Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 20:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 148 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 16.10.2016, 16:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2125
Hallo Guido,

eine "Kleinigkeit" von einem Fahrzeug, aber mit einer großartigen Inneneinrichtung. So macht das Spaß! Allerdings darf das Fahrzeug bei Regen wohl nicht ausrücken. Die Aquaplaninggefahr wäre bei den Slicks wohl zu groß. :wink: :D

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 16.10.2016, 18:01 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2007, 15:43
Beiträge: 1065
Hallo Guido,

gefällt mir sehr gut dein kleiner GW-Öl. Auch die Ausstattung gibt dem Modell ein sehr schönes Detail. Sonst auch ein top gebautes Modell.

Gruss Dominik

_________________
Wer arbeitet macht Fehler, und wer keine Fehler macht arbeitet auch nicht!

Grüsse von der Schwäbischen Alb

Dominik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 02.10.2017, 16:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

Da bei den Einsatzleitern (zumindest für den GW-Mess) erst einmal "Stopp" ist, geht es mit seinem Nachfolger hier weiter.

Wie schon gesagt, hatte ich die Inneneinrichtung bei dem Ersten GW ja nur grob angedeutet. Bei dem noch im Bau befindlichen GW-Messtechnik ist zwar genauso viel, bzw. wenig davon zu sehen - aber ich hatte gerade Zeit, Lust und ein paar Teile übrig .......... :?

Bild Bild Bild Bild

Fortsetzung folgt......

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 02.10.2017, 19:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2125
Hallo Guido,

eine traumhafte Inneneinrichtung ist das. Das auf dem Tisch liegende Funkgerät habe ich mal als 3D-Decal von Markus Hawener identifiziert. Aber woher stammen die drei, die auf dem Tisch stehen? Ich hoffe man sieht hinterher noch genug von dieser Inneneinrichtung. Und wenn nicht, ist entscheidend, dass du weißt, wo sie ist :) .

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 02.10.2017, 19:42 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 18:32
Beiträge: 3276
Hallo Guido,

die Inneneinrichtung sieht richtig klasse aus. Du hast ja an jedes Detail gedacht. Finde es super so etwas nachzubauen den dann ist das Modell für einen selbst fertig.

Die stehenden Funkgeräte finde ich sehr interessant, wie und aus was sind die entstandenen?

Bin schon auf weitere Bilder gespannt.

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 12:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

@ Ulrich und Johannes - Dank für euer Interesse und die lobenden Worte.
Ulrich hat geschrieben:
Aber woher stammen die drei, die auf dem Tisch stehen?
Johannes hat geschrieben:
Die stehenden Funkgeräte finde ich sehr interessant, wie und aus was sind die entstandenen?
Die Teile waren bei mir auf dem gleichen Bogen von Marcus - habe nur Zwei mit etwas rot zu ATEX-Geräten "geadelt".... :wink:
:arrow: http://www.3d-decalsandmore.de/epages/7 ... AP3D-10105


2006 Als Ersatz für den im Jahr 2005 verunfallten GW-Messtechnik stand zunächst kein Reservefahrzeug zur Verfügung. Für die Übergangszeit wurde ein ABC-Erkunder auf einem Fiat Ducato Fahrgestell diese Aufgabe "dienstverpflichtet". Im September konnte dann ein von der Firma Fahrtec aufgebauter MB Sprinter 413 CDI mit Ausstattung durch die Fa. Sortimo als Nachfolger in Dienst genommen werden. Da der Allradantrieb des Vorgängers doch recht selten benötigt wurde, auch aufgrund der Zusatzkosten, bei dem Neuen darauf verzichtet. Auch die Beklebung fiel etwas schlichter aus. Die Ausstattung wurde, mit einigen Änderungen, optimiert fast baugleich übernommen.

Bild Bild Bild
Bild Bild

Zum Modell:
Basis: Herpa DHL-Sprinter. Fenster hinter der Fahrer- u. Beifahrertür geöffnet, am Heck verschlossen. Fahrgestell auf Zwillingsbereifung umgebaut und Radkästen verbreitert. Inneneinrichtung, Dach mit Klimaanlage, Messsensoren, Martin sein Horn, Blaulicht, Bremsleuchte, Blinkern und Antennen versehen. Trittbrett am Heck, Blitzer für den Kühlergrill, etwas Farbe und ein paar Decals.

