Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 14:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 14:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Moin zusammen,
Nachdem bereits eines der ersten Kranfahrzeuge der Feuerwehr Berlin fertiggestellt wurde - viewtopic.php?f=88&t=168&start=60 - wird es nun langsam Zeit für die jüngste Version. Nachdem die Messlatte von einem lieben Kollegen schon seeeehr hoch angelegt wurde :evil: :lol: :wink:
Bild
entschloss sich die SEFG (SelbshihlfegruppeEigenerFiligranGerätebau) das Projekt in Angriff zu nehmen.

Ein detailierter Baubericht wird die einzelnen Phasen mit entsprechenden Bildern begleiten. Wer nun denkt - Herpa-Kran auseinander nehmen, rot lackieren, bisschen Schnik-Schnack dran und feddich - den muss ich leider enttäuschen. Allein der "grobe Überschlag" verlangt schon ca. 30 Änderungen um in die Nähe des Originals zu kommen.

Aber egal - begonnen hat alles mit den Erwerb eines "Düsseldorfer" Kranes in Salzburg und dem Erstellen einer Zeichnung.
Bild Bild

Das Zerlegen in sämtliche Einzelteile erfolgte, außer der geklebten Riffelblechplatte auf den Kranpodium, ohne Probleme. Die meisten Teile verfügen über eine Zapfen- oder Clipverbindung. Sauber Abgeluxt wandert erst einmal alles in die Teiletonne.

Bild Bild

Nach einem, erfolgreichem 24 Std. Bad in Backofenspray, verlor das Fahrgestell seine Farbe und konnte unter die Feile. Der fertige Kran soll nachher zwar als reines "Stand"- und nicht als "Funktionsmodell" in die Vitriene wandern aber ich denke lenkbare Achsen verleien jedem Modell ein besseres Aussehen.

Bild

Fortsetzung folgt.......

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 14:32 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 11:06
Beiträge: 1242
Hallo,

da bin ich ja mal gespannt, wie das Endergebnis ausehen wird... :mrgreen:
Aufjedenfall ein intressantes Vorhaben...

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 14:36 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 14:15
Beiträge: 1723
Hi Guido

Da bin ich ja mal gespannt auf Deinen Kran. Mit der Lenkung ist eine echt geniale Idee. Werde den Baubericht weiterhin verfolgen mit SPANNUNG :D

Gruß aus Aachen

Ps. Wenn was zu Bruch geht Du weist bescheid :wink:

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=rlxXXdDO_6o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 15:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 17:10
Beiträge: 17077
Uiuiui! Unser Guido hat wieder Zeit fürs Basteln! Wie schön! :D
Und dann gleich die Königsklasse der großen Kranwagen! Das muss ja gut werden! 8)

_________________
Bild Alle Jahre wieder... Bild
Ein Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
Bild
"Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell"

Alle Infos zum Buch -> http://www.nordstadt-forum.info/viewtop ... 47#p123747


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 15.08.2010, 16:06 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2124
Hallo Guido,

ich freue mich schon auf den weiteren Modellfortschritt. Der untere Bogen am Fensterausschnitt der Fahrerkabine ist ja schon da und die lenkbaren Achsen sehen auch gut aus. Aber ich verstehe nicht, dass direkt nach dem Auseinanderbau der Teile schon die Achsen mit Lenkung in deiner Teiletonne liegen. Seit wann baut Herpa die denn gleich mit ein? :wink: Gespannt bin ich auf die Höherlegung des Auslegers, denn die Berliner Version hat doch im Gegensatz zum Herpa-Modell einen waagerecht liegenden Ausleger.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 08:29 
Offline
User

Registriert: 16.06.2007, 11:06
Beiträge: 1242
Hi,

es gab da mal einen intressanten Umbaubericht im Brennpunkt der Berliner Feuerwehr

http://feuerwehrmuseum-berlin.de/downlo ... nr.-21.pdf

_________________
www.bund-zb.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 10:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Dank für euer Interesse,

Jürgen M. hat geschrieben:
Das muss ja gut werden!

Ich hoffe sehr :roll: - hab mir da doch einnen ganz schönen "Brocken" auf den Teller gelegt - gebe mir jedenfalls aller größte Mühe......

Ulrich N. hat geschrieben:
Gespannt bin ich auf die Höherlegung des Auslegers

DAS wird noch spannend. Da das Drehgestell ja insgesammt etwas höher gelegt werden muss und im Zuge der weiteren Änderungen am Drehgestell kommt dann alles (hoffentlich) so weit höher, dass es dann passt. Der Ausleger muss auch noch ca. 5 mm verlängert werden.

Andreas O. hat geschrieben:
es gab da mal einen intressanten Umbaubericht im Brennpunkt der Berliner Feuerwehr

Das Ergebniss von Hanne ist ja die hoch angelegte Messlatte. :wink:

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 14:21 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009, 23:24
Beiträge: 146
Ja, die Messlatte liegt wiklich sehr hoch, aber Du hast schon oft genug gezeigt das auch Du sie meistern kannst. Mit dem Lenkungseinbau bei allen drei Achsen liegt der Vorteil zur Zeit bei Dir. :). Könntest Du uns eine kurze Erläuterung zum Bau geben oder kommt eine ausführliche noch.

