Aktuelle Zeit: 02.03.2021, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 20:31 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Habe mich an die neue DLK 42 der BF Rostock FW2 gewagt und diese nach Ausmessen und fotografieren des ORiginals, nachgebaut.
Dazu wurden 2 Rietze DLK Modelle verwendet, die zu einem vollfunktionsfähigem Modell wieder zusammengefügt wurden :lol:

Der Leiterpark, wurde wie beim Vorbild, auf 5teilig gezaubert und ebenfalls alle Leiterparkteile verlängert. Hatte eine Woche echt "Spaß" gehabt und war am verzweifeln :D
Auch wurde der Monitor im Korb nachgebildet, so wie die Verrohrung bis in den Korb. Mit Knickgelenk usw.....soll ja auch alles Beweglich bleiben ;)

Hier nun ein paar Fotos vom Ergebnis.

Bild Bild Bild Bild Bild


Admin-Edit: Textlinks in Vorschau-Thumbnails umgewandelt, doppelte Bilder gelöscht! :D JM


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 20:57 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Danke für den Hinweis und man möge mir verzeihen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 21:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2271
Hallo Stefan,

das nenne ich mal ein tolles Einstandsmodell hier im Forum :D. Aber bei so einem besonderen Modell könntest du ruhig noch etwas detaillierter beschreiben, wie du es gemacht hast. Das äußerste Leiterteil ist ja wohl dasjenige, welches du zusätzlich gebaut hast. Da es breiter sein muss als die verfügbaren Leiterteile von Rietze entsteht die Frage, wie du die breiteren Sprossen hinbekommen hast. Hast du neue breitere Sprossen eingeklebt oder die ersten Leiterteile von zwei Rietze-Modellen einmal rechts und einmal links "übermittig" auseinander gesägt und die jeweils breiteren Teile wieder zusammen gefügt? Dann dürtest du aber nicht mit zwei Rietze-Modellen ausgekommen sein.
Und woher stammt das Fahrerhaus? Ich freue mich auf weitere Informationen.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 21:15 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Hallo Ulrich...

ich bin momentan dabei, alle Fotos vom Bau zusammenzutragen...
Versuche morgen Bilder vom entstehen des Leiterparks hier reinzustellen.
Soviel sei aber schon gesagt, das feste Leiterteil und erste Ausziehbare, wurden jeweils in der Mitte in 2 Hälften zershnitten... dann an das jeweilige dazugehörige nächste Leiterteil angepasst. Dazu wurde jeweils ein Evergreen Profil in die Lücke einmal komplett eingeklebt und die Sprossen nach und nach einzelnd wieder zurecht geschnitten. Dann alles mit Schleifpapier vorsichtig geschliffen.
Bissel schwer zu beschreiben.

Es kommt auch noch ein Bericht zur DLK 37 BF Rostock, welches im Original das Vorgängerfahrzeug dieser DLK 42 war und auch so einen Leiterparkumbau bekommen hat.

Zu der Kabine sei gesagt, diese habe ich durch Zufall von jemandem aus einer Whatsapp Gruppe erhalten, wo ich den Bau angekündigt hatte.
Leider macht er keine Weiteren Abgüsse.

Gruß Stefan :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 21:16 
Offline
User

Registriert: 06.09.2009, 19:32
Beiträge: 430
Da is er ja! Schön das Du nach der ganzen Drängelei von mir dann doch noch den Weg ins Forum geschafft hast Stefan!
@Ulrich: Keine Sorge, da kommt bestimmt noch mehr :D

_________________
Gruß Markus

In der Ruhe liegt die Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 21:19 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Tach Markus....ja da is er nu endlich :D

Und er ist fleißig bei, die ganzen Fotos zu sortieren und in Ordner zu packen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 04:26 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Bild Bild Bild

Leider lassen sich die anderen Fotos nicht Hochladen :(
Ich versuche es mal weiter und reiche sonst nach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17611
Hallo, Stefan! :D

Stefan hat geschrieben:
Leider lassen sich die anderen Fotos nicht Hochladen
Das kann u.a. an der Größe Deiner Dateien liegen. directupload mag seit dem Besitzerwechsel große Dateien nicht mehr - wenn man auf der HP auch anderes behauptet. Kann aber auch sein, dass directupload wieder mal gar keine Lust hat, Bilder anzuzeigen! :?

