Aktuelle Zeit: 21.08.2019, 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 21.07.2019, 18:28 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 1064
Hallo zusammen,
ich komme wieder mal mit einer etwas skurrilen Frage.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Einfärben von Sand?

Für die Streuanlage des DMF möchte ich hellen Chinchilla- Badesand (sehr feiner Sand) gerne rot einfärben als Bindemittel.
Die Einfärbung sollte einerseits umweltfreundlich sein und auf der anderen Seite die Feinheit des Sand nicht all zu sehr verändern.

Ich hatte schon mal an Wasserfarben aus dem Malkasten gedacht.

Vielleicht hat ja jemand von den Dioramenbauern so etwas schon mal gemacht?

Danke für eure Kommentare

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ blauen und orangenen Modellen!!!
(Brandbekämpfung zu Lande, zu Wasser und aus der Luft)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 21.07.2019, 18:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 292
Genau Deine Idee -- Wasserfarben aus dem Malkasten, bei uns damals noch "Tuschkasten" genannt -- haben wir in den 80ern umgesetzt, um aus recht grobkörnigem Bremssand eine Art Gleisschotter herzustellen. (Wir hatten ja nix! :mrgreen: )

Farbbrühe anrühren, auf ein Backblech schütten, Sand einstreuen, warten bis das Wasser verdunstet ist. (Was im Backofen sicher schneller ginge, aber auch einfach so dauert es allenfalls über Nacht.) Vorteil der Malkastenfarbe: im Gegensatz zu Plaka o.ä. ist das Backblech danach leicht zu reinigen.

Der Sand ist nach dem Trocknen natürlich auch leicht verklebt, läßt sich aber mühelos mechanisch trennen -- bei dem groben Zeug damals einfach mit den Fingern auf dem Blech reiben, bei feinerem könnte ein Schleifklotz (ohne Schleifpapier) nützlich sein.

Ohne Gewähr, aber zuversichtlich, grüßt: Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 21.07.2019, 20:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4873
Selbst versucht habe ich das zwar bisher nicht, aber ich würde es mit Pulverfarbe versuchen.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 22.07.2019, 00:55 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4980
Erik beschreibt die übliche Vorgehensweiss, was anderes würde mir jetzt auch nicht einfallen (bei trockenen Pigmentfarben, wie Andreas meint, bin ich eher skeptisch). Da dieser Badesand aber saugend ist, würde ich rote Füllertinte als färbendes Element ins Spiel bringen wollen... :wink:

Ich hab' eben mal gesucht, was dieser Chinchilla-Badesand überhaupt für ein Material ist, denn nicht jeder Sand lässt sich einfärben. Es gibt wohl verschiedene Badesandmaterialien, aber als Hinweis auf qualitativ hochwertigen Sand habe ich folgenden Tipp gefunden, der das feuchte Einfärben etwas knifflig erscheinen lässt:
>> Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr gekaufter Chinchillasand wirklich von guter Qualität ist, können Sie den Test machen: Befeuchten Sie den Badesand mit etwas Wasser und kneten Sie ihn anschließend durch. Wenn sich der Chinchillasand zu einer Kugel verkneten lässt und nicht einfach auseinanderfällt, haben Sie hochwertigen Sand gekauft. <<
Hoffen wir also mal, dass der Sand beim feuchren Einfärben nicht zu sehr "zusammenbackt" und sich dann wirklich wieder zerkrümeln lässt... :mrgreen:

(p.s.: Ob das Einfärben überhaupt funktioniert, muss sich eh erst noch zeigen, ich habe das mal mit Quarzsand - na ja, genau genommen Quarzmehl - versucht; das Ergebnis ist oben angedeutet... *hüstel*)

Vielleicht könnte aber Terracotta-Sand eine Alternative sein, der ist immerhin schon rötlich...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 14:56 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 1064
Hallo zusammen, danke für eure Ideen.