Gruß aus Plauen, Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 15:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Bei dem was noch alles an Änderungen ansteht war die Lenkung eigentlich der einfache Teil.
Zunächst war auch nur der Einbau einer (der vorderen) Aches geplant. Aber beim Durchforsten der Ersatzteillagerhallen stieß ich auf den "Rest" eines 4-Achs Betonmischerfahrgestells :idea: . Die Feilarbeiten am Fahrgestell waren dann nur noch eine Fleiß(sch**ß)arbeit....... :lol:

Bild Bild

Dafür konnte ich beim Feilen wenigstens richtig Gas geben..... im Gegensatz dazu war die Aufnahme der Unterlegplatten mit Halterung für die Trittleiter (noch nicht gaaaanz fertig) dann wieder "Klockendoktor" (Uhrmacher) Arbeit. :evil: Allein die blöden oberen ,runden Drehgelenke an der Trittleiter haben min. 1/2 Schachtel Zigaretten gekostet....... :lol:

Bild

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 16.08.2010, 18:54 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:02
Beiträge: 3732
Hallo Guido :D !

Ja, da hast du dir die Messlatte recht hoch angelegt... Aber, so wie ich deine bisherigen Modelle kenne, wird das auf jeden Fall etwas werden!
Die drei lenkbaren Achsen sind ja schon mal super. Das Fenster in der Beifahrertür erscheint mir ein wenig zu klein geraten - oder täuscht das nur??
Freue mich schon auf den weiteren Baubericht.

Gruß, Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 17.08.2010, 17:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2007, 23:12
Beiträge: 2124
Guido Brandt hat geschrieben:
Da das Drehgestell ja insgesammt etwas höher gelegt werden muss...

Hallo Guido,

ist das denn eine Lösung des Problems? Wenn das Drehgestell insgesamt höher kommt, entsteht doch ein größerer Spalt zum Unterwagen und das wäre nicht in Übereinstimmung mit dem Vorbild. Müsste man nicht die seitlichen Wangen des Drehgestells nach oben hin verlängern bzw gleich neu bauen? Wie hat es denn dein Berliner Kumpel bei seinem Modell gemacht?

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 17.08.2010, 17:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 19:15
Beiträge: 1863
Zitat:
ist das denn eine Lösung des Problems?

Hallo Ulrich,
Zumindest ein Teil davon..... :wink: Der Spalt zwischen Drehgestell und Oberwagen darf natürlich nicht zu groß werden, aber immerhin soll noch eine Aufstiegsleiter dazwischen passen und noch "eine Handbreit" Luft bleiben. Die seitlichen Wangen des Drehgestells müssten nicht erhöht werden sondern, im Gegenteil, da muss noch etwas weg. Die Herpa-Version hat eine viel zu lange gerade Kante oben. Auch die Kontergewichte (von Herpa) sind viel zu flach und die Seilrolle hat im Original eine Abdeckung. Außerdem sitzt der Ausleger doch noch ein ganzes Stück über der oberen Drehkranzkante (gut zu sehen an dem Reflexstreifen). Und die Summe der Änderungen müsste dann die gewünschte waagerechte Lage des Auslegers bringen (hoffe ich). Auch muss der Drehkranz nach hinten hin "geöffnet" werden. Als Positionierungshilfe hab ich den Drehkranz erstmal mittels Alurohr höhenverstellbar gemacht..... :lol: :wink:

Bild Bild Bild Bild Bild

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 17.08.2010, 21:59 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2009, 23:24
Beiträge: 146
Hallo Guido.

Drehgelenke an der Trittleiter...............darauf muß man erst mal kommen. :shock:
Aber es stimmt, wenn Du sagst, der Lenkungseinbau war einfach. Da kommt noch ganz schön was auf Dich zu.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und freue mich auf Deine weiteren Berichte.

Gruß Jens

PS: Man sollte Feuerwehren bei der Beschaffung verpflichten, sich an Modelle zu halten. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 18.08.2010, 16:05 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 17:02
Beiträge: 3732
Hallo Guido!

Die Baufortschritte sehen ja schon mal gut aus. War so frei und habe Hanne auf deinen Baubericht hier hingewiesen :wink: .

Gruß und bis Hamburg,

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berliner Lastenheber
BeitragVerfasst: 20.08.2010, 12:16 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2007, 12:54
Beiträge: 966
Hallo Guido,

wirklich tolles Projekt. Die ersten Schritte sehen schon richtig klasse aus! Auf jeden Fall werde ich deinen Lastenheber weiter im Auge behalten ;-)

_________________
Gruß aus Bad Steben
Philipp
-----------------------------
Iveco Magirus is the best!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de