackiert. Stationiert war das Fahrzeug bei der FF Travemünde.

Bild Bild Bild Bild Bild

dritter im Bunde war das GLG auf Mercedes Benz L 4500. Die Motorleistung betrug 112 PS. Von diesem Fahrzeug beschaffte die FP Lübeck 1942 drei Stück. Besonderheit war hier der Wassertank von 1500l, was diesem Fahrzeug einen taktischen Vorteil einbrachte zur KS 25. Die Pumpenleistung war auch hier wieder 2500l/min. Die weitere Beladung war der damaligen Norm entsprechend. Alle drei Fahrzeug waren auch nach Kriegsende im Dienst, wurden aber nach und nach ausgesondert. 1963 schied das letzte Fahrzeug aus dem Dienst der Fw. Lübeck. Nach Kriegsende wurde das Fahrzeug aufgrund seines Wassertank als TLF 16 geführt.
Die Bilder zeigen das LF 25 auf der Wache 2. Die ersten beiden Bilder noch in der Tannengrünen Lackierung und die drei beiden Bilder nach der Umlackierung in Rubinrot. Auf dem letzten Bild im Dienst als TLF ohne Schlauchhaspel am Heck.

Bild Bild Bild Bild Bild

der kleinere Bruder der LF 25 war das LF 15 oder auch SLG genannt. In Lübeck wurden mindestens fünf Fahrzeuge eingesetzt. Davon waren vier Mercedes Benz L 3000 und ein Henschel Typ 30 T 1. Die Motorleistung bei den Mercedes betrug 80 PS und beim Henschel 70 PS. Die Lackierung bei den Mercedes war Tannengrün, beim Henschel vermuten wir eine Luftwaffengraue Lackierung. Die Pumpe leistete 1500l/min. Der Wassertank fasste 400l. Die weitere Beladung entsprach der damaligen Norm. Alle LF 15 verblieben nach Kriegsende bei der Fw. Lübeck und liefen noch weit bis in die 60er Jahre bei den Freiwilligen Wehren. Bild 1+4 zeigt das LF 15 der FF Krummesse, schon rubinroten lackiert. Bild 5: Teilansicht vom LF 15 der Moisling bei einer Übung, Bild 6+7: LF 15 der FF Kücknitz bei einer Übung, Bild 7: LF 15 der FF Siems und auf Bild 8 sieht man das LF 15 auf Henschel der FF Schlutup. Das ist leider die einzige Aufnahme bisher, die wir im Archiv haben. Besonderheit sind bei diesem Fahrzeug die rot lackierten Felgen.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Als nächstes kommen die LLG und die KzS 8. Während das LLG auf Mercedes Benz L 1500 Fahrgestellen aufgebaut wurden, wurden die KzS 8 auf Opel Blitz 1,5 To aufgebaut. Vom LLG liefen in Lübeck fünf Fahrzeuge und von der KzS mindestens 18 Fahrzeuge(Fahrzeuge vom SHD enthalten). Die LLG verfügten über eine Motorleistung von 60 PS und eine Tannengrüne Lackierung. Die Beladung verteilte sich aufgrund der geringen Zuladung auf einen mitgeführten TSA und das Zugfahrzeug. Die Beladung entsprach der damaligen Norm. Vier LLG verblieben nach Kriegsende in den Reihen der FF bis in die 60er Jahre im Dienst. Ein LLG wurde von der BF zum Funkwagen umgebaut, der 1962 durch einen Nachfolger ersetzt wurde.
Bei der KzS 8 kam die offene und geschlossene Version des Opel Blitzes zum Einsatz. Die offenen waren in Luftwaffengrau lackiert und die geschlossenen sollen in Tannengrün lackiert gewesen sein(ist aber nicht 100%ig bestätigt). Die Motorleistung betrug 35/36 PS. Die Beladung verteilte sich auch hier auf Zugfahrzeug und einem mitgeführten TSA.
Bild 1-3 zeigt das LLG der FF Travemünde, welches bis zum Schluss in der Tannengrünen Lackierung fuhr. Bild 4-6 zeigt eine offene KzS 8 der FF Dummersdorf. Von einer geschlossenen KzS liegen noch keine Fotos vor.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

