Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 01:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 21.08.2017, 10:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

Dank euch Drei.

Gregor Niederelz hat geschrieben:
Sind Aufbau und Kabine lackiert?
Ja- bedingt durch den neuen Aufbau und die Änderungen am Drehstuhl musste sowieso Farbe drauf und das Rot von Heico passt zwar vom Ton her, sieht jedoch sehr nach "(DDR) Plastik" aus.

Ulrich Niehoff hat geschrieben:
Hast du für den Leiterstuhl den von Preisers Eckhauberleiter verwendet?
Nein - lag natürlich nahe und Teile von ihm kamen auch zur Verwendung - aber von der Grundform leider nach hinten zu lang gezogen. Da war der Umbau des Wiking-Teiles einfacher.

Lars Müller hat geschrieben:
Dann aber wohl auch mit dem richtigen Leiternsatz. Wenn man es genau betrachtet ist das jetzt die "Schwachstelle" an deinem schönen Modell.
DAS ist auch das größte Problem gewesen...... Nach langem Hin und Her habe ich mich (als Kompromiss) dann für die ältere Version einer Herpa-Metz Leiter entschieden. Mit einigen Änderungen kommt dieser (finde ich) tatsächlich dem Original am nächsten (Gesamteindruck, Geländerhöhe und Anzahl der Stabilisierungs-Dreiecke).

Bild

mal sehen wie es dann fertig aussieht - Ändern kann man immer noch......

Lars Müller hat geschrieben:
ich bin dran dort nachzulegen und den passenden Leiterstuhl mit anzubieten.
Diese filigranen Details am Leiterstuhl werde ich aber nicht umsetzen (können)...
SUPER - Details sind auch gar nicht nötig. Wenn eine gute Basis vorhanden ist, kann jeder so ergänzen wie er möchte.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 21.08.2017, 13:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:36
Beiträge: 1566
Na das sieht ja schon ganz hervorragend und stimmig aus! Da bin ich mal auf das fertige Modell gespannt...

Lars M. hat geschrieben:
...ich bin dran dort nachzulegen und den passenden Leiterstuhl mit anzubieten.
Bitte! Daran hätte ich nämlich großes Interesse! Auch ich fand die Variante von Heico ein wenig unglücklich gewählt. In diesem Zusammenhang wäre auch ein Umbausatz für eine Leiterbühne LB 30 durchaus interessant... :wink:

Guido B. hat geschrieben:
Da war der Umbau des Wiking-Teiles einfacher.
Hatte mich schon die ganze Zeit gefragt, um was für ein Teil es sich handelt.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 21.08.2017, 19:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2008, 15:48
Beiträge: 407
Moin Guido,

sieht schon mal "janichma so schlecht nich aus!" :shock:

Auf die Kombi von Wiking Drehstuhl und alter Herpa-Leiter wär' ich im Leben nie gekommen (später sicher auch nicht).

Arne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 05.09.2017, 16:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

@ Stefan und Arne - Dank euch für die Vorschusslorbeeren...... :D

kleines Update - gaaaaaanz fertig ist sie noch nicht - aber immerhin schon in Richtung der Zielgeraden.

Bild Bild Bild Bild

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 07.09.2017, 06:10 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2007, 10:01
Beiträge: 344
Moin! (sagt der Berliner auch Moin?)
Bei Deinem Modell kann man sehr gut erkennen, wie stimmig die Heico Kabine ist. Auch wenn viele da anderer Meinung sind. Das späte 60er Jahre Erscheinungsbild wird einwandfrei wiedergegeben. Tolles Modell!

_________________
Remember! Fahrzeugminiaturen von MisterMoon!
http://www.mistermoon.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 16:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
soooooo feddich..........

