Aktuelle Zeit: 26.09.2018, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 31.08.2017, 22:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2007, 11:50
Beiträge: 1531
Hallo Andreas,
klasse, wie Du die interessanten Vorbilder in Modelle umsetzt!

Super der GW und der Anhänger mit den vielen Details und das größtenteils im Eigenbau :shock:

Den Austin finde ich auch sehr passend, cool, wenn der Chef im Cabrio kommt...

_________________
Grüße aus Hochfranken
Jochen

Aus Fehlern lernt man, aber man muss nicht jeden Fehler selber machen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 09:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Jochen Bucher hat geschrieben:
cool, wenn der Chef im Cabrio kommt...

Wie schade daß ich das entsprechende Vorbildfoto nicht posten kann (Copyright...), da ist der Chef nämlich stolz im Wagen sitzend mit abgebildet - zu schön :mrgreen:

Hier geht es mit zwei Pumper/Ladder-Fahrzeugen weiter, beide mit äußerlich identischen Aufbauten von Carmichael auf Sprinter 416.
Beide haben eine Godiva GPMX-Pumpe mit Schnellangriff, Light Unit 1 einen Wassertank von 125 Litern und eine 13,5m-Leiter. Light Unit 2 verfügt über 425 Liter Wasser und eine 10,5m-Leiter.

Bild Bild

Bild Bild

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 12:14 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 4655
Bei den Decals könnte etwas mehr Vorsicht und Sorgfalt angebracht sein (andererseits habe ich gerade VW T4 Decals von DS vernichtet,
weil die nicht so wollten, wie sie sollten, ich habe also gut Reden... *hüstel*)
. Ansonsten kann ich nur sagen: Allesamt sehr schön, richtig gut gelungen! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 14:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 16181
Die Pumpe/Leiter-Sprinter sind ja entzückend! :mrgreen: Kannst Du bitte mal ein paar Worte verlieren, wie der Gerätekoffer entstanden ist?

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Das perfekte Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 15:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Jürgen Mischur hat geschrieben:
Kannst Du bitte mal ein paar Worte verlieren, wie der Gerätekoffer entstanden ist?

Da zitiere ich mal jemanden: "Aus Platten und Profilen" :mrgreen:

Die Teile für den Rohbau samt Kotflügel habe ich in CorelDraw entworfen und mir von decalprint.de aus 1mm-Platten fräsen lassen, dazu dann Rollo- und Riffelblechplatten von Kibri.

Als 13,5m-Leiter habe ich die Schiebleiter aus dem Roco-Leitersatz verwendet, die 10,5m-Leiter müßte von Rietze sein, da bin ich aber nicht 100% sicher - Bastelkistenfund.

Die Lichtmasten stammen von einer Resin-Bauteilplatte von RMM, die Mehrzweckleitern von Markus Hawener und die Blaulichter von DS.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 17:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1784
Moin Andreas,

Zitat:
in CorelDraw entworfen
Zitat:
aus 1mm-Platten fräsen lassen
Zitat:
Bastelkistenfund

Soooooo einfach kann also guter Modellbau sein.......... :shock: :wink:

Ich glaube ich bin da noch vieeeel zu Old School und kann noch einiges lernen......

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 08:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Light Unit 5, gewissermaßen das TLF: 900l Wasser und 10,5m Leiter. Aufbau von Carmichael auf MB Vario.

Bild Bild

Und das neueste Fahrzeug: Support Unit auf MB Vito:

Bild Bild

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 17.09.2017, 09:09 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Hallo Andreas,

insbesondere die Light Unit finde ich sehr hübsch. Ich nehme an, der Aufbau ist so entstanden wie bei den Sprintern?

Viele Grüße
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 18.09.2017, 09:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Henning Wessel hat geschrieben:
Ich nehme an, der Aufbau ist so entstanden wie bei den Sprintern?

Genau!

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 13:49 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2877
Hallo Andreas,
die neuen Modelle sehen wieder richtig klasse aus.

Die Aufbauten der Sprinter sowie des Varios sehen mal richtig gut aus.
Aber auch die anderen toll. Besonders das alte Cabrio, sieht richtig nach Süden aus.

Weiter so

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.12.2017, 22:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Ich bin noch ein paar Modelle schuldig, die schon auf den Fotos von den letzten beiden Ruhrgebiets-Stammitschen zu sehen waren :wink:

Pumper/Ladder Light Unit 3, Nissan Cabstar mit Aufbau von Procar. 13,5m-Leiter, 200l Wasser.
Das Modell entstand aus einer Resin-Kabine von Tchoutchou nach Vorbild eines (mit dem Nissan baugleichen) Renault Maxity. Die Qualität der Kabine konnte man wohl am Besten mit "geht so" beschreiben :roll: Aber was solls, Alternativen gibt's keine also her damit. Mit entsprechenden Scheinwerfern (Decals) und Farbe auf Nissan Cabstar geändert.
Der Aufbau entstand nach bewärter Methode aus gefrästen Teilen.