Fortsetzung folgt...............

Gruß Guido


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 09.10.2017, 20:11 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2008, 16:58
Beiträge: 5078
Guido Brandt hat geschrieben:
Die Teile waren bei mir auf dem gleichen Bogen von Marcus - habe nur Zwei mit etwas rot zu ATEX-Geräten "geadelt".... :wink:
:arrow: http://www.3d-decalsandmore.de/(...)
Diese Funken sind Decals? :shock:
Ich selber habe bisher noch keine 3D-Decals (wie unschwer zu erahnen) und verfolge die bisher nur so hier im Forum. Aber so deutlich habe ich die satte Qualität noch nie gesehen! Holladiewaldfee - schätze, ich muss meinen Weihnachtswunschzettel neu schreiben... :roll: 8)

Sauberle, Herr Auberle! Sehr gut gelungener Sprinter mit reichlich Details. Berlin interessiert mich jetzt zwar nur peripher, das Modell als solches ist aber richtig klasse. :D
Gilt übrigens auch für die voranstehenden Modelle - wollte ich nur mal (endlich) erwähnt haben. 8)

_________________
Viele Grüße von der Südbaar -
Ralf
...Bei mir sind übrigens Theorie und Praxis bestens vereint...! O.o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 06:12 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:02
Beiträge: 3732
Hallo Guido,

auch hier sind wieder sehr schön gemachte Modelle hinzugekommen!!! :D
Es ist immer wieder beeindruckend, welche Details du an deinen Modellen umsetzt... Chapeau!

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 31.10.2018, 15:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

passt vom Thema her momentan nirgend wo anders hin - daher Parke ich es hier.

Da diese Baustelle :arrow: viewtopic.php?p=181135#p181135 ja leider erst einmal im BER-Modus ist musste ich mir zum Thema Basismodell etwas einfallen lassen.

Der olle Sprinter ist ne harte Nuss und meine Gebete bezüglich einer Serienversion wurden leider von keinem Hersteller erhört. :(

Doch getreu dem Motto unserer Mitglieder Stefan & Domenic Krichel (was auch immer sie gerade tun - hoffentlich bei bester Gesundheit)
"Nur selber Rudern macht dicke Arme!!!"
musste etwas passieren.

Also - Suche nach kurzen Sprintern............

Der berühmte Goldstaub scheint deutlich häufiger verfügbar zu sein als solch ein Modell.

Aber - wer sucht - der findet. In der Version des Sprinter 13 fanden einige Teile den Weg auf den Basteltisch.

Bild

Da ich aber auch die Vorgänger benötige mussten erste Versuche gestartet werden - mit mäßigen Ergebnis..... :cry: :evil:

Bild

Trotz des sehr gut und sauber gemachten Abgusses bleibt es (bei mir) leider der so oft beschriebene "Resinklumpen". Doch ohne Änderungen kann daraus (in den richtigen Händen) sicher ein schönes Modell entstehen.

Also - weiter probieren........

Neues Licht ins Dunkel brachte die Fa. Herpa mit dem MiniKit des MB Sprinter 13 Flachdach-Kasten. Da meine Modelle nachher mit original Folie beklebt werden, welche (hoffentlich) die meisten Sägeschnitte verdeckt, kam eine weiße Basis gerade recht.

Also - allen Mut, in Verbindung mit einem neuen Sägeblatt, zusammen genommen und einen neuen Anlauf gestartet.

Bild

Das Ergebnis gefällt mir aber noch nicht zu 100 % -

Bild Bild Bild

Aber da es je drei NEF und ELW werden sollen - hab ja noch sechs Versuche...... :lol:

Bild

Fortsetzung folgt......