1969 Im Dezember 1969 lief eine DL 30 h bei der Fa. Magirus „vom Band“ welche eigentlich schon eine DLK war. Zum Zeitpunkt der Auslieferung verfügte sie über einen sogenannten Fahrkorb. Dieser befand sich seitlich am Drehstuhl und musste zum Betrieb durch die Fahrzeugbesatzung an der Leiterspitze eingehängt werden. Durch seinen sehr tief gehaltenen Schwerpunkt pendelte er sich bei jedem Aufrichtwinkel des Leiterparks lotrecht aus. Für arbeiten aus dem Korb heraus ließ sich dieser mit einer Feststellbremse arretieren.
Der ursprüngliche "Pendelkrorb" wurde später, verbunden mit einer sehr aufwändigen Umrüstung, noch durch die Moderne, hydraulisch zwangsgesteuerte Version ersetzt.

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild


1970 folgte dann der Rest des Löschzuges. Die Fa. Magirus Deutz lieferte zwar seit langen Jahren div. Fahrzeuge (Rund- und Eckhauber als LF, TLF, DL, RW) an die Feuerwehr Berlin, konnte aber aufgrund der „Vormachtstellung“ von MAN nie größere Kontingente absetzen. Nach langen Gesprächen und auf Bitten von Magirus bestellte die BF dann zur Komplettierung des Löschzuges auf Basis der Frontlenker-Generation zwei weitere D Modelle. Allerdings lieferte die Fa. Magirus für das LF und TLF nur die Fahrgestelle samt Kabine. Die Geräteaufbauten fertigte die in Berlin ansässige Karosseriebaufirma Glasenapp. Diese Maßnahme hatte aber nichts mit der Qualität zu tun sondern sollte, aufgrund der Insellage Berlins, die Betriebe in der Stadt unterstützen. So fertigte die Fa. Glasenapp die Aufbauten passend und sehr ähnlich wie die original Magirus Gerätekoffer.
Stationiert wurde der Magirus-Zug auf der Feuerwache Tempelhof.

1963 Einführung der Magirus Frontlenker mit neu gestaltetem, kubischem Frontlenker-Fahrerhaus aus Pressstahl.

1964 Änderung der Typenbezeichnungen von Planetennamen auf Zahlen und Buchstaben, z.B.: 180 D 13 FS. = 180 PS Deutz-Motor mit 13 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht - FS = Frontlenker-Sattelzugmaschine. Da die neuen Bezeichnungen mit dem D in der Mitte nahezu zeitgleich mit den neuen Frontlenkern eingeführt wurden, bürgerte sich das D für diese Baureihe ein. Die Kabinen für Feuerwehrfahrzeuge gingen über die gesamte Einteilung für die Mannschaftsstärken (Trupp 1:2, Staffel 1:5 und Gruppe 1:8).

1967 konnte die bis dato feststehende Kabine zu Wartungs- und Reparaturarbeiten nach vorne gekippt werden.

1970 folgte die erste Modellpflege: der Innenraum und Armaturentafel wurden neu gestaltet und die Frontscheibe bekam einen dritten Scheibenwischer.

1973 bekamen die Fahrerhäuser ein neues, einteiliges und mit gröberen Rippten versehenes Kühlergitter. Der Markenname wanderte von der Stirnwand unter der Windschutzscheibe auf den Kühlergrill und es wurden größere, abstehende runde Blinker installiert. Weiterhin erfuhr die Instrumententafel eine geringfügige Änderung. War der Kühlergrill vor der Modellpflege entweder weiß oder in Wagenfarbe, wechselt er danach in die Farbe schwarz oder der Wagenfarbe.

1977 ab diesem Jahr wurden die Pressstahl-Frontlenker nach und nach durch die mittelschweren und schweren Fahrzeuge der M-, der P- und der T-Reihe abgelöst. Als erstes wurden die Fahrzeuge mit der kurzen Nahverkehrskabine auf die neuen Modelle umgestellt, das TE-Fahrerhaus für den Fernverkehr wurde bis 1983 gebaut. Sonderkunden wie Feuerwehren, THW und Kommunen konnten die „alte“ Kabinenform noch bis 1987 ordern.

