Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 05:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 11:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Der Taucherwagen ist ja nun fast fertig - da fehlen nur noch zwei oder drei Decals. Aber was soll man machen, wenn so ein einsamer Taucherwagen in der Fahrzeughalle steht und einen mit traurigen Scheinwerfern anschaut? :cry:

Richtig: Der Taucherwagen braucht dringend Gesellschaft - und am besten eignet sich da natürlich ein passender Bootswagen! :P

Also habe ich eine weitere der Schachteln geöffnet, die seit über einem Jahrzehnt vor sich hin schlummern. Rasch ein Fahrgestell gekürzt, einen alten LF 16-Aufbau mal so richtig runtergeputzt (äh, also horizontal gekürzt oder wie man das nennen soll), nach einem passenden Ladekran Ausschau gehalten und schwups: So könnte es dann eines Tages mal aussehen:

Bild

Das Bild zeigt wohlgemerkt nur eine allererste Stellprobe (mit falscher Bereifung und, und, und...). Eine kleinere Herausforderung besteht nun darin, die ebenfalls gekürzten Geräteräume mit einem t-förmigen Mittelstück schön rechtwinkelig einzupassen. Größtes Problem dabei: Die serienmäßig (d. h. von Preiser vorgesehenen) "Spaltmaße" sind leider VIEL größer als meine (hüstel... bei mir gibt es nämlich keine 8) ). Soll heißen: Womöglich sind die Geräteräume - wenn man sie richtig sauber einpasst - eigentlich zu klein, dann muss ich sie evtl. aus Evergreen neu anfertigen... Mal sehen... Im Moment sieht es in der Werkstatt jedenfalls noch so aus:

Bild

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 12:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17007
Mahlzeit, Harald! :D

Auf jeden Fall würde ich diese Cargovan-Scheunentore gegen Evergreen Car Siding auswechseln. Die Preiser-Rollläden sind nun wirklich nicht mehr "state of the art"! Und lackieren müsstest Du sie wg. erhöhter Gilbgefahr :? ohnehin...

Wenn Du den Kran in einer anderen Farbe brauchst einfach laut rufen! :wink:

Gruß, Jürgen 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 13:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Ich glaube, dass ich bei den Preiser-Dingern bleiben werde... Grau (!) la... la... lckrt... (fällt mir immer noch schwer, auszusprechen) sehen die gar nicht so schlecht aus - Du wirst sehen!

Und was den Kran betrifft: Ob es dieses Modell bleibt, ist noch nicht sicher... Dass der Kran gelb bleibt, aber schon! So einen Farbtupfer finde ich gerade gut! Und... hab ich irgendwo sogar mal im Original gesehen!

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 15:34 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2008, 16:48
Beiträge: 404
Harald,

ich glaube, du hast vergessen, dich rechtzeitig gegen den Modellbauvirus impfen zu lassen. Kaum neuinfiziert, kommt ein 'Ausbruch' nach dem nächsten! :o

Schön so :!:

Arne freut sich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 20.09.2019, 00:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Zitat:
Kaum neuinfiziert, kommt ein 'Ausbruch' nach dem nächsten!


@ Arne: Na, das wollen wir doch auch hoffen! :P

@ Jürgen: Da hast Du mir was eingebrockt... Den heutigen Tag habe ich jedenfalls damit verbracht, a) meine Sprühfarbenvorräte in sämtlichen Grau- und Silberschattierungen zu testen sowie b) über die Lamellenbreite von Geräteraumverschlüssen nachzudenken...

Ergebnis: In meiner Bastelkiste fanden sich sogar exakt (!) passende herpa-Rolläden, die zweifellos sehr viel feiner graviert sind als die von Preiser. Aber: Die gefallen mir schlichtweg nicht - warum auch immer! Auch, wenn sie objektiv betrachtet definitiv besser sind!

Das ist bei mir aber genau so bei diversen anderen Modellentwicklungen: Wenn ich z. B. den Düsseldorfer Transporter von Brekina neben das Uralt-Modell von Wiking stelle - dann gestehe ich gern: Der olle Wikinger gefällt mir (natürlich ein wenig aufgehübscht) immer noch besser! Rational ist das schwer nachzuvollziehen. Ich kann auch keine richtigen Argumente anführen. Es ist eher ein subjektives Empfinden... Und bei den Rollläden ist es ebenso: Die filigranen herpa-Teile passen einfach nicht zum "Preiser-geprägten" Gesamteindruck des Modells... Ich bin wohl einfach Traditionalist.

Ergebnis und Siegerehrung des heutigen Tages: Es bleibt bei den Preiser-Geräteräumen, aber mit Tamiya TS 17 la... la.... krrt. Ihr wisst schon, was ich meine...