1944 wurden bei der FP Lübeck zwei TLF 15 auf Opel Blitz 3,6 To. angeschafft. Dabei handelte es sich um ein Allrad und um ein Straßenfahrgestell. Die Motorleistung betrug 68 PS. Die Pumpenleistung betrug 1500l/min und der Wassertank fasste 2500l. Die weitere Beladung fiel recht spärlich aus. Die Lackierung wurde in Sandfarben ausgeführt. Beide Fahrzeuge wurden nach Kriegsende recht früh in rubinrot umlackiert. Der erste Opel Blitz wurde mitte der 50er Jahre und der zweite lief bis 1963 noch als Netzmittelfahrzeug. Von den Fahrzeugen liegen uns bisher nur zwei Bilder während eines Einsatzes vor.

Bild Bild

Zu guter letzt noch ein paar Bilder von KL 26 auf Mercedes Benz 3750. Neben der KL 31 gab es noch drei KL 26 in Lübeck. Zwei KL 26 waren beim SHD und eine war städtisch. Den Unterschied sah man am Leiterpark, der vom SHD war grau und der von den städtischen silber. Nach Kriegsende wurde eine KL ausgesondert. Die Vermutung liegt das es sich um die städtische gehandelt hat. Die SHD Leitern wurden in rubinrot umlackiert. Nach unseren Recherchen wurde 1963 die DL 31, 1964 eine DL 26 und 1968 die letzte DL 26 außer Dienst genommen.

Bild Bild Bild Bild Bild

ach ja....einen habe ich noch :wink: .....und zwar zwei Krankenwagen auf Horch Fahrgestell. Nähere Angaben zu diesen Fahrzeugen haben wir leider nicht. Vielleicht kann ja jemand hier was dazu ergänzen. Im Netz war dazu nichts zu finden.

Bild


sooooo damit möchte ich die Epoche der 30er, 40er und der Nachkriegszeit abschliessen. In den nächsten Beiträgen wird es mit den Neuanschaffungen nach Kriegsende weitergehen. Wenn es neue Erkenntnisse oder auch Bilder zu den bisher gezeigten geben sollte, werde ich das in den veröffentlichten Beiträgen ergänzen. :wink:

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 28.02.2016, 20:02 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 5045
René Huter hat geschrieben:
ach ja....einen habe ich noch :wink: .....und zwar zwei Krankenwagen auf Horch Fahrgestell. Nähere Angaben zu diesen Fahrzeugen haben wir leider nicht. Vielleicht kann ja jemand hier was dazu ergänzen. Im Netz war dazu nichts zu finden.
Hi René,
zu den Lübeckern im Speziellen habe ich auch nichts, aber zum Horch Krankenwagen / Sanitätskraftwagen schon: http://www.nast-sonderfahrzeuge.de/MB-E ... ?id=66463# und http://www.derzwickauer.de/automobilmus ... ankra.html ; hier sogar auch ein Bild eines schwarzen mit dabei ^^ : http://www.adventuremedia4u.de/fahrzeug ... agen.html# (oder größer: http://i.wheelsage.org/pictures/horch/8 ... gens_1.jpg)
Technische Daten in Englisch: http://www.history-of-cars.com/php/horc ... twagen.php .
Nur, das auf Deinem Bild sind halt Horch 430 und damit wahrscheinlich noch in den 30er Jahren anzusiedeln.
Hilft also alles nur bedingt weiter...

Eines muss man aber der Lübecker Feuerwehr lassen, die hat ein sagenhaftes Fotoarchiv, ich wünschte unsere (kleine) Stadtwehr hätte auch nur ansatzweise sowas!

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 28.02.2016, 21:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
Vielen Dank für die Links Ralf. Den habe ich auch schon entdeckt. Nur passte der nicht ganz zu den Lübeckern.

