Aktuelle Zeit: 19.01.2021, 21:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 12.01.2021, 16:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17584
Moin, Guido! :D

Jetzt muss ich doch auch mal was dazu absondern:

Mein Freund Fido Viering hat sich vor vielen, vielen Jahren für seine Feuerwehr Steinheim auch mal an den kompletten Eigenbau einer Hauptfeuerwache gewagt. Wenn ich mich recht erinnere, dann hat er die Polystyrol-Platten nach dem Zuschnitt mit gewöhnlicher, leicht abgetönter Dispersionsfarbe bemalt. Die noch feuchte Farbe wurde dann mit einem kleinen, feinporigen Schwämmchen "betupft" bis sie verblüffend realistisch nach Rauhputz aussah. :idea:

Die passende Porengröße des Schwammes und den rechten Zeitpunkt zum Betupfen der vor sich hin trocknenden Farbe müsstest Du selbstverständlich noch in einer Versuchsreihe erforschen - aber das wäre ja kostengünstig und zeitnah zu schaffen! :wink:

Hoffe das hilft dem Häuslebauer!

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und lasst euch impfen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 12.01.2021, 17:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1914
Dank euch Beiden,

Wie heist es so schön: "alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu"............

Da es sich in Wahrheit ja nur um einen "Testbau" :mrgreen: der folgenden Wache für meine Vitrine handelt, werde ich natürlich viele Anregungen noch einmal in meinen Laboratorien genau unter die Lupe nehmen. :wink:

Hab auch schon über eine "prägende" Behadlung der Oberflächen nachgedacht.......... :roll:

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 12.01.2021, 18:51 
Offline
User

Registriert: 15.05.2007, 05:20
Beiträge: 813
Hallo,

mit einer Schaumstoffrolle über den leicht angetrockneten Lack / die Farbe soll auch noch eine Möglichkeit sein (habe ich vorhin gelesen), ist ja aber nicht viel anders als mit dem Schwämmchen. Die Rolle könnte sich allerdings für große Wände / Flächen anbieten.

Gruß Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 12.01.2021, 20:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5456
... Spaßig, ich habe gerade ähnliches gelesen, aber mit einem Pinsel - ich gehe dabei von einem nicht zu feinen (billigen) Borstenpinsel aus.
Die Schwierigkeit dürfte hier sein, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen; die Farbe darf ja nicht mehr verlaufen, zu trocken hingegen funzt das nicht mehr. Große Wandflächen könnten da knifflig werden.
Aber wie so oft gilt: Nur Versuch macht kluch. :mrgreen: :wink:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 16.01.2021, 16:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1914
Moin zusammen,

Da ich es normaler weise ja nicht so mit den Details und Kleinigkeiten habe, lag mir eine Sache jedoch besonders am Herzen.

Da ich Beide persönlich gekannt habe musste ich das "Helmfenster" im Eingangsbereich einfach versuchen.


1991: Wand schleudert Feuerwehrleute aus dem Drehleiterkorb

Am 18. März 1991 geht um 1.07 Uhr in der Feuerwehr-Leitstelle der Alarm einer ausgelösten Sprinkleranlage in einem Hochregallager in der Gradestraße 45-57 in Neukölln ein. Die Erkundung ergibt, dass im oberen Bereich des Hochregallagers ein Brand ausgebrochen ist, welches auf das Dach des Lagers übergegriffen hat. Fünf Löschzüge beteiligen sich an der Brandbekämpfung. In der Phase des ersten Innenangriffs werden im Außenbereich drei Drehleitern in Position gebracht um das brennende Dach abzulöschen und zu kühlen.

Um 4.08Uhr kann „Einsatzstelle unter Kontrolle“ gegeben werden. Die nun folgenden Aufräum- und Nachlöscharbeiten werden durch zwei ablösende Löschzüge ausgeführt.

Um 6.25 Uhr bricht jedoch erneut ein Brand im oberen Bereich des Hochregallagers aus. Schnell brennt auch wieder das Dach. Wie schon in der Nacht werden während des Innenangriffes, im Außenbereich Drehleitern in Position gebracht, um das Dach zu beobachten und den Innenangriff zu sichern. Kurz darauf können die Feuerwehrbeamten ein „brennendes Abtropfen“ in der Halle beobachten. In kürzester Zeit steht das Hochregallager im Vollbrand worauf hin sämtliche Einsatzkräfte die Lagerhalle räumen.

Eine halbe Stunde später stürzt die Lagerhalle plötzlich und unvermittelt ein. Dabei kippt eine Hallenwand nach außen und stürzt gegen die Drehleiter des Löschzugs Wilmersdorf. Der Leitersatz, der auf ca. 16 Meter ausgefahren ist, wird durch die Wucht in kürzester Zeit zu Boden gedrückt. Der Leiterkorb schlägt auf den Boden auf, dabei werden die zwei Feuerwehrmänner im Korb tödlich verletzt.

Im Laufe der Brandbekämpfung, wird bis auf den „zehnten Alarm“ erhöht. Obwohl bei der Brandbekämpfung ca. 20.000 Liter Wasser pro Minute eingesetzt wurden und sich auf den Hof des Geländes ein See mit einer Tiefe von über 50 cm bildet, konnte erst drei Tage später „Einsatzstelle unter Kontrolle“ gegeben werden. Die Ablöscharbeiten erstrecken sich noch bis zum 28. März 1991.

Quelle. Berliner Feuerwehr

Bild

Bild Bild

Fortsetzung folgt............

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 16.01.2021, 16:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2257
Hallo Guido,

das sind die Kleinigkeiten als Sahnehäubchen, die den Modellbau erst so richtig schön machen. Einfach nur Spitze!
Guido Brandt hat geschrieben:
Da ich es normaler weise ja nicht so mit den Details und Kleinigkeiten habe, .......
Man betrachte den Rest der Fahrzeughalle und bilde sich selbst eine Meinung zu dieser Einschätzung. :wink:

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 16.01.2021, 18:23 
Offline
User

Registriert: 11.10.2014, 16:30
Beiträge: 451
Hallo Guido,

das Du die kleine Gedenkstätte auch noch in Deiner Wache unterbringst ist einfach nicht zu toppen. :!: :!:

Es lässt bei meiner Person wieder die Erinnerungen hochkommen, da ich auf der Einsatzstelle nach dem Unglück ebenfalls eingesetzt war.

Gruß
Norbert (No-Wee Chemie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr-Dienstgebäude
BeitragVerfasst: 16.01.2021, 18:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17584
Und warum krieg ich beim Lesen dieser Zeilen nach 30 Jahren noch Gänsehaut.... :|

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und lasst euch impfen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de