Aktuelle Zeit: 14.12.2019, 00:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 26.08.2013, 17:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3911
Ich weiß zwar, wenn es um Frankreich geht hab ich hier wenig Chancen, dennoch schreibe ich mal mein Gesuch hier nieder:

Ich suche Detailfotos von den als "Fourgon d'Appui" bezeichneten Löschfahrzeugen der Berufsfeuerwehr Paris (BSPP) auf dem Renault Fahrgestell Renault G210. Die Fahrzeuge sahen den "Premier Secours Évacuation" der dritten Generation sehr ähnlich, allerdings waren die auf einem leichteren Fahrgestell aufgebaut.

Tante Google hab ich schon bemüht.

Vor allem Dach und Heckaufnahmen suche ich. Aber auch sonst alles an fototechnischem zu dem Fahrzeug.

Anbei ein Link um welches Fahrzeug es geht:

http://bendu67.skyrock.com/185203352-Fo ... Paris.html

_________________
Et Hätz schlät för Kölle...

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 27.08.2013, 20:03 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 21:01
Beiträge: 338
Hallo Marc,
viel habe ich auch nicht gefunden, noch nicht einmal im Buch über Sides. :(
Ich meine über Paris gäbe es auch ein Buch, hab ich aber noch nicht gefunden.

Aber vielleicht helfen diese 2 Bilder schon etwas weiter:

http://www.fire-engine-photos.com/pictu ... r31326.asp
http://www.fire-engine-photos.com/pictu ... r32053.asp

Immer wieder die Beifahrerseite. Dach, Heck und Fahrerseite aber immer Fehlanzeige.

Grüße
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 28.08.2013, 15:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2008, 19:55
Beiträge: 56
Hallo Marc,

Ich habe 2 (kleine) Foto's gefunden, wegen Urheberrechte kommen die pro PN.

@Jürgen
Das Buch über Paris kommt erst in November. http://www.hhsuitgeverij.nl/images/hhs3405.jpg

Grüß Ad


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 28.08.2013, 19:18 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 21:01
Beiträge: 338
Hallo Marc,
über meine niederländischen Beziehungen werden deine Wünsche wegen Urheberrecht per PN erfüllt.

Grüße
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 01.09.2013, 23:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:50
Beiträge: 140
Nimm doch den hier :)

http://netpompiers.fr/index.php?id=32&titre=Fourgon+d%27appui&id_vh=32633

Ansonsten auf der Hauptseite auf Moyens terrestres klicken dan die BSPP auswählen und im drop-down Menü findes du auch den Fourgon d´appui. Leider lässt sich hier nicht zwischen den verschiedenen Bauarten auswählen aber du findest mehrere Ansichten des von dir gesuchten Typs.

- 80 m Schnellangriffhaspel Formstabiler Schlauch 22 mm
- 2 Haspeln,je 200 m 70 mm Schlauch
- 400 m Schlauch 100 mm in Buchten
- 240 Liter Schaummittel
- 1000 Liter Tankvolumen
- 3teilige Schiebleiter (15 m)
- je eine Leiter 6m und 8m
- Hakenleiter
- Notfallrucksack.
- 2000 L/ Pumpenleistung

FAs sind nur an Feuerwachen (CS Centre de secours) stationiert die auch den Kompaniestab beherbergen (PC Poste de Commandement companie). FAs rücken grundsätzlich nur zu Brandeinsätzen aus nur wenn andere Fahrzeuge nicht verfügbar sind fährt es First Responder Einsätze (Premiers Secours a Personne) Ein FA rückt in der Regel mit einem CA (Camion d´Accompagnement) aus. Zusammen bilden Sie eine FACA genannte Hochleistungseinheit.
Die FA werden zur Zeit durch FPT ersetzt. Vereinzelt stehen Sie noch als Reservefahrzeuge in den größeren CS oder dienen der Ausbildung.

Nicht zu verwechseln ist dein FA mit dem FE (Fourgon d´évacuation)

http://netpompiers.fr/index.php?id=32&titre=Fourgon+d%27%E9vacuation&id_vh=2929

Dieses Fahrzeug ist im Gegensatz zum FA wie die Premiers Secours Evacuation mit Trage zur Patientenversorgung und Transport ausgestattet. Meiner Einnerung gibts entweder vom FE oder vom FA eine schöne Explosionszeichnung im gleichen Stil wie die bekanntere vom PSE.

Ich hoffe ich schweife nicht zu sehr ab.

_________________
Érlaubt ist was gefällt!
-TSC-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 02.09.2013, 10:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3911
Danke Aure für die Infos! Für solche Hintergrundinfos bin ich immer dankbar! :D

Zitat:
Meiner Einnerung gibts entweder vom FE oder vom FA eine schöne Explosionszeichnung im gleichen Stil wie die bekanntere vom PSE.
Diese Risszeichnung habe ich. Hat mich auch etwas verwirrt weil äußerlich scheinen sich die Fahrzeuge ja nicht zu unterscheiden, oder bei Bildunterschriften wurde ein Fehler gemacht, bzw. das Bild eines FE zu der Beschreibung eines FA hinzugefügt. Die Trage wird bei dem FE ja scheinbar auch durch die Mannschaftsraumtüren an der Seite entnommen wenn ich das richtig sehe, hinten ist ja die Pumpe im Weg...