Ralf Schulz hat geschrieben:
Nur, das auf Deinem Bild sind halt Horch 430 und damit wahrscheinlich noch in den 30er Jahren anzusiedeln. Hilft also alles nur bedingt weiter
Nun bedingt würde ich nicht sagen Ralf, jetzt haben wir schon mal das Modell von diesen Krankenwagen. Deine Ansiedelung in den 30er Jahren dürfte auch richtig sein. Danke :wink:

Ralf Schulz hat geschrieben:
Eines muss man aber der Lübecker Feuerwehr lassen, die hat ein sagenhaftes Fotoarchiv, ich wünschte unsere (kleine) Stadtwehr hätte auch nur ansatzweise sowas!
Was das vorhandene Bildmaterial betrifft sind wir auch recht erstaunt gewesen als wir mit der Archivarbeit angefangen haben.
Wir wissen aber auch das, als alten Wachen aufgegeben wurden, eine Menge an Material einfach im Müll gelandet ist. Einiges wurde noch durch Kollegen gerettet, die das denn mit nach Hause genommen haben, als die Kollegen dann verstarben wurde das Material von den Angehörigen meist entsorgt. Wir sind aber noch mittendrin bei der Archivarbeit. :wink:

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 28.02.2016, 22:46 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 5045
Die Aufbauten beider Horch Typen scheinen mir identisch zu sein. Ob es allerdings hingegen Sinn macht, sich an die SAXAS-Gruppe als "Nachfahre" der Schumann GmbH in Werdau (-> der Krankenwagenaufbau) zu wenden, bezweifle ich hingegen; andererseits, wer weiß, "Versuch macht kluch"... ;-)

Ja, die Aussortierungswut ist mir nicht unbekannt. Leider fehlt es hier sehr oft an der Weitsicht, an historischem Verständnis, manchmal auch schlicht am Wissen um den "Schatz", den man gerade in die Tonne kippt. Gut, man kann nicht alles aufheben, das ist der Lauf der Welt. "Fachleute" sagen ja, alles, was man mindestens ein Jahr lang nicht mehr in den Fingern hatte, ist unnötig und gehört entsorgt. Ähhmm, wann hatte ich denn ein paar Fotoalben das letzte Mal in der Hand, auch die meisten Modelle in der Vitrine oder den Goethe Schmöker im Regal...?!?... :roll: :twisted:

Immerhin ist dennoch bei Euch viel vorhanden und so wünsche ich weiter viel Spaß beim Durchforsten der Archive - holt Euch aber keine Staublunge! :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 29.02.2016, 09:32 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:48
Beiträge: 2019
Hallo Rene´,

ich lese deine Beiträge hier immer fleißig mit und bin von den vielen historischen Aufnahmen total begeistert.

DANKE für das Einstellen der Fotos!

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 29.02.2016, 22:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
@Ralf die Archivarbeit ist auf jeden Fall nicht langweilig. Ist immer wieder spannend wenn wir was neues entdecken. :wink:

@Frank danke dir für deine Worte.....ich werde das noch fortsetzen... :wink:

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 02.03.2016, 10:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3732
Hallo René,

auch ich sage zwischendurch mal wieder "Vielen Dank!" für den Schwung hochinteressanter Fotos seit meinem letzten Posting! :D

Viele Grüße,

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 02.03.2016, 21:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
Danke Jens....freut mich das die Bilder ankommen.... :)

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 05.03.2016, 20:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 14:14
Beiträge: 128
Hallo,

Besten Dank für die TOP- Bilder!

Gruß aus dem Sauerland!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 20.04.2016, 12:46 
Offline
User

Registriert: 20.04.2016, 10:17
Beiträge: 2
Hallo,
ich bin absolut neu in diesem Forum.... und absolut begeistert von der Fülle und Seltenheit der Fotos der BF Lübeck.....
absolut super, besonders die frühen,farbigen Nachkriegsfotos, z.B. das grüne LLG mit den weißen Begrenzungsmarkierungen!!!!