Hier übrigens noch ein Auszug aus der heutigen Testreihe:

Bild

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 20.09.2019, 05:52 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 3243
Hallo Harald,

super dass Du wieder den drang zum Modellbau hast :mrgreen:

Der Rohbau sieht auch super aus. Die Rollläden würde ich von Preiser lassen, denn im gekürzten Zustand wirken die besser als die von Herpa.

Auch der gelbe Kran passt in meinen Augen gut zum Fahrzeug, denn diese entstanden ja meist aus Umbauten und da kann es auch mal vorkommen, dass gebrauchte Teile verbaut wurden.

Weiter so, bin auf neue Bilder sehr gespannt.

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 20.09.2019, 07:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 18:10
Beiträge: 17007
Harald hat geschrieben:
Da hast Du mir was eingebrockt... Den heutigen Tag habe ich jedenfalls damit verbracht, a) meine Sprühfarbenvorräte in sämtlichen Grau- und Silberschattierungen zu testen sowie b) über die Lamellenbreite von Geräteraumverschlüssen nachzudenken...
Mein Navi würde jetzt zu mir sagen "Sie haben Ihr Ziel erreicht!" :lol:

Wie auch immer Dein Nachdenken ausgeht, letzten Endes muss das Modell DIR (!) gefallen - ob nun Preiser-, Herpa- oder Evergreen-Rollläden in silber, Aluminium, hell- oder dunkelgrau, mit gelbem, rotem oder schwarzem Kran. :wink:

Frohes Schaffen! 8)

_________________
Dormols sünn uns Füerwehrlü noch mit Sprütten un Ledderwogn uttrocken, de vun Peern trocken wörn.
Damals sind unsere Feuerwehrleute noch mit Spritzen und Leiterwagen ausgerückt, die von Pferden gezogen wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 20.09.2019, 09:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2008, 16:34
Beiträge: 453
Moin Zusammen!

Und: Astrein Harald! Klasse, dass nun auch meine zweite Inspirationsquelle (*) wieder aktiv im Modellbau-Zirkus mitmischt!
Ich beneide euch fiktiven Bauer...also die mit Modellen und so :lol: ...ja zutiefst. Wenn ich da an die Nachbildung unseres (in DUS) neuen Fahrzeugdesigns denke.... :cry: :roll: :cry:

Ich freue mich aber auf jeden Fall auch viele weitere Kapitel aus Thalburg!!! :D

*) Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten...nee, Quatsch....im damals einzig wahren (und nahezu einzig erhältlichen) Blaulicht-Fahrzeug-Magazin

_________________
Viele Grüße,

Markus

...ein "Düsseldorfer"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 06.10.2019, 14:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
So, weiter gehts - wenn auch nur langsam! Irgendwie bin ich doch etwas aus der Übung, denn: Die "Erniedrigung" des LF-Aufbaus für seine Verwendung als Bootswagen-Aufbau ist mir schwerer gefallen als gedacht. Mit einer ganzen Reihe von Problemen hatte ich zu kämpfen:

- Dadurch, dass der Aufbau trapezförmig geschnitten ist, passt der "Unterbau" (überraschenderweise... :roll: ) natürlich nicht mehr und musste erst einmal etwas verschmälert werden.

- Die Leisten am oberen Aufbaurand habe ich früher mal problemlos mit dem Pinsel bemalt und fertig. Wenn man im Nahbereich aber kaum noch etwas sehen kann, wird das ein richtiges Drama! Dabei helfen auch Molotow-Stifte nur begrenzt, denn irgendwie "glänzen" die ja doch... Jetzt sind die Leisten halb mit Stift, halb mit Pinsel bemalt, und das sieht recht gut aus... :?

- Wie um Himmels Willen soll man die Rolladen, die T-förmigen Aufbau-Ausschnitte und den Rest des Teils rechtwinkelig zusammenbekommen, wenn vom Hersteller (Preiser) aus schon alles nicht hunderprozentig rechtwinkelig ist und es serienmäßige Spaltmaße jenseits von Gut und Böse gibt? Ich war schon kurz davor, den Aufbau aus rotem Plastik-Sheet komplett neu zu bauen, aber nun habe ich mich für eine Unterbau-Konstruktion aus Evergreen-Platten entschieden, die dem "Großen Ganzen" die erforderliche Stabilität und "Winkeligkeit" geben wird... :!:

Fotos kann ich leider im Moment nicht zeigen, weil irgendwie alle Bilderplattformen im Eimer sind? Das hole ich ntürlich nach, sobald da wieder etwas funktioniert...

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 08.10.2019, 21:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Hier nun noch ein Foto aus der Bauphase:

Bild

Inzwischen ist zumindest eine Seite aber auch schon etwas weiter:

Bild

Aufbau, Fahrgestell usw. sind natürlich nur provisorisch zusammen gestellt...