Bei der Idee mit der Pulverfarbe befürchte ich, das sich das Farbpulver zu leicht von dem Sand trennt und mir eventuell das Modell verfärbt.

Ich bin auch noch auf bereits eingefärbten Sand für Sandbilder gestossen, bin mir aber nicht sicher ob die Körnung für meine Streuanlage geeignet ist.

Den ersten Versuch werde ich mal mit meinem Chinchilla Badesand und dene Wasserfarben machen. Ich bin gespannt wie die Sache ausgeht.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Bis dann
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ blauen und orangenen Modellen!!!
(Brandbekämpfung zu Lande, zu Wasser und aus der Luft)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 15:38 
Offline
User

Registriert: 11.08.2011, 12:23
Beiträge: 144
Hallo Wolfgang,

ich habe keine Ahnung von den Eigenschaften und Möglichkeiten von Bindemittel... Aber wenn Du das Bindemittel einfach ein wenig feiner mahlst? Ist das eine Möglichkeit?

Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 15:57 
Offline
User

Registriert: 09.11.2017, 16:46
Beiträge: 3
Hallo, vielleicht ist Marmormehl das richtige oder fertige rote Fugmasse von PCI oder SOPRO usw.gibt es in fein 2-5 mm. Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 21:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4980
Es wäre überhaupt mal interessant zu wissen, welche Korngröße für Deinen Streuer überhaupt brauchbar ist, eher fein oder eher grob (wobei ich 2-5 mm für deutlich zu groß halte). 8)

Beim Sandbilder-Sand gibt es verschiedene Qualitäten und damit auch verschiedene Körnungen, da müsste man halt entsprechend suchen.
"Mein" Terracotta-Sand ist auch für Tiere, genauer gesagt als Einstreu für Terrarien; aber auch hier wäre das eine Frage der Körnung... :wink:

Auf die Idee, echtes Bindemittel zu mahlen, bin ich auch schon gekommen, habe ich aber nicht erwähnt, da es wohl nicht ganz einfach sein dürfte, das selber sauber und gleichmäßig klein zu kriegen. :roll:

Muss es denn eigentlich unbedingt das rote Bindemittel sein, Wolfgang, es gibt doch sooo viele Sorten in Echt, da sind genug andere (z.B. Quarzsand ähnliche) Farben dabei. :P :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 22:33 
Offline
User

Registriert: 09.11.2017, 16:46
Beiträge: 3
Hallo, die 2-5 mm beziehen sich auf die Fugenbreite nicht auf die Korngröße. Das Material selbst ist sehr fein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 23:28 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4980
Hallo Dieter.
Oh, ach so, das habe ich falsch verstanden.
Denn bei diversen Badesandherstellern ging es z.T. tatsächlich um Korngrößen von um die 2 mm, von daher...

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 24.07.2019, 10:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 14:34
Beiträge: 1064
Hallo zusammen, es gibt sogar ein recht gute Anleitung zum Sand einfärben.

https://de.m.wikihow.com/Bunten-Sand-herstellen?amp=1

Gruß
Wolfgang

_________________
, der mit den grossen roten/ blauen und orangenen Modellen!!!
(Brandbekämpfung zu Lande, zu Wasser und aus der Luft)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 24.07.2019, 13:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2016, 17:49
Beiträge: 178
Was spricht dagegen ein bisschen Terraperl zu zermahlen bis die Körnung passt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einfärben von Sand
BeitragVerfasst: 27.07.2019, 22:33 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2008, 16:48
Beiträge: 396
Moin,

heute Nachmittag war ich auf dem Holi-Beach-Festival auf Föhr. Babei wurde äußerst feines Farbpulver (staubartig)in die Menge geworfen. Trotz Urlaub musste ich an das Problem hier denken.

Es handelt sich "Mikrokonfetti, Holi Powder" der Fa. Mach dich bunt. Made in Germany und soll biolog. abbaubar sein.

Vllt. ist's ja was für dich.

Arne grüßt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de