Du könntest die Dateigröße mit einem Bildbearbeitungsprogramm verkleinern oder alternativ die Bilderhoster netupload.de oder shotroom.com verwenden. Wenn Du dann noch zwischen die Bilderlinks statt einer Leerzeile nur ein Leerzeichen setzt, dann stehen Deine Bilder auch neben- und nicht mehr untereinander! Ich hab das mal für Dich geändert.

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und lasst euch impfen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:09 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2271
Markus Göbel hat geschrieben:
Schön das Du nach der ganzen Drängelei von mir dann doch noch den Weg ins Forum geschafft hast Stefan!
Markus, da hast du ja einen dicken Fisch(sprich sehr guten Modellbauer) an Land(ins Forum) gezogen :D .

@Stefan: Das Verbreitern des Leiterteils mit einem durchgehenden Plastikprofil hat sicher den Vorteil, dass du überall die gleiche Breite verwendest. Aber dann musst du hinterher wieder überall Teile heraussägen, um die einzelnen Sprossen entstehen zu lassen. Meine Hochachtung, aber das sieht auch irgendwie nach selbst auferlegter Strafarbeit aus :roll: . Und verlängert hast du die Leiterteile ja auch noch. Mit welchem Kleber hast du gearbeitet? Es muss schließlich auch zuverlässig halten, wenn es sogar beweglich geblieben ist.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:20 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Ulrich Niehoff hat geschrieben:
Meine Hochachtung, aber das sieht auch irgendwie nach selbst auferlegter Strafarbeit aus. Und verlängert hast du die Leiterteile ja auch noch. Mit welchem Kleber hast du gearbeitet?

hey Ulrich

JA es war ne echte "Strafarbeit" :D , die aber auch Spaß gemacht hatte, da ich immer nur dieses "Sowas geht nicht" oder "musst du 3D Druck machen lassen", mir anhören musste. Und daher so den Ehrgeiz besaß, es einfach auszuprobieren ;)

Habe den einfachen Sekundenkleber ausm KIK und TEDI verwendet. Alles vorsichtig mit einem Zahnstocher je Sprosse verstrichen und dann abgeschliffen, bis alles funktionierte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:22 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Hey Jürgen,

Danke für Deine Tipps und Hilfestellungen. Bin leider was Computer betrifft, nicht so bewahnt :D Aber ich gelobe Besserung und probiere das mal mit den anderen Programmen aus :)

Gruß und Danke , Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2271
Stefan Bobsin hat geschrieben:
.... da ich immer nur dieses "Sowas geht nicht" oder "musst du 3D Druck machen lassen", mir anhören musste. Und daher so den Ehrgeiz besaß, es einfach auszuprobieren ;)

Das kommt mir sehr bekannt vor :D. Ich teste auch sehr gerne die Grenzen des Machbaren aus.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:29 
Offline
User

Registriert: 07.05.2018, 17:22
Beiträge: 23
Ulrich Niehoff hat geschrieben:
Ich teste auch sehr gerne die Grenzen des Machbaren aus.

Ich finde, erst selber ausprobieren, bevor man Geld ausgibt :D
Mein Problem ist nur, ich möchte wenn möglich, immer alles bis ins letzte Detail bauen....was aber nicht immer funktioniert ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 09.05.2018, 09:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17611
Stefan hat geschrieben:
Bin leider was Computer betrifft, nicht so bewahnt
Kein Problem! Wir helfen doch, wo wir können! Und das nicht nur mit Vorbildinfos und Modellbautipps.... :wink:

Ulrich hat geschrieben:
Ich teste auch sehr gerne die Grenzen des Machbaren aus.
Und lässt sie jedes Mal meilenweit hinter Dir! :D

_________________
Denkt an eure Mitmenschen, tragt Mundschutz, haltet Abstand und lasst euch impfen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DLK 42 der BF Rostock
BeitragVerfasst: 11.05.2018, 20:15 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 18:18
Beiträge: 804
Hallo Stefan,

clevere Idee, um das fünfte Leiterteil zu bauen! und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!

Zur Krönung könntest Du die Sprossen noch mittig schwarz lackieren ... :mrgreen: ;-)

Schöne Grüße
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de