Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 06:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 02.06.2015, 20:38 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Hallo ;

längere Zeit war es recht still um mein Hobby Modellbau mit Bezug auf die Feuerwehr Hamburg. Jetzt soll es hier wieder einmal weitergehen

In der Zentralwerkstatt entsteht momentan das Modell eines Unfallwagens der Baureihe VW T2/27 (abgebildet im Buch von Gihl Fahrzeuge und Löschboote der Feuerwehr Hamburg S. 115 = Auslieferung und 114 = Generationenbild (der mittlere ist ebenfalls im Entstehen))

Als Grundlage für den Umbau dient das Brekina-Modell der Economy-Klasse

Bild

Dieses habe ich als größeren Posten (15 Stck.) im großen "Kaufhaus" erwerben können. Hinzu kommt eine "Sachspende" von Jürgen für die Darstellung des Dachlüfters. Hierfür nochmals Danke

Hierzu haben ich das Dach ziemlich mittig mit 0,8mm aufgebohrt. Anschließend Probe der Passgenauigkeit und mit einem Tropfen Kleber fixiert.

Bild

Weiterhin wurde der Sockel für die zweite RKL hinten angeklebt.

Danach wurde das Modell zuerst in RAL 3000 (feuerrot) , anschließend die Karroserie abgetapt und das Dach in RAL 9010 (weiß), lackiert, Scheibenwischer und Türgriffe gesilbert.

Bild

Zwischenzeitlich wurde ja von DS-Design das historische Hamburger Wappen in zwei Größen aufgelegt. Dieses habe ich, ebenso wie die Kennzeichen hinten und die Dachkennung (diese nach eigenem Ermessen, da keine Bilder der Dachansicht zur Verfügung stehen) bereits angebracht.

Die beschriebenen Schritte habe ich bis jetzt zehnmal (Beschaffungsserie 1969) bzw. einmal (1965) wiederholt und das Ergebnis sieht momentan wie folgt aus (nur 1969)

Bild

Jetzt warte ich auf die weiteren für mich anzufertigen Decals der Frontschürze und der Notrufsymbole sowie des Dachschildes(Unfallwagen !!)

Kritik und Anregungen wie immer erwünscht. Baufortschritte folgen sobald dies möglich

Gruß

FRank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 02.06.2015, 20:47 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2008, 22:01
Beiträge: 315
Frank Kleinschmidt hat geschrieben:
Danach wurde das Modell zuerst in RAL 3000 (feuerrot) , anschließend die Karroserie abgetapt und das Dach in RAL 9010 (weiß), lackiert

Hallo Frank,
warum hast du in dieser Reihenfolge lackiert?
Ich kenn es nur, das von hellen nach dunkeleren Farbtönen lackiert wird. Jetzt drückt das rot bei einigen deiner Sockel noch durch und es kann dir auch passieren, das sich dein weißes Dach auf einmal rosa färbt.

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 02.06.2015, 21:00 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Hallo Jürgen ;

Die Modelle wurden von der Seite lackiert. So blieben die Dächer relativ unbeschadet. Anschließend wurde zweimal lackiert. Momentan scheint nichts durch und ich hoffe mal, das dies so bleibt. Die Sockel waren teilweise rot, da muss ich dir recht geben, was das Durchscheinen betrifft. Da werde ich noch einmal nachbessern.

Ansonsten habe ich mit der Lackierfolge noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Sind nicht die ersten, die derart entstanden sind :D

Gruß

Frank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 02.06.2015, 22:57 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2007, 00:12
Beiträge: 1956
Hallo frank,

diese "Flotte" ist eine echte Fleißaufgabe. Aber gut sehen sie aus, diese UW´s. Du zeigst uns sicher ein Gruppenfoto, wenn sie fertig sind. Von den Originalen gibt es sowas ja auch.

Gruß Ulrich

_________________
Die Feuerwehr Hameln im Modell


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 02.06.2015, 23:47 
Offline
User

Registriert: 18.03.2009, 15:35
Beiträge: 495
Na da haut der Belmer ja wieder was raus. Frank sehen Top aus.

_________________
"Hier Florian Osnabrück.Kommen sie.."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 03.06.2015, 11:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2007, 20:15
Beiträge: 1784
Moin Frank,

eine SEHR SCHÖNE Flotte stellst Du da auf die Beine.

Da kann ich meinen (leider schon sehr verstaubten) ja direkt unter den "Jugendsünden" einstellen.

Bild Bild

EINEN Verbesserungsvorschlag hätte ich allerdings - wenn nicht schon zu spät..... - als Blaulichter machen sich die Teile von ROCO mit angegossenem Sockel (gibt es flach und rund) optisch deutlich besser. Einfach ein Loch in`s Dach (etwas kleiner als der untere Sockeldurchmesser) und dann von unten mit einem größeren Bohrer etwas ansenken und die Dinger sitzen perfekt.

Bild Bild

Hast Du die Hoch-Lang noch auch im Visier?

Gruß Guido

_________________
erst Lackiert und dann zersägt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 03.06.2015, 11:39 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2896
Hallo Frank,

sehr beeindruckend dein Vorhaben gleich alle Unfallwagen nachzubauen. Die Rohbauten sehen schon richtig super aus. :D

Würde auch so einen nehmen aber ohne Decals. Ich mag diese alten VW T2 Busse.