Vielleicht kann ich ja ein paar Infos zum KFZ der FF Schlutup sagen:

Es ist meiner Meinung nach die abgewandelte Form einer KS15/SLG/LF15. Es ist eine Fliegerkraftspritze15 ( FlKs15) und hier besonders eine von 51 Stück ( das erste Baulos von Magirus) aufgebaut auf Henschel. Unter anderem liest man auch die Fgst- Bezeichnung "Henschel 30 BA1". Einzige mir bekannte,erhaltene Henschel FlKs 15 steht im FWM der BF Wien.
Als Erkennungsmerkmal sind für mich immer die nach oben aufschwingenden Seitenklappen , mit nur Rollschläuchen, um sie bei langsamer Fahrt zu verlegen. Desweiteren, die in 2 Dachhalterungen verlastete 4-teilige Steckleiter, sowie der pregnant herrausragende Einreißhaken.
Es gibt Fotos der allersten Henschel FlKs in rot/schwarz, die Meißten und auch Späteren waren in Luftwaffengrau lackiert.

Bekannter sind die FlKs auf Opel-Blitz ca. 130 Stg und die Späteren auf KHD S330/S3000 ca.315 Stg ( Quelle: M Gihl, Band2)

Ach ja , dies waren Luftwaffenentwicklungen die ursprünglich NUR auf Fliegerhorste und Feldflugplätzen eingesetzt wurden,
erst in der Nachkriegszeit wurden sie zivil genutzt. Hier nochmal ein Beispiel aus meiner Gegend: http://www.feuerwehr-harsefeld.de/index ... ns/chronik

Hier mal kurz gegoogelt ;-) https://www.google.de/search?q=Fliegerk ... 80&bih=864

Es wäre schön wenn ihr vielleicht noch Daten, wie laufende WL-Nummer, FgstNr, MotorNr und PumpenNr in Erfahrung bringen könntet.

viele Grüße von der Niederelbe
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 20.04.2016, 13:22 
Offline
User

Registriert: 20.04.2016, 10:17
Beiträge: 2
.....nochmal kurz moin ;-)

Hier nochmal, meiner Meinung nach , eine fundierte Info zum Thema "Farbgebung" von Robert Heinzel. http://www.lf8-44.de/farbgebung.html

Gruß
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 21.04.2016, 23:07 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 06:20
Beiträge: 763
Hallo,

Henning von Husen hat geschrieben:
Hier nochmal, meiner Meinung nach , eine fundierte Info zum Thema "Farbgebung" von Robert Heinzel. http://www.lf8-44.de/farbgebung.html

Sehr schöner Link, danke und Daumen hoch!

Und an das Lob für die weiteren Fotos möchte ich mich noch verspätet anschließen! Auch ich finde vor allem die Farbfotos vom bis zur Ausmusterung "grün gebliebenen" LLG der FF Travemünde äußerst interessant, widerlegen sie nicht zuletzt doch den (inzwischen betrachte ich persönlich ihn als solchen) Mythos, dass nach dem Krieg allererste Sorge der Feuerwehren gewesen wäre, alle Fahrzeuge wieder rot zu lackieren. Wieder mal sehr interessant!


Gruß

Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Historische Feuerwehrfahrzeuge aus Lübeck
BeitragVerfasst: 21.04.2016, 23:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2012, 19:41
Beiträge: 512
Ich schließ mich Daniel an, sehr interessanter Link von dir Henning.

Zum Henschel möchte ich ergänzen. Ja es handelte sich um eine Fliegerkraftspritze, es wurde nach Kriegsende als LF 15 geführt. Wie dieses Fahrzeug zur Feuerwehr Lübeck gekommen ist, lässt sich leider nicht ergründen. Vielleicht ergeben sich aber noch Infos im Rahmen der Archivarbeit.

@Daniel: Nach Kriegsende fuhren einige Fahrzeuge der Feuerwehr noch in ihrem Tannengrünen oder Luftwaffengrauen Farbkleid. Wir haben sogar gesichterte Infos das sogar einige Fahrzeuge (z. B. LLG Travemünde) bis zur ihrer Aussonderung im alten Farbkleid fuhren.
Ein Großteil wurde aber nach und nach in RAL 3003 Rubinrot umlackiert.

_________________
Gruß aus der schönen Hansestadt Lübeck

Rene


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de