Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 30.06.2014, 22:20 
Offline
User

Registriert: 24.08.2010, 22:36
Beiträge: 84
Die Kombination der Teile sieht sehr intressant aus. Welches Fahrgestell willst du den verwenden.

_________________
Tipps und Anregungen sind sehr erwünscht! Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 02.07.2014, 09:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007, 21:18
Beiträge: 559
Hallo Niklas,
als Fahrgestell verwende ich das vom Boley Pumper, woher die Kabine auch stammt. Da ich allerdings keine Maßangaben vom Vorbild habe, kann ich nicht sagen, ob dies der richtige Radstand ist. Aber insgesamt passt der Gesamteindruck, von daher fallen ein paar mm mehr oder weniger auch nicht auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 01:13 
Offline
User

Registriert: 24.08.2010, 22:36
Beiträge: 84
Da bin ich mal gespannt wie es bei dir weiter geht...

_________________
Tipps und Anregungen sind sehr erwünscht! Danke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 11.07.2014, 17:08 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007, 21:18
Beiträge: 559
...und es geht weiter, nachdem ich noch jemanden gefunden habe, der mir die Decals zeichnet. :wink:
Nachdem der Rohbau fertig gestellt war, wurden die Geräteraumverschlüsse passend gebaut. In die hinteren Geräteräume wurde mit den Jalousien verschlossen, allerdings wurde da drauf Plastikplatten geklebt, welche vorher in RAL 3000 lackiert wurden. Die vorderen Geräteräume erhielten lackierte Standard-Jalousien.
Auch der Aufbau erhielt Farbe in feuerrot, anschließend ,dem Vorbild entsprechend, selbst erstellte Streifen in schwarz.
Bild Bild
Nun warte ich noch auf die fehlenden Decals, damit ich die Schritte Kabine und Aufbau abschließen kann.

Bis dahin... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 14.09.2014, 18:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007, 21:18
Beiträge: 559
Da das letzte Posting schon länger her ist und ich viele andere Sache zu tun hatte, gibt es heute etwas neues. In Sachen des Trucks aus Hinsdale hat sich einiges getan. Die Decals sind erschienen und längst verarbeitet worden, das Fahrgestell wurde ge- und verbaut, viel Riffelblech geschnitten und diverse Kleinteile angebracht.

Einen derben Rückschlag mußte ich auch verdauen. :twisted: :twisted: Als ich den Leiteraufbau auf das Fahrgestell setzen wollte, ist mir aufgefallen, das sich der Aufbau auf ganzer Länge verzogen hat. Er hat sich so zusagen, nach oben gewölbt. Wie sollte es weiter gehen, neu bauen oder so lassen. Meine Frau meinte, lass es und ich habe auf sie gehört. :lol:

Nun möchte ich Euch das fertige Modell, bevor es in den Urlaub geht, vorstellen und das Kapitel "Hinsdale Truck" abschließen.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 14.09.2014, 21:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4796
Tolle Leiter, trotz verformtem Podest.
Rosenbauer/Metz wie man es nicht jeden Tag sieht.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 15.09.2014, 15:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4652
Wie passiert denn sowas - nach oben gewölbt...? :shock:
Aber gut, wenn man es nicht weiß, fällt es gar nicht sooo sehr auf. Ist auf jeden Fall trotzdem sehr gelungen, Daniel. :D

Hübscher Fotohintergrund übrigens. :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 15.09.2014, 17:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16167
So 'n Mist! :? Aber das kann schon mal passieren, wenn man z.B. dünnes Sheet auf nur einer Seite mit Flüssigkleber bestreicht!

Leider dauert es meist ziemlich lange bis sich die Verformung zeigt - und dann ist das Modell "natürlich" schon fertig montiert und detailliert! :evil:
Gefällt mir aber trotzdem gut, die Treppe! :D

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 15.09.2014, 20:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2007, 21:18
Beiträge: 559
@Jürgen:
Was heißt dünnes Sheet... :roll: 1mm im Bereich 1/87 wären beim Original eine Wandstärke von 8,7cm! :wink: Ich tippe, es hat sich beim Aushärteprozess verzogen.

@Ralf:
Im Hintergrund sind die tollen Pflanzen meiner Frau zu sehen. :wink: :lol: Ich habe zwei (versetzt gelegte) Steinplatten genommen und auf der unteren Platte zwei mit Grillanzünder gefüllten "Alu-Dinger" von Teelichtern gestellt und angezündet. Schon hat man einen "Action" Hintergrund. Und wie bei der Feuerwehr Grundausbildung gelernt, auf die Windrichtung achten!!! Bei einem anderen Modell hat es einen Spiegel gekostet. :oops: :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modelle aus Illinois, USA
BeitragVerfasst: 15.09.2014, 22:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4652
Ja, sowas hatte ich eigentlich schon fast befürchtet, Feuer und Plastikautole vertragen sich nicht unbedingt so gut - ein Glück bisher nur ein Spiegel... ;-) (Ich hatte mal eine Freiluft-Fotosession mit einem selbstgebauten 1:24 Stromgenerator, zwar ohne Feuer aber dafür mit einer plötzlichen Windböhe - den zerstörten Generator habe ich bis heute nicht mehr neu gebaut...)

Mal ne dumme Frage, vielleicht habe ich das überlesen: Weshalb hast Du die Podiumsplatte überhaupt so offensichtlich satt mit Kleber eingekleistert, ist da das Riffelblech aufgeklebt? In dem Fall kann sich das wirklich verziehen, das ist wohl wahr... :roll:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de