Erwähnen muss ich noch, dass mir die Rollladen-Lackierung wirklich lange keine Ruhe gelassen hat... Nachdem ich nochmal unzählige Alu- und Silbergrau-Farben ausprobiert habe, hat mich inzwischen ein Aluminium aus der Baumarkt (!)-Sprühdose überzeugt: Der „Alu-Glanz“ ist nämlich noch etwas „glatter“ als z. B. beim Tamiya TS 17... Da hat mich immer etwas gestört, dass man quasi „Stückchen“ im Lack sieht. Vermutlich liegt das an der Größe der verwendeten Farbpigmente? Wie auch immer: Das Dach ist nun mit Tamiya lackiert, die „Geräteraumverschlüsse“ eben mit Alu aus dem Baumarkt... :P

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 08.10.2019, 21:44 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2012, 20:01
Beiträge: 989
Harald hat geschrieben:
...was den Kran betrifft: Ob es dieses Modell bleibt, ist noch nicht sicher... Dass der Kran gelb bleibt, aber schon! So einen Farbtupfer finde ich gerade gut! Und... hab ich irgendwo sogar mal im Original gesehen!

...vielleicht dort, wo auch „Dein“ Taucherwagen stand? :wink:

:arrow: http://www.gtp.de/fotos/antwerpen.html

Ebenfalls ein klasse Projekt, der Bootswagen - auch wenn ich ihn auf nen Vierfußantrieb gestellt hätte..! Und in puncto Preiser-Jalousien halte ich es mit Jürgen, wobei der LP 813 aus Antwerpen natürlich auch interessante Rolläden hat... :idea:

Gutes Gelingen,
Alex

_________________
Audienz bei Dr. Schallrauch? -> https://nordstadt-forum.info/viewtopic.php?f=93&t=16266


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 08.10.2019, 22:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Hallo Alex!

Krass! DIESEN Taucherwagen kannte ich noch gar nicht! Das ist auf jeden Fall ein enger Verwandter des Thalburger Exemplars! Danke für den Link!

Was das Fahrgestell und vor allem die Bereifung angeht: Nur keine Sorge! Da tut sich noch einiges!

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 13.10.2019, 13:31 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 19:18
Beiträge: 692
Harald hat geschrieben:
Nachdem ich nochmal unzählige Alu- und Silbergrau-Farben ausprobiert habe, hat mich inzwischen ein Aluminium aus der Baumarkt (!)-Sprühdose überzeugt: Der „Alu-Glanz“ ist nämlich noch etwas „glatter“ als z. B. beim Tamiya TS 17... Da hat mich immer etwas gestört, dass man quasi „Stückchen“ im Lack sieht.

Hallo Harald,

welches Produkt aus welchem Baumarkt hast Du schlussendlich verwendet?

Viele Grüße
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feuerwehr Thalburg: GW-W (Bootswagen, Kurzhauber)
BeitragVerfasst: 13.10.2019, 17:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2007, 20:00
Beiträge: 1615
Zitat:
welches Produkt aus welchem Baumarkt hast Du schlussendlich verwendet?

Aaaalso... Verwendet habe ich in meiner Testreihe folgende Farben:

- Tamiya TS 17
- Tamiya TS 30
- Tamiya TS 83
- Tamiya TS 32
- Tamiya PS 48
- Edding Lackspray Aluminium
- Molotow Premium Aluminium
- Molotow Urban Fine-Art Metallic Silber
- Vincent Kunstharz grau RAL 7001
- Vincent Alu Lack seidenglänzend
- Dupli Color Universalgrundierung
- Dupli Color Lackspray RAL 7035
- Dupli Color Special Eloxalspray Silber matt
- Dupli Color Buntlack Spray Aluminium RAL 9006 Seidenmatt

Und entschieden habe ich mich nun tatsächlich für den Vincent Alu Lack seidenglänzend! Wie ich inzwischen festgestellt habe, ist dieser allerdings auch nicht sooo grifffest, wie ich anfangs dachte... Einen abgegriffenen Geräteraumverschluss kann ich daher gleich wieder austauschen... :roll:

Die Oberflächenbeschaffenheit gefällt mir dafür aber wirklich gut! Noch besser ist sie bei Tamiya TS 30, aber das ist mir zu "silbern" (glänzend), zu wenig "Alu"...

Vermutlich ist es am Ende Geschmackssache. Und ich gestehe gern: Auf Fotos kann man bei all den Farben sowieso keinen Unterschied feststellen... Ich muss in eine Art Kaufrausch verfallen sein, und auf einmal stand der ganze Schreibtisch voll mit Alu-Sprühfarben...

EIGENTLICH wäre mir ja nach wie vor am liebsten, die Rollläden gänzlich unlackiert zu lassen. Vergilbt sind bei mir bisher auch nur die wirklich ganz alten ("hellgrauen") Preiser-Teile. Bei den zuletzt produzierten Bausätzen wurde m. E. ein etwas dunkleres grau verwendet, das nicht zu vergilben scheint. Dennoch habe ich mich - rein sicherheitshalber - für eine Lackierung entschieden...

_________________
"Gesägt, nicht lackiert!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de