Bild Bild

Dieser Land Rover gehörte zur Fahrzeuggeneration der 90er Jahre und war eine Art VLF. Nähere Informationen zur Austattung des Fahrzeugs habe ich leider nicht.
Das Modell entstand aus einem Busch-Landy.
Bild Bild

Das nächste Fahrzeug stammt aus den Anfangstagen: Ein Bedford OY aus Militärbeständen der als Zugfahrzeug für einen TSA eingesetzt wurde.
Das Modell entstand aus einem Fahrgestell samt Pritsche von einem Roco Opel Blitz mit einer Kabine von Oxford Diecast. Falls die wenigen verfügbaren Maßangaben vom OY stimmen ist die Kabine etwa einen mm zu breit (und vermutlich auch in den anderen Dimensionen um etwa diesen mm zu groß).
Alles in allem paßt es doch gut genug.

Bild Bild

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 07.12.2017, 22:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2008, 16:11
Beiträge: 633
Andreas Kowald hat geschrieben:
Nissan Cabstar
Es ist sehr gut möglich, dass die Kabine ursprünglich von Hartmut Zacherl (aktiv unter anderem bei mo87.de)
stammt. Tchoutchou hat da wohl gerne mal einfach abgegossen und unter eigenem Namen vertrieben. Dann
sollte die Qualität auch um einiges besser sein.

Ansonsten ... interessante Feuerwehr und coole Modelle.

_________________
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de/
http://www.facebook.com/voss.tobias
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 08.12.2017, 22:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Dann hätte ich mich wohl besser an Hartmut gewandt.... :roll: Schade, aber jetzt ist es zu spät - das Modell hat mich derartig Nerven gekostet daß ich es bestimmt nicht nochmal auseinander rupfen werde.

Einstweilen weiter im Text:
Ebenfalls zur Vorgängergeneration der aktuellen Fahrzeuge gehörte dieser GMC mit Carmichael-Aufbau. Warum es damals nicht ein weiterer dreiachsiger Landy wurde kann ich nicht sagen, ebenso weiß ich leider keine Details zur Ausstattung.
Das Modell jedenfalls entstand aus Teilen von drei Trident-Modellen:
Chevrolet Suburban für die Kabine, CUCV für die Pritsche (die mit Evergreen zum Aufbau komplettiert wurde) und eine Ambulance für das extra lange Fahrgestell.
Der Suburban ist bis auf das Logo baugleich mit dem entsprechenden GMC.

Bild Bild

Der Vorgänger des bereits vorgestellten Landrover VLF dürfte dieser Landrover IIa gewesen sein:
Diese Fahrzeuge waren in GB recht häufig anzutreffen und dürften etwa einem TSF entsprochen haben.
Es gibt leider nur zwei Bilder auf denen dieses Fahrzeug erkennbar ist, ich habe mich daher an Baugleichen orientiert. Es wird irgendwann in den 60ern beschafft worden sein.
Das Modell beruht auf dem Roco-Modell und bekam ein geändertes Dach und Geräteräume.

Bild Bild

Und noch was ganz altes:
Aus den späten 30er Jahren stammte ein Leyland Lynx, der noch bis in die 60er Dienst tun musste. Ich finde es gibt gewisse Ähnlichkeiten zwischen dem Leyland und dem LF25 von Roco, daher wurde ein solches als Basis für den Umbau hergenommen. Das Kühlergitterb wurde vergrößert und besitzt im Gegensatz zum MB nur einen ganz schmalen Rahmen. Der Rest entstand aus Plastikplatten.

Bild Bild

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 09.12.2017, 12:32 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 657
Hallo Andreas,

da hast Du ja wieder einige Exoten "ausgegraben" und umgesetzt!

Viele Grüße
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibraltar Fire & Rescue Service
BeitragVerfasst: 13.12.2017, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 12:35
Beiträge: 4800
Nochmal drei, alles Transit, alle entstanden auf Basis der ELW Transit von MEK.

Rescue Unit (technische Hilfeleistung):

Bild Bild

HAZMAT Unit (GW-G):

Bild Bild

Incident Control Unit (ELW):

Bild Bild

Hier bekam das MEK-Modell zusätzliche Fenster eingefeilt und ein Hochdach von zwei kurzen Rietze-Transit.
Die Lichtmast/RKL-Kombination entstand aus einer Herpa LKW-Felge. Ist vielleicht eine Idee zu hoch geworden.

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de