Nach zahlreichen Magirus Deutz Rund- und Eckhaubern durch alle Baujahre fanden sich letztendlich 19 Frontlenker im Bestand der Berliner Feuerwehr.

VIELEN DANK noch einmal an die Hersteller der Grundbauteile und Decals - SUPER ARBEIT

Fortsetzung folgt..........

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 19:53 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:36
Beiträge: 1566
Sehr schönes Gerät! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 21:24 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2122
Hallo Guido,

Klasse Arbeit! Und damit meine ich sowohl das Modell als auch deine Abhandlung über die Berliner Originale. Und an fiesem Beispiel überzeugt mich die Heico-Kabine zum ersten Mal wirklich richtig gut.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 12.09.2017, 08:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17078
Frei nach Ina Deter, einer gebürtigen Berlinerin:
    Berliner Treppen kommen langsam - aber gewaltig! :wink: :lol:

_________________
Bild Alle Jahre wieder... Bild
Ein Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
Bild
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 12.09.2017, 11:48 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5076
Guido Brandt hat geschrieben:
1970 folgte die erste Modellpflege: der Innenraum und Armaturentafel wurden neu gestaltet und die Frontscheibe bekam einen dritten Scheibenwischer.
Nicht nur das: Mit dem dritten Wischer änderte sich auch die "Richtung" eben dieser in die hierzulande üblicherweise bekannte (links angesetzt und damit auch nach links wischend). 8)

Ich hätte nämlich beinahe die "britischen" Wischer moniert, bis mir durch eine ausgiebige Suche aufgefallen ist, dass das wirklich so stimmt(e), hatte ich peinlicherweise bis dato völlig übersehen!
Damit mein kurzer, zusammenfassender Kommentar zum Modell: Sehr schön gelungen, macht mit der Heico-Kabine und den anderen Feinheiten richtig was her. :D

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 17.09.2017, 08:04 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 18:42
Beiträge: 783
Hallo Guido,

ein schönes Modell has Du da fertiggestellt, die fahrende Treppe weiß zu gefallen!

Aber: Ist es Absicht, dass der (ziemlich interessante) historische Abriss nicht ganz chronologisch ist?

Viele Grüße
Henning


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 20.09.2017, 18:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2008, 18:49
Beiträge: 479
Moin Guido,

Das fertige Modell gefällt mir ausgesprochen gut, sehr auffällig auch der sehr schöne Kühlergrill des Heico-Modells. Und auch der Rest: schick!

Grüße, Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 24.09.2017, 19:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 18:32
Beiträge: 3272
Hallo Guido,

die Magirus Leiter sieht mit dem neuen Aufbau und den Veränderungen richtig klasse aus. Sie vermittelt den typischen Magirus Charakter. :D
Schade das es die Heico Modelle nicht mehr gibt. :(

Weiter so, hoffe es folgen weitere Magirus Frontlenker Modelle


Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 25.09.2017, 13:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

Dank euch für die lobenden Worte - freut mich wenn das Modell gefällt :lol:

@ Ralf:
Dank für die Wischrichtung - war mir so nicht bekannt aber man lernt ja nie aus...

@ Henning:
etwas Info gehört bei mir ja immer dazu. Wenn ich alles in chronologisch richtiger Reihenfolge präsentieren kann würde ich ja mit dem Modellbau "fertig" sein und ca. 154 Jahre alt...... :mrgreen: :wink:

@ Johannes:
Der D-Löschzug kommt auf jeden Fall in die Vitrine und andere (RW 3, GW-Licht, Abschlepper usw. stehen ganz weit oben auf der Liste.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Treppen
BeitragVerfasst: 30.09.2017, 08:41 
Offline
User

Registriert: 23.07.2011, 18:42
Beiträge: 783
Guido Brandt hat geschrieben:
...würde [...] ca. 154 Jahre alt...... :mrgreen: :wink:
wie soll ich sagen... Ich wünsche Dir ein langes, gesundes, glückliches und modellbaureiches Leben! :D :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de