Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 04:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 12:33 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 19:01
Beiträge: 995
Moin Männers,

ich lackiere ja nur sehr ungern in rot - aber bei mancher Kleinigkeit komme ich eben nicht umhin... :? Daher meine Frage: Kann mir jemand ein Farbdöschen empfehlen, das dem Preiser'schen Rot der serienmäßigen Feuerwehrfahrzeuge nahe kommt?

Preiser (und Roskopf) haben den Kunststoff ja nicht exakt in RAL 3000 eingefärbt, sondern etwas heller - fast ins orange-rote gehend. Ich möchte die tollen Ätzteile von Dirk Wiesner für den Eckhauber-Kühlergrill entsprechend lackieren (Airbrush habe ich nicht mehr..). Ist ein Ziegelrot vielleicht das richtige?

Besten Dank für Eure Tipps! :idea:

Grüße aus dem Norden,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 13:22 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5078
Salü Alex,

ich habe hier gerade nur einen alten Brekina Magirus Omnibusbauform und einen Preiser MB zur Verfügung:
Brekina weicht da gar nicht so sehr von der RAL 3000 ab, wenn überhaupt dann ein ganz klein wenig in Richtung "Tomatenrot" RAL 3013.
Preiser kann ich bei meiner RAL-Karte gar nicht einordnen, so Pi mal Daumen würde ich das Rot als ca. RAL 3000 + (+/-) 40% RAL 3020 einschätzen. (vielleicht sowas wie Ferrari-Rot).

Welche Marke damit jeweils aufwarten kann, weiß ich nun auch nicht so genau. Ferrari-Rot hatte ich einstmals von Testors/Model Master bekommen, die RAL-Farben sollte z.B. Elita haben (auf Wunsch mischt Elita-Farben auch gezielt nach Wunsch - ob sich das aber in diesem Fall lohnt?).

Na ja, man abwarten, was andere Kollegen für Ergebnisse bringen, denen würde ich dann vermutlich sogar mehr trauen... :roll: :mrgreen:

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 15:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin Alex,

Ich habe in meinem wohlsortiertem Chaos irgendwo einen Filzstift oder einen Lackstift mit welchen ich die Ätzgrills behandele.

Passt vom Rotton gut zu Preiser (wobei die gleiche Farbe auf Kunststoff wieder etwas anders erscheinen kann als z.B. auf Metall) und lässt sich auf die filigranen Gitterstäbe deutlich feiner auftragen.

Bild Bild

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 16:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 15:26
Beiträge: 692
Guido Brandt hat geschrieben:
...einen Filzstift oder einen Lackstift mit welchen ich die Ätzgrills behandele.
Hallo zusammen, moin Guido,
das finde ich spannend und scheint wesentlich einfacher zu sein als per Airbrush, bei dem, mit ein wenig Pech, die feinen Zwischenräume ruckzuck zugesuppt werden.
Kannst Du Näheres zu dem Stift sagen?
Beste Grüße
Marcus

_________________
Immer der Sonne entgegen...!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 31.07.2019, 16:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin Marcus,

Zitat:
Kannst Du Näheres zu dem Stift sagen?

Natürlich kann ich....... :wink:

Rund - ca. 11 mm dick, ca. 15 cm lang, schwarzer Korpus und mit abnehmbarer (roter) Verschlusskappe auf einer Seite.

Gefüllt mit rotem Farbstoff in leicht unterschiedlichen Tönungen und mit einer recht dünnen, festen - wahlweise aber auch mit einer weicheren Spitze versehen.


8) :roll: :mrgreen: - stelle morgen mein "Sortiment" mal zusammen und mache ein Bild.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 08:40 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 19:01
Beiträge: 995
Da schließe ich mich Marcus an - eine geniale Idee, lieber Guido!! :D :D :D Vielen Dank, das wird beizeiten ausprobiert! :idea:

Beste Grüße aus HH,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 09:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Sooooo,

Wie versprochen - die "Stiftparade".
Eine RAL Farbbezeichnung ist auf den Teilen nicht zu finden - da hilft nur Ausprobieren.

Bild Bild

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Lack entspricht dem Preiser-Feuerwehrrot?
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 15:02 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5078
Interessante Zusammenstellung, Guido! 8)

Bei der Tauglichkeit des Stabilo Fineliners für Plastik oder Metall habe ich aber ehrlich gesagt so meine Zweifel, ist mir echt neu, dass der auch auf anderen Materialien hält als nur Papier (und Pappe).
Einen dermatologisch getesteten "Tattoo-Stift" (ja, ist wirklich zum Malen auf der Haut gedacht) hätte ich jetzt auch nicht erwartet. Da er auf Wasserbasis ist, hält er überhaupt wirklich auch ausreichend auf Plastik und Metall?

Ich hätte als Ergänzung zu den Permanentmarkern noch das Rot von Edding, müsste ich direkt mal mit Brekina und Preiser vergleichen. :wink: Obwohl diese Farbe wirklich nur für die dünnen Gitter geeignet wäre, da sich damit kaum eine schöne Fläche malen lässt (ich benutze den roten Edding neuerdings für nicht zu große transparente Rücklichter, hat einer auf YT empfohlen, der üblicherweise 1:24 Autos baut, das klappt bei mir aber auf 1:43 Rücklichtern gerade mal so...).

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de