Aktuelle Zeit: 22.09.2019, 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 10:22 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 760
Hallo Ralf,

vielen Dank für Deinen Kommentar zum Mog. Ja, der Kran wirkt sehr gewaltig, er ist auch sehr gewaltig. Aber genau das machte für mich auch ein den Reiz des Modells aus. :D

Schöne Pfingsten wünscht
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 13:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 3228
Hallo Henning,

das ist doch mal ein passendes Einsatzfahrzeug für den KMBD. :D Unimogs werden überall eingesetzt und es ist bei dieser Organisation durchaus üblich solche Fahrzeuge zu verwenden :D Den Kran finde ich jetzt nicht überdimensioniert, da oft schwere Bomben oder Kampfmittel gefunden werden und eine Bergung nicht immer direkt mit Fahrzeugen möglich ist. Daher ist die Länge des Krans schon gut gewählt. :D

Ich glaube so ein Fahrzeug sollte ich meinen Kameraden auch noch spendieren :mrgreen:

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 09.06.2019, 20:04 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 5013
Na ja, es gibt halt gewisse Naturgesetze, denen sich auch ein (hier) recht kleiner Unimog unterwerfen muss: Ohne Gegengewichte ist der Mog mit einem großen, lang ausgefahrenen Kranarm mit größerer Last dranhängend nicht ewig belastbar und standfest. :wink:
Ob das hier schon an dieser Grenze liegt, sollen andere bestimmen.
Henning Wessel hat geschrieben:
Aber genau das machte für mich auch ein den Reiz des Modells aus.
Genauso sehe ich das in diesem Fall nämlich wie gesagt auch! :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 16.06.2019, 08:20 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 760
Hallo Johannes, hallo Ralf,

auch an dieser Stelle meinen besten Dank für eure Kommentare.

Natürlich greifen die Gesetze der Physik auch im Falle von Unimog-Fahrzeugen, wobei ich mir angesichts ihrer Geländefähigkeit nicht sicher bin, ob Daimler dafür nicht Sonderbedingungen heruasgehandelt hat :wink: :D . Im Ernst, ich glaube nicht, dass Kibri hier völlig abwegig am Vorbild vorbeiproduziert hat. Genau für diese Kombination habe ich auf die Schnelle zwar kein Bild gefunden, aber Mogs als reine Kranfahrzeuge gibt es schon. Ein Beispiel ist dieses hier: [Link]

Ein ähnliches Fahrzeug hatte mal der Kampfmittelräumdienst in Düsseldorf, wenn ich mich recht entsinne. Leider gibt die Homepage von Jürgen Truckenmüller dazu gerade nichts her.

Viele Grüße
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 16.06.2019, 13:19 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 17:58
Beiträge: 5013
Ehrlich gesagt finde ich nur aufgesetzte Bagger, auch beim Kampfmittelräumdienst NRW (https://4.bp.blogspot.com/-pfyta89LlYg/ ... U_1000.JPG "Unimog U 1000, Baujahr 1978, 95 PS, Schaeff-Bagger AT 16 mit Vollkabine, Kampfmittelräumdienst NRW" - Bild und Text von der Seite https://detlefsnotizblog.blogspot.com/2 ... -2018.html (man muss da ewig runterscrollen bis zum Unimog, deshalb die Art der Verlinkung)). Aber im Hansebubeforum kam dieser Kibri Kran-Unimog auch schon mal gänzlich ohne Gemecker richtig gut an, von daher... 8) Ich bin mir halt echt nicht sicher, ob so ein ellenlanger Ausleger in Echt hier noch genug Abstützung finden würde, aber was weiß ich schon - man beweise das erst mal Gegenteil... :mrgreen: :lol:
Und es stimmt ja, so ein Unimog ist quasi die BO 105 unter den Lkws, das Teil kann Sachen, die hätte kein Mensch jemals für möglich gehalten! 8)

Als dann, Henning, bis zum nächsten Kampfmittelräumerauto... :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Löwenstadt: Kampfmittelbeseitigungsdienst
BeitragVerfasst: 30.06.2019, 08:46 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 19:42
Beiträge: 760
Hallo Ralf,

die Sache mit dem Bagger ist eigentlich gar nicht so schlecht. Das ist ein prima Grund, gleich den nächsten Unimog auf die Räder zu stellen. Wobei "gleich" natürlich eher relativ zu betrachten ist.

Viele Grüße
Henning


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de