EDIT: Die Risszeichnung (des FE) ist ironischerweise mit Fourgon d'Appui beschriftet :roll: :mrgreen:

Zitat:
Ein FA rückt in der Regel mit einem CA (Camion d´Accompagnement) aus. Zusammen bilden Sie eine FACA genannte Hochleistungseinheit.
Das habe ich schon in einem Buch über franz. Feuerwehrfahrzeuge gelesen. Soweit ich den Text zu den CA verstanden habe sind die doch primär für Großbrände gedacht... oder hat das eher was mit der Personalstärke zu tun (ähnlich wie bei uns wenn die DL im LZ mit zum VU fährt um das Personal des LF verstärken...)

_________________
Et Hätz schlät för Kölle...

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 02.09.2013, 18:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:50
Beiträge: 140
Hallo Marc und Mitleser,

meinst du diese Zeichnung? http://www.google.fr/imgres?q=FA+bspp&s ... 47&bih=563

Das kann sowohl als auch sein! Die FE unterscheiden sich von den FA nur durch Ihre Pumpleistung von 2000L/min beim FA und 1000L/min beim FE. Desweiteren habe ich nachgelesen das sowohl FA und FE anfangs mit Tragenhalterung und Trage ausgestattet waren. Da der FA allerdings mitsamt seiner achtköpfigen Besatzung(wie heute die PSE) zu oft als Liegetaxi gebunden war wurde die Trage entfernt und das Problem auf den PSR (Premier Secours Relevage) verschoben.
Durch die schwächere Pumpenleistung war der FE auch nicht in der Lage sich mit dem CA zu einer Hochleistungseinheit zu koppeln.

Der CA (camion d´accompagnement) bringt ein weiteres Angriffsbinom, 2 Tanks mit je 1000 Liter Schaummittel, Zumischpumpe, insgesamt 2000 Meter Schlauchmaterial davon 1600 Meter 110mm, 2 Hitzeschutzanzüge, Schaum/Wasserwerfer. Die Schläuche können während der Fahrt verlegt werden. CAs waren ursprünglich ganz schlichte Pritsche/Plane LKW auf verschiedensten Iveco, Berliet und Renault Fahrgestellen. Die aktuelle Generation verfügt über eine Hebebühne und einen festen Aufbau in den hinteren 2 dritteln. Es wurden auch Abrollbehälter mit der gleichen Funktion gebaut. diese heißen BA (berce d´accompagnement) unterscheiden sich aber nicht in ihrer Beladung.
Ein CA rückt nur als Ergänzug zum FA aus also nur als FACA aus.

_________________
Érlaubt ist was gefällt!
-TSC-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 02.09.2013, 19:50 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 20:29
Beiträge: 3911
Danke vielmals! :D Mir scheint gerade die Pariser Feuerwehr scheint ja nach der Umstellung des medizinischen Notrufes von der Polizei zur Feuerwehr sehr stark das Augenmerk auf den Rettungsdienst gelegt zu haben. Ok wenn man sich die Statistik Rettungsdiensteinsätze/Brandeinsätze ansieht sicher auch nicht ganz unbegründet. :shock:

_________________
Et Hätz schlät för Kölle...

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löschfzg. "Fourgon d'Appui" der BF Paris auf Renault G210
BeitragVerfasst: 02.09.2013, 20:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:50
Beiträge: 140
Genauso ist es.
Früher fuhr die Polizei die Patiententransporte in Paris mit den Salatschüssel genannten Busse von Police Secours.
So kam es das die Feuerwehr öfter einen Verletzten geborgen und erstversorgt hatte und Police Secours nicht verfügbar war. Musste die Mannschaft länger warten oder es eilt gar sehr war es anscheinend durchaus üblich das Patienten mal eben mit dem Löschfahrzeug schnell ins Krankenhaus gebracht wurde. Von der Polizei gab es minimale Erstversorgung man beschränkte sich fast auf "load &go".
Als die Notfalltransporte der Brigade übertragen wurde stand Sie vor mehreren Problemen.
Sie wollte vermeiden kostspielig ihren Fuhrpark um ettliche Rettungswagen zu ergänzen.
Die meisten Pariser Wachen wurden ursprünglich viergleisig angelegt und Platz Mangelware. Wohin mit dem zusätzlichen Fahrzeug? Zudem müsste man die Pflasterlaster auch besetzen und hierzu das Personal erheblich aufstocken.

In einer Studie wurde 1980 das Konzept entwickelt aus dem der Premier Secours Evacuation herauskam.
Ein Multifunktionelles Einsatzfahrzeug das die Mehrheit der Einsätze autark abarbeiten kann
Es rückt zu Bränden, Unfällen und zur Personenrettung aus. Ein leichtes Löschfahrzeug und RTW in einem. Sollte der PSE mit seinen 500 Litern nicht ausreichen wird ein Leistungs fähigeres Fahrzeug oder Einheit wie z.B. das FACA mit-/nachalarmiert. Sollte der medizinische Notfall doch ernster sein wird ein RTW oder NAW (AR-Ambulance de Reanimation) hinzugezogen. Schnell Standen die Fahrzeuge mehr in den Notaufnahmen als in der Kaserne und die Brigade musste in den sauren Apfel beißen. Sie schuf den Premier Secours Relevage - Ein PSE beschränkt auf seine medizinische komponennte eben ein stinknormaler RTW auf Kastenwagenbasis. Paris hat noch heute erhebliche erheblich Probleme mit Notrufmissbrauch zur Zeit läuft eine Kampagne um die Bürger zu sensibilisieren. Trotzdem werden die meisten Rettungseinsätze als Taxifahrten von den Besatzungen verspottet. Ein RTW intra Murros also innerhalb des eigentlichen Paris rückt am Tag zwischen 25 und 30 mal aus. Wegen Anpassungen an EU-Normen wurden die PSE baulich verändert beschafft und aus den PSR wurden VSAV.

_________________
Érlaubt ist was gefällt!
-TSC-


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de