Aktuelle Zeit: 30.03.2020, 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 19.10.2018, 14:51 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2008, 19:49
Beiträge: 507
Mit Erscheinen des Wolf-ELW bei Arsenal-M habe ich mich mal mit dem Thema Wolf-ELW der Bundeswehr beschäftigt. So hundertprozentig gefallen hat mir das Arsenalm-Modell leider nicht. Der falsche Tankstutzen wurde von mir erst mal von der Seite nach hinten verlegt. Dann hatte ich ein Problem mit dem Ober-und Unterteil der Karosserie. Nach dem lackieren dürfte ein sauberes zusammenkleben der Teile kaum noch möglich sein. Deshalb habe ich die Inneneinrichtung aus dem Unterteil rausgeschnitten, was sich auch relativ einfach bewerkstelligen ließ. Die rausgeschnittene Inneneinrichtung habe ich dann auf das Fahrgestell geklebt und die zwei Karosserieteile nach etwas Anpassungsarbeit zusammen. Ein Problem war dann allerdings das Einsetzen des Fensterteils. Dies passte nur noch mit Schwierigkeiten von unten durch die Karosse. Ansonsten habe ich nur noch den Antennensockel ergänzt, Schutzbügel für die Blaulichter ergänzt und einige Karosserieteile nachgespachtelt. Als Vorbild habe ich wie schon einige Jahre zuvor bei meinen Unimog den Truppenübungsplatz Bergen gewählt.

Der zweite Wolf-ELW entstand nach Vorbild des Prototyps auf dem Truppenübungsplatz Munster. Da weder das Roco-Modell noch das von Schuco wirklich gut sind, habe ich den Koffer auf Basis eines Herpa-VLF selbst gebaut. Den Koffer konnte ich mir zum Glück am Vorbild selbst ausmessen. (Dazu später mehr.) Dabei ist nebenbei übrigens auch aufgefallen das die Maße der beiden anderen Koffer beide nicht stimmen! Der Rest war dann schon wieder Routine.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 19.10.2018, 15:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 18:02
Beiträge: 3859
Hallo Herr Nachbar,

der Mercedes G fasziniert mich ja bekanntlich (fast) in jeder Form!
Deine Modelle sind einmal mehr ganz hervorragend geworden - selbstverständlich! Die Wahl des VLF-Fahrgestell ist ein Muss, da es in meinen Augen keine schönere Ausführung für die Einzelkabine im Modell gibt.

Einzig der Wolf von Arsenal-M will mir als Modell nicht so recht gefallen... Irgendetwas ist an dem Modell ab der B-Säule, im Bereich hinterer Radlauf und Karosse hinter dem hinteren Radlauf vollkommen unstimmig wie ich finde...
Aber da kannst du natürlich nichts dafür! :wink:

Dirk Wieczorek hat geschrieben:
Dazu später mehr.
Darauf freue ich mich schon ganz besonders!!! :mrgreen:

Beste Grüße in die kreisangehörige Nachbarstadt

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 19.10.2018, 20:33 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:44
Beiträge: 359
Der Wolf von Arsenal M krankt halt auch daran das Fichtl nur ein Unterteil für die verschiedenen "Aufbauten" gemacht hat.
Ist aus Kostengründen für ihn verständlich.
Es krankt halt dann daran das einige Fahrzeuge nicht stimmig sind.
Der Wolf ELW basiert halt nunmal im Original auf dem MB 250 GD.
Das von Arsenal M nachgebildete Fahrgestell entspricht aber der Variante G 270 CDI mit den breiteren Kotflügeln.

Gruß,
Jens

_________________
ich mach alles, Hauptsache 1/87 - websti


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 19.10.2018, 21:24 
Offline
User

Registriert: 12.08.2013, 17:41
Beiträge: 111
Hallo Dirk,

die Modelle sehen trotz der kleinen Unstimmigkeiten super aus.

VG

Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 19.10.2018, 22:02 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 2174
Hallo Dirk,

ein großes Lob für den Eigenbau des Koffers. Abgesehen davon, dass ich die Originalmaße nicht zur Verfügung habe, wäre ich wohl zu faul gewesen, bei den vorhandenen Alternativen alles selbst zu bauen.