@Guido, auch dien T2 braucht sich nicht zu verstecken, nur sollte er mal etwas gepflegt werden dann passt das auch wieder. :D

Weiter so.

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 03.06.2015, 17:26 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Vielen Dank für die Kommentare und Anregungen ;

Wenn alles fertig ist, ja dann wird die gesamte Flotte vorgestellt.

Änderung RKL. Das ist schlecht umzusetzen, da die Dächer bereits lackiert wurden. Und da die T2 mittlerweile so etwas wie Goldstaub werden, möchte ich die Zerstörung eines der Modelle nicht riskieren. Da gehe ich für mich den gefundenen Kompromiss ein. Lediglich die RKL werde ich versuchen gegen größere auszuwechseln. Die von Preiser Verwendung gefunden haben wirken doch etaws zu klein :wink:

Ansonsten, abwarten bis die Decals geliefert wurden.

Gruß

Frank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 15:25 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Nach einer schöpferischen Sommerpause :wink: habe ich in den letzten Tagen die Flotte der Unfallwagen weiter vervollständigen können

Das Zwischenergebnis sieht dann so aus

Bild Bild Bild Bild Bild

Bilder der Gesamtflotte folgen, sobald die Feinheiten an den Fahrzeugen (Zusatzscheinwerfer) auch noch angebracht wurden

Gruß

Fran

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 15:29 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2011, 19:32
Beiträge: 2896
Hallo Frank,

der oder die Unfallwagen sehen klasse aus. Die Lackierung und auch die angebrachten Decals passen super zum Gesamteindruck. Allerdings fehlen mir dort die typischen Milchglasscheiben denn so wirkt der Bus wie ein MTW. :(

Sonst alles top

Gruß Johannes

_________________
Viele Grüße aus dem schönen Mittelhessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 16:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 240
Frank Kleinschmidt hat geschrieben:
Die beschriebenen Schritte habe ich bis jetzt zehnmal (Beschaffungsserie 1969) bzw. einmal (1965) wiederholt

Laienfrage: 1969 ist aber nicht das Vorbild-Baujahr, oder? Wenn ja, wär das schlecht, denn das Brekina-Modell stellt den T2b ab 1974 dar.

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 17:20 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Erik Meltzer hat geschrieben:
.....denn das Brekina-Modell stellt den T2b ab 1974 dar.
Hallo Erik ;

der T2b hat die Fahrrichtungsanzeiger direkt unter der Windschutzscheibe. Beim T2a sind diese oberhalb der Stoßstange verbaut gewesen. Die Decals hierfür liegen noch vor mir und werden wie geschrieben noch ergänzend angebracht, ebenso wie die Nebelscheinwerfer und Signalanlage (s. Gihl , Die Fahrzeuge und Löschboote der Feuerwehr Hamburg s. 114 unten und S. 115 oben)

Das Brekina-Modell stellt in der Tat den Typ T2b dar, die Fahrrichtungsanzeiger wurden jedoch von mir abgeschnitten und die Front vor dem Lackieren in diesem Bereich plan geschliffen. Ein Kompromiss, den ich hier einging.

Gruß

Frank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 17:23 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2011, 11:46
Beiträge: 220
Johannes Peter hat geschrieben:
....Allerdings fehlen mir dort die typischen Milchglasscheiben ......
Hallo Johannes ;

Danke für Deine Anregung. In der Tat habe ich dies versäumt. Werde es aber nachbessern und das Endergebnis wie versprochen hier ebenfalls vorstellen. Bis dahin noch ein wenig Geduld :) :roll:

Gruß

Frank

_________________
chrashtender, alles was rot ist und rollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 13.12.2015, 17:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 240
Moin!

Frank Kleinschmidt hat geschrieben:
der T2b hat die Fahrrichtungsanzeiger direkt unter der Windschutzscheibe. Beim T2a sind diese oberhalb der Stoßstange verbaut gewesen. Die Decals hierfür liegen noch vor mir und werden wie geschrieben noch ergänzend angebracht

Da gibt es aber noch ein paar mehr Unterschiede zum 1969er T2a:

- glatte Felgen mit Buckelradkappen vs. gelochte Felgen mit flachen Radkappen (ab 71)
- verbreiterte Radläufe vorn (ab 72) und hinten (ab 71)
- anderer Schiebetürgriff (ab 74)
- Tankklappe versetzt (ab 72) bzw. entfallen (ab 74)
- glatte vs. profilierte Stoßstangen (ab 73)
- größere Rückleuchten, weiter außen (ab 72)
- kleinere Motorklappe, anders profiliert (ab 72)
- größere Lufteinlässe in den hinteren Dachsäulen (ab 72)

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unfallwagen der Feuerwehr Hamburg
BeitragVerfasst: 18.12.2015, 17:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2011, 19:13
Beiträge: 240
Ich hoffe, Du nimmst mir diese Aufzählung nicht übel? Kann nicht anders, als alter Bullifreak ... :roll:

Liebe Grüße, Ermel.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de