Nordstadt-Forum
https://www.nordstadt-forum.info/

Schützende Versiegelung für Decals
https://www.nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=301&t=2603
Seite 2 von 2

Autor:  Thorsten Zeizinger [ 21.01.2014, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Hallo!

Ich kenne die Problematik zu genau, insbesondere wie schon in den oben beschriebenen Decals über Ecken und Konturen.
Hab da schon einige teure Misserfolge zu verzeichnen gehabt... :cry:
Zunächst werden bei mir alle Modelle glänzend und nur mit Acryllacken von Tamiya oder Dupli Color lackiert.
Auf der glänzenden Oberfläche haften die Decals schon sehr gut. :)
Falls es Probleme in der Haftung der Decals gibt helfe ich der Klebekraft mit Mr. Mark Setter nach. Funzt wirklich einwandfrei und ist innerhalb von Minuten trocken.
Sind alle Decals zufriedenstellend planeben drauf, bekommt das Modell einen hauchdünnen Decklack aus Top Coat Klarlack.
Somit sind die Decals zwischen Decklack und Klarlack eingebettet und versiegelt. :D
Ein Crashtest einer beklebten Karosserie in warmen Wasser über Nacht haben die Decals nach dem Test problemlos überstanden.
Kratzfest sind die decallierten Oberflächen auch solange der Decklack nicht beschädigt wird..... :wink:

Autor:  Ralf Schulz [ 21.01.2014, 17:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Das ist ein guter Beitrag allgemein zum Thread-Thema Thorsten.
Speziell zu Ollis Anfrage aber bringt das aber leider gar nichts, es geht hier ja um die Versiegelung noch vor dem Wässern der Decals.

Bevor sich Olli hier gemeldet hat, bekam ich die Frage schon. Viel konnte ich ihm da auch nicht helfen, weil ich selber oft genug Probleme habe, den richtigen "Siegellack" für selbst am eigenen PC-Drucker hergestellte Decals zu finden: Ich hatte sogar schon Klarlack, der zwar die Folie nicht "gefressen" hat und sogar artig klar blieb (manche Klarlacke neigen mit der Zeit zum Vergilben!), aber der dann nicht auf der Decalfolie haften blieb: Bei leichten Biegungen des Papiers schon blätterte der Lack von der Folie ab, natürlich erst recht beim Zuschneiden der Bildchen - was das für den Tintendruck beim Wässerungsvorgang bedeutet, kann sich wohl jeder denken...

Von daher beobachte ich dieses Thema hier auch sehr aufmerksam... 8)

Autor:  Martin Simhofer [ 21.01.2014, 18:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Hallo,

ich verwende das Decalpapier von Bare-Metal (http://www.bare-metal.com/decals/decal_paper.html). Mit dem Tintenstrahldrucker bedrucke ich die Bögen und mit Mr.Metal-Primer (http://www.modellparadies.com/Mr-Metal- ... -3477.html) wird der Druck dann per Pinsel versiegelt. Damit hatte ich eigentlich noch nie das Problem mit brüchigen Decals - dazu muss ich sagen, die liegen bei mir oft lange herum (natürlich nicht offen).
Nach dem die Decals auf dem Modell gelandet sind kommt nochmal der Klarlack zum Einsatz.

LG Martin

Autor:  Ralf Schulz [ 22.01.2014, 01:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Oh ich meinte nicht, dass die Decals brüchig werden, mancher normale Klarlack (für die erste Versiegelung) bröselt einfach von der Folie ab, er hält schlichtweg nicht auf der Decalfolie, ähnlich wie Lack auf z.B. einer Frischhaltefolie, das gibt nette kleine Lackbröselchen. Das Gekrümel von Blätterteiggebäck wäre da noch harmlos dagegen... :mrgreen:

Aber "Mr.Metal-Primer" ist doch mal ein guter Tipp - vielen Dank, Martin! :D

Autor:  Alex Glawe [ 27.03.2018, 14:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Ralf Schulz hat geschrieben:
..es geht hier ja um die Versiegelung noch vor dem Wässern der Decals...
...und um eine ähnliche Frage geht es mir auch gerade - daher hole ich diesen Thread mal wieder an die Wasseroberfläche:

Ich möchte einige ältere Decals verarbeiten, bei denen ich befürchte, dass sie beim Einweichen im (destillierten) Wasser zerbröseln werden. Das ist mir bei älteren Truck-Line-Decals schon häufig passiert, konkret geht es mir jetzt um Decals von Reinhard Merlau.

Gibt es irgendwelche "Chemie" oder sonstige hilfreiche Tipps, um das zu verhindern?

Besten Dank,
Alex


PS: Die spätere "Sicherung" des (heilen) Decals am Modell ist wiederum kein Problem, da habe ich mit Mr. Mark Softer gute Erfahrungen gemacht!

Autor:  Ulrich Niehoff [ 27.03.2018, 15:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Hallo Alex,

es gibt von Microscale einen liquid decal film für genau diesen Zweck:https://slotpoint.de/Microscale-Micro-Liquid-Decal-Film

Gruß Ulrich

Autor:  Alex Glawe [ 27.03.2018, 16:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Herzlichen Dank für Deine rasche Antwort und den super Tipp, Ulrich! Klasse! :idea:

Kannst Du etwas zur Anwendung dieser "Anti-Falten-Tropfen" :mrgreen: sagen? Benetzt man damit den Decalbogen vor dem Ausschneiden? Oder gibt man ein paar Spritzer davon ins Wasserbad, wenn man die Decals eintaucht?

Viele Grüße
Alex

Autor:  Ralf Schulz [ 27.03.2018, 16:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Der Link zu Microscale selber hilft da ein wenig ;-) :
http://www.microscale.com/Merchant2/mer ... Code=MI-12 - Das "Zeug" kommt vor dem Wässern auf das Decal, es bildet quasi eine bindende Haut.
Damit lassen sich auch eigene, von Hand gemalte Decals herstellen, z.B. auf noch nicht gewässertem Trägerpapier (an den Stellen wo selber keine Decals drauf sind, kennt man noch von Revell und anderen). Gut, brauchen nun die wenigsten, ist aber ein offizieller Anwendungstipp, findet man bestimmt auch irgendwo auf Deutsch geschrieben. ^^ Aber Obacht beim Überlackieren mit Acryllack, der mit Isopropyl verdünnt wurde, dieser Alkohol löst laut Microscale das Mittel auf (und dient hier gleichzeitig selber als Verdünner).

Autor:  Arne Klemz [ 27.03.2018, 20:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Schützende Versiegelung für Decals

Den Microscale Liqid Decal Film verwende ich schon seit längerer Zeit für die sich auflösenden TL-Beschriftungen und es funktioniert bislang tadellos. Einen Tag vorher aufgetragen und die Buchstaben bleiben dort, wo sie hingehören. :!:

Bei MSK gekauft?? :?: Vergessen.

Viele Grüße
Arne

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/