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 31.10.2018, 18:43 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2125
Hallo Guido,

der Umbau aus dem mittellangen Serienmodell ist wirklich ein ziemliches Problem. Weil es die nach vorn langsam abfallende Sicke gibt, führt jegliches Heraustrennen von Abschnitten zu Absätzen in der Sicke. Und wenn man Resinabgüsse und Kunststoff miteinander verarbeiten möchte, sieht man erst die Schrumpfungen beim Gießen. Das habe ich beim Hamelner GWW festgestellt, als ich eine unlackierte weiße Herpa-Stoßstange in das Resinmodell einbauen wollte.
Aber trotzdem sehen deine Arbeiten sehr gut aus. Bei der Anzahl ist das allerdings eine ziemlich unangenehme Arbeit.
Dass sich kein Großserienhersteller auf den kurzen Sprinter einlässt, ist schon ein Ärgernis. Schließlich gäbe es so viele Vorbilder. Nach Berlin ist ja auch Hamburg bei den NEF auf dieses Modell umgestiegen

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 06.11.2018, 13:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4894
Irgendwo auf der letzten Intermodellbau gab es an einem Stand mal je ein "Schnittmuster" für den kurzen und den langen Radstand zu sehen.
Zusammengebaut aus unterschiedlich farbigen Basismodellen so dass man die Schnittführung gut sehen konnte.
Ich suche mal nach dem Foto...
Daraufhin habe ich für mich jedenfalls beschlossen das anderen zu überlassen :roll:
Viel Erfolg mit dieser Fleissarbeit!

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 06.11.2018, 16:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,

@ Ulrich:
Da hast Du vollkommen Recht - das Kombinieren von Resin und Großserie habe ich (in diesem Fall) aufgegeben. Das mir dem Versatz an den Schnittstellen ist gar nicht so fürchterlich schlimm - könnte man sicherlich zurecht schleifen. In meinem, bzw. dem "Berliner", Fall noch weniger schlimm - da die meisten Schnittstellen ja mit Folie überklebt werden.

@ Andreas:
Die Methode mit den versetzten Schnitten hab ich auch schon irgendwo mal gesehen. Hat mir aber auch richtig Angst gemacht......

Für ein (schönes - oder Ur-) Modell sicherlich der richtige Weg.
Es mangelt ja auch nicht an verfügbaren Modellen :arrow: https://www.mo87.de/forumv2/viewtopic.p ... 8&start=10 - aber es scheitert an meinen (wahrscheinlich doch zu hohen) Ansprüchen...... 8)

Nach langem Hin und Her habe ich mich dann zu der geraden Schnitt-Methode entschieden. Zwar mit doch versetzten Schnitten - aber die Teile eben einfach komplett durch. So behalte ich dann auch gleich die einzelnen Baugruppen (Fahrgestell, Stoßfänger und die seitlichen Plastik-Verleidungen sowie Verglasung und Karosserie).

Bei den Unterteilen hat bis jetzt alles (ohne großen Bruch) funktioniert.

Bild


Fortsetzung folgt.......

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 11:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2007, 11:35
Beiträge: 4894
Du hast zwar Deine Methode schon gefunden, aber das Bild von der Intermodellbau möchte ich trotzdem noch loswerden:
Bild
Kann man so machen.... :shock:

_________________
Et hätt noch immer jot jejange!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BRANDTsch(m)utz
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 12:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17081
Andreas Kowald hat geschrieben:
Kann man so machen....
Wow, was für eine Intarsienarbeit! :shock: Und das jetzt in rotem Kunststoff und unlackiert.... :wink:

Ist denn bekannt, wer der Sägevirtuose war?

_________________
Bild Alle Jahre wieder... Bild
Ein Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
Bild
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Allerlei
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 12:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
:shock: :shock:
Die "Puzzelbus" Methode ist zwar sehr aufwändig (und nichts für Grobmotoriker) hat aber den Vorteil, dass man (für ein noch zu lackierendes) Modell die Schnittstellen gleich als Türkanten hat wobei die Verglasung dann noch ein Thema für sich ist. Viele der NEF / ELW haben ja Schiebetüren auf beiden Seiten.
Dafür aber auch den Nachteil - dass man ausreichend Grundmodelle zur Verfügung haben sollte. :wink:

Am besten gleich einscannen und ein 3-D Modell drucken lassen oder zumindest sauber abgießen.

Egal wer das war - saubere Arbeit.

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 148 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de