Zu dem Wolf von ArsenalM: Sehr gut gelungen sind bei dir die Eigenbau-Scheibenwischer. Das lässt sich bei meinem Modell jetzt nicht mehr so gut machen, da ich nach der ersten Lackierung die angegossenen Scheibenwischer noch wegschleifen müsste. Bei dir sieht man auch gut die Stellen, an denen man spachteln muss. Zwangsläufig entsteht eine Stelle beim Versetzen des Tankstutzens an das Heck. Warum man aber an der linken Fahrzeugseite spiegelbildlich zum Tankstutzen auf der rechten Seite irgendwelche Furchen zuspachteln muss, hat mich auch gewundert. Eine Stelle ist dir noch "durchgerutscht", mir allerdings auch. Dort, wo sich der Boden hinter den Türen nach oben wölbt, befinden sich auf beiden Außenseiten Sinkstellen, die man eigentlich auch glätten müsste.
Außerdem ist dein gewähltes Vorbild ein Beispiel für den Detailvariantenreichtum der Bundeswehr-ELW, den man auch gut in verschiedenen Modellen umsetzen kann. Bei Fahrzeugen auf Truppenübungsplätzen fehlt auch schon mal das gelbe Blinklicht und zu deinem Modell habe ich auch ein Vorbildfoto gesehen mit weißen Stoßstangen und Scheinwerferumrandungen sowie ohne die gelben Markierungen. Der geneigte Modellbauer kann also durchaus mehr als ein Modell erstellen.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 20.10.2018, 12:04 
Offline
User

Registriert: 11.10.2014, 17:30
Beiträge: 398
Halllo Dirk,

da geht der Ullrich ja ganzschön hart mit Dein Modell um :oops: :oops: Aber er ist halt ein Fachmann in Sachen BW. :roll: :roll: Ich finde jedenfalls Du hast den Wolf von Arsenal gut umgesetzt.(z.zt.ist mein Favorit aber immer noch das Roco-Modell)

Gruß
Norbert(No-Wee Chemie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 20.10.2018, 12:28 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2008, 19:49
Beiträge: 507
Hallo Ulrich,

Mit der Delle hast du recht, die ist mir leider auch erst nach dem lackieren richtig aufgefallen. Die Scheibenwischer lassen sich ganz einfach mittels zweier 0,3x0,3 mm Profile herstellen.

Beim Koffer-ELW gefallen mir übrigens auch die Fahrherhäuser weder bei Schuco als auch bei Roco in keiner Weise. Das viel ältere Herpa-Modell ist einfach immer noch das Beste. Wenn ich noch Herpa-Räder gehabt hätte, hätte auch der andere Wolf diese bekommen.

Und Varianten gibt es natürlich mehr als genug.

Grüße, Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 20.10.2018, 12:35 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 2174
Norbert Weenen hat geschrieben:
da geht der Ullrich ja ganzschön hart mit Dein Modell um
Wenn überhaupt, dann bin ich doch wohl hart mit den Problemen der ArsenalM-Form umgegangen, die Dirk in vielfacher Weise korrigiert hat. Und meinen Wolf habe ich erst angefangen, nachdem Dirk mir den entscheidenden Modellbautipp gegeben hatte, siehe link. Roco hat eben nur den Wolf mit kurzem Radstand und deshalb bin ich trotz der von Dirk und mir beschriebenen Probleme mir der Form von ArsenalM immer noch sehr froh über dieses Modell.

@Dirk: Wenn ich nochmal einen weiteren Wolf ELW baue, werde ich das mit den frei stehenden Scheibenwischern versuchen, dann aber rechtzeitig die angegossenen wegschleifen :cry:

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 21.10.2018, 18:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 18:48
Beiträge: 2082
Hallo Dirk,

die beiden ELW der Bundeswehr gefallenmir sehr gut. Klasse was du aus dem Arsenal M Modell gemacht hast.

Beim Vorbild des Bergener ELW ist mir aufgefallen, das ich Bilder von dem Originalfahrzeuge habe, an dem der ELW seitlich die Zurrösen für die Luftverlastung hat und zusätzlich vorne rechts auf dem Kotflügel vor dem Antennensockel einen kleinen Luftfilter. Hast du die Teile bewußt weggelassen oder gab es dort wieder ein Fahrzeug in unterschiedlichen Rüstzuständen?

_________________
Frank Diepers - Rheurdt
„Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 22.10.2018, 18:45 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2008, 19:49
Beiträge: 507
Hallo Frank,

Ich kenne deine Bilder nicht, ich habe mich an meinen eigenen orientiert. Aber Zustände von Fahrzeugen ändern sich ja öfter mal.

Grüße, Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolf-ELW der Bundeswehr
BeitragVerfasst: 29.10.2018, 12:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2010, 15:07
Beiträge: 142
Hallo Dirk

Danke für die sehr hilfreichen Infos und Technik der Umsetzung. Das Modell liegt auch bei mir auf dem Tisch.
Sehr schön hast Du die Modelle umgesetzt.

Gruß

Michael


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de